Schutzhüllen für Karten

  • Bei meinen "teuren" und öfter gespielten Spielen bin ich dazu übergegangen die Karten in diese Ultra-Pro Hüllen zu stopfen. Diese schützen zwar die Kartenoberflächen vor "Abgriffelung", aber dafür lassen sich die Karten schlechter mischen, dann rutschen sie teilweise aus den Hüllen und Kartenstapel verselbständigen sich und vollführen bauchtanzartige Bewegungen, um letztendlich durcheinanderzurutschen.


    Wie löst Ihr das Problem? Gibt es angeraute Kartenhüllen, die griffiger sind? Oder sind die alle gleich. Bei meinen Magicspielen ist mir das Problem mit den Karten nie so aufgefallen...

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Bei meinen "teuren" und öfter gespielten Spielen bin ich dazu übergegangen die Karten in diese Ultra-Pro Hüllen zu stopfen. Diese schützen zwar die Kartenoberflächen vor "Abgriffelung", aber dafür lassen sich die Karten schlechter mischen, dann rutschen sie teilweise aus den Hüllen und Kartenstapel verselbständigen sich und vollführen bauchtanzartige Bewegungen, um letztendlich durcheinanderzurutschen.


    Wie löst Ihr das Problem? Gibt es angeraute Kartenhüllen, die griffiger sind? Oder sind die alle gleich. Bei meinen Magicspielen ist mir das Problem mit den Karten nie so aufgefallen...


    Ich habe seit vielen Jahren viele Tausend Kartenhüllen im Einsatz (nicht nur alle CDGs, auch Ringkrieg, Up Front uvm.). Bei mir ist noch nie eine Karte aus der Hülle gerutscht, und ich hatte noch nie ein Problem beim Mischen. Und ich verwende auch die "guten" Ultra Pro Hüllen.


    Was machst Du falsch?
    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Ich bin einfach zu bucklig ;)


    Also oft passen die Karten auch gar nicht direkt in die Hüllen. In der Spielbox habe ich die Karten in den Hüllen lose drinliegen, da ich nicht immer Lust habe mir eine tuckbox zu erstellen. Und da ist feucht fröhliches "aus der Hülle fahren" bei den Karten angesagt.


    Beim Spielen direkt geht es. Da stört nur dieses rumgerutsche der Kartenstapel.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Ich bin einfach zu bucklig ;)


    Also oft passen die Karten auch gar nicht direkt in die Hüllen. In der Spielbox habe ich die Karten in den Hüllen lose drinliegen, da ich nicht immer Lust habe mir eine tuckbox zu erstellen. Und da ist feucht fröhliches "aus der Hülle fahren" bei den Karten angesagt.


    Da teilt man die Karten in vernünftig in die Schachtel passende Stapel, kauft breiten Hosengummi in ausreichender Länge, schneidet ihn zurecht und näht gut passende Schlaufen. Tackern geht auch, aber nur mit rostfreien Klammern.


    Welche Karten passen denn nicht in Hüllen?
    Bei mir haben bisher alle gepaßt, die ich eintüten wollte.
    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Also so gut wie die Magic Karten passen die Karten nicht. Die Hülle ist halt teilweise etwas größer - konkretes Beispiel weiß ich jetzt nicht mehr - ich glaube z.B. bei Phoenicia war das so.


    Mit normalen Schnipps-Gummis hatte ich mal schlechte Erfahrungen gemacht als ich ein Spiel nach Jahren wieder rausholte und die Gummis eine verbindung mit der oberen und unteren Spielkarte eingegangen ist und zusätzlich auch noch abfärbte. Seit dem bin ich vorsichtig geworden. Man sieht dem Material ja nicht an, wie es in 5 Jahren aussieht.


    Diese Hosengummis, die Du meinst sind doch weiß, flach und haben mehrere "Rillen" - oder. Und da gibt es keine Probleme?

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • :guck: 821_1.jpg


    Nennt sich Deckbox und nimmt bis zu 75 Karten (in Hüllen) auf. Kannst Du dann schön mit in die Spielbox packen und es kann nichts mehr rausrutschen :)


    Funktioniert aber leider nur bei großen Spielboxen, da die Deckbox selber ca. 5 cm breit ist...

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Also so gut wie die Magic Karten passen die Karten nicht. Die Hülle ist halt teilweise etwas größer - konkretes Beispiel weiß ich jetzt nicht mehr - ich glaube z.B. bei Phoenicia war das so.


    Mit normalen Schnipps-Gummis hatte ich mal schlechte Erfahrungen gemacht als ich ein Spiel nach Jahren wieder rausholte und die Gummis eine verbindung mit der oberen und unteren Spielkarte eingegangen ist und zusätzlich auch noch abfärbte. Seit dem bin ich vorsichtig geworden. Man sieht dem Material ja nicht an, wie es in 5 Jahren aussieht.


    Diese Hosengummis, die Du meinst sind doch weiß, flach und haben mehrere "Rillen" - oder. Und da gibt es keine Probleme?


    Amerikanische Karten (z.B. Twilight Struggle) haben Magic-Format und passen genau.
    Europäische Karten (z.B. Ringkrieg) haben Yu-Gi-Oh!-Format. Dafür brauchst Du natürlich auch Hüllen in diesem Format. Die gibt's auch von Ultra Pro (Stock #81616 Clear 405873).


    Schnipps-Gummis sind schlecht.


    Die Hosengummis, die ich seit mindestens 10 Jahren problemlos verwende, sind 2cm breit. Ich dürfte inzwischen ca. 50m davon im Einsatz haben, Tendenz steigend ...
    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Zitat

    Original von CosimShop
    Funktioniert aber leider nur bei großen Spielboxen, da die Deckbox selber ca. 5 cm breit ist...


    Damit fällt es ja für die meisten europäischen Spiele als Alternative weg.


    Der Hammer an Schachtelhöhe war bei mir bis jetzt Age of Empire III. Da kann man beinahe einen Werkzeugkasten drin verstauen. Außerdem mußte ich nicht heulend das Plastik Inlay wegwerfen, weil keines dabei war. Trenne mich nämlich ungern davon, auch wenn ich mich oft ärger, daß die Inlays teilweise gar nicht zu dem Spielmaterial passen. Da werden anscheinend teilweise Standard-Inlays genommen. Die nehmen dann Platz weg und helfen nicht - eine wirklich glückliche Kombination!

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Stimmt, ich habe immer die Hüllen für die Magic Kartengröße. Muß ich glatt mal nach den anderen schauen. Danke für den Hinweis!

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE

  • Hast Du vielleicht für mich auch noch einen Tip für die kleinen Karten, die FFG verwendet in WoW und Twilight Imperium 3rd? Ich suche schon länger nach passenden Kartenhüllen für die "Tobacco Size" und bin aus dem Ultro-Pro Katalog auch nicht ganz schlau geworden, welche Kartenhüllen da passen können... Blind bestellen wollte ich auch nicht...


    Man kann natürlich die Magic-Größe nehmen und die Karten quer reinschieben und dann die Hülle abschneiden, aber bei der Anzahl der Karten ist das nicht wirklich praktikabel.

  • Zitat

    Original von Eric
    Man kann natürlich die Magic-Größe nehmen und die Karten quer reinschieben und dann die Hülle abschneiden, aber bei der Anzahl der Karten ist das nicht wirklich praktikabel.


    Ein Freund von mir hat genau das mit den Karten von Through the Ages gemacht, und es funktioniert bestens. Nur beim Mischen muß man etwas aufpassen, daß sich die Hüllen nicht ineinander verhaken.
    Und zum Schneiden sollte man vielleicht eine Schneide-Maschine verwenden ... ;)


    Was anderes kann ich leider auch nicht anbieten.
    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Bei Through the Ages -gerade weil das Material so dürftig ist und es keinen Spritzer etc verzeiht- hatte ich mir ein Laminiergerät gekauft (=20€) und einen Seitenschneider (=15€). Den Kauf habe ich bislang noch ncht bereut, weil er schon -zig mal zum Einsatz gekommen ist und ich so auch meine ganzen Through the Ages Karten laminiert und geschnitten hatte. Hätte ich alles per Schere schneiden müssen...vergiß es...hätte ich nie gemacht, aber so ging es doch rel. schnell ;)

  • ANZEIGE