Wildcatters

  • ANZEIGE
  • Hy,


    eine option wäre berim Verlag zu bestellen, steht zumindest als Option auf deren Homepage:


    http://www.wildcatters.nl/


    AVAILABLE NOW


    Only 900 copies of the game are available for € 59,95 (plus shipping) and each copy comes with its own unique signed certificate. If you want to order the game or have any questions, please see the contact & orders button below.


    Ansonsten hab ich gelesen auf BGG das es 2015 wieder kommt:


    On the opening day of Gen Con 2014, co-publishers IDW Games and Pandasaurus Games have announced two forthcoming releases for 2015,...
    http://boardgamegeek.com/blogp…xe-and-wildcatters-coming



    Viele Grüße
    Bio

  • Hi,


    Meine 3 oder 4 Partien sind schon einige Zeit her, deswegen alles mit Vorsicht genießen:


    So im Groben war Wildcatters ein sehr schöner Spiel-Mix: Aktien, Transport, Versteigerungen, von allen nutzbare Gebäude usw.
    Das Spiel kommt dabei mit sehr wenigen Zufalls-/Glücksmomenten aus. Lediglich der Beginn des eigenen Zugs kann etwas glückslastig sein: aus einer Reihen von (ich glaube es waren) 8 Gebietskarten muss man eine wählen - alle weiteren Bauaktionen etc. für diesen Zug müssen aber in genau diesem gewählten Gebiet stattfinden. Wenn man mit der Auslage nicht zufrieden ist, kann man die Karten zwar tauschen und 8 neue auslegen - das kostet aber 4 Siegpunkte (was meiner Erinnerung nach relativ viel war bei dem Spiel). Mich hat das System nicht gestört, es gibt schließlich genug andere Plätze von Interesse und außerdem kann man so auch schön die Pläne der Mitspieler durchkreuzen, aber zumindest einem Mitspieler hat es gar nicht gefallen.
    Die Aktien waren bei Wildcatters eher ein zusätzliches Zahlungsmittel und sind dann im Endeffekt zu Spielende in einer Mehrheitenwertung interessant - es war definitiv kein komplexes Aktienspiel wie bei 18xx o.ä. dabei.
    Ansonsten musste man in Gebieten nach Öl bohren - durchaus auch mit Gebäuden der Mitspieler - dieses dann fördern und zum Abschluss über installierte Transportrouten in Raffinerien auf der ganzen Welt verschiffen.
    Auch da konnte man fremde Raffinerien beliefern und den Besitzer mit eigenen Aktien bezahlen. Befüllte Raffinerien brachten Geld, Aktien und Ölfässer für Regionen zur Schlusswertung.


    Alles in allem hat es mir sehr gut gefallen, schön verzahnt mit einiger Interaktion und einem angenehmen Komplexitätsgrad und kaum Glücksmomenten, auch das Thema find ich gut.
    Das Material (teilweise) und die Regeln waren etwas missglückt - aber das wird hoffentlich bei der Capstone Ausgabe ordentlich nachgebessert.


    Kurz: schönes und empfehlenswertes, medium-heavy Wirtschaftspiel!


    LG


    Edit: Ersteindruck von damals gefunden

  • Hi,


    Werde mir die neue Auflage auch definitiv nicht kaufen. Die Material-"Probleme" haben sich auf sehr dünne Karten und schlecht zusammenhaltende Bohrtürme (kann man bei Bedarf kleben) beschränkt.
    Die Regel war zwar alles andere als optimal - ein fehlerfreies Spielen war uns damit aber trotzdem möglich.


    LG

  • ANZEIGE