Suche möglichst strategisches Wargame

Bitte bewerte: Red Rising
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Hallo zusammen,


    ich habe mittlerweile gegen mich selbst einige ASLSK Partien gespielt und ein kleines Einführungs-Spiel von "Fighting Formations: Grossdeutschland Motorized Infantry Division" gespielt.


    Nun ist mir aufgefallen, dass obwohl die Spiele wirklich sehr elegant und durchdacht konzepiert sind, es nicht zu 100% das richtige für mich ist. Mir gefällt nicht, dass ich bestimmen muss in welche Richtung der Panzer zeigt und in welche Richtung der Turm vom Panzer zeigt und in welche Richtung die Mütze vom Schützen im Panzer zeigt... ich glaube die Wargamer unter euch verstehen was ich meine. Zu hoher Detailgrad, zu viel Kontrolle über Sachen worüber ich gar keine Kontrolle haben will.


    Ich bin anscheinend weniger der Kontrollfreak, und möchte lieber eine "Generals-Simulation" haben, in der 1 Zug = 1 Tag oder Woche oder sowas ist. und nicht 1 Minute.


    Meine thematischen Präferenzen liegen auf jeden Fall auf real stattgefundenen Konflikten. Am liebsten im bereich WWII Deutsche gegen Soviets (bin ex-soviet).


    Also habe ich mich mal umgeschaut.


    Mir ist "The Russian Campaign" (AH 1975/L2 2003/Jedko ????) ins Auge gefallen.


    Was mir daran gefällt ist


    -die anscheinend einfache Regel ohne viel Schnickschnack (anscheinend unter 10 Seiten)


    -die von mir gewollte Skala (wobei es auch NOCH gröber ginge)


    -WWII Deutschland vs. Russland


    leider schreiben einige, es sei stark altbacken...


    darüber hinaus sind mir noch folgende Spiele ins Auge gefallen:


    -Commands and Colors Reihe
    Mir gefällt der Grad des Einflusses. Es ist eben ein "Light Wargame", wenn überhaupt... Aber evtl ist mir das noch etwas zu sehr in die taktische Richtung


    -Paths of Glory
    Ich mag Twilight Strugle sehr gern, und das scheint mir ein echtes Wargame mit ähnlichem Mechanismus zu sein! Leider WWI und nicht II


    -Battleground: Fantasy Warfare/Historical Warfare
    JA, JA. Lacht ihr nur! Ich finde das system einfach genial! vor allem mit der "Order-Mechanik" bei der man jeder Gruppe einen Befehl gibt und dieser so lange bestehen bleibt, bis man ihn mit entsprechendem Aufwand ändert halte ich für eine sehr realistische Herangehensweise... auch wenn das spiel ansonsten leider ohne Brett daherkommt und man umständlich mit Lineal und sowas ala Miniatures-Game spielen muss... da hätte ich lieber Hexes gehabt... naja...


    A Victory Lost, habe ich gerade auch noch gesehen, aber noch nicht tiefer damit beschäftigt... sieht extrem ansprechend aus und hat sehr gute Wertung auf BGG



    Also: Historische Exaktheit, Realitätsgrad (solange plausibel) und Simulationsaspekt sind nicht primär wichtig für mich.


    Ich hab soviel geschrieben, damit Ihr wisst was ich mag und was mir wichtig ist. Was würdet Ihr mir empfehlen!?


    DANKE


    Alex :-)

    Einmal editiert, zuletzt von GangZda ()

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von GangZda
    Ich hab soviel geschrieben, damit Ihr wisst was ich mag und was mir wichtig ist. Was würdet Ihr mir empfehlen!?


    Die Standard Combat Series (SCS) von MMP-Gamers:
    http://www.multimanpublishing.…ategoryID/12/Default.aspx
    http://www.gamersarchive.net/theGamers/archive/scs.htm


    Die Serie gibt es jetzt seit ca. 20 Jahren und besteht inzwischen aus 14 Spielen, die alle mit denselben Serien-Regeln von nur ca. 6 Seiten gespielt werden.


    Die Spiele (jeweils mit ca. 3-6 Seiten an Spiel-spezifischen Zusatzregeln) decken außer Pacific fast alle denkbaren Feldzüge des WWII (und ein paar aus dem WWI) ab, von der Ostfront über die Invasion bis Afrika - das letzte Spiel der Serie war Karelia'44 aus diesem Jahr, und die nächsten beiden werden schon als Preorder angeboten (It Never Snows: Market Garden und Heights of Courage: Golan). Die Serie lebt also noch immer ...


    Einige der Spiele bieten nicht nur eine Campaign, sondern auch noch mehrere Szenarien unterschiedlicher Länge und Schwierigkeit.
    Ich finde, sie sind Beginner-freundlich und anspruchsvoll zugleich.


    Ich besitze alle Spiele aller Serien von Gamers, also auch alle 14 SCS-Spiele, und ich habe die meisten der SCS-Spiele schon gespielt, teilweise recht oft.
    Meine persönlichen Favoriten davon: The Mighty Endeavor (WWII Invasion) und Drive on Paris (WWI Schlieffen).



    Edit: die anderen genannten Spiele:
    - A Victory Lost ist regeltechnisch zu ca. 70% deckungsgleich mit der SCS-Serie. Es hat aber ein Chit-Draw-System, das die Partien sehr "wild and unpredictable" macht. Das ist nicht mein Fall.
    - Paths of Glory ist gut und nicht einfach. Ich würde es nicht als Einstieg in die CDGs empfehlen.
    - The Russian Campaign besitze ich seit zig Jahren, hab's aber noch nie gespielt - wenn ich's mal spielen wollte, dann sicherlich nur die überarbeitete 4ed von der L2 Design Group.
    - C&C ist nicht strategisch und sehr einfach.
    - Battleground: Fantasy Warfare/Historical Warfare kenne ich nicht.


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

    Einmal editiert, zuletzt von Warbear ()

  • ok, da du nichts zu den von mir erwähnten Spielen schreibst, nehme ich an, du rätst mir davon ab (???)


    von den genannten Spielen würde mich am ehesten The Mighty Endeavor reizen...


    Habe mir mal die Regel geladen und werde mal heute Abend lesen...


    Ist das Spiel noch irgendwo zu anständigen Preisen zu haben? - falls es denn was für mich ist

  • Hallo ,


    nun falls noch nicht bekannt oder nicht Deine Richtung ? --> meine Lieblinge ;-)



    Conflict of Heroes Serie --> auf deutsch " Angriff! " bei Phalanx Games erschienen *einfach nur genial


    Tide of Iron Serie


    Panzer General: Allied Assault


    Panzer General: Russian Assault


    Duel of the Giants



    Netter Gruß


  • Dies alles sind eher taktische Spiele, und die sollten es ja gerade nicht sein.


    Neben "A Victory Lost" ist noch "A Victory Denied" zu nennen. Dies ist quasi der Nachfolger und noch einfacher zu bekommen. Am chit-draw scheiden sich die Geister - mir gefällt es.


    Die Standard Combat Serie ist ein guter Einstieg, allerdings sind nur die neueren gut zu bekommen. Da Deine Präferenz auf der Ostfront liegt, könnte das 2011 erschienene Karelia 44 etwas für Dich sein.

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________

    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it


    Meine Verkaufsliste

  • Zitat

    Original von rojack
    Wie wäre es mit einem anderen Klassiker: Eastfront von Columbia?


    Neben dem erwähnten East-Front, ebenso von Columbia: Rommel in the Desert.


    Europe Engulfed von GMT könnte auch in Dein Such-Raster fallen.


    Und wenn Paths of Glory WW1 abbildet könntest Du mal einen Blick auf Barbarossa to Berlin
    werfen, aber wie Warbear schon sagte: auch das ist kein nicht einfaches CDG.

  • Hiho,


    Hört sich so an als ob du Strategie auf operativer Ebene bevorzugst.
    Wirklich zimlich gut gelungen ist da Europe Engulfed. Ist nicht gerade ein Einsteiger-Kosim, aber das war quasi mein richtiger Einstieg ins Kosimgeschäft (Hannibal kanne ich allerdings da schon).


    Wenn es WW2 sein soll, dann könnte anstatt PoG dir BtB (Babarossa to Berlin) gefallen. Manchen ist es zu sehr "gescriptet". Ich finde es aber auch nicht mehr gescriptet als PoG. Bei beiden gibt es halt Rahmenbedingungen ... wenn man die Ignoriert, geht es den Bach ab.
    Shifting Sand hat ein ähnliches System, ist aber Afrika only (WW2).


    Columbia-Games East/West/Euro Front 2 ist sicher auch nicht verkehrt. Victory Pacific (Columbia) und Empire of the Sun (GMT) sind zwei Spiele zum Pazifik-Schauplatz. Beide eher oberativ. Das Columbia kurz und knackig mit überschaubaren Regeln (an einem Abend locker spielbar) das GMT ist da schon weitaus umfangreicher und Detailgetreuer, aber trotzdem noch grob genug.


    Ich kann dich übrigens gut verstehen. Ich mag es auch nicht, wenn man erstmal Würfeln muss ob der Soldat gerade in ein Loch getreten ist und ob die Schnürsenkel dann aufgegangen sind. Dann ob ein WIndstoss ihn beim zielen abgelenkt hat ... das hat sicher auch seinen Reiz, aber ich bin auch eher der Anhänger den Spielen wo um die Operationen an sich geht und weniger um einzelne Gefechte.


    Atti

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von GangZda
    ok, da du nichts zu den von mir erwähnten Spielen schreibst, nehme ich an, du rätst mir davon ab (???)


    Meine Kommentare dazu hatte ich per Edit gleich nachgeschoben.


    Zitat

    Original von GangZda
    von den genannten Spielen würde mich am ehesten The Mighty Endeavor reizen...


    Die Campaign von Mighty Endeavor dauert allerdings 10-20 Stunden, und Scenarios gibt es glaube ich nicht.
    Fallschirmjäger wäre auch eine gute Wahl aus der Serie - das enthält einige kürzere gute Scenarios.


    Zitat

    Original von GangZda
    Habe mir mal die Regel geladen und werde mal heute Abend lesen...


    und, wie wars's?


    Zitat

    Original von GangZda
    Ist das Spiel noch irgendwo zu anständigen Preisen zu haben? - falls es denn was für mich ist


    Auf BGG Marketplace gibt's eins für 69 Euro, was ich überteuert finde.
    Ca. 45 Euro würde ich angemessen finden - vielleicht wird ja in Essen bei den Second Hand Spielen eines angeboten.



    Ich hatte die SCS von MMP vorgeschlagen, weil hier die Regelhürde niedrig ist und man auch wenig neuen Regelaufwand hat, wenn man ein zweites oder drittes Spiel der Serie nachkauft.
    Aus diesem Grund bevorzuge ich selbst solche Serien (von MMP-Gamers und von anderen Firmen) vor Einzelspielen.


    Meine Meinung zu den anderen bisherigen Vorschlägen:
    - Paths of Glory. Barbarossa to Berlin, Shifting Sands (alles CDGs), Europe Engulfed (Block game) sind alle sehr gut, ich halte sie aber für den Einstieg (wenn man von Twilight Struggle kommt) für viel zu hoch gegriffen.
    - East Front, Rommel in the Desert sind Blockgames, auch sehr gut und vom Regel-Einstieg noch nicht zu komplex, aber man muß Blockgames mögen (ich persönlich mag sie).
    - Conflict of Heroes, Tide of Iron, Panzer General sind von den Regeln her sicherlich geeignet, aber, wie schon gesagt, alles keine strategischen Spiele (ich persönlich mag keines davon).
    - Für A Victory Denied gilt dasselbe wie für A Victory Lost (ich hab's aber noch nicht gespielt, da mir das Chit-Draw bei A Victory Lost etwas zu beliebig und wild war).
    - No Retreat! The Russian Front (ursprünglich von Victory Point Games) kenne ich nicht, halte ich aber für einen sehr guten Vorschlag.
    - Sturm Europa (Academy Games) gibt's noch nicht, scheint aber sehr interessant zu werden. Ein CDG/Block game, eine Art kartengetriebenes Euro Engulfed, mit relativ kurzen Regeln. Ich bin gespannt.
    Draft Rules gibt's hier: http://talk.consimworld.com/We…3.niiRca0TOgH.4@.1dd321cd


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Aus reiner Lust & Laune heruas habe ich mir grad NO RETREAT! bestellt.


    Das sieht einfach schick aus, und da TS Deluxe eine wirklich tolle Qualität hat - und NO RETREAT! dieselbe Qualität haben soll - freue ich mich schon richtig drauf... Die angegebene Spielzeit (wie immer mal 1,5 bis 2) hält sich auch in Grenzen...

  • Zitat

    Original von GangZda
    wo hast du dir das bestellt?


    ich finde fanen so unverschaemt teuer, im vergleich zu den ami-haendlern. (teilweise 250% preisunterschied!!!)


    No Retreat! (GMT) gibt's z.B. bei:
    - Brave New World für 49,90 (10% Rabatt, wenn GHS-Mitglied)
    - UGG für 48 Euro (mit allen Rabatten 38,40 Euro)
    Freier Versand jeweils ab 50 Euro.


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

    Einmal editiert, zuletzt von Warbear ()

  • Zitat

    Original von Warbear
    - The Russian Campaign besitze ich seit zig Jahren, hab's aber noch nie gespielt - wenn ich's mal spielen wollte, dann sicherlich nur die überarbeitete 4ed von der L2 Design Group.


    warum? was macht die spielerisch besser? habe mir günstig die alte AH Version bestellt, weil die neue unerreichbar teuer ist... war das ein dummer Schachzug?


    Zitat

    Original von Warbear
    - No Retreat! The Russian Front (ursprünglich von Victory Point Games) kenne ich nicht, halte ich aber für einen sehr guten Vorschlag.


    Ich finde das echt beeindruckend, dass ihr Wargamer Spiele ziemlich gut beurteilen könnt noch bevor Ihr die gespielt habt. Was genau macht es denn mutmaßlich zu einer guten Wahl für mich?


    Doofe frage aber was ist eigentlich mit "Hammer of the Scotts"?


    Danke nochmal für alle Antworten!


    PS: die Mighty Endeavour Regel angelesen (2-3 Seiten) - Liest sich im vergleich zu den ASL-Gesetestexten wie eine Liebesnovelle. Ich finde auf Anhieb viele schlaue Mechanismen/Funktionen. Das könnte echt was für mich sein! Danke vielmals für den Tipp!

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von GangZda


    warum? was macht die spielerisch besser? habe mir günstig die alte AH Version bestellt, weil die neue unerreichbar teuer ist... war das ein dummer Schachzug?


    Das kann ich leider nicht (mehr) beantworten, meine diesbezüglichen grauien Zellen sind wohl weitgehend abgestorben.
    Als die 4ed von L2 Design Group rauskam, hatte ich viel Gutes darüber gelesen und ein Anschaffung erwogen (obwohl ich die Avalon Hill Version besitze), aber letztlich doch nicht gekauft.


    Zitat

    Original von GangZda


    Ich finde das echt beeindruckend, dass ihr Wargamer Spiele ziemlich gut beurteilen könnt noch bevor Ihr die gespielt habt. Was genau macht es denn mutmaßlich zu einer guten Wahl für mich?


    - Victory Point Games hat mehrere gute Einsteiger-Cosims mit einfacheren Regeln rausgebracht.
    - Daraus hat GMT genau dieses für eine DeLuxe Version ausgewählt.
    - Bei BGG gibt's eine Menge positiver, aber kaum negative Kommentare dazu.
    - Ich hatte selbst schon über eine Preorder nachgedacht (wie immer bei Neuigkeiten von GMT).
    - Vor allem: es entspricht wahrscheinlich Deinen genannten Anforderungen. Ich könnte Dir bestimmt 100+ gute Wargames empfehlen, was Dir aber nichts nützen würde, wenn sie nicht das sind, was Du suchst.


    Zitat

    Original von GangZda
    Doofe frage aber was ist eigentlich mit "Hammer of the Scotts"?


    Hammer of the Scots habe ich früher zigmal gerne gespielt.
    Es ist aber weder WWII, noch spielt es sich sonderlich strategisch.


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Erstmal DANKE für die vielen qualitativen Hinweise!


    Sturm Europa scheint echt cool zu werden.


    Die Blockgames wie East/West/Euro Front gefallen mir von der Aufmachung und ich habe intuitiv mehr lust Blöcke durch die Gegend zu schieben als Counter zu stapeln!


    Wenn irgendwer aus meiner Gegend (Ruhrgebiet/Bochum) einen Noob zum Spielen sucht, dann MELDEN!


    Ich würde mich sehr über jemanden freuen, mit dem ich das eine oder andere Operative/Strategische Wargame anspielen kann!

  • So, bei mir ist inzwischen No Retreat! eingetroffen, und ich bin hellauf begeistert! Von Twilight Struggle bekannte, sehr gute Qualität, relativ wenige Counter, also keine Türmchen zu bauen - selbst so sind maximal 2 Counter in einem Feld erlaubt.


    Schicke Unterstützung der "Basis-Mechanik" durch Event Cards; diese sind, ähnlich TS, unterschiedlich für die beiden Seiten, allerdings stehen immer zwei verschiedene Events auf der Karte - eines für den Russen, das Andere für den Deutschen.


    Besonders gut gefällt mir die Counter Blow Regel - dabei geht es nicht etwa um das Pusten der kleinen Pappplättchen, sondern um erzwungene Angriffe des Gegners, um das "Feuer" zu verteilen. Schöne Idee!


    Ach ja, und verschiedene Szenarien, die auch alle unterschiedlich lang dauern, je nachdem, zu welchem Zeitpunkt des Krieges sie ansetzen!