AFAOS - Belagerung als Verteidiger abbrechen

  • Kurze Frage noch zum Freiwilligen Abbruch einer Belagerung - Wenn ich mich als Verteidiger freiwillig aus einer Belagerung zurueckziehe, hat dann der Belagernde die Moeglichkeit - obwohl es nicht sein Zug ist - den geraeumten Ort mit einem Siedlersymbol via Siedlersymbolkarte zu besiedeln ? Ich glaube Wallace hat auf der BGG ausrichten lassen, dass die eine "sehr gute Frage" sei, aber so richtig geklaert ist das nicht oder?

  • ANZEIGE
  • Hiho,


    JO, das ist eine gute Frage. :-)


    Auf Yucata ist es imo nicht möglich. Was ich allerdings schade fänd. Dann kann man sich ja nicht zurückziehen und direkt einen Raid drauf spielen wenn es besiedelt wird ... :-)


    Atti


  • Oder der taktische Rückzug: Wenn der eigene Nachziehstapel leer ist, aber der vom Mitspieler gerade erst gemischt wurde: Dann hat man ja einen direkten Vorteil, wenn man sich zurückzieht und dann sofort sein Militär wieder im Deck hat. Noch besser, wenn man dann schon Home Support auf der Hand hat: Da kann man dann mitunter gleich eine Belagerung starten und Belagerungsartillerie reinspielen und eine Reguläre Infantrie - das muss der Gegner dann erst mal kontern können so schnell!

  • Zitat

    Original von Attila


    Auf Yucata ist es imo nicht möglich. Was ich allerdings schade fänd. Dann kann man sich ja nicht zurückziehen und direkt einen Raid drauf spielen wenn es besiedelt wird ... :-)


    Atti


    Das waere in der Tat amuesant, an das habe ich noch gar nicht gedacht. Aber vom Obersten Wallace kam da noch keine Aussage dazu , oder?

  • Hiho,


    Naja, es reicht ja wenn man die Inf + Art schon auf der Hand hat, aber nicht in die Belagerung werfen möchte, sonder lieber damit eine neue startet.


    Habe inzwischen mal mit dem HH eins auf die Nuss bekommen. Die krux ist echt der Home Support. Der Britta hat nix Militärisches auf der Hand, kauft zwei Units (Inf + Art) und spielt in der nächsten Runde den HS und startet gleiche ie Belagerung mit Art + Inf ... da kann man nix gegen machen.
    Allerdings habe ich es geschafft das der Brite nicht nach Halifax gekommen ist, habe dann einen kleinen Fehler gemacht, der mich Louisburg gekostet hat - habe Pemaquid belagert. Port Royal ist gefallen, wollte es gleich Radien - der Brite hatte aber gleich RP gezogen (1/4 Chance) - schade. Letztendlich war es aber die offene Belagerung von Pemaquid, waren wichtige Kräfte gebunden. Wir hatten beide so ziemlich alles in die Belagerung geworfen was wir hatten: Der Franzose: 3 Inf, 1 Art, Waldläufer, 1 Miliz (=13 Punkte) der Brite: 5 Inf, 1 Art, Leader und Rangers (=15 Punke) - leider habe ich den Leader nicht mehr gezogen (3/2 Chance) und dann ist Louisburg gefallen. In Pemaquid waren 2 Inf sowie Louisburg, Quebec und Montreal "geparkt" vs. 1 Inf und New Haven. Also genau das was in Louisburg fehlte. Geldmässig gibt es dem Franzosen recht gut (11 Geld und alle teuren Karten gekauft).
    Ok, wer weiss wie es gelaufen wäre wenn der Raid auf PR geklappt hätte. Aber Pemqauid zu belagern war Mist. :-) Vielleich hätte man sie auch zum richtigen Zeitpunkt abbrechen sollen. Die Inf kostet ja nix ausser der Aktion. Naja, so auf anhieb würde ich sagen das man die Home Support vielleicht als Zielkarte für einen Ambush ändern könnte (zumindest den Britischen). Alternativ soll auch gut funktionieren das die Karten die man spielt & kauft erst am Ende des Zuges auf den Ablagestapel gelegt werden. d.h. Karten die man kauft, kann man nicht mit HS ziehen.


    Aber ich werf die Flinte noch nicht ins Korn. So schlecht sah es jetzt auch nicht aus.


    Atti

  • Vielleicht machen wir für den HH einen eigenen Thread auf, hier hätte ich ein entsprechendes Posting nämlich eigentlich nicht erwartet und bin gerade noch ganz überascht / erschrocken... dachte hier gäbe es nur Regelfragen und Antworten und dann sowas!
    Erschrick mich doch nicht so... :-)

  • Zitat

    Original von AttilaAlternativ soll auch gut funktionieren das die Karten die man spielt & kauft erst am Ende des Zuges auf den Ablagestapel gelegt werden. d.h. Karten die man kauft, kann man nicht mit HS ziehen.


    Aber ich werf die Flinte noch nicht ins Korn. So schlecht sah es jetzt auch nicht aus.


    Die Alternativ-Lösung hätte in Deinem Spiel ja Nichts geändert, wenn ich das richtig gelesen habe: Er hat ja erst in der kommenden Rune HS gespielt und beide auf die Hand bekommen.


    Und hätte denn der Brite nicht auch mehr Militär gehabt für Louisbourg, wenn Du die andere Belagerung nicht gestartet hättest? Wieviel hängt eigentlich davon ab, ob der Brite als erste Aktion Halifax besiedeln kann - oder ob der Franzose das dann tut?

  • Hiho,


    Naja, das ist ja nur für den Fall. Was viel häufiger ist, das man eine Karte kauft und die dann direkt auf die Hand zieht um sie einzusetzen. Ist das Standardvorgehen beim Briten. Geld für 2 Karten hat der ja auch nicht immer! - Aber möglicherweise kann man drauf spielen. Und so das dann "aushebeln".
    Habe ich nur auf BGG gelesen. Meine erste Idee war HS einfach als Zielkarte für einen Ambush zu machen. Ich meine das würde Thematisch ja durchaus auch sinn machen.


    Atti

  • ANZEIGE