Carcassonne ohne Ende?

  • Eben habe ich auf der Messevorschauliste der spielbox gesehen dass es schon wieder 2 Carcassonnespiele geben wird - anscheinend eine Erweiterung und ein eigenständiges Spiel.
    Ehrlich gesagt kann ichs nicht mehr sehn.
    Der Sammler in mir sagt: "Jetzt hast du doch schon alle Erweiterungen. Kauf diese auch noch damit es komplett ist".
    Der Spieler in mir sagt aber eher: "Du kommst eh nicht dazu die Erweiterung zu spielen. Außerdem findest du doch Jäger & Sammler eh am besten."


    Was meint ihr? Ist es clever die Carcassonne-Sau bis zum gehtnichtmehr auszuschlachten - nicht nur wirtschaftlich sondern auch vom Image her? Im Moment tendiere ich eher zu Reaktanz: Alles was mit Carcassonne zu tun hat rausschmeissen (bis auf J&S)...


    Welche Carcassonne-Spiele/Erweiterungen findet ihr besonders gelungen? Was sollte man behalten?

  • ANZEIGE
  • auch meiner meinung nach ist CC-JuS die beste variante. ich warte immer noch auf eine erweiterung und verstehe nicht warum es da nicht mal etwas tolles gibt. stattdessen werden immer neue varianten auf dem eh schon gesättigten CC-markt geworfen und das urspiel erfährt eine erweiterung nach der nächsten. wobei mir burgfräullein und drache wirklich sehr gut gefällt und mir seit dieser erweiterung auch das ur-CC wieder spass macht.


    neues land ist meiner meinung nach ein flopp und auch cc die stadt nur etwas für sammler. ganz nett und erwähnenswert vielleicht noch cc die burg als interessante 2 personen variante...aber auch kein must have.


    lg
    velvre

  • Zitat

    Original von onkel_e
    Was meint ihr? Ist es clever die Carcassonne-Sau bis zum gehtnichtmehr auszuschlachten - nicht nur wirtschaftlich sondern auch vom Image her? Im Moment tendiere ich eher zu Reaktanz: Alles was mit Carcassonne zu tun hat rausschmeissen (bis auf J&S)...
    Welche Carcassonne-Spiele/Erweiterungen findet ihr besonders gelungen? Was sollte man behalten?


    Das mit dem Image kann ich nicht beurteilen. Wenn ich aber sehe, wieviele Monopoly Varianten auf den Markt geworfen werden, und das seit Jahrzehnten, scheint das auch nicht zu schaden. :)


    Ich kenne Spieler, die nur 1-2 Spiele spielen (Alhambra, Siedler, CC etc.), und keine neuen Spiele kennenlernen wollen. Denen reichen die Erweiterungen, wenig neue Regeln.
    Am Wochenende habe ich mit einem neuen Mitspieler gesprochen, der CC am Abend vorher mit allen Erweiterungen gespielt hat, ca. 3,5h Stunden. Das wär mir zu langweilig. *)
    Aber die Geschmäcker sind eben verschieden.


    Aber wegen der Ankündigung von Erweiterungen jetzt alles von CC rauszuschmeissen, fänd ich echt übertrieben. ;)


    Zu CC habe ich mir die rote Erweiterung und den Turm geholt. Mir reichen die zusätzlichen Plättchen, mehr Auswahl, und der Turm für die Plättchenaufbewahrung.

    Ich hasse Menschen, die mitten im Satz....

    Einmal editiert, zuletzt von Ralf ()

  • Das hatte ich schon bei der letzten Spiel...


    Als "Der Turm" angekündigt wurde, hab ich das ähnlich empfunden. Daher interessiert mich das eigentlich eher marginal. Wenn es sich auf lange Sicht hin als schöne Variante zum Grundspiel erweist, werde ich vielleicht zuschlagen. Bis auf die Letzte finde ich eigentlich alle Erweiterungen gut.


    CC-Die Stadt fand ich sensationell geil! Viel Holz dabei, superschön anzusehen. Verkauft hab ich es trotzdem wieder...


    Das Grundspiel (mein Favorit), die Burg und JuS reichen mir völlig. Und für "Die Stadt" bekam man damals noch recht viel Geld bei E-Bay... "Neues Land" war der Megaflop...


    Mein Problem mit CC? Wenn mehr als drei mitspielen krieg ich die Krise... Dauert einfach zu lange...

  • Den Turm habe ich auch und den Fluß. Den Rest nicht. Insgesamt mag ich Erweiterungen zu Spielen nicht. Meine Erfahrung ist, daß ich die nie nutze und sie meistens das Spiel nicht wirklich besser machen, aber neue Regeln einführen. Da frag ich mich aber: Wieso neue Regeln lernen und beachten, wenn das Spiel dadurch nicht besser wird????


    Auch Alhambra ist ja so ein Kandidat für schier endlose Erweiterungen. Nicht mein Ding.


    Außerdem werde ich meinen Schrank nicht mit einem Spiel + x Erweiterungen vollstellen... Dann lieber Abwechslung.

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Aber Alhambra wird ja erst richtig gut mit den Erweiterungen. Das Grundspiel ist ja allein für sich total öde!!!


    Also, ich finde Erweiterungen nicht per se doof... Einige Spiele erfahren dadurch eine derbe Aufwertung.

  • da muss ich ode mal zustimmen. allerdings hasst meine frau erweiterungen *g*. es gibt nur einen trick sie zu überlisten: ein spiel gleich inklusive erweiterung beibringen...dann gehts ;-)


    bei alhambra sind einige erweiterungen echt sinnvoll und die verändern die spiellänge auch nicht wirklich spürbar (wenn man nur mit einigen erweiterungen spielt). bei CC steigt die spiellänge deutlich spürbar an. selbst in der BSW dauert eine runde CC mit allen oder einigen erweiterungen deutlich länger.


    bei robo ralleye brachte crash & burn mit den upgrades ein echtes must have ins spiel um noch einmal ein positives beispiel für eine erweiterung zu benennen. auch bei die siedler von catan spiele ich nicht ohne städte und ritter erweiterung, aber es gibt zahlreiche erweiterungen die nicht sein müssen und das spiel auch nicht wirklich verbessern. es kommt also drauf an...

  • bin auch gegen das ständige erweitern , muss aber gestehen das mich cc nach meiner siedlerzeit wieder zum spielen gebracht hat und das es ohne würfeln doch um einiges mehr spass macht zu spielen


    das plättchen ziehen und der damit einhergehende glücksfaktor haben dann aber dazu geführt das ich mir nicht länger sachen anhören wollte wie du gewinnst immer nur weil du so ....... viel glück hast :nein:


    und mir darauf caylus und puerto rico zugelegt habe die mich dann richtig gefesselt haben und die daran schuld sind das ich mein ganzes geld nur noch für spiele ausgebe :klatsch:


    find jäger und sammler und das grundspiel mit erster erweiterung und manchmal drache am besten


    kenn burg und stadt aber nicht
    neues land ist grauenhaft

  • wie mein Nick schon vermuten lässt, bin ich diesem Spiel gegenüber nicht abgeneigt. ;)


    Ich habe fast alle Erweiterungen zu Hause und mehrfach gespielt. Diverse Bestandteile aus Erweiterungen sind bei uns bei jeder Partie dabei. Punktekarten, Brücken, die 1. und 2. Erweiterung komplett, die Landschaftskärtchen der anderen Erweiterungen ohne Funktion, die Phantome, die Abteien, die Kultstätten...


    Lange Zeit dachte ich, das HiG die Kuh immer weiter melken soll und dann kam die neue Edition. X/

  • ANZEIGE
    ANZEIGE