Trickerion dt.

  • ANZEIGE
  • Ich bin ja eher zurückhaltend bei Kickstarterprojekten & Co, aber hier bin ich sehr wahrscheinlich dabei. Da man es auf dem Unknownstreffen in Bad Holzhausen spielen kann, werde ich nach einer Partie klarer in die Trickerion Kristallkugel blicken können, die gerade vor mir steht.

  • Damit kannst du einfach ein weiteres Grundspiel zulegen, würde ich sagen.
    Da sollte kein Unterschied sein.


    Sehr schade, dass einige der über Kickstarter erreichten Ziele nicht dabei sind.
    "Die weiteren in der englischen Kampagne erreichten Verbesserungsziele, wie die vier Magier-Meeple, acht weitere zusätzliche Karten Auftragskarten sowie das 2-Spieler-Verbesserungspaket werden in der Erweiterung Dahlgaards Geschenk enthalten sein. Diese Erweiterung werden wir mit sehr großer Sicherheit ebenfalls als komplette deutsche Lokalisierung anbieten, sofern wir mit dieser Kampagne für das Grundspiel erfolgreich sind. Dazu wird es nach der Auslieferung des Grundspiels nochmals ein separates Spieleschmiede-Projekt geben."


    Zumal es ja eine Ausgabe mit Dahlgaards Geschenk und den ganzen Karten in deutsch zu kaufen gibt. Nur die deutsche Regel muss runtergeladen werden.

  • Auch wenn es für meinen Geschmack SEHR unglücklich formuliert ist, bin ich mir sehr sicher, dass es sich einfach um eine zweite Kopie handelt. Das Basisspiel heißt "Trickerion - Meister der Magie"

  • ANZEIGE
  • Und sehe ICH das richtig, dass das Geld bereits vor Projektende eingezogen wird und ggf. später zurückgezahlt wird, wenn das Ziel nicht erreicht wird? Das fände ich sehr irritierend...

    Richtig! Darüber bin ich auch gerade gestolpert. Sollte das Projekt scheitern, was ich absolut nicht glaube, kann man das Geld 1:1 erstattet bekommen oder sich mit einem Bonus auf sein Spiele-Offensive-Konto gutschreiben lassen. Klingt gar nicht so schlecht, auch wenn die Zahlung sofort fällig wird.

  • Dann lies dir lieber mal die komplette Hilfe/FAQ der Spieleschmiede durch, damit du über alles informiert bist.

    Warum sollte ich? Ich war davon überrascht. Kickstarter ist (für mich) etabliert, dort wird es anders (und aus meiner Sicht besser) gehandhabt. Vor Ablauf des Projektes kann mit dem Geld ja nicht gearbeitet werden, da es eventuell zurückgezahlt werden muss. In meinen Augen erschwert es nur dem "Kunden", seine Teilnahme zurückzuziehen.

  • Wie gut sind eigentlich die deutschsprachigen Karten der Kickstarter-Version (Grundspiel + Erweiterung) übersetzt worden?

    Falls du die Karten meinst, die man für 10 EUR in Essen dazu kaufen konnte: die sind gut übersetzt und -- Achtung! -- auch in ein paar Kleinigkeiten sogar inhaltlich verändert worden. In einer Art und Weise, die für mich auf eine spätere Version hindeutet: ein paar genauere Formulierungen, Beseitigung von Unklarheiten, Balancing.
    EDIT: Die deutschen Karten sind Übersetzungen einer früheren Version. Quelle: Differences between German and English Special Assignment Cards | Trickerion: Legends of Illusion | BoardGameGeek . Korrekturen zum Selbstausdrucken auf BGG.

  • ANZEIGE
  • Freut mich dass es nun auch eine komplettt deutsche Auflage dieses Spiels gibt.
    Spannend finde ich bei dem Projekt besonders die Tatsache, dass sich die Spieleschmiede nun erstmals als Verlag versucht.



    "Wir sind Corax Games, ein neu gegründeter Verlag mit Sitz in Merseburg. Einige von euch werden nun sicherlich hellhörig und stellen eine Verbindung zur Spieleschmiede her, die dort ja auch ihren Sitz hat und damit liegt ihr auch vollkommen richtig. Wir machen es diesmal selbst."



    12.jpg

  • Freut mich dass es nun auch eine komplettt deutsche Auflage dieses Spiels gibt.
    Spannend finde ich bei dem Projekt besonders die Tatsache, dass sich die Spieleschmiede nun erstmals als Verlag versucht.

    obwohl es eine "deutsche Ausgabe" ja eigentlich schon gibt......in Essen gab es ja die deutschen Karten zum Basisspiel.
    Für 10 Euro eine top Aktion!

  • Mal umgekehrt gefragt: wenn man die englische KS-Version hat, ggf. den deutschen Kartensatz aus Essen noch dazu -- gibt's dann irgendeinen Grund, da noch mitzumachen? Habe ich was übersehen? So sonderlich sprachabhängig ist Trickerion doch gar nicht, zumindest nicht das Grundspiel, und ob der Master of Chains nun Herr der Ketten heißt oder ob die ganzen Tricks eingedeutscht werden, nun ja, das ist doch größtenteils unwichtiger "flavour text".

  • Der einzige Grund den ich sehe, wäre, wenn es eine redaktionelle Überarbeitung geben würde, die das Spiel wirklich verbessert. Es wurde ja hier im Forum mehrmals angemerkt, dass der Feinschliff einer erfahrenen Redaktion vielleicht noch den ein oder anderen Schnörkel entfernt und aus einem sehr guten ein Top-Spiel gemacht hätte.
    Im Moment hört sich das aber nicht so an, als wäre so etwas geplant.

  • ANZEIGE
  • Falls du die Karten meinst, die man für 10 EUR in Essen dazu kaufen konnte: die sind gut übersetzt und -- Achtung! -- auch in ein paar Kleinigkeiten sogar inhaltlich verändert worden. In einer Art und Weise, die für mich auf eine spätere Version hindeutet: ein paar genauere Formulierungen, Beseitigung von Unklarheiten, Balancing.

    Die Karten machen auf den ersten Blick einen guten Eindruck - gab allerdings wohl auch ein paar (sehr wenige) Fehler.
    "Reparatursatz" gibts hier zum Ausdrucken:
    Spezielle Auftragskarten - Reparatursatz

  • Mal umgekehrt gefragt: wenn man die englische KS-Version hat, ggf. den deutschen Kartensatz aus Essen noch dazu -- gibt's dann irgendeinen Grund, da noch mitzumachen? Habe ich was übersehen? So sonderlich sprachabhängig ist Trickerion doch gar nicht, zumindest nicht das Grundspiel, und ob der Master of Chains nun Herr der Ketten heißt oder ob die ganzen Tricks eingedeutscht werden, nun ja, das ist doch größtenteils unwichtiger "flavour text".

    Ich hatte mir die Karten in Essen zwar geholt, aber jup, du hast recht...eigentlich braucht man sie nicht unbedingt.

  • Hat jemand von euch eine Ahnung, ob es das Spiel danach auch regulär geben wird? Wenn die nur 2500€ als Funding-Ziel hatten, geht es denen offensichtlich nicht um Geld... Das klingt für mich nur wie ein Marketing-Tool. In dem Fall würde ich lieber bsw. in Essen ein Exemplar kaufen. Oder werden diese Spiele dann später teurer als über die Vorbestellaktion per Crowdfunding?

  • Hat jemand von euch eine Ahnung, ob es das Spiel danach auch regulär geben wird? Wenn die nur 2500€ als Funding-Ziel hatten, geht es denen offensichtlich nicht um Geld... Das klingt für mich nur wie ein Marketing-Tool. In dem Fall würde ich lieber bsw. in Essen ein Exemplar kaufen. Oder werden diese Spiele dann später teurer als über die Vorbestellaktion per Crowdfunding?

    Bei Crowdfunding-Projekten bekommst du es außerhalb der Kampagne tendenziell früher und preiswerter.


    SCNR

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Hat jemand von euch eine Ahnung, ob es das Spiel danach auch regulär geben wird? Wenn die nur 2500€ als Funding-Ziel hatten, geht es denen offensichtlich nicht um Geld... Das klingt für mich nur wie ein Marketing-Tool. In dem Fall würde ich lieber bsw. in Essen ein Exemplar kaufen. Oder werden diese Spiele dann später teurer als über die Vorbestellaktion per Crowdfunding?

    Also wenn die Spieleschmiede-Leute von den Spiel so überzeugt sind, dass Sie sogar einen eigenen Verlag dafür gründen, setze ich 100€ darauf, dass man es später ganz regulär kaufen kann! Hält jemand dagegen?

  • Bei Crowdfunding-Projekten bekommst du es außerhalb der Kampagne tendenziell früher und preiswerter.

    Hab ich nicht verstanden.


    Spielst du darauf an, dass es schon öfters passiert ist, dass die Unterstützer einer Kampagne länger auf ihr Spiel im Postkasten warten mussten und es das Spie vorher schon bsw. in Essen regulär zu kaufen gab? Ist das bei der Spieleschmiede schon passiert?


    @Cyberian: Für mich sieht es eher danach aus, dass der Verlag das Ding eh raus bringt und die Spieleschmiede nur nutzt um ein wenig Startkapital zu bekommen und Werbung zu machen... Ach warte. Hab gerade gesehen, dass die Verlagsanschrift die Selbe ist wie die von Happyshops... Ok, verstanden...

  • ANZEIGE
  • Hab ich nicht verstanden.
    Spielst du darauf an, dass es schon öfters passiert ist, dass die Unterstützer einer Kampagne länger auf ihr Spiel im Postkasten warten mussten und es das Spie vorher schon bsw. in Essen regulär zu kaufen gab? Ist das bei der Spieleschmiede schon passiert?
    ...

    Ja, leider! :down:
    Ich sage nur Sankt Petersburg, diese Aktion hat mir die Spiele-Schmiede und Hans im Glück Spiele verleitet!

  • Vermutlich werden dann wieder zuerst die Leute auf der Messe bedient und danach erst die Schmieder. Wenn ich Oktober lese, kommt mir das leider in den Sinn.

    Gelassen bleiben !! In Essen versorgst du dich doch sicher mit genügend guten Spielen, um die Wartezeit auf Trickerion zu überbrücken. Sieh es einfach mal so: Ein Spiel weniger, dass du schleppen musst, ein freier Platz in den Messe-Einkaufstüten .... ;)

  • Hm. Danke für die Antworten.


    Die ganze Anlage klingt irgendwie verdächtig. Auslieferung im Oktober. Also wird kurz vor Essen produziert. Und die Spiele in Essen zu haben ist wichtig. Und 1000 Spiele einzutüten und zu verschicken dauert nun mal länger als 1000 Spiele in einem Paket nach Essen zu bringen und dort einzeln Menschen mitzugeben. Das ist meiner Ansicht nach nicht verwerflich. Aber eine Verstimmung könnte ich verstehen.


    Jetzt ist es so, dass mich die Begeisterung von @Yanadil zu diesem Spiel doch bei dieser Kampagne aufhorchen läßt... Hm... Muss ich mir mal gut überlegen... Hast du, lieber David, vielleicht Lust kurz was zur 2er-Tauglichkeit zu schreiben?

  • Hm. Danke für die Antworten.


    Die ganze Anlage klingt irgendwie verdächtig. Auslieferung im Oktober. Also wird kurz vor Essen produziert. Und die Spiele in Essen zu haben ist wichtig. Und 1000 Spiele einzutüten und zu verschicken dauert nun mal länger als 1000 Spiele in einem Paket nach Essen zu bringen und dort einzeln Menschen mitzugeben. Das ist meiner Ansicht nach nicht verwerflich. Aber eine Verstimmung könnte ich verstehen.


    Jetzt ist es so, dass mich die Begeisterung von @Yanadil zu diesem Spiel doch bei dieser Kampagne aufhorchen läßt... Hm... Muss ich mir mal gut überlegen... Hast du, lieber David, vielleicht Lust kurz was zur 2er-Tauglichkeit zu schreiben?

    Ohne etwas genau zu 2er Spiele-Tauglichkeit bzw. Spielspaß sagen zu können, aber genau das wichtige Verbesserungspaket für 2 Spieler ist ja nicht in dieser Kampagne enthalten.
    Ohne das ist es nicht so weit mir der 2er Spielbarkeit.

  • Ist das bei der Spieleschmiede schon passiert?

    Bei "Liefertermin Oktober" ist die Wahrscheinlichkeit, dass man es in Essen kaufen kann, etwa 99,9% -- das lässt sich kein Verlag entgehen. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Backer es vor Essen erhalten, liegt erfahrungsgemäß eher bei maximal (!) 50% -- das ist nämlich der Spielraum, um die 99,9% für Essen zu erreichen. Mit den Backern kann man es ja machen. Und im Falle der Spieleschmiede kommt hinzu, dass die es bei deutschen Lokalisierungen natürlich doppelt schwer haben. Wenn die englischsprachige Kampagne den Zeitplan für Essen reißt, dann gilt das für ein nachgeschaltetes Übersetzungspaket erst recht.


    Ich habe dreimal bei der Spieleschmiede etwas unterstützt, zweimal mit Liefertermin im Herbst. In beiden Fällen wurde das Spiel in Essen verkauft, während ich noch warten musste. Aber ist das ein Problem? Zumindest kein großes. Im Herbst hat niemand einen Mangel an neuen Spielen.

  • ANZEIGE