AfaoS: abgeworfene Ortskarten

Bitte bewerte: Boonlake
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Wie bekomme ich eigentlich abgeworfene Ortskarten von Orten, die ich kontrolliere später wieder auf die Hand?


    Das ginge nur urch erneutes besiedeln oder eine erfolgreiche Belagerung. Dafür muss man die Kontrolle über den Ort aber erstmal verlieren, sprich der eigene Ortsmarker muss erstmal verschwinden um danach wieder neu eingesetzt werden zu können. Dürfte nur selten vorkommen.

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________

    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it

    Einmal editiert, zuletzt von Herbert ()

  • Wenn die Kontrolle über den Ort nicht verloren habe kann ich die Karten nicht einfach wieder zurück auf meinen Ablagestapel legen?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Du musst die Kontrolle nicht verlieren; auch wenn Du noch den Ort kontrollierst mit einer eigenen Siedlung, kannst Du die "Besiedeln"-Aktion ausfühen, um die (durch den Gouverneur) entfernte Ortskarte wieder in Dein Deck zu nehmen (erstmal natürlich auf den Ablage-Stapel).


    Dabei musst Du auch ein Siedler-Symbol spielen, sofern der Ort eben ein Siedler-Symbol hat.


    Dazu gibt es eine lange Diskussion bei BGG, aber da das "Settle" explizit bei den durch den Gouverneur abgeworfenen Ortskarten erwähnt wird, ist der Großteil der Spieler sich einig, dass man auch dann diesen Ort besiedeln darf, wenn man ihn bereits kontrolliert, eben um die Ortskarte wieder in sein Deck zu bekommen...

  • ???


    da habe ich Deine Frage wohl überintepretiert.


    Also wenn sie abgeworfen und auf dem Ablagestapel gelandet sind, dann wird dieser ja wieder zum Zugstapel und man bekommt sie irgendwann beim Nachziehen wieder auf die Hand.


    Wenn man sie aber aus dem Deck entfernt hat (z.B. mit dem Gouverneur), dann kann man sie nur durch erneutes besiedeln oder erobern wieder reinbekommen.

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________

    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it

  • Die Regeln schließen aber doch ein besiedeln explizit aus, wenn da schon eine Scheibe liegt:


    Zitat

    Settle a location
    This action allows you to place one of your cubes in a neutral location (one that does not already contain a cube or disc).

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________

    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it

    Einmal editiert, zuletzt von Herbert ()

  • Hiho,


    Martin hat das aber auf BgG klargestellt. Wennman Karten mit dem Goveneur abwirft (also aus dem Deckrausnimmt), kommen sie auf die "availiable" Stapel. Imperiumskarten kann man einfach nehmen. (und ggf bezahlen) und Ortskarten von Orten die man auf der Karte hat, kann man wieder aufnehmen, indem man sie einfach nochmal "besiedelt". Also man spielt einen angrenzenden Ort, ein Transportmittel und ggf. einen Siedler. Dann kann man die Karte wieder auf die Hand nehmen bzw. muss man.


    Atti

  • ANZEIGE
  • Hiho,


    Wobei das schon ein sehr spezieller Fall ist. Ist mir bisher erst einmal untergekommen. Und da war es letztendlich schon beim abwerfen der Karten ein Fehler.


    Atti

  • Zitat

    Original von [Tom]
    Martin Wallace meint dazu:
    http://bgg.cc/thread/689889/dr…-governored-location-card


    Zitat:
    "Regaining a location card that you previously removed due to the use of the Governor simply requires you to settle it in the same fashion as you would do if it were a neutral location."


    Womit er seine eigene Regel auf den Kopf stellt. :read:


    Gut zu wissen, dass man die BGG Rules section auch für Dinge bemühen muss, die aus den Regeln an sich klar hervorgehen.

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________

    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it

  • Hiho,


    Nö. Wieso werden da die Regeln auf den Kopf gestellt?
    Siedeln kann man ja immer noch nur da wo nix ist.


    Es ist quasi eine "vergessene" Aktion. Man möchte ja eine Loactionskarte haben zu einem Ort den man ja besiedelt hat.


    Deswegen geht es auch nicht klar aus den Regeln hervor.


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila
    Wieso werden da die Regeln auf den Kopf gestellt?
    Siedeln kann man ja immer noch nur da wo nix ist.


    Richtig. Laut Regeln kann man nur da siedeln wo nichts ist:


    Zitat

    Settle a location
    This action allows you to place one of your cubes in a neutral location (one that does not already contain a cube or disc).


    In diesem Falle ist da aber schon was, nämlich der eigene Quader oder die eigene Scheibe. Und an keiner Stelle der Regeln steht geschrieben, dass man sich darum nicht scheren muss, wenn man das ganze ein zweites mal besiedeln will, weil man die Karte mit dem Gouverneur mal abgeworfen hat.


    Damit widerspricht die Auslegung den Regeln (o.k. es stellt sie nicht in Gänze auf den Kopf).

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________

    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it

    2 Mal editiert, zuletzt von Herbert ()

  • Hiho,


    Nein, es widerspricht nicht, weil es keine Siedelaktion ist.:-)
    Nur weil 2 Aktionen nahezu ähnlich ablaufen, sind es nicht die gleichen Aktionen. Es ist Thematisch ja auch ein andere Sache die da abläuft.


    Atti

  • Diese zweite Aktion ist in der Regel nur nicht beschrieben, oder übersehe ich da etwas?

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________

    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it

  • Hiho,


    Hab ich doch geschrieben. Das ist in der Regel nicht drinn. Also quasi vergessen oder zu dem Zeitpunkt nicht bedacht.


    Atti