Preisbewertung für Spiele

  • wie wäre es mal mit einem thread in dem forenuser spiele bewerten können? frei nach dem motto: ich habe ein spiel und möchte das loswerden...wie viel kann ich dafür nehmen?


    so ein thread könnte z.b. für ebayverkäufe weiterhelfen wenn man nicht unbedingt bei 1 € starten möchte. andere gelegenheiten wären natürlich auch denkbar wie z.b. verkaufsangebote im forum ;)


    lg
    velvre

  • ANZEIGE
  • Schwierig, schwierig, da einen Ansatz zu finden.
    Klar, es gibt ein paar Sachen die immer recht teuer weggehen wie etwa Hotel Life, Big Boss, Titan, Fugger Welser Medici etc.
    Aber der riesige Rest unterliegt gewaltigen Schwankungen, man sieht das ja bei Ebay wo gleiche Spiele innerhalb eines halben Jahres zu deutlich unterschiedlichen Preisen weggehen. Es kommt halt immer drauf an wer gerade Interesse hat, hofft natürlich auf mehrere Interessenten die sich dann vielleicht hochbieten, alles Sachen die nicht vorhersehbar sind.
    Es gibt dann auch noch Trends, so wie die 3M-Spiele vor Jahren noch sauteuer waren und dann auf einmal immer günstiger wurden, keine Ahgnung warum, vielleicht war der Bedarf gedeckt?
    Es gibt nun mal leider kein neutrales Instrument (wie z.B. den Michel bei Briefmarken) um zumindest eine Grund-Bewertung zu ersehen.
    Wir haben es hier mit einem lupenreinem Angebots/Nachfrage-Verhältnis zu tun.

  • Ich wundere mich immer wieder, wenn ich auf ebay Spiele selbst für 1,99 € (Startpreis) nicht verkauft bekomme. Dann sucht per Inserat auf spielbox online jemand dieses Spiel und zahlt dafür 10€ zzgl. Versand.


    Bei diesen ganzen Mainstream Spielen ist es sehr schwierig, einen Preis zu nennen. Das sind doch immer "Tagespreise", wieviel suchen es derzeit etc. 1 Monat später kann es sein, daß dieses Spiel überhaupt keinen mehr interessiert.
    Wie hajott59 schon schreibt, werden einige Spiele immer teuer weggehen, aber selbst da gibt es Schwankungen, wie ich selbst gemerkt habe. ;(


    Ich sammel noch alte Heyne SF TB. Da hat es mal jemanden gegeben, der einen Preiskatalog erstellt hat. Kriterien wie Alter, Auflage, Rarität etc. flossen in die Preisgestaltung ein. Dann gibt es Anbieter, die keinen Dunst von der Materie haben, schauen in diesem Katalog nach und freuen sich ein Loch in den Bauch. Superrar 40-60€ für ein TB.
    Nur für diese Preise bekommt man die Sachen eben nicht los.



    Zitat

    Original von hajott59
    Es gibt dann auch noch Trends, so wie die 3M-Spiele vor Jahren noch sauteuer waren und dann auf einmal immer günstiger wurden, keine Ahgnung warum, vielleicht war der Bedarf gedeckt?


    Ich habe mit dem Sammeln von Spiele etwa 1990 angefangen. Hoch im Kurs standen damals die 3M Spiele, ich habe da nicht mit gemacht. Die Preise waren jenseits von Gut und Böse. Der Preiseinbruch kam dadurch zustande, als die Spiele aus den USA in größeren Mengen importiert wurden, die waren da nämlich nicht so rar und kosteten wenig. Dann ließ natürlich bei den jüngeren Sammlern auch das Interesse nach, da viele dieser Spiele heutigen Ansprüchen nicht mehr gerecht werden. Heute könnte man sich eine 3M Sammlung für nen Appel und nen Ei zusammenstellen. Deshalb sind Spiele für mich auch keine Wertanlage, wie mir ein Bekannter immer wieder verklickern wollte. :teach:

  • Zitat

    Original von Ralf
    Ich habe mit dem Sammeln von Spiele etwa 1990 angefangen. Hoch im Kurs standen damals die 3M Spiele, ich habe da nicht mit gemacht. Die Preise waren jenseits von Gut und Böse. Der Preiseinbruch kam dadurch zustande, als die Spiele aus den USA in größeren Mengen importiert wurden, die waren da nämlich nicht so rar und kosteten wenig. Dann ließ natürlich bei den jüngeren Sammlern auch das Interesse nach, da viele dieser Spiele heutigen Ansprüchen nicht mehr gerecht werden. Heute könnte man sich eine 3M Sammlung für nen Appel und nen Ei zusammenstellen. Deshalb sind Spiele für mich auch keine Wertanlage, wie mir ein Bekannter immer wieder verklickern wollte. :teach:


    Bei 3M-Spielen ist es wie bei allen anderen Sammelgebieten auch:
    Die Masse der 3M-Spiele fiel im Preis, die wirklichen 3M-Raritäten haben ihren Wert zumindest gehalten, wenn nicht sogar gesteigert.


    Deshalb werde ich meine raren 3M-Stücke auch weiterhin behalten ...
    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Zitat

    Original von Warbear
    Deshalb werde ich meine raren 3M-Stücke auch weiterhin behalten ...
    .


    Jetzt sag bloß du hast ein Jati, oder sogar mehrere? 8o

  • Zitat

    Original von Ralf


    Jetzt sag bloß du hast ein Jati, oder sogar mehrere? 8o


    Ja, ich habe beide Jati-Versionen, aber die meinte ich gar nicht. Das sind für mich keine wirklichen Raritäten, schließlich sind davon jetzt schon mehr als 30 Exemplare bekannt. Und ein Jati ist ja manchmal auch schon für um die 500 Euro zu kriegen.


    Das 1986 in der Spielbox beschriebene Jati war übrigens eines meiner beiden Exemplare ... :pleased:
    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Zitat

    Original von Warbear

    Ja, ich habe beide Jati-Versionen, aber die meinte ich gar nicht. Das sind für mich keine wirklichen Raritäten, schließlich sind davon jetzt schon mehr als 30 Exemplare bekannt. Und ein Jati ist ja manchmal auch schon für um die 500 Euro zu kriegen.


    Das 1986 in der Spielbox beschriebene Jati war übrigens eines meiner beiden Exemplare ... :pleased:


    Aäh, wie jetzt. Was ist denn eine wirkliche Rarität? :denk:
    Sind das dann Einzelstücke?


    Aber 500 € sind ja echt schon ein Schnäppchen für ein Jati. ;)
    In den 90er auf der Messe habe ich so en passant mitbekommen, wie eins für 6000DM den Besitzer gewechselt hat.
    Und meine Frau denkt, ich gebe viel Geld für mein Hobby aus. *)


  • Als da bin ich doch auch etwas fassungslos: 30 Exemplare und keine Rarität mehr?
    Ich habe Spiele in 60 - 100er Auflage und wußte bisher nicht daß das quasi Massenproduktionen sind :weia:
    Aber Spaß beiseite, ich bin wie Ralf auch sehr neugierig, was denn für Dich eine wirkliche Rarität ist wenn schon Jati keine mehr ist ...
    Übrigens soll Yati als Spiel eher sehr bescheiden sein, aber was solls, die blaue Mauritius ist ja nun auch keine Schönheit :)

  • Zitat

    Original von Ralf
    Aäh, wie jetzt. Was ist denn eine wirkliche Rarität? :denk:
    Sind das dann Einzelstücke?


    Aber 500 € sind ja echt schon ein Schnäppchen für ein Jati. ;)
    In den 90er auf der Messe habe ich so en passant mitbekommen, wie eins für 6000DM den Besitzer gewechselt hat.
    Und meine Frau denkt, ich gebe viel Geld für mein Hobby aus. *)


    Das Jati auf der Messe in Essen war das zweite nach meinem, das Jahre später plötzlich aufgetaucht war. Da alle meinten, daß sonst wohl keins mehr jemals auftauchen würde, haben sich mehrere Bieter halt ziemlich hochgetrieben.
    Spätere Jatis waren dann deutlich preiswerter.


    Was ich mit wirklichen 3M Raritäten meinte, sind z.B. Exemplare wie:
    - Profi Fußball - ein Prototyp für ein Fußballspiel auf der Basis von Schwanenburg Fußballschach. Wurde in Nürnberg 1973 ausgestellt, kurz danach war die Spiele-Abteilung von 3M Deutschland tot. Ich habe es von dem damaligen Leiter der Abteilung Spiele bei 3M Deutschland.
    - Thinking Man's Basketball - auch ein Prototyp für ein Sportspiel, das ich vor vielen Jahren von Sid Sackson bekommen hatte. Inzwischen ist noch ein Exemplar aufgetaucht, wohl aus dem Nachlass von Sid Sackson.
    - Mad Mate - Eine Buchkassette, von der auch nur 2 Exemplare bekannt sind. Das auch nicht sehr häufige Neo-Chess von 3M sollte als Buchkassette rauskommen, was aber nie wahr wurde.
    - Decoy-Chess - der einzige Prototyp des späteren Mimikri von Alex Randolph. Ich habe es einst - mit persönlicher Widmung - von Alex selbst geschenkt bekommen.


    Ich habe auch noch andere 3M Prototypen, Fehldrucke, Sonder-Editionen etc., aber ich will hier jetzt nicht eine Abhandlung über die Geschichte der 3M Spiele schreiben. Ich habe mich die letzten Jahre auch nicht mehr darum gekümmert, die wenigen mir noch immer in meiner 3M-Sammlung fehlenden Teile aufzutreiben, da mir das Sammeln seit Ebay einfach keinen Spaß mehr macht. Aber Freude macht es mir schon noch, daß ich diese Sammlung so durch Sammeln zusammengebracht habe und nicht nur durch Zusammenkaufen.


    Ich bitte um Entschuldigung, daß dieser Thread sich durch mich nun etwas vom Ursprungs-Thema entfernt hat. Ich gelobe Besserung ...
    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

    2 Mal editiert, zuletzt von Warbear ()

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Warbear
    Ich bitte um Entschuldigung, daß dieser Thread sich durch mich nun etwas vom Ursprungs-Thema entfernt hat. Ich gelobe Besserung ...
    .


    Ich finde es sehr interessant wenn du so aus dem Nähkästchen plauderst. :up:

  • Woher kennst Du die Leute alle, daß sie Dir Spiele schenken? Von der Spielemesse in Essen oder warst Du Vorstandsvorsitzender von 3M?


    Gruß
    Sankt Peter

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Woher kennst Du die Leute alle, daß sie Dir Spiele schenken? Von der Spielemesse in Essen oder warst Du Vorstandsvorsitzender von 3M?


    Von den angeführten Spielen wurde mir nur Decoy-Chess von Alex Randolph geschenkt. Ihn hatte ich, wie auch Sid Sackson, dadurch persönlich kennengelernt, weil die beiden - in verschiedenen Jahren - bei meinem Essener Freund übernachtet hatten, bei dem ich schon seit über 20 Jahren regelmäßig zur Messezeit wohnen darf. Beim gemeinsamen Frühstück konnte man sich ganz gut näher kommen.


    Die drei anderen Spiele waren nicht umsonst (hatte ich auch nicht behauptet). Irgendwelche Beträge werde ich aber nicht nennen.


    In der 3M-Niederlassung nahe Stuttgart hatte ich in den 80er Jahren mit einer Telefonistin geflirtet, die mir nach einer Weile die Telefon-Nummern ehemaliger Mitarbeiter der Spiele-Abteilung raussuchte. Darunter war auch der Ex-Abteilungsleiter. Ich durfte ihn in NRW besuchen und fand in seinem Keller einige Raritäten, die ich nach längeren Verhandlungen erwerben konnte.


    Das waren Beispiele, weshalb mir das Sammeln früher so viel Spaß gemacht hatte: Phantasie, Beharrlichkeit, Zufall und vieles andere mehr waren notwendig, um zum Erfolg zu kommen. Heutzutage schaut man in Ebay, und dann kauft man, was noch fehlt. Das ist für mich kein Sammeln mehr ...
    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Zitat

    Original von Warbear
    Die drei anderen Spiele waren nicht umsonst (hatte ich auch nicht behauptet). Irgendwelche Beträge werde ich aber nicht nennen.


    Ist ja hier auch völlig unwichtig. Der Schwerpunkt meiner Frage war auf Deinen Kontakten zu bekannten Spieledesignern.


    Ist schon spannend. Ich habe gerade im spielwiki über Richard Berg geschrieben. Ist ja Wahnsinn, was der schon alles gemacht hat. Ein echter Allrounder. Auch bei Scott Videorezensionen finde ich immer die Interviews mit den Spieleautoren spannend.


    Wenn man dann noch sieht, daß die meisten eher in bescheidenen Verhältnissen leben, obwohl sie vielen Menschen auf dieser Welt viel Spaß mit ihren Spielen bescheren - merkt man erst einmal, daß die alle ganz normale Leute sind. Halt Menschen mit dem gleichen Hobby, die aber nicht nur konsumieren, sondern auch kreativ Schaffen!

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Ist schon spannend. Ich habe gerade im spielwiki über Richard Berg geschrieben. Ist ja Wahnsinn, was der schon alles gemacht hat.


    Stimmt!
    Wußtest Du auch, daß er nicht mehr als Anwalt tätig sein durfte, weil ihm von der Anwaltskammer die Lizenz entzogen wurde?
    Oder daß er bei ConsimWorld schon öfters die Käufer seiner Spiele als Idioten beschimpft hatte?


    Der Mann hat wirklich viele Facetten ... :)
    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Nö - wußte ich alles nicht. Schade, Du wärst der ideale Artikelergänzer im spielwiki mit Deinem fundierten Wissen über die Spielewelt...

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE