Essen Watchlist...

Bitte bewerte: Boonlake
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Was erscheint aus Eurer Sicht dieses Jahr in Essen an interessanten Spielen?


    Was wird das Highlight werden, was gewinnt den Fairplayscoutwettbewerb und was ist der absolute Geheimtipp?


    Ehrlich gesagt habe ich noch nichts wirklich Interessantes in den bisherigen Vorschauen entdecken können...

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Bisher stehen nur Ora et Labora (auch wenn es außer dem Rad nichts neu erfindet - das Cliquenabend-Video mit dem Prototyp fand ich überzeugend) und die dann hoffentlich verfügbare deutsche Version von Innovation auf meiner Must-Play-List. Hinzu kommt noch das Gebrauchsgegenstände-in-die-Mülltonne-einpassen-Spiel (ein besseres Fits, den Fotos nach zu urteilen) von Cwali, so das dieses Jahr kommt.


    Allerdings fange ich nicht vor Ende September mit dem Regellesen zur Essen-Vorbereitung an, insofern kann ich noch nicht wirklich mitreden ...

  • Ich kenn' ja nur die Spiele an denen ich mitgearbeitet hab und das sind heuer sehr feine Titel, die mir alle auch gaz persönlich sehr gut gefallen.


    Ich hätte einen Geheimtipp, aber den darf ich noch nicht sagen :(


    Und ganz offiziell darf ich mich auf Walnut Grove freuen, weil das eine sehr runde Sache geworden ist und einfach (was nicht an den Illus liegt) ein sympathisches Spiel ist. Leichter Einstieg, gute Spieltiefe und kurze Spieldauer. Ich bin außerdem ein Legespiel-Fan, insofern ist für mich beim Illustrieren der Landschaften ein Wunsch in Erfüllung gegangen.


    Feudalherren kommt zwar noch vor Essen, ist aber trotzdem ein lustiges Spiel. Den Kernmechanismus finde ich richtig gut und mit der Ungerechtigkeit der Ereigniskarten und der Würfel muss man leben ... das gehört einfach zu dem Spiel. Es wird sicher nicht jedermanns Sache, aber ich mags sehr, weil es einfach toll ist, das eigene "Fiefdom" wachsen zu sehen. Und Toms Illus sind göttlich.


    PAX von irongames hab ich bisher nur zu zweit gespielt (geht mit 2 Spielen sogar zu 8.), aber das hat mir sehr gut gefallen. Großes Spiel mit Karten und flexiblen Siegbedingungen. Schnell gespielt, aber alles andere als banal.


    The City von Amigo ist ein Spiel von Tom Lehman und wird auf BGG derzeit als RftG Ultra-Light bezeichnet. Ein sehr rundes Spiel mit einer eher ungewöhnlchen Gestaltung. Da bin ich echt gespann, wie es ankommt.


    Ja, und Ora et Labora wird Uwe-Freunde so richtig, richtig glücklich machen.


    Erfolg würd ich natürlich allen Spielen wünschen ...


    LG,
    Klemens


    PS: Dieser Beitrag ist keine Werbung, sondern spiegelt lediglich die persönlichen Eindrücke des Verfassers wider. Und ebendieser verdient auch nix daran, wenn mehr Spiele verkauft werden.

  • Ich mag WALNUT GROVE auch. FEUDALHERREN und ORA ET LABORA sind "autobuys", wie man heuer so schön sagt...



    Das PAX wurde mir schon ein paarmal mittlerweile empfohlen, das sehe ich mir bestimmt mal an.

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Och es sind schon einige gute Spiele dabei. Sowohl vom lesen als auch vom spielen der Prototypen hab ich auf viele Spiele große Lust.


    Ganz vorne mit dabei ist das ausgeflippte "Dungeon Fighter" (Cranio), aber auch Helvetia (für Vielspieler) ist ein schönes Häppchen. 011 hab ich leider nicht gespielt, aber die Regeln klangen sehr interessant und ich mag den Zahnradmechanismus. An Galaxy Trucker 2 kommt man definitif als Fan nicht vorbei, nen riesen Gaudi wieder. Beide Eggertneuheiten "Das Dorf" und "Santiago de Cuba" haben uns auch viel Spaß gemacht. Santiago war eines der meistgespielten Spiele auf Mallorca. Auch die HIG-Spiele sind wieder sehr schöne Vielspielerspiele. Und dann natürllich noch die Czechen und Lookout. Es ist wieder ein sehr guter Jahrgang und MIX dabei, für jeden sicherlich etwas. Die Perlen sind bei jedem natürlich wieder was anderes. Vielleicht finden wir noch die Zeit vor Essen zu der ein oder anderen gespielten Neuheit eine kurze Preview zu verfassen.. mal sehen...

  • Hm, was hab ich denn so probegespielt. In Herne 2010 gab es Ora et la Bora - fand ich ebenfalls absolut klasse, ist viel näher an Le Havre (das ich mag) als an Agricola (das ich nicht mag). Bin ich sehr dran interessiert.


    Das Dorf fand ich ebenfalls recht gelungen, auch wenn da sicher noch etwas Feintuning erfolgen mußte, seit ich es im Mai gespielt habe. Kann also auch etwas gutes werden.


    Für Feudalherren waren wir sicher die falsche Zielgruppe, das kam bei uns gar nicht an und wurde nach fünf Runden mit der Bemerkung "Trash" abgebrochen.


    Santiago auch durchgespielt, fand ich jetzt aber auch nicht so prickelnd.


    Die neuen Hans im Glück Sachen machen mich jedenfalls schon wieder neugierig, ich bin gespannt auf neue Infos.


    Ansonsten fang ich auch erst Ende September an die Listen mal duchzuwühlen. Meine Schränke sind sowieso schon überfüllt, ich hoffe es wird nicht zuviel, das interessant aussieht :D

  • Zitat

    Original von Klemens
    The City von Amigo ist ein Spiel von Tom Lehman und wird auf BGG derzeit als RftG Ultra-Light bezeichnet. Ein sehr rundes Spiel mit einer eher ungewöhnlchen Gestaltung. Da bin ich echt gespann, wie es ankommt.


    Habs auch schon gespielt. Definitiv ein Tipp! Ich kann mich noch gut an die Regelerklärung erinnern: "Ihr spielt jetzt einfach das ganze Spiel lang immer nur "settle"..." ;-)

  • ANZEIGE
  • Für mich könnte Essen 2011 in Sachen Spiele-Neuheiten gerne ausfallen. Warum? Zwar habe ich so gut wie alle Essen 2010 und Nürnberg 2011 Neuheiten, die auch nur halbwegs interessant scheinen, mindestens einmal gespielt, aber viel mehr dann auch nicht.


    Die Wiederholpartien sind dann bei mir an ganz wenigen Spielen hängen geblieben: 7 Wonders (inzwischen 30x oder so), Pantheon (an die 10x), Earth Reborn, Troyes, Pergamon, ...


    Wo bleibt die Zeit für weitere Partien von Vinhos, High Frontier, Firenze, Korsaren der Karibk, Villen des Wahnsinns, Zombie State, The Resistance, Space Hulk Todesengel, Horus Heres, Runewars, ... ?


    Wo bleibt die Zeit, um Klassiker wie Civilization (WDS) oder Zeitalter der Renaissance wieder neu zu entdecken?


    Wo bleibt die Zeit, um bei Combat Commander, Here I Stand, Washingtons War, Labyrinth über das reine Regelstudium hinauszukommen?


    Wenn die angepeilten 500+x Essen-Neuheiten über ein einbrechen, den Markt überfluten mit Versprechen und Hoffnungen - wer kann da widerstehen? Inzwischen sind ja selbst Kleinstverlag-Spiele in so einer guten Materialqualität umgesetzt, das man alleine vom Material nicht aussortieren kann. Erst im Spiel zeigt sich dann, ob es wirklich - für Wiederholpartien - was taugt oder eigentlich noch nicht ausgereift ist.


    Ein Luxus-Problem, aber auf die 4+1 Tage Essen 2011 freu ich mich trotzdem. :-)


    Cu / Ralf

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

  • Wie es aussieht, muß ich hier mal für das meist etwas unterfütterte Fantasy-/SciFi-Genre eintreten.*g*
    Ich dachte auch erst, daß dieses Jahr Essen für mich die Messe der Erweiterungen wird und nichts weiter. Aber je näher sie rückt, desto schneller füllt sich die Liste. :/ Teilweise weiß ich allerdings leider noch nicht, ob ich dort überhaupt fündig werde. Naja, so sieht es bisher aus:


    Auto-Buy:
    Catacombs: Cavern of Soloth
    Catacombs: Dark Passageways
    Magestorm: Fallen Shadow
    Rallyman: Dirt

    Antesten:
    011
    Ascending Empires
    Battle Beyond Space
    Battleship Galaxies: The Saturn Offensive
    Belfort
    Blood Bowl Team Manager
    Boots on the Ground
    Dragon Valley
    Dungeon Petz
    Dungeon Run
    Eclipse
    Elder Sign
    Field Commander: Napoleon
    Flash Point: Fire Rescue
    Fortune & Glory: The Cliffhanger Game
    Gears of War: The Boardgame
    Ikusa
    Lancaster
    Ninja: Legend of the Scorpion Clan
    Ninjato
    Panic Station
    Quarriors
    Resident Evil Deck Building Game + Alliances
    The Walking Dead: The Boardgame
    Wiraqocha
    X-Wing

    2 Mal editiert, zuletzt von chobe ()

  • Ich habe aktuell ein wenig Ärger zuhause weil ich angeblich viel zu viele Spiele rumliegen habe (kann man überhaupt genug Spiele haben?).


    Daher werde ich wohl versuchen mich dieses Jahr auf das absolute Minimum zu beschränken:


    Ora et Labora:


    die bisherigen großen Rosenberg Spiele waren mir persönlich teilweise immer ein wenig zu fummelig. Ich habe sie gerne mitgespielt, aber oft ist das ganze doch sehr in Arbeit ausgeartet. Das neue Spiel macht vom bisher veröffentlichten Videomaterial allerdings einen ausgezeichneten Eindruck, von daher wird es wahrscheinlich mein erster Pflichtkauf werden.


    Erweiterungen zu:


    Speicherstadt - ich fand das Grundspiel wirklich nett, gerade aufgrund der geringen Spieldauer, aber in Vollbesetzung kann es schnell frustig werden. Was man so über die Erweiterung liest, klingt vielversprechend. Dazu noch die Metallmünzen? - Pflichtkauf


    Galaxy Trucker II - nach wie vor eines der besten Fungames - Plichtkauf


    Rattus - Africanus - Rattus ist nach wie vor eines der Spiele, welches als Lückenfüller bei uns immer wieder gespielt wird. 5+6 Spieler Erweiterung ? - klares Muss


    Erweiterungen zu Kyklades und Dice Town - bin mir nicht sicher obs die Erweiterungen auf die Messe schaffen (in Deutsch). Falls ja, werde ich auch darum nicht umhin kommen.

  • Zitat

    Original von Winterfeld
    Ich habe aktuell ein wenig Ärger zuhause weil ich angeblich viel zu viele Spiele rumliegen habe.


    ...eieiei, dafür sollte es doch keinen Ärger geben :down: (aber ich kenne das ja leider auch von uns :sos: )

    Status 12M12S 2021: 11M19S


    (Fantastische Reiche, Die Abenteuer des Robin Hood, Cantaloop, Majesty, Bunte Blätter, Gold, Auf die Nüsse, Under Falling Skies, Smart 10, Marvel United, Sprawlopolis, Cross Clues, Krazy Pix, Zytose, Welcome to the Dungeon, Dune Imperium, MicroMacro, Die Crew Tiefsee, Riftforce)


    2021: 19 | 2020: 24 | 2019: 15 | 2018: 8 | 2017: 6 | 2016: 6 | 2015: 12 | 2014: 12 | 2013: 15 | 2012: 20

  • Ja, so langsam nimmt die Ankündigungswelle Fahrt auf. Neben einigen bisher genannten fande ich bis jetzt nach dem Regelstudium Upon a Salty Ocean recht ansprechend. Den Hauptmechanismus der immer teurer werdenden Aktionen kennt man vielleicht noch von Kaivai, und Spiele mit einem Markmechanismus sprechen mich fast immer an. Schaut gut aus bis jetzt, freu mich aufs Probespiel.

    Einmal editiert, zuletzt von unittype001 ()

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von unittype001
    Ich find die richtig gut, deswegen bin ich auch erst drauf aufmerksam geworden..


    Danke für den Tip! Wow! Sieht ja wirklich superchick aus! Obwohl ich nach dem "Vulgari"-Debakel dem Verlag erstmal mißtrauisch gegenüber stehe... Na, dafür ist Medievalia supergelungen... Mal sehen...

  • Rio de la Plata kenn ich nicht... Da kann ich also nicht mitreden. Ich meine nicht nur regeltechnisch...

  • Zitat

    Original von Winterfeld
    Ich habe aktuell ein wenig Ärger zuhause weil ich angeblich viel zu viele Spiele rumliegen habe (kann man überhaupt genug Spiele haben?).


    Die Problematik kenne ich und ich habe einen kleinen Kompromiss zur Lösung geschlossen. Einfach ein Haus bauen und schwupps, ein Zimmer nur für Spiele ist da.
    Und weil ich absolut ein netter Ehemann bin, darf in meinem Spielezimmer noch eine Schlafcouch stehen und so heißt es sogar noch Gästezimmer.
    Jetzt ist das Platzproblem ein paar Jahre nicht mehr vorhanden. Na gut, jetzt muss ich ein Haus abbezahlen und kann mir nicht mehr so viele Spiele leisten, aber das heißt ja nur, dass ich nicht so schnell anbauen muss.

  • Zitat

    Original von Nupsi
    Die Problematik kenne ich und ich habe einen kleinen Kompromiss zur Lösung geschlossen. Einfach ein Haus bauen und schwupps, ein Zimmer nur für Spiele ist da.


    Der Platz ist bei meinem kleinen Disput nur ein sekundäres Schlachtfeld. Es geht ihr auch um den finanziellen Aspekt.... "Ihr braucht doch keine 200 Spiele, das ist nur Geld rausgeworfen"


    Das Argument, dass sie auch keine 200 verschiedenen Klamotten braucht, hat auch nicht unbedingt zur Schlichtung beigetragen :-)

  • Zitat

    Original von Winterfeld
    Der Platz ist bei meinem kleinen Disput nur ein sekundäres Schlachtfeld. Es geht ihr auch um den finanziellen Aspekt.... "Ihr braucht doch keine 200 Spiele, das ist nur Geld rausgeworfen"


    Das Argument, dass sie auch keine 200 verschiedenen Klamotten braucht, hat auch nicht unbedingt zur Schlichtung beigetragen :-)


    Versuch es mal mit dem Vergleich mit Büchern oder CDs ... Kulturgut mit Kulturgut passt besser und ist weniger emotional belegt ...

  • Zitat

    Original von LemuelG


    Versuch es mal mit dem Vergleich mit Büchern oder CDs ... Kulturgut mit Kulturgut passt besser und ist weniger emotional belegt ...


    oh oh oh, ne das glaube ich nicht das man da an die weibliche Vernunftsgrenze stoßen kann.
    Ich mache dann immer klar, was passieren würde, wenn sich 4-6 Erwachsene Männer treffen würden ohne Brettspiele: Kino ist von wegen Geld ganz nett als vergleich. Saufen ist immer schlecht aus Sicht der gegenüberliegenden Partei.
    Dann noch Saufen und anderen Frauen nachsteigen. Das sollte ziehen. ...obwohl ich mich noch nicht getraut habe diese emotionale Ebene zu betreten. So ein Haus alleine ist auch irgendwie doof :-)

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Der Platz ist bei meinem kleinen Disput nur ein sekundäres Schlachtfeld. Es geht ihr auch um den finanziellen Aspekt.... "Ihr braucht doch keine 200 Spiele, das ist nur Geld rausgeworfen"


    Das Argument, dass sie auch keine 200 verschiedenen Klamotten braucht, hat auch nicht unbedingt zur Schlichtung beigetragen :-)


    Das stimmt 200 Spiele braucht wirklich keiner. Unter 500 lohnt es sich doch garnicht damit anzufangen. :blumen2:


    Atti

  • Mal zurück zum Thema:


    Hat irgendeiner von euch schon eine Info gefunden, was Placentia Games dieses Jahr rausbringt?


    Meine Liste der interessanten Sachen wird leider immer länger. Zum Glück hat mich das letzte Jahr von dem Verlangen befreit wirklich alles haben zu wollen.


    Hier mal die Liste der Spiele, die auf jeden Fall im Regal landen werden:


    • Ora et Labora - Iss klar... Habs schon ca. 10-12 Mal gespielt und finde es super. Bin schon sehr gespannt, wie Hanno und Klemens das materialmäßig umsetzen. So wie im Proto geht nicht... Das Spiel würde auf keinen Tisch passen und noch schwerer als Agricola sein. Und 60-70€ kosten...
    • Helvetia - Auch das kenne ich schon. Aber ich habs erst 2x gespielt... Isn super Spiel!
    • Trajan - Nach dem ich das Video zu dem Spiel bei den Cliquenabendlern gesehen habe, weiß ich, dass ich es haben will. Vor ein paar Monaten hab ich mir Gedanken gemacht, wie toll man doch Mechanismen aus abstrakten Spielen nutzen könnte um sie in Euros einzubauen um die Aktionswahl interessant zu machen. Mancala war auch dabei in meiner Ideensammlung, aber ich hab ja nur Ideen und keinen Plan sie umzusetzen. Bin wirklich gespannt, wie Stefan das geschafft hat!
  • Ich bin momentan recht bescheiden, was Neuigkeiten angeht. Mich interessieren nur zwei Spiele:
    - Gears of War: ich mag das Videospiel, ich mag Dungeon Crawler, ich mag Minis und ich mag Sturmgewehre mit Kettensägen-Bajonetten. Könnte mir also gefallen.
    - Leviathans: mir fehlt noch immer ein Schiffchen-Tabletop. Mal sehen wie Leviathans so wird, vielleicht wäre das was. Ansonsten wirds wohl Firestorm Armada.


    Mit dem ganzen Rest hab ich mich nicht wirklich beschäftigt, da lass ich mich einfach mal überraschen. Wenn was gutes dabei ist, schön, wenn nicht, ist es auch nicht weiter schlimm. Zumindest werd ich wohl keine Probleme mit von der Realität zerschmetterten Erwartungshaltung haben. :-)

    Wenn dir egal ist, wo du bist, kannst du dich auch nicht verlaufen.

  • Zitat

    Original von Dirtbag
    ...
    - Gears of War: ich mag das Videospiel, ich mag Dungeon Crawler, ich mag Minis und ich mag Sturmgewehre mit Kettensägen-Bajonetten. Könnte mir also gefallen.
    ...


    Ja stimmt, das wollte ich auch genauer angucken. Obwohl ich bei Dungeoncrawler eher zum fantasy denn scifi Thema tendiere.


    Was ich noch sehr interessant finde: Elder Sign. Obwohl es eines der wenigen Spiele ist, für die noch nicht die dt. Version angekündigt ist. Warum eigentlich nicht ?
    Arkham Horror hat sich doch gut verkauft denke ich.

  • Hiho,


    Placentia bringt möglicherweise zu Essen "diluvies" (oder so ähnlich raus).
    Da baut man die Arche Noa und packt sie mit Tieren voll und so ... abgedrehtes Thema, der Prototyp in Burg Stahleck war schon ganz gut.


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila
    Hiho,


    Placentia bringt möglicherweise zu Essen "diluvies" (oder so ähnlich raus).
    Da baut man die Arche Noa und packt sie mit Tieren voll und so ... abgedrehtes Thema, der Prototyp in Burg Stahleck war schon ganz gut.


    Atti


    @ode: Genau das wars, was ich am Wochenende meinte.. Mir ist bloß nicht mehr eingefallen, wo ich es gelesen hatte und habs nicht wiedergefunden!

  • Ich meine gelesen zu haben, dass Diluvium es sehr wahrscheinlich nicht zur Messe schaffen wird und man daher die Zeit möchte um am noch benötigten Feinschliff zu arbeiten. Allerdings kann ich gerade nicht mehr genau zuordnen wo ich das aufgeschnappt habe.

  • ANZEIGE
  • Hiho,


    Kann sehr gut sein. Von Stahleck bis zur Messe ist ja nicht so lang und fertig war das Spiel imo noch nicht. Aber man kann sich die Zeit ja so lange mit dem excellenten Floranza vertreiben! :-)


    Atti

  • Sollen sie mal lieber das Spiel richtig fertig machen statt nen Schnellschuss daneben setzen...

  • Zitat

    Original von ode
    Sollen sie mal lieber das Spiel richtig fertig machen statt nen Schnellschuss daneben setzen...


    Auf jeden Fall. Es gibt schon genug Spiele, denen der ein oder andere Monat Feinschliff sichtlich gut getan hätte. Und um so eine schöne Idee wäre es wirklich schade.

  • Hiho,


    Na ob Diluvium (so hiess es) was richtig gutes wird, wird sich zeigen. So wie ich es gespielt hab, hat es halt noch einige schwächen gehabt - die zumindest mir als Spieler nicht gefallen.


    Atti

  • Das einzige, was mich dieses Jahr so richtig antöörnt, ist die Jubiläums-Ausgabe von Puerto Rico. Das Spiel kommt bei uns so oft auf den Tisch, dass sich das auf jeden Fall lohnt. Leider gibts fast noch keine Infos(außer, dass es Metallmünzen gibt). Ich hoffe auf Großes.

    "Etwas nicht tun zu können, ist kein Grund es nicht zu tun." - Gordon Shumway

  • Zitat

    Original von gimli043
    Bei Cliquenabend, steht, dass die beiden Erweiterungen mit drin sind. Nachdem ich dass nun weiß steht es auf meiner Einkaufsliste.


    "Das Spiel wird ca. 65 € kosten und alle bisherigen Erweiterungen (2 Stück) sowie das Grundspiel in seiner Spielbox aufnehmen."


    Für mich klingt das eher ein bisschen so, dass in der Box Platz für das gesamte Material sein wird, nicht unbedingt dass das auch alles inkludiert ist. Oder lese ich das zu pessimistisch? ;)


    wie auch immer: ich bin auch heiss drauf :)

    Status 12M12S 2021: 11M19S


    (Fantastische Reiche, Die Abenteuer des Robin Hood, Cantaloop, Majesty, Bunte Blätter, Gold, Auf die Nüsse, Under Falling Skies, Smart 10, Marvel United, Sprawlopolis, Cross Clues, Krazy Pix, Zytose, Welcome to the Dungeon, Dune Imperium, MicroMacro, Die Crew Tiefsee, Riftforce)


    2021: 19 | 2020: 24 | 2019: 15 | 2018: 8 | 2017: 6 | 2016: 6 | 2015: 12 | 2014: 12 | 2013: 15 | 2012: 20

    2 Mal editiert, zuletzt von Elektro ()