Revolution (Pegasus) - Erweiterung

  • Ahoi!


    Für die englische Version von Revolution gibt es mit „The Palace“ ja bereits seit geraumer Zeit eine Erweiterung für 5 und 6 Spieler, welche in Deutsch weiter auf sich warten lässt. Da sich zu diesem Thema im Netz nahezu keine Informationen finden, habe ich heute letztendlich kurzum direkt beim Pegasus Verlag angerufen.


    Eine deutsche Umsetzung der Erweiterung ist nach Aussage des Verlagsmitarbeiters ibis auf Weiteres nicht geplant. Zumindest im Moment nicht. Er wollte zwar nicht kategorisch ausschließen, dass die Erweiterung in (ferner) Zukunft noch umgesetzt werden wird, aber offenbar gibt es aktuell keinerlei derartige Überlegungen. Das lässt, zumindest in meinen Augen, den Verdacht zu, dass sich das Spiel schlicht und ergreifend zu schlecht verkauft hat.


    Inzwischen bieten die einschlägigen Spieleshops alle auch die englische Version des Spiels bzw. der Erweiterung an. Aufgrund des komplett unterschiedlichen Boardlayouts halte ich zumindest eine Vermischung der beiden Sprachversionen für recht schwierig bzw zumindest. unschön. Will man das Spiel folglich in größerer Besetzung spielen, bleibt einem kaum eine Wahl, als das englische Grundspiel nochmals gesondert zu erwerben.


    Ich bin offen gesagt gerade ein wenig verärgert und musste mir an dieser Stelle kurz Luft verschaffen!

  • ANZEIGE
  • Hallo Seemann,
    ich für meinen Teil habe noch nie verstanden wie man sich über so etwas oder über Verschiebungen etc. aufregen kann. Seit wann hat ein Jeder einen anspruch darauf etwas zu bekommen?


    Wenn ich mir angucke wie Fans (besonders im digitalen Bereich) auf Verschiebungen oder Absagen reagieren, wird mir richtig übel. Auch in diesem Fall kann ich absolut nicht nachvollziehen wie man da sauer werden kann, da du doch keinerlei Anspruch darauf hast, das es die Erweiterung auf deutsch geben muss. Im Grunde ist es eine Dienstleistung wenn es verlegt wird und kein Gesetz.


    Ich könnte mich ja auch täglich darüber aufregen, das der Replikator noch immer nicht fertig gestellt wurde. ;)



    *Kopfkratz*
    Musste mir wie man sieht auch mal etwas Luft verschaffen. :sos:

  • Das muss aber eiigentlich jedem klar sein: wer eine eingedeutschte Ausgabe kauft, geht letztendlich das Risiko ein, nicht alle Erweiterung der Origilnalversion dafür bekommen zu können. De Übernahme einer Erweiterung wird aus wirtschaftlichen Erwägungen entschieden. Und wenn es sich nicht rechnet, dann gibt es eben keine eingedeutschte Erweiterung.


    Spontan fallen mir ein: Cosmic Encounter (keine Erweiterungen für König der Sterne und auch nicht für die Hexagames-Ausgabe), Dungeon Twister (nur die ersten Erweiterungen erschienen auf deutsch), Wabash Cannonbal (die ersten beiden Erweiterungen gab es auch von Queen, bei der dritten habe ich wenig Hoffnung).


    Einen Anspruch auf Erweiterungen gibt es nicht!

  • Zitat

    Das muss aber eiigentlich jedem klar sein: wer eine eingedeutschte Ausgabe kauft, geht letztendlich das Risiko ein, nicht alle Erweiterung der Origilnalversion dafür bekommen zu können. De Übernahme einer Erweiterung wird aus wirtschaftlichen Erwägungen entschieden. Und wenn es sich nicht rechnet, dann gibt es eben keine eingedeutschte Erweiterung.


    Die mangelhaften Absatzzahlen räumte ich ja bereits aus wahrscheinlichen Grund für das mangelnde Interesse des Verlages an der Umsetzung der Erweiterung in meinem Eingangstext ein.


    Hätte es diese Erweiterung zum Zeitpunkt der deutschen Erstveröffentlichung bereits gegeben, hätte ich im Vorfeld die Wahrscheinlichkeit einer Umsetzung bereits abklären, oder schlicht abwarten können. Zum Zeitpunkt meines Kaufs der deutschen Version gab es aber schlicht und ergreifend noch keine englische Erweiterung.


    Ich möchte an dieser Stelle auch dem Verlag keinen Vorwurf machen. Wie denn auch, letztendlich geht auch bei einem Nischenprodukt wie Brettspielen letztendlich um Geschäft.


    Zitat

    ich für meinen Teil habe noch nie verstanden wie man sich über so etwas oder über Verschiebungen etc. aufregen kann. Seit wann hat ein Jeder einen anspruch darauf etwas zu bekommen?


    Es geht hier auch weniger um eine Verschiebung oder einen Anspruch in irgendeiner Form, als um den Umstand ein Spiel im Regal stehen zu haben, welches im Vergleich zu der englischsprachigen Orignialfassung vermutlich "unvollständig" bleiben wird.


    Als Sammler ärgert mich das natürlich.


    Und jetzt wäge ich für mich ab, inwieweit es Sinnvoll erscheint, einfach abzuwarten, oder mir schlicht das englische Spiel zu beschaffen.


    Variante 1 erfordert Geduld und gibt mir nicht die Gewissheit, dass das Warten irgendwann zum Ziel führen wird.


    Variante 2 kostet Geld. Und nicht gerade wenig Geld. Umso ärgerlicher, wenn man das Spiel eigentlich schon zuhause rumstehen hat.


    Ich hoffe das bringt mein "Dilemma" ein wenig besser auf den Punkt.


  • Dein "Dilemma" kann hier sicherlich keiner für Dich lösen - und Du hast es auch einzig Dir selbst zuzuschreiben.
    Wie Herbert schon schrieb, ist diese (druchaus zulässige) Praxis bei deutschen Versionen schon seit Jahrzehnten bekannt, und es gibt noch eine Masse mehr Beispiele aus der Vergangenheit, als Herbert genannt hatte.


    Das ist einer der Gründe, weshalb ich mir schon seit langem fast keine deutschen Versionen mehr zulege ...


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Mein Vorschlag: Variante 2 (Neukauf engl. Ausgabe) mit der Option, die dt. Ausgabe noch loszuschlagen (was schwer wird) oder vielleicht einzutauschen. Für viele Spieler stellt Englisch eine ernstzunehmende Hürde dar, die sind froh über die dt. Version.


    Ich fürchte, wenn Du wirklich Sammler bist, führt ohnehin kein Weg daran vorbei, und warum dann noch länger die Qual ertragen?
    Ein kurzer, brennender Schmerz, ein Zischen, mit dem Dein Kontostand zusammenschnurrt, und Du kannst Dich wieder des Lebens freuen! :peace:

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Das hier ist mal Jammern auf höchstem Niveau.... :-)


    Die meisten von uns haben doch so viele Spiele, dass wir kaum hinterher kommen, sie alle zu spielen (geschweige denn, sie so oft zu spielen, dass verschiedene Strategien ausprobiert werden konnten) - und dann jammern wir, weil es zu einem Spiel keine deutsche Erweiterung gibt....


    Ist nicht böse gemeint :aufgeb: - nur mal so eine Beobachtung.

    :kaffee: Ich kümmere mich mal um die Frauenquote hier....

  • Ich sehe es auch so wie meine beiden Vorredner. Brauchst, willst du die Erweiterung, dann bleibt nur die engl. Version.
    Evtl. kannst du es ja versuchen zu vertauschen. Wenn Du natürlich nur unbeflektes im Regal stehen haben willst, dann heißt es mit Verlust verkaufen/vertauschen.

  • ANZEIGE
  • Das Basisspiel ist meiner Meinung nach in der deutschen Auflage aber wesentlich schöner umgesetzt als das englische Original. Folglich würde man damit also einen Rückschritt in Kauf nehmen.


    Wenn man die Erweiterung unbedingt haben will, so muss man tatsächlich umsteigen, oder aber man wird selber kreativ, bastelt sich die wesentlichen Elemente zurecht und stellt das File bei BGG online (ggf. mit Genehmigung von Pegasus, falls nötig). So irrsinnig viel zusätzliches Material scheint die Erweiterung ohnehin nicht zu haben. stmountain hat seinerzeit auf diese Weise den Todessprung, den es nur zur grafisch veränderten Neuauflage von Snow Tails gab, auf die ursprüngliche Auflage zurechtgebastelt.

  • Hiho,


    Ja, das Leben kann hart sein. :-)


    So ist das halt. Oft kann man die Englische Erweiterung mit dem Deutschen Spiel trotzdem benutzen - entweder weil das Spielmaterial völlig identisch ist (z.B. FFG/Heidelberger) oder weil's halt so geht ...
    Ja, das ist das Preis den man halt für die "Eindeutschung" eines Spieles bezahlt. Wenn der Verlag (der das deutsche Spiel gemacht hat) bemerkt das sich das Spiel nicht verkauft, aus welchem Grund sollte er dann eine Erweiterung produzieren, die man vermutlich von der Produktionsstätte direkt auf die Müllkippe bringen kann - da kann man das Geld besser irgendwo Spenden).


    Was du da am besten machst: k.A. - vieleicht kaufst du mir ja meine englische Revolution! Ausgabe ab? :-)


    Atti

  • Dafür ist das Spielmaterial oft hübscher bei einer Neuauflage. wabash cannonbal, revolutions, sind da z.b. zwei gute Beispiele und regeln werden erw. z.b. bei First Train to Nürnberg.


    Ich bin somit grosser Fan von deutschen Auflagen wegen Regeln und Material, aber Ausnahmen gibt es natürlich...

  • ANZEIGE