Container Vally Games

Bitte bewerte: MicroMacro: Crime City
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Hi,


    spielt jemand von euch denn noch Container von Vally Games.
    Wie fandet ihr das Spiel denn damals. Vor einigen Wochen hatte ich mal eine Partie und fand es sehr gelungen. Man merkt aber auch ziemlich schnell das, dass Spiel auch mal garnicht funktionieren kann. Wenn nähmlich nicht die richtigen Leute mitspielen.


    was sind eure Erfahrungen?

  • ANZEIGE
  • Hi,


    Ja, potentiell spiele ich Container nocht, aber das was du schreibst ist tatsächlich so. Das Wirtschaftssystem funktionert nur, wenn die Spieler es nicht boykottieren.


    es gibt Runden, da wird aus unerfindlichen Grunden nix für eine Ladung geboten. Das ist beim ersten mal ganz toll (weil man sie dann ja billig bekommt), aber mit der Zeit führt das dazu das schlichtweg das Geld aus dem System gezogen wird und kein neues dazukommt. Damit ist das Spiel dann irgendwann "totgespielt".
    Das kann dann ziemlich frustrierend sein.


    An sich gefällt mir das Spiel aner nach wie vor gut.


    Atti

  • Zitat

    Original von Uzi
    spielt jemand von euch denn noch Container von Vally Games.
    Was sind eure Erfahrungen?


    Einmal in Viererrunde gespielt und da hat es funktioniert, auch wenn wir nicht wirklich einen Plan hatten, ob und wie wir wirklich Gewinn machen konnten auf langer Sicht. Typische Erstpartie eben.


    Eigentlich war in meinen Spielrunden das Spiel schon längst "verbrannt", weil es den Stempel "funktioniert nicht" in einer anderen 3er-Partie aufgedrückt bekommen hat. Kommt also schon darauf an, ob man den Spielmechanismen eine Chance gibt, sich zu entfalten. Durch Unwissenheit kann man es dann aber auch an die Wand fahren. Eigentlich müsste das Spiel von sich aus Mechanismen mitbringen, die das verhindern oder keinen Impuls dazu geben ("billigst einkaufen ist doch immer toll?").


    In richtiger Runde richtig (dem Spiel angemessen) gespielt, ein gutes Waren-Wirtschafts-Spiel. Ansonsten Finger weg!


    Cu / Ralf

    Open your eyes, time to wake up - enough is enough is enough is enough!

  • Ich bin bei diesem Spiel echt hin und hergerissen.
    Auf der einen Seite finde ich es gut das es keinen Mechanismus gibt der etwas einschränkt. Auf der anderen Seite ist es eben auch schwer so etwas zu vermitteln. Bei meiner ersten Partie wurde gleich beim erklären gesagt das die Wirtschaft exkalieren kann.


    Ist dann aber nicht passiert!


    Es gab auch kaum jemand der seine eigene Ladung gekauft hat weil man eben doch sehr viel Geld verliert wenn man dies tut. Deshalb war es bei uns eher so, das wir die Schiffe der anderen gekauft haben. Und etwas wird doch immer Geboten, oder?


    Der Vorteil seine eigene Fracht zu kaufen liegt doch nur darin das ich mir selbst raussuchen kann was ich führ waren mitnehme. Dann ist aber schnell kein Geld mehr im Spiel und ich kann selbst nichts mehr kaufen. Also muss ich andere Wege finden an mein Ziel zu kommen.


    Warum funktioniert das Spiel manchmal nicht, das ist es was mich interessiert. Gibt es wirklich eine Strategie die zum Ziel führen kann die dann gleichzeitig das Spiel kaputt macht. Ähnlich HH in Afos?

  • Hi,


    Also das Spiel ist halt ein wenig umfassender. Natürlich ist billig Einkaufen toll. Allerdings führt das dazu das es sich schlichtweg nicht mehr lohnt Container zu kaufen und auf die Insel zu karren. So funktioniert das Spiel, so funktioniert es annähernd auch in "echt". Nur da Spielen halt viel mehr mit und die paar, die das System nicht kapieren fallen nicht auf. :-)


    Atti

  • Zitat

    Natürlich ist billig Einkaufen toll. Allerdings führt das dazu das es sich schlichtweg nicht mehr lohnt Container zu kaufen und auf die Insel zu karren.


    Stimmt! ABER jeder Spieler hat doch interesse daran das Container auf die Insel kommen weil diese ja Siegpunkte geben. Ich meine klar ich verschiffe nichts was ich für 8$ gekauft habe und mir dann 2$ geboten wäre. Dann hätte ich ja mit Subvention der Bank von 2$ ein Minus von 4$ gemacht.


    Dann kaufe ich also die Waren selbst, damit ist Geld aus dem Spiel. Das macht jeder und somit ist das Spiel tod.
    Keiner gewinnt , keiner verliert. Das Spiel funktioniert als nur wenn jeder Gewinnen will sich also auch nicht mit einen Unentschieden zufrieden gibt.


    Zitat

    Nur da Spielen halt viel mehr mit und die paar, die das System nicht kapieren fallen nicht auf.


    Fasst das Problem des Spieles ganz gut zusammen :-)