• Hallo Admin,


    ich denke, es ist so langsam an der Zeit, mal einen Facebook-Eintrag für Unknowns zu machen.


    Wie wär's?


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • ANZEIGE
  • Hallo,



    warum? ?( Damit nur die coolen Jungs die wirklich frischen Info's mitbekommen? ;)

  • Zitat

    Original von Spielphase
    (...) Warum sollte man sich auf eine erwiesenermassen im Umgang mit Daten sehr "lockere" Webseite einlassen? Was bringt denn das an Vorteilen für diese Webseite?


    Bekanntheitsgrad? :-)
    Nichts gegen Dich, ich habe Dich nur exemplarisch herausgegriffen.


    Ich finde das sehr amüsant, daß Ihr die URL von unknowns für ein so schützenswertes Datum haltet, daß niemand bei Facebook davon erfahren dürfte. Sehr viel mehr würde der FB-Auftritt von UK ja auch nicht enthalten, nehme ich an - eine kurze Beschreibung und den Link hierher.


    Warbear, ich bin Deiner Meinung.
    Und wenn es nur einen einzigen Leser mehr hierher bringt, der Lust hat, mit uns über Spiele zu diskutieren, wäre das nicht schon ein Gewinn?

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Ich selber habe mit Facebook nichts am Hut.


    Was wäre denn der Vorteil/ Sinn/ Grund für so etwas???


    Ich bin etwas verwundert über Deine Aussage - Du als Unternehmensberater müsstest doch eigentlich auch Facebook in Deinem Instrumentarium haben, zumindest aber gut darüber Bescheid wissen.


    Zu Deiner Frage:
    Werbung, Information, Kommunikation, ... - such Dir was aus.
    Ausführliches gibt's mit Sicherheit im Netz (Google, Wikipedia, ...).


    Und last but not least: viele andere Spieleseiten sind dort auch schon vertreten, sogar die so oft als veraltet gescholtene Spielbox-Seite.


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.


  • Genau so sehe ich das auch.
    Auf der Unknowns-Seite stehen 1000x mehr offen zugängliche Infos, als jemals von Facebook selbst "veruntreut" werden könnten.


    Bei Facebook steht es jedem frei, nur so viel von sich preiszugeben, wie er für richtig hält.
    Wer leichtsinnig damit umgeht, ist selber schuld - aber das gilt ja nicht nur für Facebook, sondern für das gesamte Netz - und natürlich auch für Unknowns selbst.


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Warbear


    Ich bin etwas verwundert über Deine Aussage - Du als Unternehmensberater müsstest doch eigentlich auch Facebook in Deinem Instrumentarium haben, zumindest aber gut darüber Bescheid wissen.


    WARUM???? Verstehe ich nicht!


    Zitat


    Zu Deiner Frage:
    Werbung, Information, Kommunikation, ... - such Dir was aus.
    Ausführliches gibt's mit Sicherheit im Netz (Google, Wikipedia, ...).


    Und last but not least: viele andere Spieleseiten sind dort auch schon vertreten, sogar die so oft als veraltet gescholtene Spielbox-Seite.


    .


    Was soll mir bitte Facebook beruflich bringen??? Das ist wohl als Mandatszugang absolut untauglich. Komisch das Leute diese Spielseiten wie Facebook, XING, ... diesbezüglich immer so überschätzen... Ich habe einen XING Account und nutze den so gut wie gar nicht - ist noch ein Relikt aus meinen Anfangszeiten. Lustige Spielerei über alte Weggefährten informiert zu sein - aber sonst einfach mal wertlos für mich. Habe deshalb auch meine Premiummitgliedsschaft gekündigt.


    Ich sehe für mich beruflich/ persönlich keine Veranlassung einen Facebook Account zu generieren. Ich muß auch zugeben, dass mir Facebook irgendwie unsympathisch ist - Bauchgefühl. Erstaunlicherweise ist auch in meinem Umfeld so gut wie kein Facebook-Jünger.


    Also: Keine Ahnung wie FB dahingehend funktioniert. Aber wenn es jemanden gibt, der dort gerne für unknowns.de Werbung machen möchte - nur zu...


    Danke auf jeden Fall noch einmal für diesen Hinweis...


    Das erinnert mich daran, dass ich diesen Facebook Film mal anschauen wollte...

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Original von Sankt Peter


    WARUM???? Verstehe ich nicht!


    Ich kenne natürlich Deinen Kundenkreis nicht, aber ich denke, Du solltest immer beurteilen können, ob und wie im Einzelfall für Deine Kunden eine Präsenz bei Facebook von Vorteil sein könnte.
    Ich will Dir aber nicht dreinreden, das ist natürlich total Deine Sache.



    Du bist offenbar bezüglich Social Networks schon ziemlich negativ besetzt - keine Sorge, ich werde nicht versuchen, Dich von Facebook (oder ähnlichem) zu überzeugen.
    In einem Punkt muß ich Dir allerdings recht geben: so wie Du XING verwendet hast, so bringt's natürlich wirklich nichts ...


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Zitat

    Original von Warbear
    Ich kenne natürlich Deinen Kundenkreis nicht, aber ich denke, Du solltest immer beurteilen können, ob und wie im Einzelfall für Deine Kunden eine Präsenz bei Facebook von Vorteil sein könnte.
    Ich will Dir aber nicht dreinreden, das ist natürlich total Deine Sache.
    .


    Hallo Warbear,


    ohne ins Detail zu gehen, aber ich berate mittlere und größere Mittelständler betriebswirtschaftlich. Ich bin kein Marketing-, Strategie- oder wie auch immer Berater. Ich komme meist in die Unternehmen, wenn es einen unangenehmen Anlass gibt (Restrukturierung, Sanierung, ...). Ich stelle mir gerade vor, wie ich in einer Bankenrunde, bei der es um Prolongationen und Neukreditierungen geht die Maßnahme "Facebook Account anlegen" vorstelle...

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Auch wenn inzwischen die Diskussion anderweitig läuft.... ;)


    bis auf Werbezwecke finde ich persönlich Facebook auch "grausig" (aus datenschutz und persönlichen Gründen) und nutze meinen Account inzwischen auch nicht mehr. Hat ja nicht von ungefähr den "BigBrotherAward" erhalten!


    Also: Ich brauch's nicht!


    Grüße
    Tom13

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Ich muß auch zugeben, dass mir Facebook irgendwie unsympathisch ist - Bauchgefühl.


    Geht mir auch so :peace:


    Zitat

    Original von Sankt Peter


    Das erinnert mich daran, dass ich diesen Facebook Film mal anschauen wollte...


    Danach mochte ich FB gleich noch weniger :-)

  • Zitat

    Original von f-p-p-m



    Danach mochte ich FB gleich noch weniger :-)


    Ja? ich habe mir danach erstmals einen Account angelegt um zu sehen was da überhaupt so alles passiert und wie das funktioniert. Davor hatte ich keinerlei Interesse daran. Mich hat der Film erst richtig neugierig gemacht.


    Drei Monate später nun muss ich sagen dass es mir nicht weh getan hat. Es ist zwar nicht unverzichtbar, aber ich nutze es, mit vernünftigen Privatsphären-Einstellungen, sehr gerne, und habe dadurch einige eingeschlafene Kontakte wieder aufleben lassen können.


    Die ausnahmslose Verweigerung/Ablehnung/Kritik kann ich hingegen nicht so ganz verstehen - es ist, wie so vieles im Leben, Fluch & Segen zu gleich. Und ich bin eh der Ansicht dass fast alles, eine gewisse differenzierte Sichtweise vorausgesetzt, nicht per se verteufelt oder bedenkenlos bejubelt werden kann.

    Status 12M12S 2020: 10M17S

    (TippiToppi, Kuhhandel, Oriflamme, Soviet Kitchen, Spicy, Junk Art, Kick Ass, Ulm, Imperial, Das Grimoire des Wahnsinns, Draftosaurus, Just One, Werwörter, Anno 1800, Switch & Signal, Paris - Stadt der Lichter, Greenville 1989)

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    2020: 17 | 2019: 15 | 2018: 8 | 2017: 6 | 2016: 6 | 2015: 12 | 2014: 12 | 2013: 15 | 2012: 20

    3 Mal editiert, zuletzt von Elektro ()

  • Ich verstehe ja auch die Argumente, die gegen FaceBook sprechen.
    Wie Warbear dargelegt hat, ist das aber eher eine Frage, wie man die Plattform nutzt, als eine grundsätzliche.
    Warum es weniger "gefährlich" sein sollte, z.B. seine Heimatstadt auf Unknowns anzugeben, als bei FaceBook, erschließt sich mir nicht - ich sehe Nuancen, aber keinen grundsätzlichen Unterschied.

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Elektro


    Die ausnahmslose Verweigerung/Ablehnung/Kritik kann ich hingegen nicht so ganz verstehen - es ist, wie so vieles im Leben, Fluch & Segen zu gleich. Und ich bin eh der Ansicht dass fast alles, eine gewisse differenzierte Sichtweise vorausgesetzt, nicht per se verteufelt oder bedenkenlos bejubelt werden kann.


    Ich habe nichts gegen FB, aber auch nichts dafür.
    Ich brauche es nicht und nutze es daher auch nicht.
    Sollte der unwahrscheinliche Fall eintreten, daß ich FB brauche, dann werde ich es auch nutzen.
    Mir geht es dabei nicht um den Schutz meiner Daten (die bekommt jeder der sie haben will auch gern von mir persönlich, sooo geheim bin ich nicht) sondern einzig und allein darum, daß ich es halt nicht brauche.

  • Zitat

    Warum es weniger "gefährlich" sein sollte, z.B. seine Heimatstadt auf Unknowns anzugeben, als bei FaceBook, erschließt sich mir nicht - ich sehe Nuancen, aber keinen grundsätzlichen Unterschied.


    Den sehe ich sehr wohl: Wenn ich bei unknowns die Heimatstadt angebe, wird dies nicht automatisch mit sämtlichen Vorlieben, Hobbys, Freunden, Bekannten, "Findichgut"-Seiten, Schullaufbahnen, Studienkollegen, Emailkontakten, Fotos, Videos, Einkaufs- und Chatverhalten verknüpft....
    ... da spielen übrigens auch die diversen "Privatsphären-Einstellungen" bei FB so gut wie keine Rolle - was da im Hintergrund verknüpft wird weiß nur der große FB....


    Bei unknowns bleibe ich tatsächlich weitgehendst "unknown" - und so sollte das auch sein, wenn man sich im Internet an Plattformen oder Diskussionen beteiligt... Amen ;)


    DARUM bin ich extrem skeptisch, was FB/Sozailnetworks betrifft!


    datenschützende Grüße,
    Tom13

  • Zitat

    Original von f-p-p-m
    Sollte der unwahrscheinliche Fall eintreten, daß ich FB brauche, dann werde ich es auch nutzen.


    Wer braucht schon das Internet? :-)


    Scherz beiseite - meine Anmerkung im letzten Absatz war nicht direkt auf dich gemünzt, sondern ich war überrascht wie die Haltung gegenüber FB hier im Gros aussieht (nicht wertend gemeint). Ich finde es eigentlich sogar ganz rühmlich, dass sich einige bewusst (und aus guten persönlichen Gründen) davon fernhalten. Ich stehe neuen Dingen auch gernerell sehr skeptisch gegenüber (fragt mal meine Freundin, wenn sie mal wieder ein neues Rezept ausprobiert!!), so geschehen auch bei FB, lasse mich aber auch gerne (bzw. manchmal auch nur mit Wiederwillen ;) von Dingen überzeugen.

    Status 12M12S 2020: 10M17S

    (TippiToppi, Kuhhandel, Oriflamme, Soviet Kitchen, Spicy, Junk Art, Kick Ass, Ulm, Imperial, Das Grimoire des Wahnsinns, Draftosaurus, Just One, Werwörter, Anno 1800, Switch & Signal, Paris - Stadt der Lichter, Greenville 1989)

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    2020: 17 | 2019: 15 | 2018: 8 | 2017: 6 | 2016: 6 | 2015: 12 | 2014: 12 | 2013: 15 | 2012: 20

  • Zitat

    Original von Tom13
    (...) Den sehe ich sehr wohl: Wenn ich bei unknowns die Heimatstadt angebe, wird dies nicht automatisch mit sämtlichen Vorlieben, Hobbys, Freunden, Bekannten, "Findichgut"-Seiten, Schullaufbahnen, Studienkollegen, Emailkontakten, Fotos, Videos, Einkaufs- und Chatverhalten verknüpft.... (...)


    Das alles wird ja nur verknüpft, wenn DU es bei Facebook angibst. Mußt Du ja nicht.


    Im übrigen ist das vermutlich sowieso über Deine eMail-Adresse verknüpft, oder hast Du eine ganz eigene eMail-Adresse nur für Unknowns angelegt?
    Dann hast Du allerdings wirklich alles richtig gemacht - falls Du die nicht weiterleitest...

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Zitat

    Original von Tom13
    Bei unknowns bleibe ich tatsächlich weitgehendst "unknown" - und so sollte das auch sein, wenn man sich im Internet an Plattformen oder Diskussionen beteiligt... Amen ;)


    Warum? Jede Meinungsäusserung, egal wo und wann, kommt doch von einer Person und wenn die in anderen Lebenslagen nicht zu ihrer Meinung steht, dann ist die Meinung eigentlich egal und wertlos, oder? Wenn man es so hält, dass man alles, was man irgendwo gesagt und geschrieben hat, auch jedem (im entsprechenden Kontext) so ins Gesicht sagen kann, lebt man arg entspannt - ich zumindest.


    Cu / Ralf

    "Things fall apart; the centre cannot hold; Mere anarchy is loosed upon the world.", The Second Coming by W. B. Yeats

  • Zitat

    Original von Elektro
    Scherz beiseite - meine Anmerkung im letzten Absatz war nicht direkt auf dich gemünzt......


    Habe ich auch nicht so aufgefasst :blumen:


    Aber es war eine gute Gelegenheit meine Meinung kund zu tun 8-)

  • @ Ravn: Da sträubt sich Vieles in mir! Warum muss die ganze Welt alles (!) von mir aus allen (!) Lebenslagen wissen? Dieses Wissen wird übrigens (nicht nur von FB) systematisch gesammelt und meistbietend weiterverkauft (Online-Shops, Werbeagenturen, Versicherungen, Banken,.... ).
    Dies fängt bei "zuletzt besuchte Seiten" an, geht über "Wunsch- Kauf- und Zuletzt-angesehen-Listen" bei Online-Shops weiter und endet in der totalen Durchsichtigkeit sozialer Netzwerke.


    Sternenfahrer:
    Schon klar! Aber Millionen von Nutzern verknüpfen eben ihr gänzliches Leben mit allen... und wundern sich dann früher oder später über die Folgen. Mir ging es hier nur um die Frage, warum ICH FB nicht nutze und nicht brauche.
    Meine (übrigens tatsächlich schnell austauschbare) Email bei unknowns ist wenigsten nicht direkt sichtbar und... unknowns liest nicht so nebenbei meine Kontakte aus oder drängt mir fingierte "Find-ich-gut-Buttons-auf", mit deren Hilfe ich ebenfalls per Klick sämtliche Kontakte in die Welt streue...


    Ich weiß, das Ganze klingt für den einen oder anderen sehr übertrieben (Brave New World, 1984). Aber machen wir uns nichts vor: die Kenntnis über die Gewohnheiten einer großen Masse bis ins letzte Detail ist nicht nur für die Werbung höchst interessant...


    Hier noch ein Fakt von mir (fast) unvernetzt: Bin nebenher Multimediaberater und Datenschutzbeauftragter und habe schon viele Missbrauchsfälle in SN mitverfolgen können - deshalb meine berechtigten Bedenken.


    Grüße,
    Tom13


    PS: das Ganze hat natürlich weniger mit einer evtl. Werbebotschaft FÜR unknowns.de zu tun.... ;)

  • Zitat


    Auf der Unknowns-Seite stehen 1000x mehr offen zugängliche Infos, als jemals von Facebook selbst "veruntreut" werden könnten.


    Das ist in der Tat das sehr erheiternde an dieser Diskussion.


    Atti

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Attila


    Das ist in der Tat das sehr erheiternde an dieser Diskussion.


    Atti


    +1


    Allein die Tatsache, dass hier die Pseudonyme von anderen Seiten ...

  • Zitat

    Allein die Tatsache, dass hier die Pseudonyme von anderen Seiten ...


    Stimmt! - Aber wohlgemerkt alles Seiten "nur" zum Thema Spiele.... ;)

  • Zitat

    Original von Tom13


    Stimmt! - Aber wohlgemerkt alles Seiten "nur" zum Thema Spiele.... ;)


    Spiele ist doch genau das Thema, um das es hier geht, oder nicht? :denk:


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Jetzt, wo Du's erwähnst... ich glaube Du hast recht! ;)
    Die Vielschichtigkeit der Threads ist doch jedesmal recht witzig...


    Also:
    FB als Werbetrommel für UNKN kann bestimmt nicht falsch sein.
    FB als UNKN-Ersatz würde ich persönlich ablehnen.
    FB zu privaten Zwecken sollte iin meinen Augen sehr wohl kritisch betrachtet und mit Vorsicht genutzt werden.


    Wär' das so OK?


    Grüße
    Tom13

  • Zitat

    Original von Herbert


    +1


    Allein die Tatsache, dass hier die Pseudonyme von anderen Seiten ...


    Der kleine, aber feine Unterschied besteht meiner Ansicht nach darin, dass bei unknowns niemand verpflichtet ist, seinen Klarnamen anzugeben. Folglich lassen sich alle geposteten Meinungen und sonstigen Informationen zwar zum Alias, aber nicht zwangsläufig zum dahintersteckenden Individuum zurückverfolgen. Zudem entscheidet ein jeder bewusst bei jeder einzelnen Information, die er angibt, im vollen Wissen, dass diese dem ganzen Internet frei zugänglich ist und eine Profilierung potentiell vereinfacht.


    Bei Facebook liest man demgegenüber ständig von irreführenden Privacy-Einstellungen, die eben dazu führen, dass der vom User eigentlich angestrebte Schutzgrad von angegebenen Informationen in vielen Fällen eben nicht erreicht wird. Würde das idiotensicher funktionieren, so dass Informationen, die nur einem ausgewählten Freundeskreis zugänglich sein sollen, auch ausschließlich diesem zugänglich sind, so wäre Facebook sicher weniger in der Kritik und zugleich aber auch weniger attraktiv für Werbetreibende. Vom automatischen Erheben (Adressbücher!), Vernetzen und dauerhaften Speichern von Infos, ohne dass man hier irgendetwas wieder aus den Fängen der Daten-Krake befreien könnte, einmal ganz abgesehen.


    Und zudem geht es mir da wie Sankt Peter: Ich erkenne nicht, welchen Mehrwert mir Facebook bringen sollte (Arbeitspausen kriege ich auch bei unknowns bestens gefüllt), und sehe demgegenüber nicht wenige kritische Punkte, die für mich klar überwiegen. Nichtsdestotrotz ist der Social-Network-Film übrigens sehr empfehlenswert.


    Und ich frage mich schließlich, ob die Herangehensweise "Facebook für Privatgebrauch ist sehr kritisch zu sehen, aber bei Facebook Werbung machen, um Privatnutzer von Facebook zu unknowns zu locken, ist ok, auch wenn ich Facebook dadurch für andere Privatnutzer via Netzwerkeffekt marginal attraktiver mache und damit zu Facebooks Allmacht ein klitzekleines bisschen beitrage" nicht ein wenig widersprüchlich ist.

  • Zitat

    Original von Sternenfahrer
    Vollkommene Zustimmung.


    +1


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • @ LemuelG: Vollste Zustimmung!


    Zitat

    Und ich frage mich schließlich, ob die Herangehensweise "Facebook für Privatgebrauch ist sehr kritisch zu sehen, aber bei Facebook Werbung machen, um Privatnutzer von Facebook zu unknowns zu locken, ist ok, auch wenn ich Facebook dadurch für andere Privatnutzer via Netzwerkeffekt marginal attraktiver mache und damit zu Facebooks Allmacht ein klitzekleines bisschen beitrage" nicht ein wenig widersprüchlich ist.


    Ist es in der Tat... andererseits: die Be-Werbung potentieller Spieler, die sowieso schon ihre Privatsphäre der Menschheit in FB mitteilen, hin zu einer "seriösen" Spieleseite wie UNKN kann nicht wirklich gänzlich falsch sein, oder? ;)

  • ANZEIGE
  • [quote]
    Der kleine, aber feine Unterschied besteht meiner Ansicht nach darin, dass bei unknowns niemand verpflichtet ist, seinen Klarnamen anzugeben.]/quote]


    Dazu ist man bei FB doch genausowenig verpflichtet. Zumindest kontrolliert das kein Mensch. Ich kenne soviele Leute die auf FB unter einem Pseudonym unterwegs sind, was natürluch total sinnig ist, denn man findet die ja niemals, es sei denn man kennt das Pseudonym - und das ist ja irgendwie nicht Sinn der Sache.
    Aber wenn die Leute dran spass haben - sei's drum.


    FB als ersatz für Unknowns kann ich mir jetzt auch nicht vorstellen, aber dafür ist es auch nicht gedacht.


    Das FB immer mal wieder "kleinere" Datenlecks aufweisst mag ja sein, aber wie kommst man zu der annahme das Unknowns in irgendeiner weise sicherer wäre? - Das ist mit an sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht der Fall. Unknowns würde vermutlich einem ernsthaften Angriff nicht 12 Sekunden standhalten und die FB Server stehen mit sicherheit unter Dauerfeuer in dieser Beziehung. So oder so, muss man sich Gedanken darüber machen welche Daten man von sich wo preisgibt. Bei FB genauso wie bei Unknown und auch im Spackenforum77.


    Ich muss aber zugeben das ich einen wirklichen Nutzen von FB noch nicht entdecken konnte. Es ist ganz unterhaltsam zu sehen was die anderen Leute so schreiben, aber das ist alles auf ganz flachem Niveau. Echte Diskussionen sind irgendwie nicht möglich bzw. nicht gewünscht. EInfach nur "guck mal hier" und "schau mal da" und "hab ich neulich gefunden" ... nett, aber kein Vergleich zu einem richtigen Forum wie hier.
    Teilweise kann es auch nervig werden, wenn die Leute anfangen typische Spackenposts zu schreiben. "Bin gerade auf dem Klo". "Hab einen abgeseilt". "Jetzt ziehe ich die Hose hoch" usw. - alles schon dagewesen. Sicher, man kann diese Leute dann rausschmeissen (für sich) aber der Anteil ein Postings die weder unterhaltsam noch informativ noch interessant (für mich) sind ist schon enorm hoch.
    Das ist die Krux an der ganzen Sache. Community-Foren haben dagegen einen ziemlich hohen Anteil an unterhaltsamen/informativen/interessanten Beiträgen.


    Atti

  • ich würde die Facebook seite von Unknows jedenfalls unterstützen bin selbst bei Facebook. Und würde dann auch Werbung für Unknows machen.


    lg
    suse

  • Was ist eigentlich damit: http://www.rechtsindex.de/inte…ebook-gefaellt-mir-button


    So ganz unstrittig scheint der Button ja nicht zu sein, wenn da Daten des FB Nutzers mit übertragen werden - oder?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Original von Sternenfahrer
    Hab's eingerichtet, sucht mal nach "unknowns".


    konnte es nicht finden. Hast du eine Logo hinzugefügt? Weil sonst gibts einfach viele Seiten die
    "unknowns" heißen aber die richtige zu finden wird schwirig.

  • ANZEIGE