Studentinnen suchen leidenschaftliche Brettspieler

  • Hallo,


    Ich wurde von zwei Studentinnen interviewt. Sie planen, im Rahmen ihrer Diplomarbeit ein Gesellschaftsspiel zu gestalten. Im Moment suchen sie leidenschaftliche Brettspieler, die bereit sind, einen Fragebogen auszufüllen. Ich habe ihnen versprochen, ihre Anfrage in Spielekreisen bekannt zu machen. Deswegen dieses Posting.


    Grüße
    Sebastian


    -------------------
    Liebe leidenschaftliche Spieler,

    im Rahmen unserer Diplomarbeit führen wir eine Befragung durch und würden uns über zahlreiche Beteiligung freuen.


    Wir werden ein Gesellschaftsspiel gestalten und kommen aus den Bereichen Produkt- und Kommunikations-Design. Das Spiel soll für ökologische Themen sensibilisieren und darf auf keinen Fall langweilen. Um uns nun ein Bild über die Szenen, Spiele und ihre Besonderheiten zu machen, brauchen wir Ihre Hilfe.


    Diese Befragung dreht sich nicht ausschließlich um Brettspiele. Unserer Meinung nach zählen, Kegeln, blinde Kuh, Verstecken, Golfen, Fußball und Theater auch zum Thema Spiel. Nicht zu vergessen ist natürlich auch das Liebesspiel, nur falls jemand der Meinung ist, er wäre kein leidenschaftlicher Spieler:-) .


    Bitte senden Sie Ihre Antworten per mail an folgende Adresse: diplom-egelhof-lipowicz@gmx.de Es wäre auch super, wenn Sie den Fragebogen an Freunde weiter leiten könnten und wir die Antworten bis zum 30.06.2011 erhalten.


    Vielen Dank
    Ulla & Kinga


    PS: Wir werden die Fragebögen anonymisieren. Sie brauchen keine Angst zu haben. Es wird nichts über Facebook veröffentlichen:-).


    -------------------
    Im ersten Teil gibt es Fragen zur Person, bitte löschen Sie das nicht Zutreffende einfach


    Alter:
    10-19
    20-29
    30-39
    40-49
    50-59
    60-69


    Geschlecht:
    weiblich
    männlich


    Berufliche Situation:
    Schüler
    Student
    berufstätig
    arbeitslos
    Rentner


    Fachrichtung oder Beruf:


    -------------------
    (Folgende Frage bitte beantworten)


    1. Warum spielen Sie gerne?


    2. Wie regelmäßig spielen Sie?


    3. Was ist Ihr Lieblingsspiel?


    4. Erzählen Sie uns von einem tollen Spiel und was hat Sie daran fasziniert?


    5. Was ist für Sie ein gelungener Spielabend/-zeit?


    6. Was macht für Sie ein gutes Spiel aus?


    7. Was war kein schönes Spiel – hatten Sie schon mal einen „schlechten“ Spielabend /-zeit und warum?


    8. Kennen Sie Lernspiele und was hälften Sie davon? Kennen Sie ein Lernspiel für Erwachsene, das Sie gut finden und warum finden Sie es gut?


    9. Kennen Sie Spiele aus dem ökologischen Bereich (Material oder Thema) und was halten Sie davon?


    10. Wenn man Spiele in 3 Bereichen beurteilt und zwar Geschicklichkeit, Strategie und Zufall –
    wie würde für Sie ein gutes Spiel von der Gewichtung der Bereiche aussehen?

    (z.B.: Mehr Geschicklichkeit, weniger Strategie, kein Zufall)


    11. Wenn es eine Bezeichnung für einen Spielertyp gäbe – welcher Spielertyp wären Sie?
    (eiskalter Abzocker oder biertrinkender Späßchen Macher) Sie können auch einen Namen für Sie erfinden.


    12. Wie wichtig ist das Gewinnen und der Wettbewerb im Spiel?


    13. Wann gerät Ihr Blut in Wallung, wenn Sie spielen?


    14. Warum spielen Sie immer wieder?


    15. Was halten Sie von den Spielanleitungen? Was ist für Sie eine gute Spielanleitung, was eine schlechte?


    16. Wie beurteilen Sie Spiele als Medium für politische Themen?
    (Spielspaß versus Gesellschaftserziehung)


    17. Wie wichtig ist die Gestaltung? z.B. Verpackung? Titel? Brett? Figuren? und anderes Material? Was sollte bei der Gestaltung beachtet werden?


    18. Kennen Sie 3D-Spiele? Wenn ja welche?
    (Hier können auch Kinderspiele genannt werden)


    19. Kennen Sie überdimensionale Spiele? Wenn ja welche?


    20. Sagt Ihnen der Begriff Street Games etwas? Wenn ja welche Spiele aus dieser Szene kennst Sie?


    21. Bei welchen Spielen, muss man körperlich aktiv werden und was ist deren Reiz?


    22. Welchen Event/Treff/Messe darf ich als leidenschaftlicher Spieler nicht verpassen?

  • ANZEIGE
  • war zwar ganz schön viel, was die wissen wollten...aber erledigt.


    Weiß ja wie abhängig man von solchen Freiwilligen bei einer Diplomarbeit ist.

    Menschen hören nicht auf zu spielen, weil sie zu alt werden
    -
    Sie werden alt, weil sie aufhören zu spielen.

  • Hehe,



    Ach kommt, ihr konnte euch gerde noch zurückhalten nicht einfach blind ein "Hier hier, ich. Hier, ich!" zu antworten ...


    :-)


    Atti

  • Wenigstens eine kleine Danke-Mail seitens der Initiatorinnen wäre angemessen - echt schwach, dass sich da keiner zurückmeldet. :down:

    Einmal editiert, zuletzt von jaya ()

  • ANZEIGE
  • Liebe Fragenbeantworter,
    vielen Dank für eure tollen Antworten. Bitte verzeiht uns, wenn wir uns nicht immer sofort gemeldet haben. Wir haben zu Zeit sehr viel zu tun und gehen neben unserem Diplom auch noch auslastenden beruflichen Tätigkeiten nach, die es uns nicht immer erlauben sofort zu reagieren. :aufgeb:


    Falls Ihr an dem Ergebnis unserer Arbeit interessiert seid, werden wir euch zu unserer Präsentation im Dezember diesen Jahres gerne einladen :-)


    liebe Grüße
    Kinga & Ulla

  • Zitat

    Original von Sternenfahrer
    Bin ich der einzige, der bei der Überschrift "Studentinnen suchen leidenschaftliche..." schmunzeln mußte und an Spam dachte? :-)


    Ich muss mehr unter Menschen ... ich dachte allen ernstes zuerst an ein satirisches Spiel ... :sos:

  • ANZEIGE