Neues Paketformat bei DHL

Bitte bewerte: Die Insel der Katzen
Online spielen? Schau hier: KLICK
  • Wir haben im Rahmen vom MathTrade ja schon über die verschiedenen Versandoptionen gesprochen.


    Jetzt gibt es von DHL ein neues Paketformat:
    max 60x30x15 und bis 2kg für 4,90€
    Vorteil: Der schnelle und zuverlässige Versand per DHL; aber leider immer noch etwas teurer als Hermes.

  • ANZEIGE
  • Das "Mini"-Paket gibt es aber nur online, und nicht in den Filialen und wenn ich das richtig verstehe, entspricht es einem DHL-Päckchen (online für 3,90€) mit Nachweis (+1€), mit dem Unterschied, dass das Päckchen mit Nachweis nur bis 25,-€, das "Mini"-Paket aber bis 500€ versichert ist.

  • Eigentlich gibt es das schon ziemlich lange. Wie lange genau kann ich nicht sagen.
    Allerdings ist es nur online erhältlich. Aber es steht dort deutlich, dass DHL bei Verlust oder Beschädigung bis zu 500 € erstattet.

  • Zitat

    Original von stmountain
    Nur wenn sie zu groß für die Packstation sind.


    Ich muss ja sagen, ich bin ein wenig verärgert über den "Packstationenservice".


    Ich bestell etwas an meine Packstation:
    -> Packstation voll
    -> nach einem weiteren Tag, darf ich es dann in der Filiale abholen (bescheidene Öffnungszeiten)
    -> In der Filiale muss ich meine Packstation Karte UND meinen Perso vorzeigen - damit man auch ja sicherstellt, dass ICH es bin
    (d.h. kein anderer darf das Paket abholen? In Kombination mit den Öffnungszeiten ein Problem für mich)
    -> Nach der nervigen Registrierung die dem PostIdentverfahren gleicht habe ich alle Nachteile (außer die zusätzlichen Kosten) des PostIdentverfahrens, ohne auch dessen Vorteile zu haben (bspw. FSK18 Spiele bestellen können).


    Im Gegensatz dazu hätte ich es einfach zu mir nach Hause bestellen können, es hätte jemand anderes annehmen können (Nachbarn bspw.) und ich wäre auch nicht nach Personalien gefragt worden.


    Ich bin also schwer beeindruckt ;)

  • Wieso Du persönlich? Du kannst doch einer anderen Person eine Vollmacht ausstellen. Auf den Seiten der Deutschen Post gibt es sogar eine Vorlage für eine solche Vollmacht.
    Meine Freundin hat z.B. eine zeitlich unbegrenzt gültige Vollmacht, für mich Pakete und Briefsendungen bei der Post abzuholen...


    Wo ich dir allerdings zustimmen muss: Was wirklich nervt ist die Anlieferung in eine Filiale, falls "meine" Packstation voll ist - dass in ca. 5 Minuten Fahrzeit Entfernung noch 3 weitere Packstationen sind, wird dabei scheinbar total ignoriert. In den 2 Jahren, die ich in München lebe, habe ich es gerade 2 Mal erlebt, dass ich mein Paket aus einer anderen Packstation abholen durfte - sonst immer aus der Filiale.
    In Bremen dagegen war es üblich, dass ich dann eine der anderen Packstationen angefahren bin, falls "meine" schon voll war...

  • Zitat

    Original von [Tom]
    Wo ich dir allerdings zustimmen muss: Was wirklich nervt ist die Anlieferung in eine Filiale, falls "meine" Packstation voll ist - dass in ca. 5 Minuten Fahrzeit Entfernung noch 3 weitere Packstationen sind, wird dabei scheinbar total ignoriert.


    Ich will dich oder andere hier nicht angreifen, aber ihr habt offenbar keinerlei Ahnung von dem, was der Fahrer am Tag machen muss. Ich bin selbst ca. 3 Jahre gefahren und kann dir sagen das ich NIEMALS auf die Idee gekommen wäre, Umwege in kauf zu nehmen, ganz im Gegenteil. Es ist wahrscheinlich einer der streßigsten Jobs überhaupt, weil du keine einzige Sekunde übrig hast, es sei denn du möchtest noch später nach hause.


    Beim DHL ist zwar noch alles ein wenig lockerer, aber nicht viel anders als bei anderen Firmen. Wenn du am Tag 100-130 Kunden anfahren musst (und das ist je nach Arbeitsplatz bei weitem nicht alles), kannst du 1 Std. pro 15 Kunden rechnen (was auch bedeutet das du ständig auf zack bist und nicht vor dir hintrottest), das macht dann locker 7-8 Std. ohne die Hin/Rückfahrt zum Depot, Abholaufträge, ein/ausladen etc. mit einzuberechnen. Von Terminen und Öffnungszeiten wollen wir erst garnicht anfangen.


    Bei uns gab es Tage (völlige Ausnahmen mal aussen vor), an denen wir erst um 18-19Uhr zuhause waren, wobei wir um 5:30Uhr angefangen haben! Das sind Dinge, über die man wahrlich nicht nachdenken will, schon garnicht wenn man den Verdienst miteinbezieht...


    Das ist wie gesagt nicht böse gemeint, da es die meisten einfach nicht wissen, aber seid euch sicher, das euer Bote mehr als genug Arbeit hat. Wenn ihr das nächste mal euren Boten seht, denkt lieber dran, was für eine arme Sau er eigentlich ist.

  • Zitat

    Original von H8Man
    Das ist wie gesagt nicht böse gemeint, da es die meisten einfach nicht wissen, aber seid euch sicher, das euer Bote mehr als genug Arbeit hat. Wenn ihr das nächste mal euren Boten seht, denkt lieber dran, was für eine arme Sau er eigentlich ist.


    Wer kritisiert denn den Boten?
    Ich kritisiere das System und wie ich dein Posting so lese, denke ich, dass du das auch tust ;)

  • ANZEIGE
  • Mich erinnert die Diskussion an die Zeitgenossen, die auf ihr Smartphone starren, das, kaum größer als ihre Handfläche, nicht nur weltweit jedwede Telefonnummer in annehmbarer Sprachqualität anwählen kann (und das funktioniert auch aus fahrenden Zügen heraus), sondern auch noch einen GPS-Empfänger integriert hat, eMails empfangen kann, einen Internetbrowser besitzt und was-weiß-ich-noch-alles, und eben jener Zeitgenosse flucht, weil es länger als ein paar Sekunden dauert, ein Video auf sein Telefon zu laden... :read:


    Wenn Ihr alle so alt wärt wie ich, dann wüßtet Ihr erst, wie gut heutzutage alles funktioniert! :-)


    Immerhin werdet Ihr per SMS über das Paket in der Filiale informiert.
    Zu meiner Zeit hat man nach Wochen dem Versender hinterher telefoniert, der dann herausfand, daß das Paket einfach wieder zurückgeschickt wurde. Ohne Information an mich...

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

    Einmal editiert, zuletzt von Sternenfahrer ()

  • @ Tyrfing
    Es liegt meistens am System, aber in der heutigen Zeit eine Arbeit zu finden, bei der man nicht ausgenutzt (bzw. bis zum letzten ausgequetscht) wird, ist fast unmöglich und gerade in diesen Bereichen gibt es soviele Unglaublichkeiten, das es schlicht unglaublich ist. ;)


    Der 2. Satz des Zitats meines letzten Posts, liest sich für mich so, als würde der Zusteller sich nicht einmal bemühen das Paket zum nächsten Kasten zu bringen, der "nur" 5 Min. entfernt ist. Weiter will ich das auch garnicht ausführen, aber 5 Min. sind verdammt viel Zeit in der Branche.


    Nebenbei: Die Packstation ist für den Zusteller auch extrem nervig, wenn sich mal wieder die falsche Klappe öffnet oder das Paket nicht passt etc.. Habe da schon so einiges mitbekommen/gehört.


    Wenn man das ganze mal aus ähnlichen Augen betrachtet wie Sternenfahrer, dann sieht man wie faul und bequem die Menschen geworden sind, das man sich über so etwas ärgern kann. (Mir ist schon klar, das nicht nur der Zusteller Arbeitet)

  • ANZEIGE