Keyflower pre-order

  • Zitat

    Keyflower is the seventh game in the Key series of games. The game will be launched at the Essen Spiel in October 2012. The game is a joint design between myself (Richard Breese) and Sebastian Bleasdale. The name of the game is derived from the Mayflower, the boat that first took the pilgrims from England to America. [...]


    Auflage von 1200, Co-Produktion steht noch im Raum. Alles weitere bei bgg.

  • ANZEIGE
  • Möchte in Sachen "mitzählen" zu bedenken geben, dass Preorders von mehreren Exemplaren auch nur eine Nummer zugewiesen bekommen. Aber klar, solange die Zahlen rund um 200-300 liegen ist das egal.

  • Ich habe es in Essen angespielt und bin sehr begeistert. Leider war mein Budget schon ausgereizt. Weiß jemand, ob eine zweite Auflage geplant ist. Der Erklärer meinte irgendwas von einer angedachten Partnerschaft mit Huch & Friends?

  • Zitat

    Original von Tigranes
    Ich habe es in Essen angespielt und bin sehr begeistert. Leider war mein Budget schon ausgereizt. Weiß jemand, ob eine zweite Auflage geplant ist. Der Erklärer meinte irgendwas von einer angedachten Partnerschaft mit Huch & Friends?

    Irgendwo beim geek schrieb jemand Ende September/Anfang Oktober er habe preorder-Nummer 2200+x erhalten. Demnach dürften nicht mehr allzu viele Exemplare der 3000er Auflage verfügbar sein. Jedenfalls sollten afaik die "Reste" via Huch&Friends vertrieben werden. Mit etwas Glück sollten diese also über den (Online-) Handel zu beziehen sein.

  • ANZEIGE
  • Moin,


    werden sie. Ich kannte zufällig einen Supporter bei Huch, und der war sich sicher, dass sie das Spiel nach der Messe raus bringen werden. Angeblich sind schon alle Sachen bei huch, so dass der Druck direkt starten kann.


    Gruß

  • Zitat

    Original von Tigranes
    Bei Spieleoffensive kann man es übrigens für grandiose 35 Euro ordern. Ich bin aber mal gespannt, ob sie das dann auch wirklich liefern können...


    Na prall. Und ich habe 40 Euro für Preorder mit Abholung in Essen gelatzt... Hätte ich mir sparen können. :mad:

  • Zitat

    Original von grobi


    Na prall. Und ich habe 40 Euro für Preorder mit Abholung in Essen gelatzt... Hätte ich mir sparen können. :mad:


    Soweit ich weiß, hat Richard Breese das lang vor Essen bei BGG kund getan und auch angeboten die Vorbestellung zurück zu nehmen.


    Übrigensgehen die 40 € nun direkt an den Verlag und unterstützen den Kleinverlerleger auch in Hinsicht auf zukünftige Projekte.

  • habe auch 40 per pre order gezahlt, aber wenn das direkt an den Verlag geht, kann ich damit leben.


    Ist ja das Spiel was man bezahlt und nicht, das es potentiell danach irgendwo günstiger zu bekommen ist :)

  • Zitat

    Original von ode


    Soweit ich weiß, hat Richard Breese das lang vor Essen bei BGG kund getan und auch angeboten die Vorbestellung zurück zu nehmen.


    Übrigensgehen die 40 € nun direkt an den Verlag und unterstützen den Kleinverlerleger auch in Hinsicht auf zukünftige Projekte.



    Vollkommen richtig, das war lange vorher bekannt.


    Grundsätzlich muss jeder selbst wissen, ob ihm dieser "Essen-Sofortbesitz-Bonus" einen Aufpreis wert ist. Denn in den allermeisten Fällen bekommt man die Spiele hinterher im Online-Handel günstiger als in Essen. Ausnahmen bestätigen die Regel.



    :winke:

  • Zitat

    Original von ode
    Soweit ich weiß, hat Richard Breese das lang vor Essen bei BGG kund getan und auch angeboten die Vorbestellung zurück zu nehmen.


    Na ja, wenn ich entschieden habe etwas zu kaufen, dann lese ich im Normalfall doch nicht mehr jedes Detail zu dem Spiel durch oder ?
    Eine mail wäre zu umständlich gewesen ?
    Das kann ja Teil der Masche werden in Zukunft.
    Warum nicht einfach direkt dem Abholer die 5 Euro erstatten ?


    Ich bin langsam auch über den Status hinaus, wo ich glaube mit meinen "direkten" 5 Euro die "guten" zu Unterstützen.
    Warum sollte ich dem Autor/Verlag mehr gönnen als dem Handel ?
    Ist der Handel unwichtig oder schädlich für die Verlage ? Sehe ich nicht so.
    Die machen Jahr für Jahr teilweise einen super Job. Und das mit so Kunden wie uns, welche nie warten können und mit Produkten, welche sehr schnell nicht mehr gefragt sind. Ich möchte "meine" Stammhändler nicht mehr missen und gönne denen auch ein paar von meinen schwer verdienten Euros ! Selbst bei den bösen Amazonen arbeiten normale Bürger hab ich gehört.


    P.s.: So, nu hab ich etwas Luft abgelassen. Sorry. Ich war ja nicht mal beteiligt.

  • Vermutlich wäre eine E-Mail angebracht gewesen. Da hast du Recht.


    Du unterstützt den Verlag nicht mit 5€, sondern mit 40€. Jedes Spiel, was in Essen über den Tisch des Verlags geht, bringt dem Verlag die bestmögliche Marge ein.


    Wenn man direkt möglichst viel von dem investierten Geld wieder reinholt, dann ist man vermutlich sehr dankbar.


    Natürlich machen auch Vertrieb und Händler tolle Jobs! Das ist ja gar keine Frage!

  • ANZEIGE
  • Ich war auch nicht begeistert, als ich vor der Messe gesehen hatte, dass Keyflower später wohl >10% weniger kosten würde als direkt bei R&D. Allerdings war (ist?) ja nicht klar, wann und wie viele Exemplare überhaupt nach der Messe in den freien Handel gelangen. Wenn ich also die Wahl habe zwischen 40 € zahlen und das Spiel in Essen erhalten oder aber 35 € (+Versand?) zahlen und das Spiel vielleicht ein paar Tage nach der Messe oder möglicherweise auch erst Wochen später (2. Charge/Auflage?) oder ggfls. auch gar nicht zu erhalten, dann nehme ich doch lieber die erste Option wahr. Dass ich damit auch noch meinen kleinen Beitrag dazu leisten kann, dass Richard Breese (und Sebastian Bleasdale) ein paar € mehr erhalten und so vielleicht weiterhin motiviert und in der Lage sind, gute Spiele zu entwickeln, nehme ich das gerne auch noch mit.


    Das Gejammere über die Messepreise kann ich i. ü. nicht nachvollziehen. Fünf neue Spiele schlugen bei mir mit 40+35+35+35+29=174 zu Buche. Bei der Spielgilde müsste ich dafür aktuell 35,50+38+38+34,50+32,50=178,50 berappen, bei Magier wären's 37,10+37,50+37,50+35+32,50=179,60. Da dürfte auffallen, dass der Sofortkauf preislich definitiv keine schlechte Wahl war.


    Handel >/=/< Autor/Verlag? => Henne/Ei ;)

  • ANZEIGE