Kickstarter: Kings of Air and Steams

Bitte bewerte: Cubitos
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • ANZEIGE
  • Na klar sind Spielebewertungen kontovers. Aber der Mechanismus, dass ich Gebäude in meine eigene Auslage spiele und mit diesen verschiedenen Gebäudetypen dann gleichzeitig Mehrheiten auf dem Spielplan bilde, ist originell und herausfordernd. Allerdings erschöpft sich dieser Mechanismus, da bei Belfort zu wenig Gebäudetypen vorhanden sind. Aber mit dem Ersteindruck bin ich mehr als zufrieden.


    Belfort erfindet das rad nicht neu, und alles ist auch irgendwie bekannt, aber es gibt ein paar taktische und strategische Verfeinerungen, die das Spiel tiefer werden lassen, aber auch nicht langwieriger:


    - Entscheidung ob ich einen Zwerg oder normalen Arbeiter einsetze, um eine bestimmte Ressource zu erhalten


    - Die Gebäudeversiegelung durch den Kaufzwang eines Gnomes, der dann das Gebäude entriegelt und mächtiger werden läßt


    - die Mehrheiten in der Stadt, die an die Gebäudeauslage gekoppelt ist


    - die Tatsache, dass die Kosten steigen, wenn ich mehr Einfluß habe als die anderen, verhindert kingmaking und stärkt ein wenig den etwas schlechter Platzierten



    Gruß bpsyc

    Wenn Dein Pferd tot ist, steig' ab!

    Einmal editiert, zuletzt von bpsyc ()

  • ich rate auch jedem dazu nicht blind zu "Belfort" zu greifen, sondern sich vorher ausgiebig zu informieren.


    Auch mir gefiel das Spiel nicht wirklich... Aber vielleicht liegts ja auch an mir ?(

  • Zitat

    Original von GangZda
    ich rate auch jedem dazu nicht blind zu "Belfort" zu greifen, sondern sich vorher ausgiebig zu informieren.


    Auch mir gefiel das Spiel nicht wirklich... Aber vielleicht liegts ja auch an mir ?(


    Erzähl mal (ggf im Wochen-Thread) bitte mehr ... weil das Spiel steht noch auf meiner "könnte interessant sein"-Liste.


    Cu / Ralf

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

  • Hallo,


    Zitat

    Original von DamonWilder
    ich weiß, es gibt hier einige Kickstarter-Kritiker und nach dem "Eminent Domain" - Problemen noch mehr.


    Es geht hier - ich glaube zumindest den Meisten - nicht um Kritik an Kickstarter allgemein, sondern die Art und Weise, wie TMG die Sache aufgezogen und abgewickelt hat.


    Ich bin nicht dabei. Warum sollte ich ein Spiel unterstützen, welches ich mit weniger Aufwand und Risiko für den gleichen Preis in einem deutschen Online-Shop kaufen kann?

  • ANZEIGE