Neuerscheinungen vor Essen

Bitte bewerte: Red Rising
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • So, was denkt Ihr denn von folgenden Spielen:


    • 1830 (Lookout Games Neuauflage, dt.)
      Eigentlich ja ein MUST HAVE, allerdings habe ich die Originalausgabe von Avalon Hill.
      Brauche ich da die dt. Ausgabe nochmal?


    • Boots on the Ground
      Ich finde das sehr interessant; mit der XBox machen mir solche Spiele sehr viel Spaß (z.B. GRAW). Aber als Brettspiel?
    • Hegemonia
      Man erfährt so wenig darüber. Weiß jemand mehr?


    • Palenque
      Das wenige, was im Z-Man-Newsletter darüber steht, hat zumindest meine Neugier geweckt.
    • Roter November Revised
      Ich gebe zu, bei der ersten Auflage hat mich die doch lieblose Aufmachung abgeschreckt. Vielleicht schlage ich diesmal zu.


    • Ventura
      War ja heiß erwartet, aber das Regelwerk scheint nicht besonders aufregend. Geht das nur mir so?

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

    Einmal editiert, zuletzt von Sternenfahrer ()

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Sternenfahrer
    1830 (Lookout Games Neuauflage, dt.)
    Eigentlich ja ein MUST HAVE, allerdings habe ich die Originalausgabe von Avalon Hill.
    Brauche ich da die dt. Ausgabe nochmal?


    Das mit dem Must Have sehe ich genauso und da ich die Originalausgabe nicht habe... ansonsten würde ich es nur vom Material und wieoft ich es spiele abhängig machen. Im wesentlichen also "lohnt sich eine schickere Ausgabe?"


    Zitat

    Original von Sternenfahrer
    Roter November Revised


    Mich hat das völlig chaotische Spiel abgeschreckt, also solange es nicht im Kern ein anderes Spiel ist... kein Interesse.


    Zitat

    Original von Sternenfahrer

    • Boots on the Ground
    • Hegemonia
    • Palenque
    • Ventura


    Kenne ich allesamt nicht, noch habe ich mich bisher eingelesen... sorry.

  • Hallo,


    Zitat

    Original von Tyrfing


    Das mit dem Must Have sehe ich genauso und da ich die Originalausgabe nicht habe... ansonsten würde ich es nur vom Material und wieoft ich es spiele abhängig machen. Im wesentlichen also "lohnt sich eine schickere Ausgabe?"


    ähm, nicht ganz. Wenn ich das richtig verstanden habe, sind in der Ausgabe einige der damals erschienenden Erweiterungen sowei ein weiterer Spielplan enthalten.

  • Okay, das war blöd von mir.
    Ich habe implizit von einer reinen Neuauflage ausgegangen und hab mich garnicht darüber informiert, was die aktuelle Version beeinhalten soll...


    Wobei der Grundüberlegung natürlich trotzdem Gültigkeit hat, aber wohl nichts neues für dich ist. :-)


    Da ich nicht viel neues anzubieten habe an Informationen bin ich besser mal ruhig, bevor noch jemand meint, ich hätte Ahnung von dem was ich sage und aus meiner Annahme eine Aussage macht...

  • Zitat

    Original von Sternenfahrer
    So, was denkt Ihr denn von folgenden Spielen:


    1830 (Lookout Games Neuauflage, dt.)
    Eigentlich ja ein MUST HAVE, allerdings habe ich die Originalausgabe von Avalon Hill.
    Brauche ich da die dt. Ausgabe nochmal?


    Ich habs noch nicht und freue mich darüber, dass neben einer schöneren grafischen Gestaltung auch noch ein paar Erweiterungen dabei sind. Und es viel günstiger zu haben ist!


    Zitat

    Original von Sternenfahrer
    Boots on the Ground
    Ich finde das sehr interessant; mit der XBox machen mir solche Spiele sehr viel Spaß (z.B. GRAW). Aber als Brettspiel?


    sagt mir garnix.


    Zitat

    Original von Sternenfahrer
    Hegemonia
    Man erfährt so wenig darüber. Weiß jemand mehr?


    leider noch nicht - könnte interessant sein.


    Zitat

    Original von Sternenfahrer
    Palenque
    Das wenige, was im Z-Man-Newsletter darüber steht, hat zumindest meine Neugier geweckt.


    sieht mir sehr abstrakt aus - wahrscheinlich nicht mein Fall.


    Zitat

    Original von Sternenfahrer
    Roter November Revised
    Ich gebe zu, bei der ersten Auflage hat mich die doch lieblose Aufmachung abgeschreckt. Vielleicht schlage ich diesmal zu.


    Auch mit einer liebevolleren Aufmachung wird das Spiel nicht deutlich besser, meine ich.


    Zitat

    Original von Sternenfahrer
    B]Ventura[/B]
    War ja heiß erwartet, aber das Regelwerk scheint nicht besonders aufregend. Geht das nur mir so?


    Nope, ich finde das Spiel nach Regellektüre auch reichlich uninspiriert bzw. beliebig. Von der Liste interessanter Sachen gestrichen.

  • Zitat

    Original von Cyberian


    Ich habs noch nicht und freue mich darüber, dass neben einer schöneren grafischen Gestaltung auch noch ein paar Erweiterungen dabei sind. Und es viel günstiger zu haben ist!

    Mir geht's ähnlich wie Cyberian, "viel günstiger" ist allerdings relativ, in den SB-Kleinanzeigen war neulich eines für 25 € zu haben. Die Lookout-Ausgabe wird wohl doch etwas mehr kosten (aktuell 37 bei Magier).

  • Yzemaze,


    das "viel günstiger" bezog sich auf die Mond-Preise, die bisher für das Spiel verlangt wurden. Die 25€ im spielbox-forum habe ich auch gesehen. Aber trotzden gebe ich lieber 30€* aus, wenn ich dafür anständiges Material** bekomme!




    * Ja, im Moment wird es mit 37€ gelistet und in Essen wird es bestimmt 40€ kosten. Aber ich hab es ja nicht eilig, das Spiel zu besitzen und kann gerne ein paar Monate warten...


    ** Der Avalon-Hill-Ausgabe von 1986 sieht man einfach ihr Alter an, selbst wenn es sich um ein gut erhaltenes Exemplar handelt. Die grafische Gestaltung des Materials kann man getrost als nicht-existent bezeichnen und die Plättchen und Besitzbögen sind so dünn, dass man am liebsten mit Samt-Handschuhen spielen möchte. Zudem darf man in der Neuauflage auch mit der Integration einiger Erweiterungen rechnen, die heute entweder gar nicht oder nur zu horrenden Preisen zu bekommen sind.

  • Für das alte 1830 von AH gibt es die Reading und die Coalfields-Varianten. Beide kann man aus dem Netz bekommen, nachbasteln und hat ein völlig anderes 1830.


    Was die Qualität angeht: Lookout wird sicherlich besseres Material liefern.
    Aber mich hat die Ur-Version nie gestört. Viele 18xx sehen eher spartanisch aus, dazu kommt das alte 18xy-Auswertungsprogramm (DOS). Das passt doch irgendwie.


    Die Aktien, das Geld und die Spielterableaus sind in meinen 1830 noch unbenutzt, obwohl ich das Spiel seit den 90ern besitze und viele Male gespielt habe. Das ist alles nur unnötiger Ballast :-)



    Gruß

    --
    "Out. For. A. Walk. ... Bitch." (Spike/Buffy-TVS)
    --

  • ANZEIGE
  • Gibt es eigentlich schon irgendwo Bilder von der Lookout-Ausgabe?


    Bezüglich Ventura bin ich mir auch unsicher. Es landete relativ automatisch auf meiner Mal-angucken-Liste, aber irgendwie bin ich auch nach dem Regellesen nicht so ganz schlau geworden, wass ich mir jetzt unter dem Spiel vorstellen kann. Mal abwarten.


    Grüße,
    Carsten

  • Zitat

    Original von KMW
    [quote]Original von unittype001
    Gibt es eigentlich schon irgendwo Bilder von der Lookout-Ausgabe?


    http://www.spielbox.de/php/aktuellspi111.php4#a504
    KMW


    Ah, danke Dir, sieht doch schon ganz hübsch aus.


    Auch auf die Gefahr hin, mich hier als Vollhonk zu outen: Kann mir jemand mal den Unterschied zwischen 1830 und Age of Steam/Steam und Railroad Tycoon näherbringen? Wie unterscheiden sich die Systeme? Wie wirkt sich da auf das "Feeling" beim Spielen aus?


    Grüße,
    Carsten

  • Puh,


    das ist nicht ganz schnell getan.
    Age of Steam / Steam sind sich recht ähnlich.
    Railroad Tycoon wiederum ist dem auch nicht ganz unähnlich. Immer versucht man Waren über möglichst viele Städte zu transporieren und dies geschickt zu machen.
    Steam / Age of Steam finde ich hier "knackiger" - Railroad ist eher imposanter und hat mehr Atmosphäre.


    1830 hat auch Lokomotiven ;)
    Ist im Kern ein Aktienspiel, bei dem man den Wert seiner Aktien über Lokverbindungen steigern kann, aber im wesentlichen gehts um Aktien ;)

  • Ich habe Steam und RRT bereits gespielt, Steam besitze ich auch. Mir ist halt der Unterschied noch nicht so klar. Wabash Cannonball habe ich auch besessen. Wie ist 1830 da jetzt einzuordnen bzw. was macht es besonders?

  • Hi,


    bei Steam, Age of Steam und Railroad Tycoon besitzt jeder Spieler eine eigene Eisenbahnlinie, baut für die ein Schienennetz und transportiert dann Güter von A nach B.
    Bei 1830 werden die verschiedenen Eisenbahnlinien über Aktienmehrheiten gesteuert, die im Laufe einer Partie wechseln können. Nach der Aktienphase in jeder Runde gibt es eine Operationsphase, in der dann Streckennetz etc. vom aktuellen Firmenpräsidenten gebaut wird. So ist es z.B. auch bei Chicago Express (Wabash Cannonball), allerdings in deutlich schlankerer Form.


    EDIT:
    Hier noch eine Linksammlung zu 18xx: http://www.westpark-gamers.de/18xxallg.html
    Ein guten Überblick gewinnt man auch mit einem Video von Scott: http://www.boardgameswithscott.com/?p=82


    Grüße
    Mario

    2 Mal editiert, zuletzt von Deadeye ()

  • ANZEIGE