Olympos (Ystari): Zeit zurückdrehen & Landwirtschaft?

Bitte bewerte: Praga Caput Regni
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Moin,


    gestern sind bei einer Partie Olympos von Ystari folgende Fragen aufgekommen:


    1. Wie ist die richtige Reihenfolge? Ich mache meine Aktion, rechne die benötigte Zeit dafür aus, gebe Sanduhrenmarker ab (sofern vorhanden) und ziehe dann meinen Zeitmarker vorwärts. Damit komme ich dann über ein Zeusfeld, ziehe eine Schicksalskarte und löse ganz zum Schluss meines Zuges ggf. die Zeusaktion aus. Ok, soweit?


    Was aber, wenn ich eine Schicksalskarte gezogen habe und eine ausspielen will, die mir Sanduhrenmarker gibt? Bekomme ich die Sanduhenmarker und gut ist oder muss ich die Sanduhrenmarker direkt abgehen und wieder rückwärts auf der Zeitleiste gehen, was dazu führen könnte, dass ich wieder vor dme Zeusfeld stehe?


    2. Die Fortschritte die Landwirtschaft & Co geben Zeitrabatt von 2, wenn ich zukünftig Fortschritte erwerbe, die eben diesen angegeben Rohstoff hat. Was aber, wenn dieser Rohstoff mehrfach für den Erwerb des neuen Fortschrittes notwendig ist? Bekomme ich dann mehrfach (also bis zu 3x) einen Zeitrabatt von 2, so dass ich insgesamt nur bis minimal 1 Zeit für diesen Fortschrittskauf brauche?


    Scheint mir arg mächtig und habe schon mehrfach gesehen, dass solche Aktionen (massiver Fortschrittskauf mit mehrfach diesen Rohstoff) dazu geführt haben, das der jeweilige Spieler uneinholbar wurde oder gar das Spiel gewinnen konnte, weil Zeit ist eben der wichtigste Rohstoff bei Olympos und wer den einsparen kann, um so mehr Aktionen als die Mitspieler machen zu können, der gewinnt nach meiner Erfahrung auch.


    Cu / Ralf

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

  • ANZEIGE

  • Zitat

    Original von Olympos-Regeln
    Eine Karte ziehen: Sobald ein Spieler auf der Zeitleiste
    ein Feld mit dem Zeusfeld erreicht oder darüber hinweg
    zieht, zieht er am Ende seiner Runde eine neue Schicksalskarte.
    Er darf diese Karte sofort ausspielen.


    Du bekommst die Sanduhrenmarker und gut ist! Du darfst am Ende Deiner Runde die neu erhaltene Karte noch ausspielen und bekommst Punkte, Sanduhrmarker oder was auch immer. Aber Dein Zug ist vorbei!


    Zitat

    Original von ravn
    2. Die Fortschritte die Landwirtschaft & Co geben Zeitrabatt von 2, wenn ich zukünftig Fortschritte erwerbe, die eben diesen angegeben Rohstoff hat. Was aber, wenn dieser Rohstoff mehrfach für den Erwerb des neuen Fortschrittes notwendig ist? Bekomme ich dann mehrfach (also bis zu 3x) einen Zeitrabatt von 2, so dass ich insgesamt nur bis minimal 1 Zeit für diesen Fortschrittskauf brauche?


    Scheint mir arg mächtig und habe schon mehrfach gesehen, dass solche Aktionen (massiver Fortschrittskauf mit mehrfach diesen Rohstoff) dazu geführt haben, das der jeweilige Spieler uneinholbar wurde oder gar das Spiel gewinnen konnte, weil Zeit ist eben der wichtigste Rohstoff bei Olympos und wer den einsparen kann, um so mehr Aktionen als die Mitspieler machen zu können, der gewinnt nach meiner Erfahrung auch.


    Cu / Ralf



    Man spart nur 2 Zeit, egal, ob der Rohstoff einmal oder mehrmals für den Erwerb des neuen Fortschritts notwendig ist. Die Regel ist mMn hier eindeutig und läßt keinen Spielraum, hier etwas anderes hinein zu interpretieren!

  • Prima danke für die Klarstellung und Regelhinweise. Ich hatte das "kumulativ" irgendwie fehlinterpretiert, aber so wird Landwirtschaft & Co nicht automatisch mehr zur Sieg-Garantie.

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here