Village - direkte Siegpunkte

Bitte bewerte: Russian Railroads
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Heute habe ich meine erste Partie Village gespielt und vom Eindruck her und nach erneutem Regelstudium etwas falsch gemacht:


    Wir haben vergessen 2 Ruhmespunkte für die Mehrheit am Ende der Messe zu verteilen. Steht zwar so in der Regel, wurde aber übersehen.


    Wie verhält es sich mit der Ratsstube?


    Es steht allerdings nicht konkret in der Regel dass man die Siegpunkte in der Ratsstube auch direkt erhält. Der einzige Satz über den man dort stolpern kann lautet "Am Ende des Spiels bringt jede Figur, die mindestens Stufe 2 in der Ratsstube erreicht hat, noch einmal Ruhmespunkte."


    Demnach müsste man die SP (Ruhmespunkte) auch direkt bekommen, also wenn man mit der Figur auf das entsprechende Feld zieht?


    Wie verhält es sich in der Kirche? Bekommt man die Ruhmespunkte (auch) nur zum Spielende? In der Regel steht zwar ähnlich wie bei der Ratsstube "Am Ende des Spiels erhält jede Figur in der Kirche noch einmal Ruhmespunkte [...]" allerdings macht die Formulierung hier durchaus Sinn da ja tatsächlich Ruhmespunkte vergeben wurden, nämlich 2 für die Mehrheit. In der Ratsstube dagegen wurden keine RP's vergeben.


    Vermutlich ist es ohnehin nicht verkehrt wenigstens in der Ratsstube direkte RP's zu vergeben, da sonst die Marktkarten zu stark sind...kommt mir jedenfalls so vor.

    Mb_adastra.JPG Mb_rftg.jpg


    Ein Bild sagt mehr als 298 Wörter... :floet:

    Einmal editiert, zuletzt von velvre ()

  • ANZEIGE
  • Erst am Ende des Spiels bekommen die Spieler für die platzierten Figuren in Rathaus und Kirche die Siegpunkte, die an dem entsprechenden Platz aufgedruckt sind, nicht vorher (sie können ja im Spiel auch sterben, bzw. auf den Hof zurück geholt werden).


    Davon unabhängig bekommt der Spieler mit den meisten Familienmitgliedern in der Kirche (Tiebreaker: Platzierungen in der Kirche) am Ende jeder Runde mit der Messe 2 Siegpunkte.


    Edit:


    Auf der letzten Seite der Anleitung ist es doch nochmal sehr genau erläutert:

    Zitat

    Ratsstube
    Jede Figur, die auf der 4. Stufe steht, bringt ihrem
    Besitzer 6 Punkte.
    Jede Figur auf der 3. Stufe bringt 4 Punkte.
    Jede Figur auf der 2. Stufe bringt 2 Punkte.
    Auf der 1. Stufe gibt es keine Punkte.


    und:

    Zitat

    Kirche
    Jede Figur auf dem rechten Fenster bringt ihrem
    Besitzer 2 Punkte,
    auf dem zweiten Fenster 3 Punkte,
    auf dem dritten Fenster 4 Punkte und
    auf dem linken Fenster 6 Punkte.


    Und zum Ende der Runde und der Messe steht auf Seite 9:

    Zitat

    3. 2 Ruhmespunkte für die Mehrheit in der Kirche vergeben

  • Soweit ich weiss gibt es in der Ratsstube NUR zum Schluss Punkte. Die Formulierung könnte in Zusammenhang mit der Funktion der vierten Kammer stehen, wo man eine Münze gegen 3 RP tauschen kann. Ich habe das Spiel jetzt bereits 3x gespielt und die Anleitung ein paar mal durchgelesen... da hätte ich einen Abschnitt mit fett gedruckten Wörtern übersehen müssen.


    In der Tat deucht es mich, dass die Marktplättchen zu stark sind...

    -- Man hört nicht auf zu spielen weil man alt wird. Man wird alt, weil man aufhört zu spielen !--

  • Hmmm...gibt es während des Spiels nur durch 2 Reiseorte und die 2 SP zum Ende der Messe Punkte? Demnach kommt die Siegtpunktleiste erst so richtig zum Spielende zum "Einsatz" und vorher fast gar nicht.


    Vielleicht versuchen wir mal wie es sich spielt wenn man in der Ratsstube + Kirche direkte Punkte bekommt. Eben weil die Figuren auch sterben wäre es demnach ziemlich unsinnig eine Figur der 1. Generation in der Kirchenhierarchie aufsteigen zu lassen. Das würde sich dann frühestens ab der 2. Generation lohnen.


    @Schlusswertung: Ja das ist klar...nur nicht wie es während einer Spielrunde läuft. Sieht aber tatsächlich so aus das direkte Punkte in Kirche + Ratsstube nicht vorgesehen sind. Allerdings unterscheiden sich die dargestellten Punkte in den Gebäuden nicht von den direkten Punkten die man in den beiden Reiseorten bekommt ;-)

    Mb_adastra.JPG Mb_rftg.jpg


    Ein Bild sagt mehr als 298 Wörter... :floet:

    2 Mal editiert, zuletzt von velvre ()

  • Zitat

    Original von Freakgeims
    In der Tat deucht es mich, dass die Marktplättchen zu stark sind...


    Ohne Markt hat bei uns auch noch niemand gewonnen, aber was heißt schon "zu" stark?
    Es ist halt eine Option, die man nicht vernachlässigen sollte - aber auf der anderen Seite ist es ja sehr schön gelöst, dass bei einem Markt ALLE Spieler mitmachen können. Bei den Reisen oder dem Rathaus sind ja die Aktionssteine so begrenzt, dass sie nicht für alle Spieler reichen pro Runde.

  • Zitat

    Original von velvre
    Hmmm...gibt es während des Spiels nur durch 2 Reiseorte und die 2 SP zum Ende der Messe Punkte? Demnach kommt die Siegtpunktleiste erst so richtig zum Spielende zum "Einsatz" und vorher fast gar nicht.


    Vielleicht versuchen wir mal wie es sich spielt wenn man in der Ratsstube + Kirche direkte Punkte bekommt. Eben weil die Figuren auch sterben wäre es demnach ziemlich unsinnig eine Figur der 1. Generation in der Kirchenhierarchie aufsteigen zu lassen. Das würde sich dann frühestens ab der 2. Generation lohnen.


    Das siehst Du richtig. Höchstens um die Mehrheit in der Kirche zu haben lohnt sich das Befördern eines Familienmitglieds der ersten Generation. Ist das ein Kritikpunkt für Dich?


    Jeder darf natürlich das Spiel spielen, wie er möchte, aber ich verstehe Deinen Drang zur Änderung nicht wirklich. Klar kannst Du mehr Siegpunkte in Kirche und Rathaus vergeben. Oder jedem Marktplättchen -1 Siegpunkt. Ich verstehe nur noch nicht so richtig, WARUM?!

  • Ganz einfach: Wegen der Spielbalance. Mir gefällt es nicht das man ohne den Markt nicht gewinnen kann (das stellt sich für mich so dar und das lese ich auch aus anderen Beiträgen zum Spiel heraus).


    Dennoch ist der erste Eindruck davon einmal abgesehen positiv und wir werden es auf jeden Fall noch einige Male spielen. Wer auf dem Markt zu kurz kommt könnte ja notfalls mit 3 gleichfarbigen Einflußsteinen seine Jokeraktion in eine Marktaktion umwandeln und so selbst als erstes zum Zug kommen und sich die Rosine herauspicken :-)

    Mb_adastra.JPG Mb_rftg.jpg


    Ein Bild sagt mehr als 298 Wörter... :floet:

  • Zitat

    Original von velvre
    Ganz einfach: Wegen der Spielbalance. Mir gefällt es nicht das man ohne den Markt nicht gewinnen kann (das stellt sich für mich so dar und das lese ich auch aus anderen Beiträgen zum Spiel heraus).


    Dennoch ist der erste Eindruck davon einmal abgesehen positiv und wir werden es auf jeden Fall noch einige Male spielen. Wer auf dem Markt zu kurz kommt könnte ja notfalls mit 3 gleichfarbigen Einflußsteinen seine Jokeraktion in eine Marktaktion umwandeln und so selbst als erstes zum Zug kommen und sich die Rosine herauspicken :-)


    So ist es! Ausserdem lohnt es sich immer, einen Blick auf die Handelsplättchen im "Nachschub" zu werfen, dann weiß man auch schon, was es in der nächsten Marktaktion so geben wird. Oftmals ist das Timing entscheidend, wann man die Marktaktion auslöst. Haben die anderen Spieler noch keine grünen Steine, um sich zu beteiligen? Oder fehlt ihnen noch ein Pferd?


    Ich wollte vorher nur sagen: Jeder hat in unseren Spielen mindestens einmal auch im Markt verkauft. Auf der anderen Seite hatte aber der Gewinner auch immer die meisten oder zweit-meisten Familienmitglieder in der Dorfchronik platziert - denn dort gibt es ja auch satt Siegpunkte!


    Ich würde das Spiel auf jeden Fall noch 2-3 Mal spielen, ehe ich an eine Änderung der Mechanik denken würde. Man sollte ja nicht vergessen, dass man im Rathaus noch ganz andere Vorteile hat: Die Privilegien sind mitunter sehr stark (zum Beispiel das Nehmen eines Waren-Plättchens) - und können, ist die Figur erst einmal so weit aufgestiegen, auch ohne jeden Einsatz von Ressourcen ausgelöst werden! Das geht sonst ja nur bei der Getreide-Ernte...

  • Das Ratshaus im Vergleich zur Kirche:
    Ratshaus gibt einen "materiellen" Bonus in Form von Steinen, Plättchen oder Münze in SP. Bei der Kirche einen "spirituellen" Bonus in form von Punkten. :peace:
    Früh bei den beiden einzusteigen heisst tendentiell früh einen in der Dorfchronik liegen zu haben, was (ev.) auch noch Punkte bringt zum Schluss...


    Also wegen dem Markt meinte ich eigentlich nicht zu stark sondern nur stark... Wenn man denn ausser Acht lässt und sich einer da was zurecht machen kann, dann kann es ganz schön einschenken. Bei unserem letzten Spiel hatte der Gewinner über 30 Punkte vom Markt. Das ist viel...

    -- Man hört nicht auf zu spielen weil man alt wird. Man wird alt, weil man aufhört zu spielen !--

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von velvre
    Ganz einfach: Wegen der Spielbalance. Mir gefällt es nicht das man ohne den Markt nicht gewinnen kann (das stellt sich für mich so dar und das lese ich auch aus anderen Beiträgen zum Spiel heraus).


    Einspruch! Habe schon mehrere Partien gesehen, die eben nicht von dem Markt-Spieler gewonnen wurden. Hielt sich eigentlich die Waage und war über alle Schwerpunkt-Aktionen verteilt. Klar gibt es auf dem Markt viele Siegpunkte, aber die kann man genauso auf der Reise, in der Kirche, im Rathaus und in der Chronik holen. Kommt eben ganz auf die eigene Spielweise an, wie arg die Mitspieler aufs Tempo drücken und wo welche Klötzchen noch liegen und Aktionen möglich sind.


    Fast eher scheint es mir rückblickend auf meine Spielpartien eher so, dass es "fast egal" ist, wo man sich engagiert, weil am Ende die Ergebnisse (bei uns) arg eng zusammenlagen und nur Feinheiten über Sieg und Niederlage entschieden hatten. In 2 1/2 Bereichen gut bis sehr gut dabei und man spielt um den Sieg mit.


    Cu / Ralf

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

  • Zitat

    Ganz einfach: Wegen der Spielbalance. Mir gefällt es nicht das man ohne den Markt nicht gewinnen kann


    Naja, machen kannst Du ja was Du willst.


    Aber ein derart gut austariertes Spiel schon nach nur 3 Spielen anpassen wollen ist etwas vermessen!


    Versuch es erst mal besser zu spielen! :-)



    Meine Meinung:
    Markt zu stark? Quatsch! Letzte Woche bei uns: Sieger hat 71 Punkte, davon nur 9 (= 3 Kunden) vom Markt (ok, nicht ganz ohne Markt, aber 3 Kunden ist nicht wirklich viel).


    Leuten in Ratsstube und Kirche direkt Punkte geben? Quatsch!
    1. kann man auch gut gewinnen mit nur 3 Toten und dann überlebt einer der Ältesten in Ratsstube oder Kirche.
    2. Hallo! Es gibt Punkte in der Chronik wenn man in Ratsstube oder Kirche stirbt! (musst den ja nicht vorher 3 Stufen aufsteigen lassen)
    3. Wozu die Regel an dieser Stelle aufweichen? Das ist ja wie Siedler ohne Räuber zu spielen...


    Der Einsiedler

    3 Mal editiert, zuletzt von Einsiedler ()