Monstergroße Spielpläne

Bitte bewerte: Fantastische Reiche
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Hallo,


    kann mir mal jemand verraten (wenn er es zufällig weiß), warum einige Verlage (eaglegames, ...) Spiele mit Spielplänen auf den Markt werfen, zu denen nur eine handvoll Leute den passenden Tisch haben? Das kann doch nicht absatzfördernd sein. Außerdem leidet in meinen Augen die Übersicht des Spiels darunter, da man ja schon nah dransitzt (ist so ein bißchen wie im Kino in der ersten Reihe zu sitzen).


    Und die Produktionskosten sind auch noch höher...


    Also wer braucht so etwas? Ich habe mein Railroad Tycoon wieder ungespielt verkauft und bei 7ages ist es für mich auch ein Grund des Nichtkaufens!


    Wie sind Eure Meinungen?


    Gruß
    Sankt Peter

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Ein normaler deutscher Verlag würde wohl eher keinen solchen Riesenspielplan herstellen. Eagle Games ist aber nunmal ein Amerikanischer Verlag und die stehen auf BIG...zumindest erklär ich mir das so. Vlt ist das nur ein Vorurteil aber ich hab das Gefühl dass alles was groß ist in den Augen von Amis auch deswegen gut sein muss.


    HARRRHARRRHARRR Zitat Tim Taylor der Heimwerkerkönig ;-).

  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    kann mir mal jemand verraten (wenn er es zufällig weiß), warum einige Verlage (eaglegames, ...) Spiele mit Spielplänen auf den Markt werfen, zu denen nur eine handvoll Leute den passenden Tisch haben? Das kann doch nicht absatzfördernd sein. Außerdem leidet in meinen Augen die Übersicht des Spiels darunter, da man ja schon nah dransitzt (ist so ein bißchen wie im Kino in der ersten Reihe zu sitzen).


    Und die Produktionskosten sind auch noch höher...


    Also wer braucht so etwas? Ich habe mein Railroad Tycoon wieder ungespielt verkauft und bei 7ages ist es für mich auch ein Grund des Nichtkaufens!


    Ich gehöre zu denen, die sowas brauchen. ;)


    Railroad Tycoon und 7 Ages habe ich und spiele sie gerne (7 Ages habe ich erst dieses Wochenende wieder gespielt - Age 4 bis zum Ende). Und ich habe noch vieles mehr, was gleichgroße oder noch deutlich größere Spielpläne hat. Zwei große Tische waren schon vor 20 Jahren eine Selbstverständlichkeit für uns.


    M.E. gibt es zwei Gründe für große Pläne:
    1) entweder es läßt sich die Grafik nicht weiter verkleinern, ohne die Lesbarkeit von Plan und Spielmaterial zu beeinträchtigen
    2) oder der Plan wurde größer als die absolut notwendige Minimalgröße gemacht, um das Spielmaterial besser drauf unterbringen zu können


    Ich finde große Pläne einfach übersichtlicher und großzügiger, da macht das Spielen viel mehr Spaß. Deshalb habe ich mir schon öfters größere Pläne nachgekauft (z.B. für Napoleonic Wars) oder selbst vergrößern lassen (z.B. Conquistador, Viceroys, Advanced Civilization, Paths of Glory, Wizards etc.).


    Und ich habe noch weitere Spiele, bei denen mir die Spielpläne zu klein sind. Deshalb werden mit Sicherheit noch weitere Vergrößerungen folgen (z.B. Pacific Victory, Vikingatid, Silverton, etc.). Leider ist ein A0-Farbausdruck relativ teuer, insbesondere wenn man gutes Material haben will ...
    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Das gehört zu so einem Spiel wie 7 Ages doch auch dazu, dass man eine so große Karte hat. Und besonders bei dem Spiel braucht man das auch! Kleiner geht nicht!!! Das wäre ja das absolute Chaos!


    Bei anderen Spielen kann ich nicht mitreden. Außer vielleicht, dass INDONESIA auch ruhig nen größeren Plan gebrauchen könnte...

  • Zitat

    Original von ode
    Bei anderen Spielen kann ich nicht mitreden. Außer vielleicht, dass INDONESIA auch ruhig nen größeren Plan gebrauchen könnte...


    Vollste Zustimmung! ..dennoch ein klasse Spiel ;)
    ....ein größerer Plan hätte dem spiel sicherlich nicht geschadet!

    Einmal editiert, zuletzt von Braz ()

  • Jep! Ein fantastisches Spiel, leider nicht für Leute, mit denen ich regelmäßig spiele... *schnüff*


    Besonders die einzelnen Länder sind zu klein für die ganzen Plantagenplättchen und wenn dann noch ne Stadt dabei liegt, und Schiffe auf den Ozeanen unterwegs sind, wirds super unübersichtlich...


    Leider konnte man da mit Spielerfarben nichts machen, bei den Plantagen, denn die wechseln durch Fusionen ja ständig den Besitzer!!! Das hätte einiges erleichtert!

  • Hiho,


    Ich sehe das Differenzierter.


    Zum einen gibt es Spiele die haben einen grossen Spielplan und die brauchen auch einen grossen Spielplan (Europe Engulfed, 7 Ages, Euro Front). Diese Spiele auf kleineres Plänen zu spielen wäre eine qual bis unmöglich.


    Und dann gibt es Spiele von Eaglegames. Völlig übertriebene Spielplangrösse auf denen zwischen 30% und 70% des Plans in 100% der Partien *nichts* aber auch *gar nichts* passiert. Dazu Figuren mit denen mag sogar auf diesen Spielplänen Platzprobleme bekommt (was ja auch logisch ist, weil die Bereich mit denen man Spiel natürlich viel zu klein sind). Ist zwar etwas überspitzt dargestellt, aber auch RRT hätte man ohne grosse Probleme mal locker 30% kleiner machen können - ohne den Massstab zu ändern.


    Grundsätzlich habe ich keine Probleme mit grossen Spielplänen, aber was unnötig ist, ist halt unnötig. Ich habe im Keller 2,80x1,40 Spiefläche (Tisch) und was da nicht drauf gespielt werden kann, wird bei uns niemals gespielt werden. (Bisher muss ich nur für EuroFront in den Keller ausweichen).


    Atti

  • Zitat

    Besonders die einzelnen Länder sind zu klein für die ganzen Plantagenplättchen und wenn dann noch ne Stadt dabei liegt, und Schiffe auf den Ozeanen unterwegs sind, wirds super unübersichtlich...


    ?! - In jedes Gebiet kommt doch max. nur 1 Plättchen rein. Und das ist doch kein Problem! - Klar Indonesia ist Kompakt, aber sicher nicht zu klein. Ich finde dazu das es übersichtlicher ist, als wenn der Spielplan grösser wäre. So kann man auf einen Blick erfassen was zusammen hängt.


    Saugutes Spiel übrigens, was auch bei uns viel zu selten auf den Tisch kommt.


    Atti

  • Klar kommt da nur ein Marker rein, aber der ist oft doppelt so groß wie das Feld! Ich finde es manchmal recht unübersichtlich...

  • ANZEIGE
  • Also ich spiele Monstergames ganz gerne - zum Glück haben wir in unserer Spielerrunde auch einen Spieler, der ein eigenes Spielzimmer hat und wir dementsprechend Spiele auch mal jahrelang auflegen können (war zumindest bei WIF so)


    Mixo

  • "um Glück haben wir in unserer Spielerrunde auch einen Spieler, der ein eigenes Spielzimmer hat ..."



    Das finde ich eh genial, wenn man ein eigenes Spielzimmer hat, und irgendwann will ich auch mal so eine "Spielhölle" (im postivien Sinn) wie Warbear.... ;)

  • daran arbeite ich gerade auch. wir sind am überlegen (und durchrechnen *schwitz* ), ob wir uns ein haus kaufen wollen. dann würde ich mein eigenes zimmer bekommen!!! *freu*

    Einmal editiert, zuletzt von ode ()

  • Zitat

    Original von ode
    daran arbeite ich gerade auch. wir sind am überlegen (und durchrechnen *schwitz* ), ob wir uns ein haus kaufen wollen. dann würde ich mein eigenes zimmer bekommen!!! *freu*


    Tja, ich kann dir aus eigener Erfahrung berichtet, dass das nur der Anfang ist. Am Anfang Denkt man geil, und da kommt man dann ein Leben lang hin. Tja, wir wohnen nun seit 5 Jahren und das 30m² Spielezimmer ist - man mag es nicht glauben - längst zu klein!
    Nunja, nun habe ich einen Kellerraum komplett ausgebaut (gefliesst, vertäfeltm, etc - ebenfalls 30m²) und auch da iss nicht mehr sooo viel Platz in den Regalen. (In beiden Räumen ist natürlich reichlich Platz um auch drinne zu spielen).


    Wenn ich überlegen das die Wohnung in der wir früher gewohnt haben gerade mal 65m² hatte, frage ich mich echt wie das ging! ;-)


    Atti

  • Das schöne ist, dass ich nach dem wir das Haus finanziert haben, keine Kohle mehr für Spiele haben. So werde ich gleichzeitig von einer teuren Sucht befreit!!! :D

  • große Pläne dürfen gerne sein, wenn es zur atmosphäre des spiels beiträgt
    bei RRT finde ich zwar auch dass man 20% hätte einsparen können ohne dem spiel zu schaden es aber z.b auf eine größe von zug um zug runter zu brechen wäre es entweder viel zu kleine oder zu beschnitten gewesen.


    ferner können auch spiele mit kleinen brettern auf normalen tischen platzprobleme hervorrufen, puerto rico mit 4 spielern braucht trotz vieler kleiner spielbretter ordentlich, bei agricola empfand ich es bei 3 spielern schon ebenso, bei 5 wirds sicher richtig eng am tisch.