Nexus Ops vs. Starcraft

Bitte bewerte: On Mars
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Kann jemand etwas zu dem Spiel sagen? Ist es gut?


    Ist es mit Starcraft vergleichbar - nur mit kürzerer Spielzeit und weniger Chrom?


    Gespannte Grüße...

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Hallo, also ich finde Nexus Ops gut für was es ist...aber es ist nun wirklich nicht vergleichbar mit Starcraft...das einzige was die beiden Spiele verbindet is das das SciFi Thema und das man Gebiete erobert.


    Nexus Ops ist ein kurzes hau drauf und sammel möglichst viele Siegpunkte Spiel...einfach und schnell erklärt und sehr spassig...aber weit davon entfernt ein Strategiekracher zu sein...die Gebiete wechseln schneller als man schauen kann und ein Spiel kann locker in 60 Minuten rum sein (wenn es alle kennen). Wie gesagt, für das was es ist ist es ein super Ameritrash Game mit hübschem Material...aber hat mit einem Spiel wie Starcraft wirklich nich viel zu tun.

  • Zitat

    Original von Red_Leader
    Hallo, also ich finde Nexus Ops gut für was es ist...aber es ist nun wirklich nicht vergleichbar mit Starcraft...das einzige was die beiden Spiele verbindet is das das SciFi Thema und das man Gebiete erobert.


    Nexus Ops ist ein kurzes hau drauf und sammel möglichst viele Siegpunkte Spiel...einfach und schnell erklärt und sehr spassig...aber weit davon entfernt ein Strategiekracher zu sein...die Gebiete wechseln schneller als man schauen kann und ein Spiel kann locker in 60 Minuten rum sein (wenn es alle kennen). Wie gesagt, für das was es ist ist es ein super Ameritrash Game mit hübschem Material...aber hat mit einem Spiel wie Starcraft wirklich nich viel zu tun.


    Bietet Starcraft wirklich inhaltlich mehr - oder ist das Zusätzliche nur Blendwerk und für den Spielausgang unwichtig???

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Ìch finde beide nicht gut. Was suchst Du denn?


    Gehört ECLIPSE zu Deinen gespielten oder Deinen ungespielten Spielen? :-)


    NEXUS OPS gefällt mir optisch gar nicht, und STARCRAFT tut sehr kompliziert, und am Ende ist es doch nur RISIKO im Weltall.
    Apropos, da fällt mir noch BUCK ROGERS ein, aber mit den 2.0-Regeln.

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Zitat

    Original von Sternenfahrer
    STARCRAFT tut sehr kompliziert, und am Ende ist es doch nur RISIKO im Weltall.


    ähm.. .erzähl mal mehr... Ich habe Starcraft und finde es von Risiko meilenweit entfernt


    Nächste Session bei uns im Norden der Schweiz (Bei Interesse einfach melden): steht nix fest


    Meine Spiele: Twilight Imperium 3rd Edition, Shogun, Twilight Struggle, Der Ringkrieg 2. Edition, Im Wandel der Zeiten, Agricola, Dominant Species, Kohle, Thunderstone, Descent, Starcraft, Caylus

  • Nexus Ops ist das einzige Kampfspiel, das man auch mal gut mit Anfängern spielen kann. Die geheimen Missionen sind extrem spannend, und es geht quasi gar nicht um Gebietseroberung, sondern nun um Erfüllung der Missionen zwecks Siegpunkte. Tolles Spiel! Starcraft kenne ich nicht...

  • Zitat

    Original von Sternenfahrer



    NEXUS OPS gefällt mir optisch gar nicht, und STARCRAFT tut sehr kompliziert, und am Ende ist es doch nur RISIKO im Weltall.


    ??? okey das musste wirklich mal erklären...also Risiko und Starcraft zu vergleichen is ungefähr so wie wenn man Siedler mit Twilight Imperium vergleicht weil beide ein Spielfeld aus Hexagonplättchen haben...schon allein das es in Starcraft keine Würfel gibt und es nach einem Siegpunktesystem funktioniert mit geheimer Befehlswahl führt den Vergleich wirklich schon völlig ad absurdum...

    Einmal editiert, zuletzt von Red_Leader ()

  • Zitat

    Original von Sankt Peter


    Bietet Starcraft wirklich inhaltlich mehr - oder ist das Zusätzliche nur Blendwerk und für den Spielausgang unwichtig???


    Ähm versteh deinen Ansatz irgendwie nicht?...was ist denn Blendwerk? Im Grunde ist ja ein ganzes Spiel blendwerk, man kann sich ja auch annen Tisch setzen, jeder bekommt nen Würfel und der der die höchste Zahl würfelt hat gewonnen. Starcraft ist einfach viel umfangreicher, weitaus strategischer und auch ungefähr 3x so lang von der Spielzeit her, man kann das einfach nicht vergleichen...Äpfel und Birnen...

    Einmal editiert, zuletzt von Red_Leader ()

  • ANZEIGE
  • Ich glaube, Ihr habt meinen Vergleich zu RISIKO etwas zu wörtlich genommen.


    Beide Spiele haben gemeinsam, dass man eine Weile spielt, und dann hat einer gewonnen. Entscheidungen, die einen normal begabten Erwachsenen heraus fordern, gibt es kaum. Klar, Anfänger verlieren in beiden Spielen gegen erfahrene Spieler, aber das hat andere Gründe.


    Das ganze Gedöns bei STARCRAFT um die vielen unterschiedlichen Truppen mit ihren Karten ist nur Blendwerk, weil in den meisten Fällen einfach doch die stärkere Armee gewinnt. Nach anfänglicher Euphorie über die vorgebliche Vielfalt merkt man rasch, wie man die drei Rassen zu spielen hat und wie man sie kontert. Der spannendste Teil ist da noch der Bau des Spielfelds zu Beginn; meist kann man anschließend bereits mit hoher Wahrscheinlichkeit den Sieger vorhersagen.


    Versucht's mal.

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!


  • aha, und wie kommt man zur stärkeren Armee? Aus welchen Einheiten besteht die Armee? Das ist schon wichtig, auf welche Einheiten man gesetzt hat. Die Karten haben nicht so einen grossen Einfluss auf das Ergebniss, weil man dann nörgeln könnte, es geht doch eh nur ums Kartenglück, aber so finde ich das besser gelöst, weil dann wichtiger ist, ob man auf die richtigen Einheiten gesetzt hat, die die gegnerische Armee gut kontern kann. Das ist übrigens auch auf dem PC Spiel (neben den Actions Per Minute :D ) wichtig.


    Nächste Session bei uns im Norden der Schweiz (Bei Interesse einfach melden): steht nix fest


    Meine Spiele: Twilight Imperium 3rd Edition, Shogun, Twilight Struggle, Der Ringkrieg 2. Edition, Im Wandel der Zeiten, Agricola, Dominant Species, Kohle, Thunderstone, Descent, Starcraft, Caylus

  • Ist mir in meinen 10-15 Partien StarCraft bislang noch nicht aufgefallen. Auch finde ich die Entscheidungen durchaus interessant.
    Vielleicht sind 10-15 Partien nicht genug, um die von beschriebenen Fehler zu finden, vielleicht bin ich auch kein normal begabter Erwachsener - aber weder kann ich nach dem Aufbau des Spielfelds den Sieger vorhersagen noch halte ich die Karten für Blendwerk. Es lassen sich pro Rasse verschiedene Taktiken erfolgreich spielen und erfolgreich kontern, was für sich genommen schon für sehr viel Abwechslung sorgt. Das sehr gute Balancing und die verschiedenen Siegbedingungen machen das Spiel für mich noch besser.


    Aber so hat eben jeder seine Meinung. ;)

    Wenn dir egal ist, wo du bist, kannst du dich auch nicht verlaufen.

  • Zitat

    Original von Sternenfahrer
    Beide Spiele haben gemeinsam, dass man eine Weile spielt, und dann hat einer gewonnen.


    Meine Rede, beide Spiele sind wie Siedler. :-)


    Zitat

    Original von Sternenfahrer
    Das ganze Gedöns bei STARCRAFT um die vielen unterschiedlichen Truppen mit ihren Karten ist nur Blendwerk, weil in den meisten Fällen einfach doch die stärkere Armee gewinnt.


    Mir war Starcraft auch zu viel und vor allem zu lang. Aber da darf ja jeder seine eigene Meinung haben.

  • Starcraft ist eben - wie so alle Spiele von FFG in Grossboxen - mit Details nur so überladen. Das muss man mögen oder eben auch nicht, aber die Fans erwarten genau das von FFG und die liefern es ja auch.


    Welche Entscheidungen Blendwerk sind und welche hingegen wichtig (verdecktes Kommando-System und so), kann ich nach leider nur einer Partie bisher noch nicht entscheiden. Habe Starcraft allerdings als thematisch sehr atmosphärisches SciFi-Spiel in Erinnerung mit ausreichend viel Widererkennungseffekt für alle PC-Spiel-Freunde - auch wenn es eher eine Neu-Interpretation als eine PC-Spiel-Umsetzung ist und wohl auch sein will.


    Ich finde Starcraft gut, für das, was es sein will und ist. Die Erstpartie kann aber FFG-typisch länger dauern, da man, wie zu erwarten ist, auch erstmal das Regelwerk verdauen und für sich komprimieren muss. Einmal verstanden spielt es sich aber recht elegant.


    Manche meinen zudem, dass Starcraft erst mit der Broodwar-Erweiterung wirklich herausragend wird. Scheint auch typisch FFG zu sein, dass die erste Erweiterung oftmals das Spiel nochmals runder und interessanter macht.


    Cu / Ralf

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

  • Zitat

    Original von ravn
    Habe Starcraft allerdings als thematisch sehr atmosphärisches SciFi-Spiel in Erinnerung mit ausreichend viel Widererkennungseffekt für alle PC-Spiel-Freunde - auch wenn es eher eine Neu-Interpretation als eine PC-Spiel-Umsetzung ist und wohl auch sein will.


    Genau das macht für mich auch den Reiz des Spieles aus ...
    Natürlich hat es auf den ersten Blick erstmal unendlich viele Regeln ... und es spielt sich auch anders als das PC Spiel, zumindest komme ich besser damit zurecht :D
    aber wenn man das Thema mag, dann ist man im Brettspiel absolut gefesselt.


    Broodwar habe ich zwar, aber leider noch ungespielt. Für das Spiel (und da gebe ich meinen Vorrednern absolut recht) braucht man Zeit ... viel Zeit.

  • Ich finde eben, daß der Spielemarkt zeigt, daß es deutlich elegantere (und trotzdem stimmungsvolle) Wege gibt, das Schere-Stein-Papier-Prinzip in einem SF-Kampfsystem einzubauen.

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • ANZEIGE
  • Beispiel bitte. :)


    Eclipse ist für mich ein Euro im Weltraum, mit Stein-Schere-Papier ist das mMn nicht viel los, dafür umso mehr mit dem Durchoptimieren von Zügen.
    Space Empires 4X interessiert mich, ich habs aber noch nie gespielt - und zögere mit dem Kauf, da ich (vermutlich berechtigte) Bedenken habe, ob meine Freundin das wohl mehr als einmal mitspielen würde.
    Bei TI3 tu ich mir auch etwas schwer, mir das als elegante Implementierung des Stein-Schere-Papier-Prinzips vorzustellen.


    Da ich immer auf der Suche nach guten SciFi-Spielen bin, würde mich jetzt schon interessieren, was es denn da noch gibt. Man kann schließlich nicht alle Spiele kennen. ;)

    Wenn dir egal ist, wo du bist, kannst du dich auch nicht verlaufen.