Die lieben Mitspieler...

  • Neulich hat mir jemand erzählt er hat einen Anwalt in seiner Spielerunde dabei. Ehe die anderen die Regeln verstanden haben ist der Anwalt wohl schon so weit, daß er sich langweilt und wenn er dann mal eine Regelfrage hat, dann hat die es auch in sich und zeigt wohl echt Tiefgang.


    Während des Spiels liest der Anwalt zwischen seinen Zügen meist ein Buch oder macht irgendetwas anderes.


    Und das Schlimme daran ist, daß er wohl auch noch meistens gewinnt.


    Die anderen finden das schon richtig frustierend und es mag nicht wirklich ein Spielspaß aufkommen.


    Habt Ihr auch solche oder ähnliche Anekdoten von Spieleabenden oder Mitspielern? Natürlich auch gerne anonymisiert... ;)

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Grundsätzlich:
    Ich bin Persönlicher Assistent eines querschnittgelähmten Rollifahrers. Der ist passionierter Doppelkopf-Spieler. In einigen Runden mit seinen Bekannten fehlte manchmal ein vierter Mann und so bin ich eingesprungen. Der Typ ist unglaublich. Habe selten jemanden so gut DoKo spielen sehen, taktische einwandfrei und natürlich nimmt er immer die ganze Kohle mit nach Hause...


    Eine Anekdote:
    In einem Spieleladen in Münster findet einmal wöchentlich ein Spieleabend statt. So zum kennenlernen der Spiele oder einfach so mal. Hin und wieder schaffe ich es auch dahin. Damals hab ich dort YS kennengelernt. Ein feines Spiel! Wir haben zu viert gespielt. Leider hatten wir einen Typ (ich glaub Mathestudi) dabei gehabt, der jeden Zug absolut megadurchoptimiert hat. Der hat teilweise 10 bis 15 Minuten gebraucht um zu entscheiden, ob er jetzt Startspieler sein will oder doch hinten an stehen möchte. War die Hölle. Damals war ich noch neu und in der Truppe kannte ich niemanden. Heute würde ich ihm knallhart ne Eieruhr vor die Nase stellen. Das Spiel soll eigentlich höchstens 90 Minuten gehen. Bei uns waren es 150... Seitdem hab ich mit dem Typen kein Mehrheitenspiel mehr gespielt...


    Das geile war (und hier bin ich echt fehlgeprägt), dass das so ein typischer Spielefreak war. Ihr kennt ja diese Typen: Bißchen durchgeknallt, unordentliche Haare, bißchen fettig (die Haare), Wollpulli, Brille mit Metallgestell, unförmige Körperhaltung, leichte Nerdhaftigkeit, Marke LOOSER!!! Der typische Spielefreak, der stundenlang vorm Rechner hängt um Strategiespiele spielt, die rundenbasiert sind... In letzter Zeit findet er Wold of Warcraft sehr geil. Frage: "Bist du auch MMORPG-Spieler?" Wo man dann selber denkt: "Freak..." Und dann sitzt der Typ da, kommt nicht in die Hufe und wenn er nicht dran ist, spielt er mit einer selbstmitgebrachten Prinzenrolle herum. Die versucht er immer lang hinzustellen, was leidlich klappt und immer höchstens schief steht. Und jedes Mal wenn er es geschafft hat ruft er: "Guck mal, der schiefe Turm von Pisa!" (Ja, wirklich, jedes Mal!!!!) Danach schmeißt er den "Turm" selber um. (Kommentar: "Oh, jetzt ist er umgefallen...") Die Plätzchen sind natürlich total fratze... Blöd ist, dass da jetzt noch ein junges Mädchen (gleicher Freakkaliber) rumsitzt und uns zusieht, und das mit dem schiefen Turm von Pisa total superwitzig findet und sich jedesmal schlapplacht, wenn der "Turm" umfällt. Das stachelt ... nennen wir ihn mal PNG (persona non grata)... weiter dazu an, dieses Spiel bis zu meinem Amoklauf fortzusetzen. Nachdem er dann auch noch gewonnen hat (weil uns anderen der Spielausgang mittlerweile scheißegal war), bin ich aufgestanden, habe meine Pumpgun gezogen :shoot: und ihm dreimal mit ordentlich Schrott den weichen Keks aus der Birne geblasen. Stürmischer Applaus der anderen Ys-Mitspieler, die Freaktussi hab ich gleichmit kalt gemacht... :triniti:


    Hab ich gesagt, dass ich bei dem Treff schon seit zwei Jahren nicht mehr war? :stop:

  • Zitat

    Original von ode
    Hab ich gesagt, dass ich bei dem Treff schon seit zwei Jahren nicht mehr war? :stop:


    Das war ja der reinste Horror! Ich kenne auch Zug-Optimierer aber gott sei gedankt nicht in dieser Ausprägung. Da würde ich auch nie mehr mitmachen :undecided:


    Aber es gibt ja auch noch weitere "liebe Mitspieler":
    Den Zug-Zurücknehmer, der alles auf dem Spielfeld verstellt um dann doch ganz anderst ziehen zu wollen. Endet oft im Chaos da keiner mehr weiß wo was stand besonders wenn bei der Zurücknahme andere Figuren umgeworfen werden - oder als Steigerung wenn er nach 2 Runden feststellt daß er eigentlich was anderes machen wollte und alles zurückdrehen möchte :stop:
    Den Regel-Fetischisten, der immer mißtrauisch während des Spiels in der Regel herumblättert und endlos über Unklarheiten bei der Auslegung diskutiert :teach:

  • Zitat

    Original von hajott59
    Aber es gibt ja auch noch weitere "liebe Mitspieler":
    Den Zug-Zurücknehmer, der alles auf dem Spielfeld verstellt um dann doch ganz anderst ziehen zu wollen. Endet oft im Chaos da keiner mehr weiß wo was stand besonders wenn bei der Zurücknahme andere Figuren umgeworfen werden - oder als Steigerung wenn er nach 2 Runden feststellt daß er eigentlich was anderes machen wollte und alles zurückdrehen möchte :stop:


    Oh ja, das ist bei Rummykub immer besonders neckisch. Wenn jemand rumbaut und rumbaut und rumbaut und am Ende bleibt dann ein Plättchen übrig (ähnlich wie in diesen schlechten Sketchen, wo der Handwerker am Ende auch immer ein Teil übrigbehält). Das kann manchmal mehrere Minuten dauern, bis man - wenn es überhaupt klappt - den Urzustand wiederhergestellt hat und der Umbauer seinen zweiten Versuch starten kann. Nein! Er hat natürlich nichts gelernt und baut wieder alles erfolglos um... Und das Runde für Runde... Nerv!

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Ehrlich gesagt, so ganz verstehe ich Eure Probleme ja nicht (bei uns gibt's sowas praktisch nicht).


    Es gibt doch so banale Weisheiten wie
    - berührt, geführt
    - was liegt, liegt
    - etc
    die man mehr oder weniger restriktiv einsetzen kann.


    Und wenn's zu lange dauert, nimmt man einen umgedrehten Küchen-Timer.


    Wenn das immer noch nicht hilft, sucht man sich einen anderen Mitspieler.



    Und wenn man dann je keine Mitspieler mehr findet, nimmt man entweder alles in Kauf (ohne weiter rumzujammern), oder man sucht sich ein anderes Hobby, z.B. Briefmarken-Sammeln ...
    :)


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Zitat

    Original von hajott59
    Den Regel-Fetischisten, der immer mißtrauisch während des Spiels in der Regel herumblättert und endlos über Unklarheiten bei der Auslegung diskutiert :teach:


    Hahahaha!!! :weia: Erwischt! Nein, so bin ich oft nur in den ersten Partien...


    Diesen "Zug-zurück-Nehmer" finde ich auch super. Okay, wenn man gerade dran war und alles übersichtlich ist, oder nur eine kleine Korrktur... kein Thema...


    Aber wir hatten letztens eine 7 Ages-Runde und da war eine Situation, die schon für alle recht nervig war: Wir hatten es anfangs so gespielt, dass grobe Schnitzer wieder gut gemacht werden konnten. Natürlich auch nur, solange man das korrekt geraderücken konnte. Im Spielverlauf musste man dann aber eben mit Spielfehlern leben, da alle irgendwo mal nen Fehler machten, war das problemlos... Am Ende des zweiten Tages gab es dann eine Situation (es war schon spät Nachts, alle waren müde nach ca. 15 Stunden spielen), wo jemand mit dem letzten Farbsatz ein Volk gründen wollte. Er hat diesen übersehen, da er in der Nähe eines Mitspielers lag und das Spielbrett war eh rappelvoll... Jedenfalls hat dann der Spieler neben dem der Plättchensatz lag das letzte verfügbare Volk gegründet. (er saß in der Spielreihenfolge vorne) Spieler A, verwundert, dass das geht, war nun der Meinung, er dürfe vor Spieler C das Volk gründen (regeltechnisch korrekt, aber er hätte das in seinem Zug machen müssen) nachdem Spieler C schon alles sortiert und okkupiert hatte. Sein Zug war also fertig. Jetzt ging die zehnminütige Diskussion los, ob und warum und überhaupt... Wir haben die Runde dann noch überstanden und sind ab inne Heia...


    Das war schon grenzwertig, obwohl ich da im Endeffekt niemanden einen Vorwurf machen will, weil das Spiel schon zu lange andauerte und es einfach auch schon zu spät war... Da kann sowas schon mal passieren...

  • Zitat

    Original von Warbear
    Ehrlich gesagt, so ganz verstehe ich Eure Probleme ja nicht (bei uns gibt's sowas praktisch nicht).


    Hast recht Warbear, kann ich auch nicht verstehen... Anstellerei...

  • Zitat

    Original von ode
    Nachdem er dann auch noch gewonnen hat (weil uns anderen der Spielausgang mittlerweile scheißegal war), bin ich aufgestanden, habe meine Pumpgun gezogen :shoot: und ihm dreimal mit ordentlich Schrott den weichen Keks aus der Birne geblasen. Stürmischer Applaus der anderen Ys-Mitspieler, die Freaktussi hab ich gleichmit kalt gemacht... :triniti:


    Mein lieber ode,
    diese aggressiven Tendenzen überraschen mich. Ich hätte Dich eher als recht umgänglichen Spielertypus eingestuft.


    Zitat

    Hab ich gesagt, dass ich bei dem Treff schon seit zwei Jahren nicht mehr war?


    ...aber nachdem Du den Typen und die Tussi platt gemacht hast, geht Dir doch sicher niemand mehr auf die Nerven ;) ...und einem Spielsieg Deinerseits stellt sich sicherlich auch niemand mehr in den Weg... :)


    Zitat

    Original von hajott59
    Aber es gibt ja auch noch weitere "liebe Mitspieler":
    Den Zug-Zurücknehmer, der alles auf dem Spielfeld verstellt um dann doch ganz anderst ziehen zu wollen. Endet oft im Chaos da keiner mehr weiß wo was stand besonders wenn bei der Zurücknahme andere Figuren umgeworfen werden - oder als Steigerung wenn er nach 2 Runden feststellt daß er eigentlich was anderes machen wollte und alles zurückdrehen möchte :stop:


    ...um gottes Willen, JA...!!!!!!


    Ich erinnere mich da eine eine denkwürdige Runde Cosmic Encounter. Nach ca. 1 h haben wir das Spiel abgebrochen, weil keiner mehr auch nur den Hauch eines Überlicks hatte. Und alles nur weil unser Zug-Zurückdreher-Optimierer nicht mehr Herr seiner Handkarten war. :butcher:

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

  • Zitat

    Original von heffernan
    Mein lieber ode,
    diese aggressiven Tendenzen überraschen mich. Ich hätte Dich eher als recht umgänglichen Spielertypus eingestuft.


    Ich kann noch ganz anders... An manchen Tagen hab ich meine mobile Guillotine mit... :box:

  • ANZEIGE
  • Super ist auch der Typ, der mit allem hadert, was irgendwie in des Spiel involviert ist. Typische Sprüche sind: "Alle spielen gegen mich", oder bereits in der ersten von 800 Runden: "Ach, ich gewinne sowieso nicht, ich gewinne ja nie" und am Ende, wenn er dann gewonnen hat: "Das hätte ich jetzt abernicht gedacht - na ja, war wahrscheinlich Glück", während er aber bei z.B. Würfelergebnissen oder beim Kartenziehen während des Spiels immer behauptet: "Ich habe nie Glück"...


    Schön ist auch, wenn dieser Spielertyp in einem 3 Personen Spiel seinen Lebenspartner an der Seite hat, der auch mitspielt. Der Lebenspartner wird des Hausfriedens wegen meist dann wirklich nichts gegen seinen "Alle sind gegen mich"-Lebensgefährten tun... Da kannst Du aber drauf wetten. Da werden, wenn man ihn daruaf anspricht die unrationalsten Zugentscheidungen kompliziert und nicht nachvollziehbar begründet, während der verschonte Spieletyp ihm natürlich bei der Erklärung hilft. In einem 3 Personen Spiel ist das ein echter Showstopper!!!

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Hallo Ode,


    haben sie Dir heute morgen was in den Tee gegeben?


    Dein Posting ist ja sowas von daneben, da fehlen mir wirklich die Worte.
    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Auf jeden Fall möchte ich nichts von der Droge haben...


    Hallo ode,


    versuch mal bitte trotz Sarkasmus und Satire solche schwierigen Verallgemeinerungen wie in Deinem Posting einfach wegzulassen. Deine Vergleiche sind in meinen Augen falsch und auch nicht notwendig, um das zu erklären, was Du erklären möchtest...


    Sorry ode, aber ich habe mal die geschichtlichen und kriminologischen Teile Deiner mail entfernt... Nicht böse sein - aber es gibt genügend Leute, die das nicht als Satire verstehen...

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Hey, diese Konstellation birgt aber auch einiges an Konfliktpotential!!!


    Ich hab mal bei THERAPY einen Stift, den ich frei verteilen durfte der Schwester meiner Freundin gegeben (wir spielten zu viert, wir beide und ihre Schwester mit Freund...). Natürlich deshalb, weil sie die wenigsten hatte... Und meine Freundin die meisten... DAS WIRD MIR BIS HEUTE NACHGETRAGEN UDN IMMER WIEDER AUFGEWÄRMT!!! Und das ist jetzt sicherlich schon 5 Jahre her!!! Problem war, dass der Freund von ihrer Schwester seinen Stift, den er frei abgeben konnte, kurz zuvor eben seiner Freundin gab, wie es sich offensichtlich gehört... Oh Mann, das mache ich auch nicht nochmal... Nee, is Quatsch... Würde ich jederzeit wieder machen. Sie heiratet mich ja trotzdem...

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Schön ist auch, wenn dieser Spielertyp in einem 3 Personen Spiel seinen Lebenspartner an der Seite hat, der auch mitspielt. Der Lebenspartner wird des Hausfriedens wegen meist dann wirklich nichts gegen seinen "Alle sind gegen mich"-Lebensgefährten tun... Da kannst Du aber drauf wetten. Da werden, wenn man ihn daruaf anspricht die unrationalsten Zugentscheidungen kompliziert und nicht nachvollziehbar begründet, während der verschonte Spieletyp ihm natürlich bei der Erklärung hilft. In einem 3 Personen Spiel ist das ein echter Showstopper!!!


    Deshab werden in diesen Situationen zu "Antiangriffs"-Regelergänzungen gegriffen. Bei Siedler wird der Räuber einfach nicht aufgebaut. Somit kommt keiner in die 1 zu 2 Nachteilssituation bzw. in "Erklärungsnot". Bei Cylus wird der Vogt nur nach vorne gerückt. Auch hier um die 1 zu 2 Situation zu entschärfen.

  • Zitat

    Original von ode
    Das geile war (und hier bin ich echt fehlgeprägt), dass das so ein typischer Spielefreak war. Ihr kennt ja diese Typen: Bißchen durchgeknallt, unordentliche Haare, bißchen fettig (die Haare), Wollpulli, Brille mit Metallgestell, unförmige Körperhaltung, leichte Nerdhaftigkeit, Marke LOOSER!!! Der typische Spielefreak, der stundenlang vorm Rechner hängt um Strategiespiele spielt, die rundenbasiert sind... In letzter Zeit findet er Wold of Warcraft sehr geil. Frage: "Bist du auch MMORPG-Spieler?" Wo man dann selber denkt: "Freak..." :stop:


    :stop:
    Ich möchte hier zuerst mal betonen...alle Namensnennungen und Beschreibungen sind rein zufällig und wurden von ode in annonymisierter Form und Namen wieder gegeben :watt::nein:
    Mit stundenlanng vorm Rechner hätte DIESER Feaky hier net sein Sportstudium absolviert *malhierbeton* :tap2:


    Und um noch mal was konstruktives beizutragen... Wir haben auch jemand im Bekanntenkreis, bei dem man jedesmal merkt wie gut dieser eine Spielregel/Erklärung sofort in richtige Spielzüge umsetzen kann. Einige sind noch dabei, den Ablauf ansich zu verstehen und er ist schon dabei aus den Möglichkeiten die optimale Lösung nicht nur zu finden, sondern auch weiterzuentwickeln. Klar ist hierbei, dass das Spiel, je nach Glücksfaktor, dann oft schon entschieden ist.
    Jetzt kommt aber die Sozialkomponente: Man könnte sich natürlich dann am Tisch (wie von Peter beschrieben) wie ein Sozialarsch verhalten und den anderen zeigen, wie doof sie sind oder wie gut man eben ist: Ebenso kann man gerade anderen helfen in das Spiel zu finden...so passiert das bei uns meist. Es geht ja nicht zuletzt um das MITEINANDER. Wenn ich dazwischen mal Zeit haben würde, betreibe ich den mindestens genauso wichtigen Smalltalk. Das machen die Weiber in unserer Runde eh permanent, aber man kann sich einklinken :D
    Nur um zu betonen..ich bins nicht, bei dems so leicht schnackelt..ich muss leider mehr denken.. aber wie man sich dann verhält, wenn mans gerafft hat, ist echt unabhängig von dem, wie schnell man ein Spiel kapiert hat.


    Grüßle Früüüückiiiieeee

    Menschen hören nicht auf zu spielen, weil sie zu alt werden
    -
    Sie werden alt, weil sie aufhören zu spielen.

  • Hmm... Da scheinen sich ja einige auf den Schlips getreten zu fühlen...


    Gegendarstellung:


    Briefmarkensammler sind keine Pädophilen und Küchentimer-Fetischisten auch nicht dafür verantwortlich zu machen, falls irgendwann man irgendeine Zivilisation zusammenbricht. Auch nicht, dann, wenn es auf dem Spielbrett passieren sollte.


    Besagt zwei Meuchelmörder der Historie und Vorsteher kurzandauernder Weltreiche sind offiziell für tot erklärt worden und haben mir in keinerlei spiritueller Eingebung von dem jeweils anderen erzählt.


    Darstellung:


    Zensur finde ich sch... äh... doof. Wer mit solchen Aussagen nicht umgehen kann, besonders in der Weise wie ich sie geschrieben habe, der muss damit selber klar kommen.


    Ich verabscheue jedweden Extremismus (ob nach links oder rechts) und sicherlich kein Anhänger irgendeiner Idee dieser oben nicht weiter genannten Personen der Weltgeschichte.


    Ich halte mich dann jetzt mal zurück und bin wieder ganz brav... :spruceup:

  • Zitat

    Original von ode
    Ich kann noch ganz anders... An manchen Tagen hab ich meine mobile Guillotine mit... :box:


    Ich bin schon sehr auf dich gespannt. Wird ein spannendes Treffen falls es denn zustande kommt.


    Auf jeden Fall werd ich entsprechende Vorsichtsmassnahmen ergreifen... :gift::blumen: ... und ne Ritterrüstung :teach:

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von ode
    Hmm... Da scheinen sich ja einige auf den Schlips getreten zu fühlen...


    EINDEUTIG: NÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖ


    War ne 1AVorlage mal wieder was zu schreiben , was hart am Off Topic ist :D...Hab ja aber dann naoch die Kurve bekommen.


    (Anders als jetzt übrigens *g* )


    Früüüückieeeeee

    Menschen hören nicht auf zu spielen, weil sie zu alt werden
    -
    Sie werden alt, weil sie aufhören zu spielen.

    Einmal editiert, zuletzt von Spielefreak ()

  • Was mir auch neulich passiert ist, daß jemand nach 4 Stunden Spiel mitten in der Partie (Britannia) meinte er müsse jetzt gehen, da es schon 1:00 Uhr nachts ist und er noch in die Disco möchte...


    Unsere langen Gesichter könnt Ihr Euch nicht vorstellen. Dazu muß man wissen, daß bei Britannia die einzelnen Völker in unterschiedlichen Runden in das Spiel kommen und somit bis zum Ende nicht klar ist, wer gewinnen wird. Man kann das Spiel also nicht abbrechen und einen Sieger bestimmen. Trotz heftigem Angeflehe war es nicht möglich ihn zum Bleiben zu bringen... Man war ich sauer!!!


    Gut ist auch, wenn mitten im Spiel das Telefon klingelt und der Angerufene erst einmal 1 Stunde telefoniert und die anderen warten und zuhören... grausam...

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • als ob dir das helfen würde... :denk:


    NA KLAR HILFT DIR DAS!!! Denn ich bin ein ganz lieber Kerl, der bislang heute noch keinen Tee getrunken hat... :aufgeb:

  • Hallo ode,


    anders würden wir Dich auch nicht einschätzen... Aber wie gesagt gibt es immer irgendwelche Leser, die das in den Flaschenhals äh falschen Hals bekommen können. Ich bin auch gegen Zensur und habe hier nur Deinen Text verschlimmbessert, um jegliche Irritationen zu vermeiden...


    Grüße
    Sankt Peter

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Habe mich in angemessener Weise nachträglich selber zensiert.


    Hey, Leute,


    falls wir uns tatsächlich mal zum Spielen treffen sollten, müsst ihr damit rechnen, dass ich euch ständig beleidige, eure Spielzüge hämisch kommentiere und mich über eure Pickel lustig mache... Ich erwarte selbiges auch von euch...





























    [Na, wollen wir mal sehen ob das harmlos genug war... Ach so, ich wollte mich ja zurück halten...Mist, schon wieder nicht geklappt...]

  • Zitat

    Original von ode
    Hmm... Da scheinen sich ja einige auf den Schlips getreten zu fühlen...


    Also ehrlich gesagt bin ich etwas erstaunt. Ich habe keinerlei Anstössigkeiten in den Beiträgen entdecken können. Und wenn von St. peter etwas entfernt wurde weil es falsch verstanden werden hätte können (ich hoffe das war gramatikalisch noch richtig und verständlich), dann finde ich es besser wenn wir user selbst entscheiden können was uns gegen den Strich geht und was nicht. Rausnehmen kann man das dann immer noch, falls die Sache tatsächlich eskalieren sollte. Aber wie sollen wir beurteilen können was für wen noch i.O. ist und was nicht. Da jeder Jeck anders ist und wir uns noch nicht soooo lange kennen sollten wir die Chance haben selbst entscheiden zu können was uns gefällt und was nicht.


    Im Moment grüble ich gerade was da so schlimmes zu lesen war dass es zensiert wurde. Begriffe wie Extremisten und Meuchelmörder der geschichte sind übergeblieben und bieten nun ein weites Feld für Spekulationen.


    Daher, St. Peter, falls Du die Möglichkeit hast die zensierten Stellen nachträglich wieder freizugeben, mach es bitte. Dann ist Klarheit da und jeder kann frei entscheiden wie er zu den postings und den Verfasser(n) steht. Gerne auch in einem extra Thread wenn du das für besser hälst.

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

  • ANZEIGE
  • Hallo heffernan,


    ode hat es ja letztendlich selber entfernt.


    Natürlich kann jeder selber entscheiden, wie er etwas sieht, versteht, aufnimmt, ...


    Was ich entfernt habe war einmal der Vorname eines deutschen mittlerweile durch Freitod umgekommenen Diktators, der unzweifelhaft nichts in diesem Beitrag zu diesem Thema hier zu suchen hatte und es war ein von ode zwar nicht so gemeinter (weil satirisch) gezogener Vergleich zwischen einem kranken Mann, der Minderjährige mißbraucht und einem Menschen, der als Hobby Papierfetzen mit gezacktem Rand sammelt, die man normalerweise auf einen Brief klebt.


    Ich verspreche Dir, daß Dir nichts entgangen ist und ich auch zukünftig nur in solchen Fällen eingreife, in denen ich auch als Forenbetreiber nicht in eine blöde Situation kommen möchte und einem Dritten (mit schwarzem Kittel) erklären muß, daß das Satire wäre... Ich finde Zensuren (auch die in der Schule) nämlich auch doof... Aber ich stehe im Zweifel im Impressum! Ich hoffe aber ode trauert seinen zwei Wörtern nicht zu sehr nach ;)


    Gruß
    Sankt Peter (der hofft, daß wir das Thema jetzt durchhaben...)

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Oh Gott!!! (Ach Mist... Den gibts ja auch gar nicht...)


    Da hat doch jetzt keiner dran Anstoß genommen, dass ich Leute die nen Küchentimer aufstellen Küchentimer-Nazi genannt hab, oder?


    Ich relativier das mal: Ich bin Vegetarierer und kaufe gerne Bioprodukte. Auch vertrete ich auf Nachfrage einen Weg sich gewaltfrei zu ernähren. Daher kann man mich durchaus als Öko-Nazi bezeichnen! Die Endung "Nazi" soll in dieser Hinsicht nur darauf hindeuten, dass ich von meiner Meinung überzeugt bin und sie auch vertrete. Wenn man mich damit aufziehen will, muss man die ganze Sache überzogen darstellen. In meinem Bekanntenkreis oder dem Umfeld in dem ich mich bewege, ist das durchaus üblich. Ein Bekannter von mir, der mit seinen Bands immer einen bestimmten Gitarrensound produziert, wurde auch schon mal scherzhaft Sound-Nazi genannt. Der hört und spielt echt nur die gleiche Art Mukke...
    Um wieder bei der Spieleszene anzukommen, ist es durchaus nicht schlimm, wenn mich jemand bei Puerto Rico "Siegpunkte-Fascho" nennt. Da ich davon so viele habe und er nicht, ist das ganz klar der pure Neid!!!


    Ich bin halt jemand, der anderen gerne mit Humor kommt. In angespannten Situationen wirkt er entspannend. Ich mag sog. "Schwarzen Humor". Ich liebe Monty Python und lache mich auch beim 30sten Mal "Life of Brian" noch tot!!! Ich beleidige Leute die ich gerne habe und kann gut damit umgehen, wenn man mich beleidigt. Denn ich habe gelernt eine große Portion Selbstvertrauen anzuhäufen und habe darüber hinaus die Fähigkeit entwickelt auch über mich selber zu lachen, da niemand perfekt ist und sicherlich ständig Fehler macht. Ich stelle mich gerne aufs hohe Podest und töne großmäulig rum nur um kurz darauf wieder einen mitzukriegen. Ich liebe es meinen Mitspieler zu verhönen und zu verspotten bevor er mich in Grund und Boden stampft, damit ich wengstens etwas davon habe!


    Ein guter Freund von mir fordert mich z.B. immer wieder mit Sprüchen über dicke Menschen heraus. Letztens hat er mich als "handballspielende Wanderdüne" bezeichnet! Herrlich! Wir haben stundenlang gelacht! Natürlich hab ich ihm im Meisterschaftsspiel fünf Hütten eingeschenkt (er spielt in unserer 4ten Mannschaft, ich in der 5ten, gleiche Liga...).


    Anderer Kumpel von mir ist Polizist. Wenn er als "Bulle" von einem Kunden beschimpft wird entgegnet er ihm: "Das ist ein starkes, sehr potentes Tier! Danke für das Kompliment!"


    So, ich hoffe, ich konnte den werten Forumslesern einen Eindruck meines Humorverständnisses vermitteln.


    Ethische und moralische Grundlagen des Zusammenlebens (z.B. Respekt, Höflichkeit, die Forumsnettiquette) setze ich als Grundlagen voraus. Wenn ich die breche, hat das immer einen stilistischen Sinn. Ich bitte das in zukunft so zu hinterfragen. So was kann man von erwachsenen Menschen erwarten.


    Von mir aus können wir das dann jetzt auch lassen und uns wieder ganz normal beschimpfen.


    Dann kann ich ja jetzt gefahrlos nachtreten. Ich werf mal den Fehdehandschuh:


    Von jemandem, der sich "Kriegsbär" nennt, könnte man eigentlich ein dickers Fell erwarten!!! :hahaha:

  • Hallo ode,


    aber genau das ist das Problem...


    Du hast über 200 Wörter benötigt Deinen Beitrag vorhin in einen Kontext zu rücken, der Deine Art des Humors für andere "verständlich/ nachvolliehbar" macht. Das ist halt was anderes, als im Freundeskreis einen Spruch abzulassen, der dort sofort verstanden wird. Hier rennen ja auch genügend Leser rum, die das erste Mal kommen, eventuell auf Deinen Thread stoßen und sich verwundert am Hinterkopf kratzen.


    Humor finde ich auch klasse - auch wenn es manchmal etwas fies wird. Einstecken können ist dann noch eine zusätzlcihe Eigenschaft, die man als Austeiler haben sollte. Aber Begriffe aus den Jahren 33 bis 45, die bestimmte Bevölkerungsschichten einfach mit anderen Inhalten und Werten besetzen sollten wir hier aus unserem humoristischen Wortschatz streichen.


    Das mit der Wanderdüne ist übrigens wirklich ein Brüller :hahaha: Darüber kann ich auch schmerzfrei lachen...


    Und jetzt wieder back to the Thread... Die lieben Mitspieler... Wer hat noch Spielertypen/ Anekdoten zu berichten?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Und jetzt wieder back to the Thread... Die lieben Mitspieler... Wer hat noch Spielertypen/ Anekdoten zu berichten?


    Was Grundsätzliches:
    Ich kann Spieler nicht leiden die nicht verlieren können. Die ein Fass aufmachen wenn sie gewonnen haben aber sieben Tage Regenwetter miemen wenn sie verloren haben.

  • Stimmt, das ist ätzend...


    Was so einen Spieleabend übrigens auch killen kann ist eine monströse Kaffeemaschine (so mit Mahlwerk, Möglichkeiten für Cappuccino, Espresso, Latte Macchiato, ...). Wenn da 6 Leute spielen und alle wollen einen Latte, dann hastDu für mindestens 30 Minuten Krach und kein Spiel, da ja der Besitzer der Maschine die Getränke kredenzen muß. Hat er den letzten Latte fertig, ist das Glas desjenigen, der seinen Kaffee als erster bekommen hat schon wieder leer und er schreit nach mehr...


    Ungelogen haben wir damit mal einen ganzen Spieleabend in Sand gesetzt... Wir konnten zwar das Spiel beenden - aber mit so vielen "Nebengeräuschen, Ablenkungen und Unterbrechungen", daß es einfach keinen Spaß gemacht hat. Dem Maschinenbesitzer übrigens auch nicht :-)

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von JoelH


    :teach: :teach:
    Hehe, mit einigen Weinflaschen wäre ihnen das nicht passiert ;) Die lassen sich ganz schnell öffnen :D :D :D :D


    Und wenn die erste Flasche leer ist sieht man auch meist recht entspannt über Störfaktoren hinweg, bzw. nimmt sie erst gar nicht als solche wahr... 8)

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

  • Okay, okay... Ich sehe es ja ein. Ich wollte es mit meinem Erklärungsbeitrag nur so ausdrucken, dass ich hier niemandes Persönlichkeit anfeinden wollte. Es war ein Scherz, in meinen Augen eine schöne Andeutung. Völlig überzogen und auch so zu erkennen.


    Ich finde dieses Forum spitze, verschlinge jede unserer Rezensionen und finde es toll, mich hier auch einbringen zu können. Bin jetzt hier auch einigermaßen oft zugegen und dachte, wir machen uns hier in diesem Thread mal ordentlich über die Typen lustig, die manches Mal Anstoß für negative, ärgerliche Gefühle während einer Spielrunde da sind.


    Um ehrlich zu sein, finde ich nämlich die meisten Spieler supernett. Auch dieser Typ, über den ich da oben als Freak berichtet habe, ist eigentlich sehr nett, wenn er nicht gerade ne Prinzenrolle zur Hand hat. Auf der Messe in Essen merkt man immer wieder, wie eng die Spielergemeinschaft zusammen rückt, Autoren sind immer ansprechbar und gerne bereit sich mit dem kleinen Spielefreak zu unterhalten (und wer Dirk Henn schon mal gesehen hat, weiß, was der Prototyp eines Spielefreaks ist - und wer sich 2004 von Wolfgang Panning FLANDERN 1302 erklären ließ, weiß, dass es Leute gibt, die sich in taktischen Möglichkeiten verlieren können). Jeder duzt jeden und gerne ist man bereit mit wildfremden das Spielbrett zu teilen (zumindest im Normalfall).


    An unserem Spieletisch gibt es keinerlei Vorschriften oder dogmatische Regeln. Wir sind jederzeit in der Lage uns vernünftig über Probleme zu unterhalten, keinem geht es nur ums gewinnen und wenn man mal was falsch gemacht hat, ist es halt so. Nobody is perfect.


    In dem Sinne kann ich Warbear natürlich nur zustimmen, wenn er sagt, dass er solche Probleme kaum sieht und unser gemecker von oben nicht nachvollziehen kann. Aber so was löst man in meinen Augen icht mit nem Wecker, ner Regel "berührt - geführt" oder ähnlichem Schnickschnack. Das wollte ich humoristisch aufgreifen. Für die drastische Art und meine Wortwahl möchte ich mich nachträglich in aller Form entschuldigen.


    Zurück zum Thema:


    Wieso sollte ich Leute nicht mögen, die nicht verlieren können? Dann bräuchte ich meine Freundin nicht zu heiraten. Sie ärgert sich über jede verlorene Partie. Aber ich finde, sie hat noch andere Eigenschaften...

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Und jetzt wieder back to the Thread... Die lieben Mitspieler... Wer hat noch Spielertypen/ Anekdoten zu berichten?


    Stimmt da war doch was.....
    So richtig grass hab ich da wirklich nichts zu bieten. Aber wir haben eine Mitspielerin/Bekannte, die das Talent hat regelmäßig tollpatschig zu sein...also gläser, schalen und ähnliches umzuschmeißen. Ich glaub das dürfte der Horror schlechthin eines jeden Spielebesitzers sein.
    Naja.. bei ihr sind im Gegensatz zum normalen Aufbau keinerlei Dinge außer dem Spiel selbst auf dem Tisch *fg*

    Menschen hören nicht auf zu spielen, weil sie zu alt werden
    -
    Sie werden alt, weil sie aufhören zu spielen.

  • Klar, am Ende machen doch gerade diese Unterschiedlichkeiten der Spieler mit all ihren Schrulligkeiten (und die wird auch jeder von uns haben) den Spaß am Spielen mit aus...


    Sonst könnte man ja auch per PC gegen eine KI spielen.


    Ich möchte auch keine meiner Anekdoten missen. Im nachhinein und teilweise schon während der Situation kann man so herrlich darüber lachen. Und da wir ja alle noch spielen, kann es ja nicht so schlimm sein. Auf jeden Fall mußte ich mich noch nie verbiegen und habe mit jemanden gespielt, weil kein anderer da war... Da würde bei mir der Spaß aufhören...


    Gruß
    Sankt Peter

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Ich hatte mal eine Runde Merchant of Venus, bei der die Mitspieler in unregelmäßigen Abständen zwischen Ihren Spielzügen zum kiffen in die Küche verschwanden um danach entspannt weiter zu spielen. :frieden:
    Normnalerweise stört mich das nicht weiter, nur waren die Mischungen derart entspannend dass die herren komplett den Durchblick verloren haben und das Spiel entsprechend konfus verlief...
    Schade drum... :undecided:

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

  • ANZEIGE