Sid Meyers Civi

  • Hallo Zusammen und mal ne Frage zu den Weltwundern...


    Muss ich ein WW der Antike besitzen um eins aus dem Mittelalter bauen zu können und oder muss ich dazu in der Kulturleiste ebenfalls im Mittelfeld sein, (da wo Kultursrpünge schon 5 statt 3 kosten)?


    Gruß
    McPherson

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von gimli043
    Nein, es gibt keine Vorraussetzungen um ein Wunder der höheren Stufen zu bauen.


    Doch klar gibt es die! - Das ist auf den Weltwundern angegeben! :-)


    ... aber keiner zusätzlichen! :-)


    Atti

  • Hi,


    Heist er nicht "Sidney K. Meier" ? ... :-)


    Atti

  • Ich freue mich auf meiner "to play" Liste 2012 noch Sid Meier´s Civilization das aus der Feder von Kevin Wilson entstand, stehen zu haben.
    Ich warte aber noch auf die Ruhm & Schicksal (Glück?) Erweiterung der Heidelbären, um es gleich mit der Erweiterung zu testen.
    Nachdem alten, rund 8 bis 10 Stunden dauernden Civ Europa-Epos mit versteckten Katastrophenkarten unter den nachzuziehenden Warenkarten, endlich nach 20 Jahren
    ein würdiger Nachfolger! Mal schauen, ob ich es noch vor der Messe gespielt bekommen kann?
    Und wegen der Messe überhaupt: Muss man da wirklich dieses Jahr hinfahren? Ich habe noch soviel Spiele zu testen, besser zu spielen und es wird bald Juni :stop:

  • Hi,


    Die Erweiterung lohnt imo nicht wirklich.


    Atti

  • IMO macht die Erweiterung das Spiel nochmal besser. Die neuen Völker bringen neue Strategien und Abwechslung. Neue Wunder und Kulturkarten sind eigentlich schon eine Selbstverständlichkeit. Münzen für z.B. Technologien einzusetzen, eröffnet ganz neue Möglichkeiten, und zuletzt ist die Erweiterung des Stadtgebietes noch ein nettes Plus. Insgesamt ist es eine sehr gelungene Erweiterung, und deshalb ärgert es mich doch etwas, wie lange Heidelbär für die Lokalisierung braucht.

  • Hi,


    Sehe ich nicht so. Also "von neuen Strategien" ist auf jedenfall keine Spur. Bei der Abwechslung gebe ich dir recht, allerdings auf Kosten von mehr Zufall.
    Und das tut dem Spiel m.E. nicht so gut.


    Atti

  • ANZEIGE
  • Hat es denn jemand, der die Erweiterung besitzt, schonmal zu fünft versucht?
    Ich habe das nämlich vor und warte mit meinem Civ ebenfalls noch auf die Erweiterung -
    oder artet es dann zeitlich aus??

  • Zitat

    Original von Bundyman
    Ich freue mich auf meiner "to play" Liste 2012 noch Sid Meier´s Civilization das aus der Feder von Kevin Wilson entstand, stehen zu haben.
    Ich warte aber noch auf die Ruhm & Schicksal (Glück?) Erweiterung der Heidelbären, um es gleich mit der Erweiterung zu testen.
    Nachdem alten, rund 8 bis 10 Stunden dauernden Civ Europa-Epos mit versteckten Katastrophenkarten unter den nachzuziehenden Warenkarten, endlich nach 20 Jahren
    ein würdiger Nachfolger! Mal schauen, ob ich es noch vor der Messe gespielt bekommen kann?
    Und wegen der Messe überhaupt: Muss man da wirklich dieses Jahr hinfahren? Ich habe noch soviel Spiele zu testen, besser zu spielen und es wird bald Juni :stop:


    Das halte ich für keine gute Idee. Das Spiel an sich ist schon komplex genug. Da würde ich erst einmal das Grundspiel einige Male spielen, bevor ihr die Erweiterung auch noch direkt dazu nehmt.

    There is freedom - just behind the fences we build ourselves.

  • Zitat

    Original von Bundyman
    (...) Nachdem alten, rund 8 bis 10 Stunden dauernden Civ Europa-Epos mit versteckten Katastrophenkarten unter den nachzuziehenden Warenkarten (...) ein würdiger Nachfolger! (...)


    Das muß ich dann doch kommentieren: Mit dem "alten" CIVILIZATION hat das "neue" SID MEIER'S CIVLIZATION eigentlich gar nichts zu tun. Überhaupt nichts. Da könntest Du auch sagen, SID MEIER'S CIVILIZATION sei der Nachfolger von BRITANNIA. :-)

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

    Einmal editiert, zuletzt von Sternenfahrer ()

  • Zitat

    Original von Attila
    Hi,


    Sehe ich nicht so. Also "von neuen Strategien" ist auf jedenfall keine Spur. Bei der Abwechslung gebe ich dir recht, allerdings auf Kosten von mehr Zufall.
    Und das tut dem Spiel m.E. nicht so gut.


    Atti


    Nehmen wir als Beispiel Griechenland mit der Fähigkeit, Handelspunkte zu behalten, wenn man eine Technologie entwickelt, die noch kein anderes Volk hat. Um das optimal ausnutzen zu können, muss man umdenken, den Techbaum ganz anders gestalten als sonst. Der Weg zum Ziel wird defintiv ein anderer sein als etwa mit den Russen.
    Das nur als Beispiel, die anderen Völker verlangen auch nach eigenen Strategien. Das Gleiche gilt für die Investments. Während man früher mit den Münzen nur auf den Wirtschaftssieg setzte, kann man diese nun investieren, quasi als Ressourcen verwenden.
    Wo du allerdings mehr Zufall siehst, ist mir etwas schleierhaft, könntest du das bitte näher ausführen?

  • Ohne es gespielt zu haben, nur nach Studium der Anleitung, erwarte ich eine neue Zufallskomponente durch die zufälligen Fähigkeiten der Anführer ... allerdings dürfte dies kaum stärker ins Gewicht fallen, als die der Kulturkarten.
    Siehst Du sonst noch irgendwo neue Zufälle Attila?

    There is freedom - just behind the fences we build ourselves.

  • Hi,


    Ja die Relikte. Civ ist so recht ausgeglichen wie ich finde, okay manche Völker haben bessere Chancen zu gewinnen und manche schlechtere (die Völker aus der Erweiterung sind imo alle besser als aus dem Grundspiel - bei einem "mixed"-Spiel haben die Spieler die die Original-Völker haben fast immer das nachsehen) - aber das war bisher nicht ganz so tragisch wie ich finde - mit den Relikten geht die Schere dann aber richtig auf.
    Das ist der Punkt (der einzige neben dem das ein Völker-Mix nicht besonders gut funktioniert) der mich extrem gestört hat.


    Das mit den Völkern kann man hat via Bidding oder einer sinnvollen Auswahlmethode in den Griff bekommen (Ich möchte nicht mit China spielen, wenn die anderen beiden Spieler Griechenland und Arabien sind ... da ist man von beginn an nur Statist) - aber die Relikte sind nunmal zufällig. Wer direkt Atlantis vor der Türe liegen hat freut sich. Wer nix hat, hat halt Pech. Da können ziemliche "Katapulteffekte" entstehen - und das ist halt nix voraus ein Spieler hinspielen kann, sondern es passiert völlig zufällig, weil die Teile so liegen wie sie liegen.


    Atti

  • Die Relikte habe ich schon komplett verdrängt. Die kamen bei uns gar nicht erst zum Einsatz. :-)
    Der Völker-Mix ist tatsächlich etwas problematisch, die neuen sind bis auf Indien allesamt stärker.

  • Zitat

    Original von Sternenfahrer


    Das muß ich dann doch kommentieren: Mit dem "alten" CIVILIZATION hat das "neue" SID MEIER'S CIVLIZATION eigentlich gar nichts zu tun. Überhaupt nichts.


    Doch, den Titel.
    Das ist dann aber auch wirklich alles ...


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Tigranes
    Die Relikte habe ich schon komplett verdrängt. Die kamen bei uns gar nicht erst zum Einsatz. :-)
    Der Völker-Mix ist tatsächlich etwas problematisch, die neuen sind bis auf Indien allesamt stärker.


    Den Araber kann man schon als "Broken" bezeichnen - Griechenland ist auch Mördermässig stark. Ich hab nix dagegen, wenn nicht jedes Volk die identischen Siegchancen haben - aber hier geht mir das dann doch zu weit. Imo wurde die Erweiterung nicht genug getestet und dann schnell auf den Markt geworfen. Die Ansätze sind ganz gut, aber das Spiel wird keineswegs damit besser.


    Atti

  • Zitat

    Original von Tigranes
    Wenn wir gerade beim Klugscheißen sind: Der gute Mann heißt Sid Meier, und einen Civ-Thread gibt es auch schon. :-)


    Sorry, dass ich mich hier so einklinke, aber die Info von Tigranes vom Civ-Thread interessiert mich.
    Hast Du da vielleicht einen Link? Ich kann den nicht finden, bin aber interessiert, mehr Diskussionen zum Spiel zu lesen.


    Danke.

  • ANZEIGE