DungeonPetz - Erste Meinungen?

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Hi Leute,


    das Spiel sah wirklich super aus! Allerdings gabs nur die englische oder internationale Version. Deutsch wird noch von Heidelberger aufgelegt. Daher ist das Spiel bei mir etwas nach hinten gerutscht. Bei vielen anderen auch?


    Ich hätte erwartet, dass das Spiel gut ankommt, aber es fehlt bei der Scoutaktion im oberen Ranking. Liegt es am Spiel selber oder an dessen Verfügbarkeit nur in englisch?


    Hat es jemand angespielt und kann ein wenig dazu sagen? Keine Regellektüre, eher so die Besonderheiten und das Spielgefühl?


    Danke für eure Beiträge!

  • ANZEIGE
  • ...also für mich war Dungeon Lords schon zu fummelig und irgendwie zu anti-klimatisch. Dungeon Petz sieht leider genauso aus (aber vielleicht tu ich auch Unrecht). Wenn ichs mal in die Finger bekomme würde ich ne Runde Probespielen, aber Prio hats bei mir keine hohe (und schon gar nicht wenns bisher nur auf Englisch verfügbar ist).

    Status 12M12S 2021: 5M8S


    (Fantastische Reiche, Die Abenteuer des Robin Hood, Cantaloop, Majesty, Bunte Blätter, Gold, Auf die Nüsse, Under Falling Skies)


    2021: 8 | 2020: 24 | 2019: 15 | 2018: 8 | 2017: 6 | 2016: 6 | 2015: 12 | 2014: 12 | 2013: 15 | 2012: 20

    Einmal editiert, zuletzt von Elektro ()

  • Zitat

    Original von ode
    das Spiel sah wirklich super aus! Allerdings gabs nur die englische oder internationale Version. Deutsch wird noch von Heidelberger aufgelegt. Daher ist das Spiel bei mir etwas nach hinten gerutscht. Bei vielen anderen auch?


    Ich mag Dungeon Lords sehr.
    Freunde von mir haben Dungeon Petz schon gespielt und finden es ähnlich gut.
    Sie sagen, es spiele sich ziemlich anders als Dungeon Lords.
    Und es gab die englische Version.


    Das waren 4 gute Gründe für mich, es nur auf Verdacht sofort mitzunehmen.


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.


  • Dito

    Ich gebe hier, auch wenn ich es im Text nicht explizit erwähne, immer meine persönliche Meinung wieder.


  • Ha! :-)


    Danke für die knappe Einordnung! Das einzige (von gerade mal 10 Spielen) das ich dieses Jahr blind gekauft habe, war Trajan... Und da ich den Autor und seine Art Spiel zu designen kenne, war das nicht wirklich ein Risiko. Ansonsten kam nur in die Tüte, was (an)gespielt wurde...


    Gibt es hier Leute, die es mal gespielt haben? Ich mochte Dungeon Lords sehr!

  • Ich habe es auf Burgevent der Heidelberbärger gespielt.


    Ich mag DL auch sehr aber mir haben die Petz so garnicht zugesagt. Wobei ich würde das Spiele ja gerne mögen. Die Monster sind supper niedlich, die Ironie ist zum wegschmeißen. Aber bei meiner Partie war es einfach so das ich gerade mal 2 Monster im gesammten Spiel hatte. Meine Gegenüber 3 und 1. Es passierte nicht viel und so richtig was aufbauen konnten wir uns damals nichts. (Vielleicht auch weil wir garnicht richtig wussten auf was man Wert legen muss. )


    In Essen habe ich es mir dann garnicht mehr richtig angeschaut. Ich werde es aber sicherlich wieder Spielen wenn mich jemand frägt ob ich es mitspiele. Denn die Idee ist mega, und nur weil meiner erste Partie nicht so war will ich dieses Spiel nicht aufgeben.


    Ich glaube man muss es ein paar mal Spielen um wirklich zu sagen wie es jetzt letzten Endes ist.
    Da will ich mich nun nach einer Partie nicht festlegen.

  • Als Dungeon Lords Fan hoffe ich schon sehr das D.Petz ein schönes und gutes Spiel ist.
    Die Bilder zu dem Spiel wecken bei mir die Lust auf mehr.


    Hab mir vor kurzem Galaxy Trucker bestellt und finde das Spiel echt klasse.
    Ich glaube Vlada Chvatil könnte jemand sein, von dem ich jedes Spiel besitzen muss.


    Die Spielthemen, das Material und dieser Witz in seinen Spielen finde ich TOP!


    Hoffe kommen noch Erfahrungsberichte zu D. Petz...

    Viele Grüße , Blue Moon

  • Ich habe es abends in einer Dreierrunde im Hotel gespielt. Meiner Meinung nach hat Dungeon Petz genau dasselbe Probelem wie Dungeon Lords: Viel zu viele kleine Fuddelregeln, die das ganze Spiel unnötig kompliziert und unübersichtlich machen sowie die Einstiegshürde mit ewig langem Regelerklären von Details abartig hoch legt. Auf der anderen Seite ist das Ding aber ebenso wie sein Vorgänger derart knuddelig, putzig und bis zu den Ohren mit Nerd-Humor gespickt, dass ich die Hälfte des Spiels damit beschäftigt war, mich kringelig zu grinsen. Tja, was macht man jetzt mit sowas?


    Das Spiel selber funktioniert klasse und hat ein bisschen was von dem Prinzip, wie auch Pret-a-Porter oder Vinhos funktioniert: Man stellt aus verschiedenen Faktoren etwas zusammen, was man unter den gegebenen Bedingungen auf Nachfrage optimieren muss um dafür einen entsprechenden ROI zu bekommen. Dungeon Petz ist dabei ziemlich - man sagt wohl - tight: Irgendwo gibts immer auf die Omme, irgendwo brennt es immer, sodass man seine liebe Mühe hat, seine Imps auf alle Brandherde zu verteilen. Was hier besser gelöst wurde als bei Dungeon Lords ist das absolut antiklimatische Ende: Anstatt Und-jetzt-ists-vorbei hat es durch den Doppelkunden am Ende einen klaren Spannungsbogen, einen weiteren Teil bringt die weniger zerstörerischen Zwischenwertungen.


    Für Leute, die Wirtschaftsspiele, in denen man für eine Nachfrage produziert und optimiert sowie für Liebhaber von Dungeon Lords ist das Ding eigentlich ein Muss. Alle anderen sollten sich überlegen, ob sie sich wirklich so ein Fuddelmonster ins Haus holen wollen.


    Aber niedlich ists ja schon..

  • Hiho,


    Ich hab's schon vorher gespielt und das Spiel spielt sich sehr ähnlich Dungeon Lords, auch wenn die spielmechanismen nicht die selben sind.
    Ich sehe ehrlich gesagt keine Regelprobleme, oder irgendwelche überflüssigen Details. Weder bei Petz noch bei Lords.
    Das einzige "Problem" ist, das es hält Rel. Trocken ist. Es spielt halt jede ein wenig vor sich hin und schaut nur bei seinen Mitspielern was die für Tiere so haben um abzuschätzen was die wohl für Interessen haben beim Workerplacen.


    Also ich mag es - genauso wie Lords - kann aber völlig verstehen, wenn einem das zu wenig Interaktion ist. Petz hat auch den gleichen Humor wie Lords (was die meisten wohl auch erwarten). Man hegt und pflegt Kreaturen um sie an einen Bösen Lords zu verticken. Ja nach Vorlieben der Lords sollten die Kreaturen besondere Eigenschaften haben. Während der Zucht machen sie natürlich auch anständig ihren Käfig schmutzig ... :-)


    Wer Lords mag, wird Petz auch mögen. Wer Lords nicht mag, wird Petz auch nicht mögen.


    Atti

  • ANZEIGE
  • Zitat


    Ich glaube Vlada Chvatil könnte jemand sein, von dem ich jedes Spiel besitzen muss.
    ...


    Na dann viel Spaß. Da sind einige ... Sagen wir m al nicht so Dolle spiele dabei ...


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila
    Also ich find Prophecy cool.


    ich auch


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • naja, alle Spiele besitzen war jetzt n bisl zu übertrieben.


    Dungeon Lords und jene die sich an diesem Spiel orientieren ( Dungeon Petz), Galaxy Trucker + 1&2 Erweiterung,
    was für mich auch noch sehr interessant scheint ist Mage Knights, hoffe das Spiel gibts i-wann auf deutsch.

    Viele Grüße , Blue Moon

  • Hiho,


    Ja, Meisterstücke wie


    Babes in the Wood
    Mein Name ist Hase
    Graenaland (nicht soo schlecht, aber auch nicht gut)
    Sherwood
    Coup Royal
    Travel Blog
    Pictomania (was ja offensichtlich seine Fans gefunden hat - ich bin zwar erstaunt, aber nungut ... )


    Viel Spaß damit. Ich halte von Personen/Verlag/Marken-Kult nichts. Überall gibt es murksspiele und überall gute. Sogar bei Queen. :-)


    Atti

  • Crap hat garantiert jeder Autor.


    Aber ich kenne keinen anderen Autor der in meiner Spielesammlung auch nur annähernd eine so gute Bilanz hat wie Vlaada, respektive CGE als Verlag. Zudem sind eine Spiele of sehr unterschiedlich.


    IWdZ Lieblingsspiel
    Galaxy Trucker Top 10
    Dungeon Lords Top 10
    Mage Knight, klasse und hat Potential nach oben
    Space Alert, klasse und mit einer festen Gruppe wäre es auch top 10
    Dungeon Petz, gut


    Prophecy okay
    Sneaks & Snitches okay




    Zu Petz, ich finde es gut. Klasse thema und solides spiel. Ich finde aber dass es im Vergleich zu Dungeon Lords deutlich einfachere Regeln hat. Ich kann also die Kritik mit den Fummelregeln nicht nachvollziehen (im Vergleuich zu Dungeon Lords was ich genial finde, aber wo ich das mit den Regeln genauso sehe)

  • ANZEIGE
  • In die Scout-Wertung gelangen doch nur Spiele, die gespielt wurden. Und da liegt doch genau der Bias: Ich spiele nur die Spiele, von denen ich das Gefühl habe - oder die Erwartung - dass sie interessant sein könnten. Aber von dieser Erwartung oder von dem Gefühl ausgehend eine Hitliste zu erstellen, die sugggeriert, dass hier wirklich das beste Spiel der Messse bewertet wurde, ist daneben.


    Trajan z. B. ist sicherlich gut (kann ich aber auch antizipieren, weil Feld-Spiele nie ganz schlecht sind, und Feld jeder kennt) - also wird es auf Platz 2 gewählt. War ja auch zu erwarten.


    Jetzt Beispiel das Spiel "Air Show" von Gen-X-Games kennt keine Sau, also hat man auch wenig bis gar keine Erwartung. Also teste ich es nicht. Aber warum hat Air Show nicht eine Chance, auch in die Scout-Liste aufgenommen zu werden. Spielt man es dann doch, weiß man: Eigentlich gehört Air Show auf die Scout-Liste.


    Von Fairplay könnte man erwarten, dass viel mehr getestet wird, um eine bessere Liste zu erstellen. ich halte nichts von Hype, doch hier könnte man sich doch den Hype zunutzemachen, um wenigstens mal eine Hot-List durchzutesten. So fallen mir sehr viele Spiele dieses Jahr ein, die nicht auf der Liste stehen, weil sich niemand dafür interessierte.



    Die BGG- Umfrage (Buzz-List) ist ja auch ganz schlecht, da erstaunlich wenige Leute abstimmen, so wenige, dass man sich diese Liste auch sparen könnte. Und dann lassen sie auch noch Spiel zu, die zur Messe gar nicht erschienen sind. Witzigerweise gelangen diese nicht erschienenen Spiele dann auch noch auf Platz 1 der Liste. Sehr befremdlich.


    Dass Stalag-17 auf Platz 1 ist mit 25 Stimmenabgaben ist ja ein Witz, obwohl es bestimmt kein schlechtes Spiel ist.


    Gruß bpsyc

    Wenn Dein Pferd tot ist, steig' ab!

  • Zitat

    Original von bpsyc
    In die Scout-Wertung gelangen doch nur Spiele, die gespielt wurden. [...] Von Fairplay könnte man erwarten, dass viel mehr getestet wird, um eine bessere Liste zu erstellen. ich halte nichts von Hype, doch hier könnte man sich doch den Hype zunutzemachen, um wenigstens mal eine Hot-List durchzutesten. So fallen mir sehr viele Spiele dieses Jahr ein, die nicht auf der Liste stehen, weil sich niemand dafür interessierte.


    Eine redaktionelle Aufbereitung der Scout-Liste wäre toll, aber ich glaube nicht, dass man das von Fairplay direkt auf der Messe verlangen kann. Oder doch? Durch den (hoffentlich) guten Draht zu den Verlagen und dem eigenen Spieltisch am Stand, könnten die wirklich die aktuellen Scout-Hits selbst spielen und dann dazu ihre Meinungen veröffentlichen. Würde zumindest den Scout-Noten eine ganz neue Gewichtung geben. Ist nur die Frage, ob Fairplay das will, weil schliesslich bestimmen die selbst, was die als Spielefachzeitschrift machen wollen.


    Trajan wie auch Tourney standen ganz oben in der Scout-Abschluss-Liste. Mir persönlich gefällt davon Tourney nicht besonders, während ich bei Trajan zustimmen kann. Ich kenne aber mindestens zwei andere Vielspieler, die mit Trajan wenig bis nix anfangen können und es sicher nicht so hoch bewertet hätten. Heisst somit für mich, dass diese Scout-Liste keinen echten Wert hat, ausser mich auf Spiele neugierig zu machen, die ich dann aber immer noch selbst spielen muss, um die beurteilen zu können.


    Cu / Ralf

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

  • Zitat

    Original von ravn
    Heisst somit für mich, dass diese Scout-Liste keinen echten Wert hat, ausser mich auf Spiele neugierig zu machen, die ich dann aber immer noch selbst spielen muss, um die beurteilen zu können.


    Das gilt m.E. für jede Liste ... :rolleyes:


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Zitat

    Original von bpsyc
    In die Scout-Wertung gelangen doch nur Spiele, die gespielt wurden. Und da liegt doch genau der Bias: Ich spiele nur die Spiele, von denen ich das Gefühl habe - oder die Erwartung - dass sie interessant sein könnten. Aber von dieser Erwartung oder von dem Gefühl ausgehend eine Hitliste zu erstellen, die sugggeriert, dass hier wirklich das beste Spiel der Messse bewertet wurde, ist daneben.


    Ich versteh die Kritik jetzt nicht. Alle eingetragenen Scouts können doch alle Spiele bewerten. Aus allen eingegangenen Wertungen werden dann Durchnittsnoten berechnet und eine Top-Liste erstellt. Der einzige redaktionelle Eingriff ist doch die Festlegung der erforderlichen Mindeststimmenanzahl, um in der Statistik aufzutauchen und nicht eine Liste mit 700 Einträgen auszuhängen. Oder sehe ich das falsch?


    D.h. Air Show hätte durchaus bewertet werden können. Wenn der Verlag es allerdings nicht schafft ein gewisses Vorabinteresse zu wecken, um Tester oder Käufer überhaupt anzulocken, wird man das sicherlich nicht den Fairplay-Scouts anlasten können, dass sie nicht mal eben 700 Spiele auf der Messe spielen sondern nach eigenen Interessen vorsortieren.


    Allgemein ist jede Liste erstmal mit großen Vorsicht zu genießen. Gerade auch bei der Scoutliste sind Kleinstverlage und bestimmte Autoren immer sehr weit vorne. Sich selbst vertrauen ist da immer noch das beste... :-)

  • Zitat

    Original von Eric
    Allgemein ist jede Liste erstmal mit großen Vorsicht zu genießen. Gerade auch bei der Scoutliste sind Kleinstverlage und bestimmte Autoren immer sehr weit vorne. Sich selbst vertrauen ist da immer noch das beste... :-)


    Insbesondere gilt das für Spiele, die es nicht auf die Scout-Liste geschafft haben. Daraus lässt sich nur ableiten, dass wenige der Scouts sich das Spiel angesehen haben. Das kann an der mangelnden Werbung für das Spiel aber auch an der Spieldauer liegen.


    Allerdings gab es für Dungeon Petz ja bereits im Vorfeld das Video , da musste man nicht unbedingt auf die Scoutlisten warten, um sich eine Vormeinung zu bilden.

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________

    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it


    Meine Verkaufsliste

  • Zitat

    Eine redaktionelle Aufbereitung der Scout-Liste wäre toll, aber ich glaube nicht, dass man das von Fairplay direkt auf der Messe verlangen kann. Oder doch?


    Naja, so was ähnlich gibt es schon. Vor ein paar Jahren haben wir uns mit min 15 Leuten zusammen getan und alle eine 10 für irgendein beklopptes Spiel abgegeben. Und siehe da, das Spiel tauchte niemals auf irgendeiner Liste auf.
    Irgendjemand hat sich da berufen gefühlt das zu Filtern was nicht sein darf.
    Sehr zweifelhaft das ganze. Und seitdem ist mir das ganze noch suspekter als es schon vorher war. "Fake dir 'n Hype"


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila
    Naja, so was ähnlich gibt es schon. Vor ein paar Jahren haben wir uns mit min 15 Leuten zusammen getan und alle eine 10 für irgendein beklopptes Spiel abgegeben. Und siehe da, das Spiel tauchte niemals auf irgendeiner Liste auf.
    Irgendjemand hat sich da berufen gefühlt das zu Filtern was nicht sein darf.
    Sehr zweifelhaft das ganze.


    Das sehe ich auch so!

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________

    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it


    Meine Verkaufsliste

  • ANZEIGE
  • Zitat


    Vor ein paar Jahren haben wir uns mit min 15 Leuten zusammen getan und alle eine 10 für irgendein beklopptes Spiel abgegeben.
    Sehr zweifelhaft das ganze.


    Atti


    :read:

    :kaffee: Ich kümmere mich mal um die Frauenquote hier....

  • Zitat

    Original von Attila


    Naja, so was ähnlich gibt es schon. Vor ein paar Jahren haben wir uns mit min 15 Leuten zusammen getan und alle eine 10 für irgendein beklopptes Spiel abgegeben. Und siehe da, das Spiel tauchte niemals auf irgendeiner Liste auf.
    Irgendjemand hat sich da berufen gefühlt das zu Filtern was nicht sein darf.
    Sehr zweifelhaft das ganze. Und seitdem ist mir das ganze noch suspekter als es schon vorher war. "Fake dir 'n Hype"


    Atti


    Kackel Dackel? :hahaha:

  • Ich finde die Liste gut. In den letzten Jahren haben mir alle Spiele in den Top10 gut gefallen. Sicherlich fehlen da noch TOP-Spiele von Kleinverlägen, aber das ist nun mal so.


    Letztes Jahr war Troyes zum Beispiel auch auf der Liste obwohl es von einem Kleinverlag war. Auch Vasco da Gama war oben auf der Liste, obwohl der Verlag davor nicht so bekannt war.

    There is freedom - just behind the fences we build ourselves.

  • Zitat

    Original von Attila


    Naja, so was ähnlich gibt es schon. Vor ein paar Jahren haben wir uns mit min 15 Leuten zusammen getan und alle eine 10 für irgendein beklopptes Spiel abgegeben. Und siehe da, das Spiel tauchte niemals auf irgendeiner Liste auf.
    Irgendjemand hat sich da berufen gefühlt das zu Filtern was nicht sein darf.
    Sehr zweifelhaft das ganze. Und seitdem ist mir das ganze noch suspekter als es schon vorher war. "Fake dir 'n Hype"


    Atti


    Also ich fasse zusammen: Ihr habt Euch zusammengetan um ein "beklopptes Spiel" zu pushen. Und weil das NICHT geklappt hat ist Dir die Liste noch suspekter als vorher.
    Frage: Was wäre gewesen wenn es geklappt hätte? Dann wäre die Liste für Dich wasserdicht!?


    Abgesehen davon: Wenn ich mich recht erinnere, dann möchten die Leutz von Fairplay Schulnoten. Vielleicht sind deshalb Eure "10er" nicht gewertet worden? :-)


    Gruß - Dancer

  • Hiho,


    Ohh, schau an, da nimmt es aber jemand ganz genau. :-)
    Du hast recht, es wurde eine 1 vergeben und keine 10. Wie ich schon schrieb, ist es einige Jahre her. Das ist jetzt nicht mehr minutiös jedes Detail noch kenne, muss man wohl hinnehmen.


    Die Aktion ist nur durch Zufall entstanden. Es ging ursprünglich um ein Spiel was einige recht gut fanden und dafür auch eine Note abgegeben haben, das Spiel tauchte aber nie auf einer Liste auf. Daraus entstand dann diese Aktion um es mal zu verifizieren. Dazu musste es ein "beklopptes" Spiel sein, halt eins was (wahrscheinlich) kaum jemand beachtet/ausprobiert - ansonsten könnte es ja sein das einfach genügend Leute eine schlechte Note abgeben. (Könnte ja immer noch sein, man weiss es nicht)


    Die Liste hat mich noch nie so richtig interessiert. Nichts wäre gewesen wenn es "klappt" hätte, wie du es ausdrückst. Es war einfach nur ein harmloser Messespass, mit überraschendem Ergebnis.


    Atti

  • Zitat

    Original von Dancer
    Also ich fasse zusammen: Ihr habt Euch zusammengetan um ein "beklopptes Spiel" zu pushen. Und weil das NICHT geklappt hat ist Dir die Liste noch suspekter als vorher.
    Frage: Was wäre gewesen wenn es geklappt hätte? Dann wäre die Liste für Dich wasserdicht!?


    Danke für diesen Beitrag, den ich nachträglich allen Lesern des Forums empfehle. Hier macht sich einer noch Gedanken und zieht die richtigen Schlüsse...

    Einmal editiert, zuletzt von ode ()

  • Ich gehöre dann auch zu den Leuten, die die falschen Schlüsse ziehen und finde
    (so wie ich das verstanden habe: intransparent (heimlich) moderierte Chartlisten)
    auch suspekt.



    Allen Lesern dieses Forums seien damit also auch meine Beiträge damit dann wohl explizit nicht zu empfehlen - dies sei also nicht nur nachträglich, sondern sogar vorzeitig hiermit bekannt gegeben!
    Dennoch seid ihr natürlich herzlich Willkommen weiterhin mit mir zu reden :love:

  • Es entsteht einfach ein Eindruck von Willkür, wenn Bewertungen unterschlagen werden und nirgendwo öffentlich gemacht wird, was genau unterschlagen wurde.


    Es mag durchaus sein, dass dadurch eine "bessere" Liste entsteht, aber etwas mehr Transparenz könnte an der Stelle nicht schaden.

  • ANZEIGE
  • Ich spiele hier jetzt mal den Spielverderber und schlage eine Lanze für all die, die sich für uns die Arbeit machen, Scoutlisten zu erstellen:


    Diese Listen sollen uns nur als Orientierungshilfe dienen, um in der Flut der Neuheiten die eine oder andere Perle zu entdecken (ich hätte sonst glatt "Troyes" übersehen) - sie erheben keinen Anspruch auf Objektivität oder Vollständigkeit und sie verpflichten sich auch nicht zu Tranzsparenz. Ist auch ihr gutes Recht. :mmhh:
    Aber das sollten alle, die sich in Foren wie diesem rumtreiben, zu genüge wissen.


    Eine solche Liste zu testen, indem einfach blödsinnige Bewertungen abgegeben werden finde ich ebenso beschämend wie die Kritik daran, dass sie nicht transparent genug sei.


    Sie stellen einfach eine Unterstützung da!
    Mehr nicht!


    Nun seid doch nicht immer alle so krittelig. Mannomann. :hau:

    :kaffee: Ich kümmere mich mal um die Frauenquote hier....

    Einmal editiert, zuletzt von Boudie ()

  • Ich denke allerdings, dass ohne Transparenz die Liste ihren Sinn nicht erreichen.
    Eine nicht transparente Liste kann ich nur empirisch bewerten - bei einem jährlich einmaligen Event ist das eine ziemlich fragile Grundlage.


    Ich sehe dann auch nicht, warum ich mich daran beteiligen sollte. Ich habe / sehe keinen Nutzen darin, weder für mich noch für andere.
    Offenbar sehen das andere allerdings anders. Na dann viel Vergügen ;)

  • Hiho,


    Ich befürchte langsam das der ein oder andere hier diese Scout-Liste ernst nimmt.


    Dann kann ich dann auch ein wenig die Reaktionen verstehen. Leute, die Liste ist auch nix anderes als ein Messe-Spass. Völlig harmlos. Nix wo man die Moralkeule für rausholen braucht. Es gab ja doch letztes Jahr einen WebWeiten Aufruf für Kackel-Dackel zu Voten.
    Das ist natürlich dann auch eine ziemlich böse Aktion, die gegen die Grundrechte verstösst. :-)


    Skandal!


    Atti

  • Soweit ich weiss wurde sowas sogar schon mal kommuniziert.
    Ich glaube mich zu erinnern, irgenwo gelesen zu haben, dass sie sich vorbehalten unrealistische Wertungen nicht zu berücksichtigen.


    <unbestätigter bericht>
    Das ganze war eine Reaktion darauf, dass Mitarbeiter von Verlagen losgeschickt wurden die Spiele dieses Verlags gezielt zu pushen, durchaus auch durch vielfache Stimmabgabe.
    Die Reaktion darauf war zum einen die Stimabgabe an eine namensnennung zu koppeln und zum anderen, die Ansage, sowas nicht mehr zulassen zu wollen. Es sollte halt durchaus ein Stimmungsbild der Messebesucher sein (inclusive aller Messehypes).
    </unbestätigter Bericht>


    Grüße
    Paul

  • Hiho,


    Naja, ich sehe das "Problem". Aber die "Problemlösung" ist dann ja noch problematischer als das ursprüngliche Problem. :-)


    Atti

  • Die Scoutaktion ist und bleibt was sie ist: Eine gutgemeinte Maßnahme für einen eher begrenzten Spielerzirkel, der sich großteils aus Fairplay-Abonnenten respektive Vielspielern rekrutiert, mit dem Ziel ein wenig Orientierungshilfe im Neuheiten-Dschungel zu leisten. Nur weil 2007 die Ausweise eingeführt wurden, darf man noch lange keine empirische Glanzleistung oder gar Transparenz erwarten (Komplettveröffentlichung seit 2010 nur noch im Heft ?(). Einen Knackpunkt beschreibt Fairplay-Chefredakteur Herbert Heller im Blogeintrag zur Scoutaktion 2007 wie folgt:

    Zitat

    Die Erfahrungen der letzten Jahre zeigen deutlich, dass die Scouts bei der Notenvergabe häufig sehr großzügig waren. Es gab in jedem Jahr eigentlich nur ganz wenige Spiele, die die guten Noten, die sie bei der Scoutaktion erhielten, im Einsatz am Spieltisch bestätigen konnten.


    Meine Interpretation: Bloß nicht zu ernst nehmen, wir tun's ja auch nicht.


    Le Havre und Chicago Express wurden z. B. 2008 mit 2,5 bewertet und landeten so knapp außerhalb der Top10 (für Spiele mit mehr als 45 Bewertungen) hinter u. a. Comuni, Diamonds Club und Im Schutze der Burg. Bei einer erneuten Befragung des damaligen Stimmviehs dürfte das vermutlich anders aussehen. Auf der anderen Seite fördert ein Überblick über die Top3 der Aktionen 2000-2007 durchaus einige gute Spiele zu Tage.


    Bzgl. der Ausweiseinführung dürfte i. ü. die Scoutaktion 2006 das Fass zum Überlaufen gebracht haben.