Terraforming Mars

Bitte bewerte: Pax Pamir
  • ANZEIGE
  • Sodele, ich kann jetzt nach einer Kennenlernpartie auch meinen Senf dazugeben:
    Wir haben zu dritt mit der 2. Auflage vom Schwerkraftverlag gespielt. Es waren diese metallfarbenenen Würfel (für das Zählen) dabei. Diese hatten aber schon ganz schön gelitten...
    Uns hat der ersteindruck sehr gut gefallen, liegt womöglich auch an unserer Begeisterung für #RaceForTheGalaxy - was ich teilweise vergleichbar finde. Laut unserem erfahrenen Erklärbären haben wir ein sehr langes Spiel gespielt, da zunächst kaum Seen angelegt wurden (zwei solcher Karten mit Rabatt hatte ich lange auf der Hand gehalten). für mich war das Freischalten der Errungenschaften neu, häufig sind ja alle vorhanden und man muss nicht extra für bezahlen u n d es kommen alle ausliegenden dran. Gefallen haben mir auch die Bedingungen für bestimmte Karten -hier zehrt man natürlich von häufigen Spieerfahrungen. jederzeit wieder gerne
    allerdings ein wenig ,mäkele ich ein wenig über den leicht zu hohen Preis.

  • Wir haben unser Terraforming Mars wieder verkauft. Irgendwie ist gar nicht der Funke übergesprungen oder ich hatte zu hohe Erwartungen an das Spiel. Eventuell wird es besser, wenn man sich etwas eingearbeitet hat und man die Karten und Konzerne besser kennt, aber dazu hatte ich keinen Nerv. Dazu habe ich zu viele Spiele die mir direkt Spaß machen und die ich in der Zeit lieber spiele.


    Meinem Mann hat es einen Tick besser gefallen, aber er war auch sofort dabei es wieder zu verkaufen, um das Geld in andere Spiele zu investieren.

  • Nö, das ist ein Preis, der von den Teilnehmern des Spieletreffs nach Ostern in Oberhof gewählt wird.


    http://www.pfeffersaecke.de/PK/PK2016/PK2016.htm


    Wolfgang Ditt von der Poeppelkiste hatte zum 10-jährigen Bestehen eine kleine Analyse gemacht, wie die Top-Ten des Pfefferkuchels in dem jeweiligen Jahr beim Spiel des Jahres und Deutschen Spielepreis abgeschnitten haben.



    http://www.poeppelkiste.de/ber…rkuchel/pfefferspiele.php


    Ist also nicht so völlig uninteressant. Und wenn doch, dann überlies es einfach.


    Gruß vom
    Spielteufel

    :jester:


    Mein Verhalten ist vielleicht manchmal taktisch unklug, dafür aber emotional notwendig

  • Hi,


    Auch von mir hat es dieses Jahr die verdienten 3 Punkte bekommen. Ebenso wie GWT 2 Punkte bekommen hat und Fest für Odin noch einen. Valletta kannte ich bis dahin nicht und habe ich mir gleich am Samstag nach dem Pefferkuchel angeschaut und wir haben es gespielt. Auch ein rundum gelungenes.


    Grossartiger Spieletreff. Saugeile Zeit gehabt.


    Atti

  • ANZEIGE
  • @mavo0013:
    Ich meinte es überhaupt nicht pampig, Entschuldigung. Wollte hier niemanden nerven.
    Und so exotisch ist der Pfefferkuchel nun auch wieder nicht... Aber egal...


    Gruß vom Spielteufel

    :jester:


    Mein Verhalten ist vielleicht manchmal taktisch unklug, dafür aber emotional notwendig

  • Hallo, ich hätte da eine Regelfrage zu Terraforming Mars
    Unsere Grundfrage ist, ob man wenn man eine Projektkarte ausspielt mehr Geld bekommen kann als man bezahlt hat?
    Es gibt nämlich z. B. eine Ereigniskarte die nur 1 Geld kostet und es gibt eine blaue Karte die besagt das man nach dem Spielen einer Ereigniskarte 3 Geld zurückbekommt.
    Heist das dann , dass ich ( vorausgesetzt ich habe die Kartenkombination) insgesamt 2 Geld bekommen hätte?
    Ist das so oder kann man nicht mehr Geld bekommen als man gezahlt hat?


    Danke schon mal im voraus!

  • hei[ß]t das dann , dass ich ( vorausgesetzt ich habe die Kartenkombination) insgesamt 2 Geld bekommen hätte?

    Um genau zu sein, nein. Du zahlst 1 Geld, und bekommst 3 Geld (das ist wichtig, weil die Voraussetzung für das Ausspielen der Karte erfüllt sein muß, nämlich 1 Geld zu besitzen).
    Ich nehme an, daß Ihr das schon richtig gespielt habt, aber der Vollständigkeit halber formuliere ich das nochmal exakt. :-)

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Habe folgende Fakten von E. Fryxelius zu den Erweiterungen gefunden:


    -----------------------------------------------
    TM:Hellas & Elysium, the map expansion, will be ready sometime this summer.


    TM:Venus Next, introducing 5 new corps and 49 new project cards and other stuff, is coming in October (Essen Spiel, Germany!)
    More expansions are planned for 2018-2019, each with aprox 55 new cards and other stuff...
    All Expansions are modular, which means you can combine expansions in any way you'd like - or play with all of them at the same time and see yourfriends brains melt in AP...
    -----------------------------------------------


    Ob die nun auch in Deutsch kommen - keine Ahnung, bei Schwerkraft steht bisher nichts dazu...
    Wie heißt es doch so schön - InstaBuy :D

    Bitte senden Sie mir Ihre E-Mail doppelt, ich brauche eine für´s Archiv :/

  • Klar kommen die bei Schwerkraft. Haben doch im letzten Newsletter ganz unten auch Foto-Ausschnitte von Hellas und Elysium drin gehabt.


    Wären auch schön blöd, wenn sie es nicht weiterhin unterstützen würden, so wie sich das verkauft (Reprints!) und bei den Kritikern ankommt (Reviews, KSdJ, Top 10 BGG, etc...).


    Nunja, freue mich ebenfalls auf die Erweiterungen. Immer her damit..! :)

  • ANZEIGE
  • Fragt sich nur, wie viel Schwerkraft vor oder zu der Messe zur Verfügung stellen kann.
    Man erinnert sich ja noch an das Disaster in Essen letztes Jahr, als viele auf der Messe leer ausgingen.
    Bin mal gespannt, ob man bei Schwerkraft das neue Zeug vor Essen schon bestellen kann (und vor der Messe auch bekommt).
    Bin jedenfalls froh, das ich letztes Jahr mein Exemplar schon vor der Messe hatte.
    Aber klar: Auch für mich absoluter Pflichtkauf.

  • Fragt sich nur, wie viel Schwerkraft vor oder zu der Messe zur Verfügung stellen kann.

    Der Bedarf für eine Erweiterung zu einem Bestseller dürfte sich wesentlich besser planen lassen als der für ein neues Spiel eines weitgehend unbekannten schwedischen Verlages, das man mit zwei weiteren internationalen Partnern auf englisch, polnisch und deutsch coproduziert. Bei Terraforming Mars konnte nun wirklich niemand ahnen, wie das durch die Decke gehen würde...

  • Ich hatte Terraforming Mars schon seit 2015 bei BGG auf "subscribe" und direkt mit Beginn der Vorbestellphase die Erstauflage beim Schwerkraftverlag vorbestellt. Weil ich nach Lesen der Regel in der Spielegruppe kräftig Werbung gemacht habe, nicht nur ein Exemplar für mich, sondern gleich sieben. Ich habe schon ein tolles Spiel erwartet und das wurde es dann ja auch. Aber SO gut? BGG-Top-10 und Nominierung für KSdJ? Nein, da bleibe ich dabei, das konnte nun wirklich niemand ahnen.

  • Schau an schau an, kaum riecht es ein wenig nach Erfolg, kann man sogar Regeln digital bereit stellen (zumindest für die betroffenen Spiele).


    Schau mer mal, meine Begeisterung über den Verlag (und somit die Freude für ihn) bleibt erstmal begrenzt. Da gönne ich es den oft gescholtenen, aber professionellen Verlagen mehr... Aber die eigene Mannschaft kann halt nicht immer gewinnen :)

  • Ich erinnere mich noch, wie hier damals die Skepsis-Welle durchs Forums schwappte, weil Terraforming Mars so einen unausgewogenen Bildermix verwendet hat. Die Schachtelgrafik toll aufpoliert, aber die Screenshots von den Karten sahen aus wir aus einem 80er-Jahre-Lehrbuch zusammengestückelt. Daraufhin bin ich auch fast abgesprungen, habe dann aber doch aus einem Bauchgefühl (vor allem weil mir die Schachtelgrafik vom Stil gefallen hat und weil sich das Spielgeschehen nach Hard-SF anhörte wie aus den Romanen von A.C.Clarke oder Peter Hamilton), das Spiel zurm 40 Euro Vorzugsvorbestellerpreis vorab bezahlt. Glück gehabt, weil die Bauchentscheidung hätte genauso gut bei mir anders ausfallen können.


    Dann wurden irgendwann die Vorbesteller beliefert und es trudelten die ersten euphorischen Spielberichte ein - auch von mir - und gab es die überragende positive Kritik in der spielbox gerade kurz vor der SPIEL 2016 und der Rest ist Geschichte. Das ales hätte auch komplett anders laufen können, wenn die Erstspieler nur mässig begeistert gewesen wären (gibt ja aktuell auch einige, die mit dem Spiel für sich nix anfangen können, was völlig ok ist) und das Spiel nicht in der spielbox besprochen worden wäre. Dann wäre es wohl ein Nischenspiel geblieben oder hätte sich erst verzögert als Geheimtipp herumgesprochen.

  • Ich habe mir das Spiel nun auch mal genauer angesehen. Zu den Mechaniken kann ich noch nichts sagen, es scheint zumindest interessant zu sein.


    Abschließend muss ich aber sagen, dass es fast schon gruselig hässlich ist. Dieser kitschige Glitzeglanze-Look, teilweise Zeichnungen, teilweise Fotos auf den Karten... die Spielzeuge meines 4jähigen Neffen sehen "erwachsener" aus...


    Hätte man sich nicht mal einen Grafiker anstellen können anstatt einen Programmierer mit Photoshop-Kenntnis aus den 90ern? :D Ich meine... letztes Jahr lief "Der Marsianer" im Kino - da hätte man sich doch mal was abschauen können...


    Das wäre nun kein Grund das Spiel nicht zu kaufen, aber heiß drauf bin ich dadurch nun nicht gerade.

  • ANZEIGE

  • ...teilweise Zeichnungen, teilweise Fotos auf den Karten... die Spielzeuge meines 4jähigen Neffen sehen "erwachsener" aus...

    Über die Kartengrafik kann man durchaus geteilter Meinung, aber: Das Spiel ist einfach grandios! Gehe unvoreingenommen dran und entdecke den Marsianer in dir. ;)
    Vielleicht hilft dir ja folgendes: Die roten Karten werden ja verdeckt abgelegt nach dem ausspielen - keine Grafik mehr zu sehen. Bei den blauen und grünen, die üblicherweise überlappend ausgelegt werden, nimmst du einfach eine schon ausgespielte die dir optisch gefällt und legst diese immer als oberste hin. Damit hast du deine "Lieblingskarte" immer im Blick...

    Bitte senden Sie mir Ihre E-Mail doppelt, ich brauche eine für´s Archiv :/

  • Ich hab mir vor ein paar Tagen mal wieder zwei Brettspiele zugelegt und bin gerade dabei mich in die Regeln von Terraforming Mars einzulesen. Dabei bin ich auf eine Frage gestoßen die das Thema Bonusstufen betrifft. Wenn ich dies auf Seite 4 der Anleitung richtig interpretiere gibt es 3 Bonusstufen. Bei 8% Sauerstoff und bei 0 Grad bzw -22 Grad Temperatur. Auf Seite 5 ist dann folgendes erklärt:


    Erhöht ein Spieler einen Globalen Parameter auf diese Stufe, erhält er den entsprechenden Bonus.


    Ich hab nun gesucht und gesucht aber konnte nirgends sehen welchen Bonus man erhält wenn man diese Bonusstufe erreicht.


    Ebenso ist etwas irritierend das bei -24 Grad und -20 Grad ein Wärmeicon neben der Temperaturskala aufgedruckt ist auf das aber nicht weiter eingegangen wird.


    Könnt ihr mir hier weiterhelfen. Wäre sehr nett. Danke

  • Der jeweilige Bonus ist auf dem Spielplan abgedruckt.


    Ist nach meiner Erinnerung auch irgendwo im Regelheft thematisch begründet, z.b. dass bei 0°C das Eis schmilzt und deshalb derjenige, der das erreicht, als Bonus ein Wasserplättchen legen darf.

  • Ganz einfach: Bei 8% Sauerstoff darfst du die Temperatur um 1 Feld nach oben schieben, bei erreichen der Wärme bei -24 und -20 Grad bekommst du je einmal eine Wärmeproduktion spendiert und bei 0 Grad kannst du ein Ozean legen. Natürlich bekommst du auch die Erhöhung deines Terraformingwertes dazu (außer für die Wärmeproduktion).

    Bitte senden Sie mir Ihre E-Mail doppelt, ich brauche eine für´s Archiv :/

  • Also wenn man nochmal genauer auf das Spielbrett schaut ergibt das auch Sinn. ;) Danke euch für die schnelle Erklärung.

  • ANZEIGE
  • ... für 20 € zzgl. Versand

  • Keine neuen Spielkarten (etwa mit weiteren Konzernen), kein neues Spielmaterial, nur ein neuer doppelseitige Spielplan mit anderer Landschaft. Sonst nichts drin. Dafür empfinde ich 24 EUR (incl. Versand) dann als etwas viel. Zumal mehrere weitere kleine Erweiterungen in der Mache sind. Man kann hier den Eindruck haben, dass eine "richtige" Erweiterung in viele kleine überteuerte Häppchen aufgeteilt wurde.


    Ich glaube, bei nächster Gelegenheit hole ich mir Hellas & Elysium für $14 in den USA und steige perspektivisch auf die englische Version von Stronghold um. Wenn das mit den überteuerten Mini-Erweiterungen so weitergeht, kommt das deutlich günstiger. Außerdem: Bei Science Fiction Themen ist englisch sowieso oft passender als eine manchmal etwas holprige deutsche Übersetzung bzw. gar nicht übersetzte Texte wie die Karte "Lichen", die auf deutsch eigentlich "Flechten" heißen müsste -- nur für den Fall, dass sich jemand hier schon mal gefragt hat, was "Lichen" eigentlich sind.

  • Keine neuen Spielkarten (etwa mit weiteren Konzernen), kein neues Spielmaterial, nur ein neuer doppelseitige Spielplan mit anderer Landschaft. Sonst nichts drin.

    ... aber mit neuen Meilensteinen und Auszeichnungen. :-)


    Mit den Info auf BGG Images Posted on Twitter | Terraforming Mars: Hellas & Elysium | BoardGameGeek könnte man sogar diese Erweiterung komplett im Eigenbau mit Buntstiften und Lineial selbst nachbasteln, wenn man denn wollte und damit die Macher um den Lohn ihrer Arbeit bringen will. Genau aus Respekt vor der schöpferischen Leistung kaufe ich auch weiterhin Amigo-Kartenspiele, obwohl ich etliche davon locker aus meinem Brettspielfundus zusammenstellen könnte.


    Als Luxusprodukt verstanden, finde ich persönlich die 24 Euro ok. Klar hätte ich auch gerne eher 18 Euro bezahlt, was sich irgendwie besser anfühlt im Gegenwert. Aber Brettspiele sind eh teurer geworden die letzten Monate. Bei den US-Preisen zudem beachten, dass da je nach Bundesland noch der Steuersatz draufkommt und der internationale Versand, sofern man nicht zufällig vor Ort ist. Aber die offene Diskussion, welchen Wert Erweiterungen haben, finde ich gut.

  • Als Luxusprodukt verstanden, finde ich persönlich die 24 Euro ok. Klar hätte ich auch gerne eher 18 Euro bezahlt, was sich irgendwie besser anfühlt im Gegenwert.

    Gemessen an dem Umfang sind die vielen Funkenschlag Spielpläne für je 8-10€ naheliegende Vergleiche.

  • ANZEIGE