Hot Games zu X-mas 2007

Bitte bewerte: Fantastische Reiche
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • So, wie schon am 1. Advent im Chat angekündigt wollt ich mal zusammenfassen was in Sachen Spiele bei der Ladenkette des breiten Volkes am meisten über den Tisch geht.


    Mit etwas Verwunderung hab ich festgestellt, dass Zooloretto sich am ersten Advent eigentlich gar nicht drehte. Das wurde nur selten genommen, ich musste es kaum auffüllen, war nicht so der Renner. Mittlerweile sind die Menschen allgemein kauflustiger und auch das SdJ 2007 wird gekauft. Allerdings nicht so wie seine Vorgänger. Carcassonne geht immer noch, ZuZ wird nachgefragt (ist bei Karstadt KA aber nicht im Programm) und Siedler wollen wirklich nur noch wenige. Das dürften mittlerweile wirklich die meisten haben. Aber auch viele haben nun die nase voll vom siedlern und suchen nach Alternativen.


    Die Spiele des Jahres seit 2004 (ZuZ) verkaufen sich nur im Erscheinungsjahr und da auch nicht Hammermässig. Niagara, TuT und Zooloretto (ist ja noch im Erscheinungsjahr) sind keine Überflieger bei der Masse. Wir haben hier schon oft diskutiert ob das Niveau zu flach wird bei den SdJ. Wenn ich mir diese Entwicklung ansehe würde ich sagen - ja das stimmt. In den 90er und kurz danach wurden tolle und schöne Spiele ausgezeichnet die einfach einen anderen Anspruch hatten. Zwischenzeitlich fragen die Leute nachdem sie Zooloretto gesehen haben aber ganz bewußt nach einer Alternative. Das sind meist viele der Kunden die seit Jahren SdJ kaufen und die letzten 2 mal schon ziemlich enttäuscht wurden. Vielleicht sollte man in der Jury diesen Punkt mal betrachten und mal eine Marktanalyse durchführen ob das Ziel des Preises überhaupt noch erfüllt wird. So heißt es auf der SdJ -Seite u.a.: ...Spiele mit dem SdJ-Zeichen sollen möglichst viele Menschen vom Wert des Kultur- und Freizeitmediums Spiel überzeugen.


    Das würde ich aufgrund der momentanen Entwicklung gerne mal hinterfragen und anhand der Verkaufszahlen und der Marktentwicklung überprüfen (lassen).


    Aber zurück zum Thema, besonders gefragt ist Säulen der Erde. Letztes Jahr wollte das kaum einer, seit die Erweiterung da ist und andere Handelsketten das Spiel rausdumpen ist die Nachfrage geschaffen. Schade dass es vergriffen ist.


    Haste Bock macht richtig Spass zu verkaufen. Die Regeln sind eifach, das Spiele schnell erklärt und es spricht vom Design her die Leute an. "Oh mal was anderes..." ich verkaufe es gerne an Erwachsene oder ab dem Teenyalter. Da passt es gut rein und macht spass.


    Bezzerwizzer kommt immer stärker. Besonders die Interaktionsmöglichlkeiten kommen gut an. Einfach nur Fragen beantworten ist den Leuten doch etwas langweilig (Gruß an Trival Pursuit).


    Aktivity in allen Variationen. Die Club-Edition verkaufe ich aber am häufigsten.


    Nobody is Perfect geht sehr gut dieses Jahr.


    Can't Stop scheitert oft am Design. Die Menschen können noch nicht so recht was damit anfangen, Schade aber vielleicht hilft ja die Fernsehwerbung.


    Mak'n Brake geht immer wie geschmiert. Ob Extreme oder normal es läuft einfach.


    Looping Loui ist auch im zweiten Jahr des Wiedererscheinens ein Hammer. Erst gucken die Leute etwas komisch bei dem USA-Kitsch-Design, aber nach kurzer Erklärung gehts mit. hier könnte am Cover etwas gearbeitet werden. In Deutschland kaufen halt Eltern, Tanten, Omas das Spiel, nicht die kinder.


    Beim Design fällt mir Hase und Igel ein. Himmel hilf Herrn oder Frau Abacus. Wie kann so ein Spiel zu so einem Design kommen??? Das Spiel wird empfohlen ab 12 und ist darunter auch schlecht zu spielen weil es einfach etwas Weitsicht erfordert. Von der Aufmachung her ist es aber frei ab 4 oder 5. Ist ganz schlecht zu verkaufen und dabei ein klasse Spiel. Wer immer sich das ausgedacht hat...das ging voll daneben. Bitte wenn möglich anders anmalen. Innen wie aussen, dann ist es ein Renner.


    Carcassonne geht gut wie immer.


    Wikinger geht mit auch ohne Beratung, nicht übermäßig aber stetig, ebenso Portobello Market (hier ist sicherlich das Design ausschlaggebend).


    Stetig aber nicht übermäßig geht auch Elasund.


    Siedler und sämtliche Erweiterungen halten sich bedeckt. Geht aber nicht irgendwie auffällig


    Ubongo ist ein Knaller. Das emfehlen die Kunden vom letzten Jahr den Kunden von diesem Jahr. Unglaublich. Kommt allerdings bei Mädchen besser an als bei Jungs. Die wollen Make'n Brake.


    Alle Jahre wieder kommt auch Monopoly zum zuge. Trauminsel und Sponge Bob sind vergriffen, die Maga Edition geht nicht so. Die Leute wollen das klassische, die Kinder eben Sponge Bob, Banking, oder Simpsons.


    Yspahan geht nicht so dolle, Caylus mehr, Puerto Rico würde gehen, ist aber aus dem Programm bei Ravensburger, leider.


    Allgemein läßt sich sagen, dass dieses Jahr viel mehr Spiele für Erwachsene gefragt sind. Ich weiß nicht sicher woran das liegt, aber da alles teurer wird überlegen sich die Leute vielleicht eher was sie schenken. Spiele sind einfach etwas günstiger als Multimedia Artikel. Ein Spiel für die Konsole kostet halt ab 40,- EUR aufwärts. Ein Spiel für die gesellige Runde gibts für die Hälfte. Die teuren Spiele sind auch out. Alles jenseits der 40 EUR-Marke wird als teuer empfunden, deshalb geht ein Bezzerwizzer z.B. nicht in den hohen Stückzahlen über den Ladentisch.


    Summa Sumarum bleibt mir zu Sagen: Ich finds gut wenn etwas mehr aufs Geld geschaut wird und nicht nur blind irgendwas für Weihnachten gekauft wird. Deshalb sollten auch die Verlage ob dieser Entwicklung überlegen wo sie hin wollen. Die Leute wollen spielen und sind bereit Geld in die Hand zu nehmen. Aber sie wollen auch was haben für Ihr Geld. Es wird wieder mehr verglichen und besoonders dann gekauft wenn der Gegenwert stimmt.

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

  • ANZEIGE
  • Sehr interessant, deine Ausführungen und auch ein wenig Balsam auf meine SdJ-geschundene Seele.


    Hab ich das richtig verstanden, dass du bei Kartstadt arbeitest und da in der Spielwarenabteilung?


    Ich fänd es gut, wenn deine Beobachtung überregional auch stimmen würden, und die Jury damit mal ordendlich abgewatscht würde. Der Spielergemeinschaft schadet es eh nicht - gute Spiele gibt es ja satt! Auch für jeden in jeder Form und Anspruch.


    In meinen Augen gab es bisher seit 2004 immer bessere Spiele als die, die es dann letztendlich geworden sind. Und was wäre bloß aus Die Säulen der Erde geworden, wenn es den SdJ-Pöppel gehabt hätte! In meinen Augen wäre das ein würdiges SdJ gewesen!


    Aber über die Jury kann man eh geteilter Meinung sein... Die Diskussion ist ja nicht neu und es hat eh jeder seine Meinung dazu...

  • [OffTopic]Witzig, alle sagen immer, "über die Jury kann man geteilter Meinung sein", aber ich habe noch in keinem Forum jemanden getroffen, der der Meinung der Jury gewesen wäre! Also, die VIelspieler sind sich doch alle einig über die letzten SdJs, die Frage ist nur, ob man "Skandal!" oder "naja..." dazu sagt! :)[BackToTopic]

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Zitat

    Original von ode
    Hab ich das richtig verstanden, dass du bei Kartstadt arbeitest und da in der Spielwarenabteilung?


    Ja, aber immer nur die 4 Samstage vor Weihnachten als Aushilfe. Ist rein aus Spass an der Freude und natürlich auch um meine x-mas Einkäufe etwas zu finanzieren ;)


    Zitat


    Ich fänd es gut, wenn deine Beobachtung überregional auch stimmen würden, und die Jury damit mal ordendlich abgewatscht würde. Der Spielergemeinschaft schadet es eh nicht - gute Spiele gibt es ja satt! Auch für jeden in jeder Form und Anspruch.


    Würde mich auch interessieren. Vielleicht kann sich jemand aus einer anderen Region noch dazu äußern. Wäre super.


    Zitat


    In meinen Augen gab es bisher seit 2004 immer bessere Spiele als die, die es dann letztendlich geworden sind. Und was wäre bloß aus Die Säulen der Erde geworden, wenn es den SdJ-Pöppel gehabt hätte! In meinen Augen wäre das ein würdiges SdJ gewesen![/qupte]


    Seh ich genauso. Und wenn mein Eindruck stimmt, sehen das auch die Kunden der breiten Masse so. Denn Säulen wird nachgefragt wie Sau und TuT gar nicht. Auch nciht mit Erweiterung.


    [quote]
    Aber über die Jury kann man eh geteilter Meinung sein... Die Diskussion ist ja nicht neu und es hat eh jeder seine Meinung dazu...


    zur Jury sag ich wie in der Vergangenheit nicht viel. Ich kenn die nicht und ich les auch keine Begründungen warum so entschieden wurde. Für mich zählen meine erfahrungen die ich mit dem SdJ mache und ich stimme dir zu. Seit 2004 gab es jedes Jahr Spiele die geeingeter gewesen wären und die von der SdJ-Zielgruppe auch mehr nachgefragt werden wie die SdJ-Spiele 05,06, und 07.


    Vielleicht ändert sich ja was. Ich bin sicher über Verkaufszahlen läßt sich das belegen. Aber trotzdem nicht vergessen, dass ist mein persönlicher Eindruck aus einem Geschäft in KA. Wie es woanders aussieht kann ich nicht sagen. Wenn es jemand weiß, bitte posten. Wir würden uns alle darüber freuen.

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

  • Zitat

    Original von Sternenfahrer
    [OffTopic]Witzig, alle sagen immer, "über die Jury kann man geteilter Meinung sein", aber ich habe noch in keinem Forum jemanden getroffen, der der Meinung der Jury gewesen wäre! Also, die VIelspieler sind sich doch alle einig über die letzten SdJs, die Frage ist nur, ob man "Skandal!" oder "naja..." dazu sagt! :)[BackToTopic]


    Bitte nicht die Zielsetzung des SdJ vergessen.


    ...Spiele mit dem SdJ-Zeichen sollen möglichst viele Menschen vom Wert des Kultur- und Freizeitmediums Spiel überzeugen.


    nur seit 3 Jahren werden die SdJ nur noch im Erscheinungsjahr nachgefragt und seit dieses Jahr auch mal wieder zurück gestellt und nach Alternativen gefragt. Finde ich nicht unbedenklich und hab das deswegen auch geschrieben.


    Vielleicht findet sich die Zielgruppe einfach unterfordert von diesen vor sich hinplätschernden Lutschi-Spielen (Achtung eigene Meinung). Ich glaube man kann der breiten Öffentlichkeit ruhig etwas mehr zutrauen als Kartensammeln und auslegen. Das hat das niveau einer Soap - Einfach Hirn ausmachen und berieseln lassen. Ich glaube nicht dass Spiele in konkurenz zu TV-Soaps treten sollten. Da ziehen die Spiele den kürzeren.

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

    Einmal editiert, zuletzt von heffernan ()

  • Zitat

    Vielleicht ändert sich ja was. Ich bin sicher über Verkaufszahlen läßt sich das belegen.


    Mit Verkaufszahlen kann man aber nur belegen wie oft ein Spiel verkauft wurde. Irgendwelche "Querschlüsse" sind lassen sich damit kaum belegen.


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila


    Mit Verkaufszahlen kann man aber nur belegen wie oft ein Spiel verkauft wurde. Irgendwelche "Querschlüsse" sind lassen sich damit kaum belegen.


    Atti


    Wieso? Man kann die Entwicklung der Verkaufszahlen mit SdJ-spielen aus den Jahren davor vergleichen. Dann ist sicher zu sehen, dass sie Verkaufszahlen der aktuelleren SdJ in den folgenden Jahren deutlich abnimmt. Will sagen: Die Zahlen von Niagara aus 05 und 06 mit den Zahlen von ZuZ aus 04 und 05 vergleichen und die entwicklung ablesen.

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

  • Da läßt sich aber nichts in dem Sinne belegen, als daß Du Dir sicher sein könntest, es habe am Titel gelegen und nicht an den allgemeinen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, den Konkurrenzangeboten zum Spiel (das Erscheinden der XBox360 oder was weiß ich).
    Kurz, es hat sich nicht als einziger Parameter die von vielen Vielspielern so emfpundene Qualität geändert, sondern die ganze Welt hat sich verändert, und jeder, der will, kann seine eigene These mit diesen Verkaufszahlen in Zusammenhang bringen! :teach:

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Zitat

    Wieso? Man kann die Entwicklung der Verkaufszahlen mit SdJ-spielen aus den Jahren davor vergleichen. Dann ist sicher zu sehen, dass sie Verkaufszahlen der aktuelleren SdJ in den folgenden Jahren deutlich abnimmt. Will sagen: Die Zahlen von Niagara aus 05 und 06 mit den Zahlen von ZuZ aus 04 und 05 vergleichen und die entwicklung ablesen.


    Ja, aber damit belegst du nur das die Verkaufszahlen abnehmen - nur: Was haben Verkaufszahlen damit zu tun ob ein SdJ gut oder schlecht bzw. geeignet/nicht geeignet ist? Ziel des SdJ Pöppels ist ja nunml nicht die Verkaufszahlen zu erhöhen!


    Atti

  • ANZEIGE
  • Logo, Ihr habt ja Recht. Ich möchte die Verkaufszahlen ja nur heranziehen um einen weiteren hinweis zu erhalten ob SdJ weiterhin stark verkauft wird oder nicht. Denn wenn ein SdJ-Spiel keine vernünftigen Zahlen hat kann es auch die Zielsetzung nicht erfüllen.


    Dass es noch andere wirtschaftliche Faktoren gibt die sich in den Zahlen niederschlagen ist logo. Nur wenn ich Kunden sehe die das SdJ wieder ins Regal stellen und nach Alternativen fragen mache ich mir meine Gedanken. Das kenne ich aus den Vorjahren nicht.


    "Wo steht das SdJ?"
    "Da vorne das gürne"
    "Danke"
    Und gekauft war es.


    Dieses Jahr aber nicht so ohne weiteres. Da kommt der kunde wieder und fragt was ich für Ihn und seine Familie empfehlen würde, weil ihm das SdJ nicht zusagt. Aber nicht nur einer. Also woran liegt das? Ist das SdJ einfach nur vom Thema daneben? Glaub ich nicht, denn Tiere und Familien passt immer gut. Und die direkten Vorgänger werden auch nicht nachgefragt, wohl aber ein ZuZ oder Alhambra.
    Und gekauft wird dann ein Yspahan, Wikinger, Portobello Market oder St. petersburg.

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

  • He,


    danke für diesen spannenden Bericht - list sich nett!


    Ich bin gewiss kein Freund des "Vereins zur Erhaltung der deutschen Sprache", aber


    Hot Games zu x-mas 2007


    ...is cool, man

  • Danke,
    ich glaube aber jeder hat verstanden um was es geht.


    Und so nebenbei: Die deutsche Formulierung ist mir einfach zu lang... ;)

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

  • Zitat

    Original von heffernan
    Danke,
    ich glaube aber jeder hat verstanden um was es geht.


    Klar weiß da jeder hier im Forum, was damit gemeint ist - ich fand es nur witzig , dass das einzige deutsche Wort in der Überschrift nicht sinntragend war.


    An einer Schnellhaltebucht am Braunschweiger Bahnhof hatten die einmal ein Schil, auf dem ein Piktogramm-Männchen im Auto einem Piktogramm-Weibchen mit KOffer vor dem Auto einen Abschiedskuss gibt - darunter stand "Kiss'n'Ride" - wirklich ein Brüller das Schild im deutschen Schilderwald und jeder wusste, was gemeint war. Leider, leider haben unsere Freunde vom "Verein zur Erhaltung der deutschen Sprache" mit Hinweis auf die deutsche Straßenverkehrsordnung darauf gedrungen, dass das Schild abgebaut wird - nu hängt wieder ein langweiliges Eingeschränktes Halteverbotsschild....

  • Zitat

    Original von heffernan
    Bezzerwizzer kommt immer stärker. Besonders die Interaktionsmöglichlkeiten kommen gut an. Einfach nur Fragen beantworten ist den Leuten doch etwas langweilig (Gruß an Trival Pursuit).


    Preislich übrigens ein Skandal. Wie die Trivial Pursuit auch.

  • Zitat

    Original von mixo
    ...leider haben unsere Freunde vom "Verein zur Erhaltung der deutschen Sprache" mit Hinweis auf die deutsche Straßenverkehrsordnung darauf gedrungen, dass das Schild abgebaut wird - nu hängt wieder ein langweiliges Eingeschränktes Halteverbotsschild....


    Das ist deutsch. So muss es in einem Land zugehen. Wo kommen wir denn da hin, wenn jeder nach belieben Schilder erfindet und die auch noch aufhängt!! :mad:


    Da gibt es sicherlich eine Vorschrift die das verbietet, nicht nur im Straßenverkehr...ob ein kreatives Schild vielleicht sogar mehr beachtet wird wie ein bekanntes ist dann völlig unwichtig. So sind wir deutschen eben :weia:

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

  • Zitat

    Original von gugi


    Preislich übrigens ein Skandal. Wie die Trivial Pursuit auch.


    Immer noch "human" gegen Wer wird Millionär. Das lag bei 100,-

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

  • Zitat

    Original von heffernan


    Immer noch "human" gegen Wer wird Millionär. Das lag bei 100,-


    Bei den Auflagen, die Hasbro von ihren Spielen rauskloppt, kann man doch erwarten, dass ein Trivial Pursuit keine 55€ kostet oder Bezzerwizzer 60€. Hasbro ist ein echter Drecksladen.

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Bei den Auflagen, die Hasbro von ihren Spielen rauskloppt, kann man doch erwarten, dass ein Trivial Pursuit keine 55€ kostet oder Bezzerwizzer 60€. Hasbro ist ein echter Drecksladen.


    ?! - Ich will dem nicht widersprechen, da ich das nicht beurteilen kann ob Hasbro ein Drecksladen oder nicht ist, aber ich kann der Argumentation gerade nicht folgen. Nur ein irgendjemand etwas nicht zu einem Preis verkauft den man gerne hätte ist es doch kein Drecksladen!? - Ansonsten gäbe es ja nur Drecksläden!


    Die Hasbro-Spiele die ich habe (hauptsächlich A&A ;-), aber auch ein paar andere) da kann ich mich nicht beschweren - gute Qualität, gute Spiele, akzeptabler (imo sogar guter) Preis.
    Und wenn's zu teuer ist, dann lässt man es halt - es gibt wahrlich genug gute Spiele!


    Atti

  • Die Spiele sind in meinen Augen maßlos überteuert. Und dass von den horrenden Preisen nicht sonderlich viel bei de Händlern bleibt kann man an den unwesentlich niedrigeren Preisen bei Versendern sehen.
    Davon abgesehen ist die Produktionsqualität so mancher Titel eine Frechheit ... wenn ich mal an das momentan so viel gesuchte Betrayal at house on the hill denke. Da bin ich einfach ganz anderes gewöhnt - insbesondere bei Preisen von 40 € aufwärts.

  • Zitat

    Original von gugi
    Davon abgesehen ist die Produktionsqualität so mancher Titel eine Frechheit ... wenn ich mal an das momentan so viel gesuchte Betrayal at house on the hill denke. Da bin ich einfach ganz anderes gewöhnt - insbesondere bei Preisen von 40 € aufwärts.


    Hm, ich besitze das BaHotH, kann mich aber nicht entsinnen, daß da die Produktions-Qualität so übel ist? Was stört Dich denn da so massiv?

  • Zitat

    Original von gugi
    Die Spiele sind in meinen Augen maßlos überteuert.


    Der Preis ergibt sich aus Angebot und Nachfrage. Wem's zu teuer ist brauchts ja nicht zu kaufen. Da die Preise aber erzielt werden gibt es genügend Leute die diese Spiele kaufen.
    Ich denke wie Du und lass es ganz einfach. Wo ist das Problem??


    Und mit der Formulierung "Drecksladen" wäre ich persönlich vorsichtig. Denn schließlich bewegt sich nicht nur Hasbro in diesem Preissegment. Da agieren auch andere zu gleichen Preisen. Und warum soll ein Unternehmen einen Artikel zu 30,- verkaufen wenn sie Ihn für 50,- verkaufen kann?? Das ist in meinen Augen kein Drecksladen sondern ein fähiges Unternehmen.

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

    Einmal editiert, zuletzt von heffernan ()

  • Zitat

    Die Spiele sind in meinen Augen maßlos überteuert.


    Das kannst du gerne. Beurteilen kannst du es imo aber erst wenn du mal siehst wie teuer so ein Spiel in der Produktion ist. Da wirst du dich ganz schön wundern!


    Zitat

    Davon abgesehen ist die Produktionsqualität so mancher Titel eine Frechheit ... wenn ich mal an das momentan so viel gesuchte Betrayal at house on the hill denke. Da bin ich einfach ganz anderes gewöhnt - insbesondere bei Preisen von 40 € aufwärts.


    Sicher gibt es immer mal wieder Spiele mit schlecher Qualität, aber die sind doch die Ausnahme! - Was ist an Betrayal at House on the Hill auszusetzen? Die Qualität ist doch wirklich voll okay!


    Atti

  • Zitat

    Der Preis ergibt sich aus Angebot und Nachfrage.


    Das ist natürlich nur die halbe Wahrheit. (Eigentlich noch weniger ;-) ).
    Denn der Preis ergibt sich aus einer Kalukation, den jedes Unternehmen macht. Entweder für jedes Spiel einzeln, oder für ganze Produktpaletten oder sonstwie.
    Ein Spiel wie Trivial Pursuit für 25 Euro zu verkaufen, wäre zwar für den Kunden kurzfristig gut - bis man Insolvenz anmeldet zumindest.


    Papier und Druck ist nicht ganz billig!


    Atti

  • Zitat

    Original von Attila


    Das ist natürlich nur die halbe Wahrheit. (Eigentlich noch weniger ;-) ).
    Denn der Preis ergibt sich aus einer Kalukation, den jedes Unternehmen macht. Entweder für jedes Spiel einzeln, oder für ganze Produktpaletten oder sonstwie.
    Ein Spiel wie Trivial Pursuit für 25 Euro zu verkaufen, wäre zwar für den Kunden kurzfristig gut - bis man Insolvenz anmeldet zumindest.


    Logo. Ich habe hier nur den Absatz betrachtet, denn darum dreht sich der Preis nach aussen. Sicherlich fallen Produktions und logistikkosten an und daraus ergibt sich ein Kostenblock der durch den Absatz gedeckt werden muss.


    Die Frage ist doch hier:
    Wieviel kann man für so ein Spiel verlangen? Offensichtlich sind 50 oder 60 EUR nicht zuviel denn das Zeug wird gekauft. Ich kann genauso wenig wie Du beurteilen was die Entwicklung und Herstellung von Spielen dieser Art kostet, deswegen hab ich das Thema ausgespart. Sicherlich geht Hasbro nicht Pleite an diesen Produkten, daher können wir annehmen dass sie Ihre kosten im Griff haben.


    Gugi regt sich über den viel zu hohen Ladenpreis auf und findet diesen unverschämt. Seine Meinung. OK. Aber Hasbro deswegen einen Drecksladen zu nennen finde ich daneben, denn schließlich haben wir als Kunden die Entscheidung was wir kaufen oder nicht. Verschimmeln diese Spiele in den Regalen geht der Preis von alleine runter oder die Spiele verschwinden ersatzlos von der Bildfläche.


    Die Sache ist echt nicht schwer.

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

    Einmal editiert, zuletzt von heffernan ()

  • Zitat

    Original von heffernan
    Gugi regt sich über den viel zu hohen Ladenpreis auf und findet diesen unverschämt. Seine Meinung. OK. Aber Hasbro deswegen einen Drecksladen zu nennen finde ich daneben, denn schließlich haben wir als Kunden die Entscheidung was wir kaufen oder nicht. Verschimmeln diese Spiele in den Regalen geht der Preis von alleine runter oder die Spiele verschwinden ersatzlos von der Bildfläche.


    Die Sache ist echt nicht schwer.


    Das sehe ich genauso... :up:

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von hamdrel
    [Das sehe ich genauso... :up:


    Die Mittagspause ist doch zu Ende.
    Jetzt aber hurtig an die Arbeit ... :)


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.