Terraforming Mars

  • ANZEIGE
  • Eine kurze Recherche hat ergeben, dass die Spiele Anfang August von Ludofact USA in Indiana produziert worden sind und beim GENCON 300 Stück verkauft wurden. Möglicherweise sind die Spiele auch schon auf einem Schiff nach Europa unterwegs. Falls dem so ist und keine größeren Schwierigkeiten mehr auftreten, können wir Mitte September wohl mit dem Terraformen beginnen!

    BGG-User: Cyberian (habe mehr als 500 Spiele im Tausch abzugeben und freue mich über jedes Angebot!)

  • ANZEIGE
  • Ich finde 60 Euro sind schon eine Ansage für das Spiel. Falls jemand das Ding vorbestellt hat und es nicht mehr haben möchte, würde ich das gerne übernehmen. Einfach ne PN an mich.

  • @Torlok
    Danke für den Link! Das Spiel an sich sieht voll cool aus, landet definitiv auf der "Anschauliste".
    Das einzige, was mir nicht so schmeckt, ist die graphische Gestaltung, die wirkt etwas nüchtern bis "prototypig".
    Das ist zwar sicher funktional, aber ich mag's gerne in bunt mit vielen Bildern. ;)

    Mein Blog (Illustrationen, Brettspieldesign, Angespielte Spiele)

  • Das einzige, was mir nicht so schmeckt, ist die graphische Gestaltung, die wirkt etwas nüchtern bis "prototypig".

    sieh es einfach mal so - Passt doch auch zum Thema: Terraforming ist ein eher nüchternes/schmutziges Geschäft. Hier überdeckt keine "schrille" Grafik ein schlechtes Spiel (hoffentlich nicht), sondern lenkt mit schlichter Ästhetik den Blick auf die wesentlichen Dinge!
    Boah, hätte Verkäufer werden sollen ^^ ...
    Die Metallcubes finde ich sehr gelungen.

    Bitte senden Sie mir Ihre E-Mail doppelt, ich brauche eine für´s Archiv :/

  • Hatte letztes Jahr schon ein Auge auf den Titel geworfen, da gab´s aber leider nur die Info des verschiebens auf dieses Jahr. Aber nun kommt es ja :) .

    Bitte senden Sie mir Ihre E-Mail doppelt, ich brauche eine für´s Archiv :/

  • Eben als Vorbesteller die Versandbestätigung erhalten: "Die folgende Sendung wurde von Brave New World via DHL am 24.08.2016 versendet."


    Zuerst gewundert, dass ich doch so garnix aktuell bei BNW bestellt hatte, aber die machen ja die Auslieferung für den Schwerkraft Verlag. Bin gespannt, ob das Spiel den Vorschusslorbeeren gerecht werden kann ...

  • ANZEIGE
  • Hi,


    Na - da sieh einer an. Es wurde Ende August gesagt hat und das wird auch eingehalten. Kein "achnee, doch nicht" mit irgendwelchen Ausreden wieso man denn überhaupt nichts für die 27te nicht einhaltung des angekündigten Termin könne ...


    Ich hatte bei Schwerkraft da auch keine zweifel.


    Atti

  • Eben als Vorbesteller die Versandbestätigung erhalten: "Die folgende Sendung wurde von Brave New World via DHL am 24.08.2016 versendet."


    Zuerst gewundert, dass ich doch so garnix aktuell bei BNW bestellt hatte, aber die machen ja die Auslieferung für den Schwerkraft Verlag. Bin gespannt, ob das Spiel den Vorschusslorbeeren gerecht werden kann ...

    Danke, ich habe auch diese E-Mail erhalten. Jetzt weiß ich auch, um welches Spiel es sich handelt. :)



    Edit: Eben (2 1/2 Stunden nach BNW) kam auch die E-Mail vom Schwerkraft Verlag, dass es sich um Terraforming Mars handelt.

    Einmal editiert, zuletzt von benztowner62 ()

  • Ich habe bisher noch keine Versandbestätigung.


    Vielleicht liegt es ja daran, daß ich es gar nicht vorbestellt hatte ... :)


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Ich habe bisher noch keine Versandbestätigung.


    Vielleicht liegt es ja daran, daß ich es gar nicht vorbestellt hatte ... :)

    Wenn Du eine haben möchtest, dann kann ich Dir gerne meine Versandbestätigung weiterleiten. :jester:

  • ANZEIGE
  • Heute (bzw. gestern, wenn ich auf die Uhr schaue) noch beim Spieletreff drüber geredet. "Nö, ich rechne erste nächste Woche damit, mal sehen, ob's vor oder nach dem nächsten Mittwoch da ist." Tja. Dann bin ich zuhause und sehe die Versandbestätigung für 7 (ja, sieben) Exemplare Terraforming Mars.


    (Nein, ich bin kein Händler oder Weiterverkäufer. Das ist nur Resultat erfolgreicher Werbung im Spieletreff, nachdem ich beim letzten Schwerkraft-Verlag-Spiel, nämlich Oben und Unten, mit meiner Werbung für eine gemeinsame Vorbestellung zunächst nicht erfolgreich war, aber nach dem Spielen mit meinem Exemplar gleich mehrere Mitspieler sich das Spiel dann teuer nachgekauft haben.)

  • Vorhin angekommen. Ersteindruck ist gut:


    Das Papp-Schalteninlay hält das Spielbrett in einer eigenen Aussparung. Die dicken Kartenstapel haben allerdings mal wieder mit deren Eigengewicht das Inlay ein wenig angefleddert. Passt aber noch. Generell dominieren sowieso die vielen Karten den Ersteindruck. Optisch wirken die auch weit weniger zusammengestückelt als noch auf den Fotos. Insgesamt gut atmosphärisch. Der Spielplan selbst ist eher unspektakulärer und irgendwie leicht dünner als von gewohnten Spielen, liegt aber plan und wird eh überbaut. Die Spielerablagen sind auf dickerem Papier wie schon bei Kanban gesehen. Ebenfalls eher unspektakulär.


    Spektakulärer sind da eher schon die metallfarben überzogenen Klötzchen in Gold, Silber und Bronze und die halbdurchsichtigen Spielerklötzchen. Letztere kennt man von Dungeon Petz oder anderen CGE-Spielen. Durch die beiliegende "Zeitalter der Konzerne" Erweiterung minimiert sich der Kartenstapel um einen geschätzten Drittel. Da nach grober Durchsicht jede Karte zudem anders ist, scheint es da eine Menge Varianz zu geben. Die Kartenqualität ist ok, Rückseite bis an die Ränder schwarz bedruckt und Vorderseite mit weissem Rand und insgesamt glatt-matt. Ob ich die wirklich alle in Kartenhüllen packen will, weiss ich noch nicht.


    Für den 40 Euro Vorbestellerpreis insgesamt alles bestens - im Direktvergleich mit der Scythe Collectors Edition kann es aber nicht mithalten, die war allerdings auch 4x so teuer.

  • Sowohl hier als auch im anderen Thread stimmen Deine Angaben zum Preis der #Scythe CE nicht.

    Woher willst Du besser wissen als ich, was ich für die Scythe Collectors Edition bezahlt habe? :-)


    Meine PayPal Quittung ist da recht eindeutig. Billiger war es nur, wenn man direkt Kickstarter der CE war. Die 10. August Versionen von Stonemaier waren weitaus teurer, noch teurer wenn man wegen der begrenzten Menge die selbst zusammengestellt hat. Aber weitaus preiswerter als die jetzt privat angebotenen Versionen.

  • Ich bin beeindruckt, dass Du den von Dir im Ausnahmeprozeß bezahlten Preis als "den" Preis anführst, nachdem Du selbst von über 20.000 Spielen schreibst, die deutlich weniger gekostet haben - das konnte ich nicht vermuten.

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Besten Dank fürs anteasern.
    Ich hoffe morgen steht der DHL Mann vor der heimischen Türe :-)

    Besucht uns auf unserer Seite unter "www.mister-x.de"

  • ANZEIGE
  • Ich finde 60 Euro sind schon eine Ansage für das Spiel.

    Ja, 60€ sind schon oberhalb dessen, was man gewohnt ist, für eine quadratische Standard-Schachtel im Zug-um-Zug-Format zu zahlen.
    Ein bisschen Mehrkosten gehen sicher aufs Konto des kleinen Verlage, aber man muss schon auch sehen, dass man hier auch einfach recht viel Material bekommt.


    Zitat von Schwerkraft
    • 1 Regelheft
    • 1 Spielbrett
    • 5 Spielertableaus
    • 17 Konzernkarten
    • 208 Projektkarten
    • 8 Übersichtskarten
    • 200 Spielermarker
    • 200 Ressourcenmarker
    • 3 Spielbrettmarker
    • 9 Ozeanplättchen
    • 60 Grünflächen-/Stadtplättchen
    • 11 Spezialplättchen
    • 1 Startspielermarker

    Nicht ganz der Umfang eines Terra Mystica oder Caverna, aber unter 40-50€ würde ein großer Verlag das Spiel auch ganz sicher nicht anbieten.

  • Die Würfel mit Metalloberfläche sehen aber aus, als wären sie unsauber verarbeitet. Oder täuscht das Bild?

    Keine Ahnung. Bei uns ist es staubig... Kann sein, dass die einstrahlende Sonne hier was reflektiert, was nicht auf die Verarbeitungsqualiltät rückschließen lässt.

  • Die Ressourcenmarker könnten wirklich ein Problem werden. Vor allem die silbernen haben den ein oder anderen Farbabrieb. Da muß man mal sehn wie lange sich das hält.


    ( und hier ist es nicht staubiger als die normale Feinstaubbelastung gegen die die Stadt München eh nix macht )

  • ANZEIGE