18. - 24. 6. 2012

  • Gestern haben wir uns mal abseits des üblichen Dienstagsspieletreffs zu dritt getroffen. Es gab:


    Einen Prototypen eines Bekannten, der irgendwie überhaupt nicht funktionierte. War immerhin nach 20 Minuten vorbei...


    Danach Tinners' Trail, für mich und einen Mitspieler das erste Mal. Spielerisch durchaus ein typischer Wallace, nur optisch nicht - es ist nämlich richtig hübsch! Nur die Holzteile für Minen, Schiffe und Arbeiter sind für meinen Geschmack zu groß, dadurch wird es unnötig eng auf dem Plan. Hat mir sehr gut gefallen, obwohl ich die Dampfpumpen völlig vergessen hatte und dadurch in Runde 2 und 3 jeweils deutlich mehr Gewinn hätte machen können. So reichte es nur zum zweiten Platz mit reichlich Abstand zum Ersten.


    Abschließend die für uns alle erste Partie Kairo. Anfangs war irgendwie gar nicht klar, was man eigentlich tun sollte, wodurch ein Spieler "glücklich" einen großen Vorsprung bekam. Spielerisch und grafisch recht gelungen, das Thema geht aber im Spiel komplett unter. Jetzt, da wir wissen, wo die Knackpunkte sind, wird es bei der nächsten Partie sicherlich spannender.


    Ciao
    Stefan

  • ANZEIGE
  • Gestern hab' ich es mal wieder zum Dienstagsspieletreffen geschafft. Leider gab's nur leichte Kost (bestimmt weil Stefan leider nicht vor Ort war ^^). Ich kam zwar pünktlich zum Spielezeitpunkt an aber es waren alle Spiele bereits aufgebaut. Konnte dann nur noch einen Platz bei Thurn und Taxis - Glanz und Gloria ergattern. 2 Leute kannten es noch gar nicht bzw. nur die Grundversion, der Besitzer hatte es nur 1x gespielt und ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr, also wurde es allen erklärt. Dabei gab's wohl leichte Verständnisprobleme, durch die Regeldiskussionen entstanden *gähn*, außerdem gab's 2 Spieler die immer erst dann über ihren Spielzug nachdachten als sie dran waren *doppelgähn*. So zog sich das Spiel nicht nur durch die Pferde, die man nun für den Streckenabschluss vor die Kutsche spannen mußte sondern auch durch 2 Spieler und eine weitere Regeldiskussion im ersten Spieldrittel *schnarch*. Nach 2 1/2 Stunden Spieldauer *grummel* fiel das Ergebnis 25/21/19/8 aus und ich war einerseis froh gewonnen zu haben aber auch das es endlich vorbei war... Eigentlich sollte man TuT in unter 1h schaffen...eigentlich... Tendenz für diese Woche: Es kann nur besser werden (vom Spiel her) und schneller sowieso ^^

    Mb_adastra.JPG Mb_rftg.jpg


    Ein Bild sagt mehr als 298 Wörter... :floet:

    3 Mal editiert, zuletzt von velvre ()

  • Moin,


    Gestern gab es dann mal 1989. Das Spiel ich schon sehr, sehr, sehr ähnlich TS. Was nich schlimm ist. Es gibt natürlich unterschiede, und die machen es auch wirklich aus. Viele Grundlegenden Dinge findet man aber wieder z.b. Space Race, oder War Games. Ok das heisst nun anders (weil anderes Thema), aber an sich ist der Ablauf schon stark übernommen. Was den einstieg deutlich erleichtert, weil man das Kartendeck ja im grunde schon ein wenig kennt. Es ist natürlich nicht 100% das gleiche mit anderem Thema, aber viele Karten kommen einem von der Funktion doch bekannt vor.


    Neben der Powerstruggle vor jeder Wertung ist die unterteilung der Felder nicht nur in Battlegrund / Non-Battleground sondern auch in einer weitere Kategorie, auf die dich dann Karteneffekte beziehen und auch nachher die Powerstruggle vor der Wertung. Das gibt dem noch etwas mehr Spieltiefe.
    Die Elite und Interlektuellen zu kontrollieren ist schon eine wichtige Sache, auch wenn es keine Battlegrounds sind.


    Anstatt Coup und Realign gibt es jetzt nur noch einen mix aus beidem. Was aber kaum auffällt. Geht flüssig von der Hand, imo das gesamt spiel minimal leichter als TS.


    Insgesamt: Macht ein geniales Spiel tatsächlich noch etwas besser. Zurecht ist die deutsche Auflage schon vor erscheinen Ausverkauft.


    Ich bin immer begeistert, aber hier bin ich noch ein wenig mehr begeistert. Imo kann man langsam so gut wie alle Eurogames wegschmeissen.


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila
    Imo kann man langsam so gut wie alle Eurogames wegschmeissen.
    Atti


    Schreibe kurz – und sie werden es lesen.


    Schreibe klar – und sie werden es verstehen.


    Schreibe bildhaft – und sie werden es im Gedächtnis behalten.


    :read:

  • gestern Abend:


    1x Funkenschlag - BaWü Karte (3 Spieler)
    Schöne Karte mit einigen interessanten Sonderregeln. Die Anpassung der Spielerreihenfolge findet immer nach der Versteigerung der Kraftwerke statt, nicht mehr davor. Das eröffnet neue taktische Möglichkeiten, bzw. beinflusst manche Entscheidungen, die man sonst so vllt. nicht getroffen hätte. Ausserdem wird bereits bei 6 Städten (3-5 Spieler) die zweite Stufe erreicht, und das kommen und gehen der Kraftwerke im Markt wird etwas anders gehandhabt. Konnte ein paar kleine Fehler, die meine Mitspieler 1-2 Runden vor Schluss gemacht haben, zu meinem Vorteil ausnutzen und als Sieger ingesamt 18 Städte mit Strom versorgen.


    1x Vegas (4 Spieler)
    So langsam wird es mir ein wenig unheimlich - habe die letzten 4 von 5 Partien gewonnen. Also muss ich inzwischen davon ausgehen (und damit viele Review-Schreiberlinge in ihrer Fehleinschätzung korrigeren): Das Spiel ist offensichtlich 100% Skill, und 0% Luck 8-)

    Status 12M12S 2020: 10M17S

    (TippiToppi, Kuhhandel, Oriflamme, Soviet Kitchen, Spicy, Junk Art, Kick Ass, Ulm, Imperial, Das Grimoire des Wahnsinns, Draftosaurus, Just One, Werwörter, Anno 1800, Switch & Signal, Paris - Stadt der Lichter, Greenville 1989)

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    2020: 17 | 2019: 15 | 2018: 8 | 2017: 6 | 2016: 6 | 2015: 12 | 2014: 12 | 2013: 15 | 2012: 20

    2 Mal editiert, zuletzt von Elektro ()

  • Zitat

    Original von Elektro
    1x Vegas (4 Spieler)
    So langsam wird es mir ein wenig unheimlich - habe die letzten 4 von 5 Partien gewonnen. Also muss ich inzwischen davon ausgehen (und damit viele Review-Schreiberlinge in ihrer Fehleinschätzung korrigeren): Das Spiel ist offensichtlich 100% Skill, und 0% Luck 8-)


    Entweder das oder du bist eine Reinkarnation von Gustav Gans ;)

  • Gestern gabs meine erste Partie Targi, und zwar mit meiner Frau. Taktisch etwas ungeschickt habe ich deutlich gewonnen, was die Wahrscheinlichkeit weiterer Partien gesenkt hat. Das Spiel gefällt mir aber wirklich sehr gut! Wäre für mich als Kennerspiel ähnlich gut vorstellbar wie Village, obwohl ich eher nicht glaube, dass ein 2er-Spiel den Preis bekommt. Aber warum eigentlich nicht?


    Heute dann mal wieder eine Partie Kingdom Builder zu dritt. Wird noch immer mit jeder Partie flüssiger, schneller, spannender und besser. Leider ist auch da bei meiner Frau der Funke (noch?) nicht übergesprungen. Louis hat uns sowas von platt gemacht - 67 : 45 : 40 Punkte. Ach nee, ist ja Gold...


    Ciao
    Stefan

  • ANZEIGE
  • Bei uns gab es am Wochenende erstmalig eine Partie Lancaster in Vollbesetzung. Wir haben es zu fünft gespielt
    und es kam eigentlich bei allen gut an. Obwohl das umfangreiche (und sehr ansehnliche) Material im ersten Moment
    ein umfangreiches Spiel suggeriert, passiert im Grunde doch sehr wenig (wie so oft bei Queen Games?).
    Ritter einsetzen, Gesetze verabschieden, Ertäge auswerten.
    Das Ganze 5mal und fertig - die Spieldauer war dadurch auch in Vollbesetzung sehr angenehm (konnten erst sehr spät anfangen mit spielen).
    Etwas zu stark schien uns dann aber doch die Schlusswertung, was nach einer Partie aber nur eine Vermutung ist. Der Spieler,
    der auf dem letzten Platz war, überholte durch die Schlusswertung noch alle und wurde mit 9 Punkten Vorsprung noch Sieger.

  • Hallo zusammen,


    Pantheon war bisher eines der zwei Spiele, die wir nach der ersten Wertung abgebrochen haben (das zweite war Indonesia -- nicht weil es uns nicht gefiel, aber an dem Abend hatten zwei Leute keine Nerven mehr dafür). Alle vier waren sich einig, Pantheon kommt nicht mehr auf den Tisch.


    Wir haben gespielt:


    1. Dominion Grundversion mit Zusammenstellungen aus dem Internet. Dabei vermeiden wir die Ratsversammlung, weil sie so stark ist. Einmal habe ich damit gewonnen, daß ich alle Gärten und soviele Karten wie möglich gekauft habe. Dabei haben mich die vielen Hexen auch nicht irritiert; sie geben ja auch Siegpunkte. Jetzt werden wir es mit der Blütezeit versuchen.


    2. Nochmals Amytis mit drei Leuten -- es spielt sich etwas anders. Ich glaube die Karten (Geld,Kamel und Siegpunkte) sind wichtiger als Plättchen aus dem Garten. Zumindest hat derjenige gewonnen, der sich bei Geld und Kamel die höchste Karte geholt hat. Ein Fehler war es wahrscheinlich, nicht genug zu wässern.


    3. Africana -- mit vier Leuten, wobei einer pickup and deliver nicht so richtig gut findet. Wir waren alle enttäuscht von dem Spiel. Der Glücksfaktor ist enorm (Enteckerkarten, Expeditionskarten). Es war nur ein ödes Herumgeschiebe. Dafür hat es dann auch noch länger als eine Stunde gedauert.

    2 Mal editiert, zuletzt von nora ()

  • Zitat

    Original von Marcel P.
    (...) Etwas zu stark schien uns dann aber doch die Schlusswertung, was nach einer Partie aber nur eine Vermutung ist.(...)


    Gegenprobe: Wie viele Spiele kennst Du, in denen Dich die starke Schlußwertung nach der ersten Partie nicht überrascht? :-)
    Ich erlebe das z.B. immer wieder, wenn ich mit Leuten das erste Mal AGRICOLA spiele.

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

    Einmal editiert, zuletzt von Sternenfahrer ()

  • Zitat

    Original von Sternenfahrer
    Gegenprobe: Wie viele Spiele kennst Du, in denen Dich die starke Schlußwertung nach der ersten Partie nicht überrascht? :-)


    Eine ganze Menge! :) Klar, bei wirklich vielen Eurogames wirft eine Schlusswertung, wo es für jede noch so winzige Kleinigkeit,
    die man beim ersten Spiel kaum komplett im Blick hat, Punkte gibt, am Ende alles durcheinander.
    Aber das bei 5 Spielern der letzte noch an allen vorbeizieht - kann mich nicht erinnern, wann das das letzte Mal bei uns vorkam.
    Andererseits wird es in der Tat zukünftig wohl auch nicht mehr passieren. ;)
    Bei Agricola verhält es sich etwas anders, wenn man nicht während des Spiels schon Punkte im Kopf zählt,
    weil da sämtliche Punkte am Ende vergeben werden. Bei Lancaster waren die Punkte ja bereits nach der 5. Ertragsphase sichtbar...

    Einmal editiert, zuletzt von Puma ()

  • ANZEIGE