Welche Spiele nehmt ihr mit in den Urlaub?

Tragt Euch bei Interesse bitte hier ein:
Mini-Sammelbestellung Kickstarter Kemet Blood and Sand
  • ANZEIGE
  • HI,


    Bei uns waren im Urlaub mit:


    - Abluxxen
    - Winziges Weltall
    - Winzige Weltreiche
    - Auf nach Indien
    - Tide of Times
    - The Game
    - Burgen Kartenspiel


    Atti

    Einmal editiert, zuletzt von Attila ()

  • Urlaub ist zwar schon vorbei (der nächste ist für Willingen eingeplant), aber Spiele mitnehmen bedingt ja auch zumindest einen Spielpartner zu haben. Da dem nicht so ist, kommt wenigstens das I-Pad zum Einsatz. Platzsparend ist es auch noch.

    Bitte senden Sie mir Ihre E-Mail doppelt, ich brauche eine für´s Archiv :/

  • Nächster Urlaub alleine: PartySan Metal Open Air. Da werden keine Spiele mitgenommen, maximal Skat-Karten.


    Nächster Urlaub mit der Familie: USA im Oktober. Da wird auch nichts mitgenommen, denn womöglich sind diverse Spiele schon vorher da. ;)
    (Wobei es im Moment noch nicht genug für mich gibt, um über die $100 bzw. $125 Grenzen für "free shipping" bei den großen US-Online-Händlern zu kommen, und shipping ist in diesem riesigen Land teuer.)

  • ANZEIGE
  • Wow, Ihr seid alle recht genügsam - macht Ihr alle nur Flugreisen? Wir fahren mit dem Auto, und ich habe doch einiges eingeplant:


    - Grimoire des Wahnsinns
    - Civ mit Erweiterungen
    - Polis
    - WHQ Kartenspiel
    - Hannibal oder Path of Glory oder Conflict of Heroes
    - ca. 10 2er Spiele (Kosmos und kleiner, also Tides of Time, Onirim, Mr Jack Pocket etc.)


    Meist packe ich die Spiele ineinander, um ein paar Schachteln zu sparen... Nur bei Civ ist der Karton mit den Erweiterungen schon zu voll...

  • In zwei Wochen fahren wir mit unserer 11 Monate alten Tochter an die Nordsee. Da man mit Kleinkind abends nicht lange raus geht, werden wir wohl Zeit zum Spielen haben. Im Koffer landen auf jeden Fall:


    BuBuKa
    7 Wonders Duel
    Isle of Skye
    Patchwork
    Port Royal
    Le Havre (liegt hier noch ungespielt, im Urlaub wird sich das wohl ändern)

  • Ah ja, #Patchwork sollte auch mit, gute Idee!

    Spielerischen Gruß tief aus dem Westen

  • Le Havre (liegt hier noch ungespielt, im Urlaub wird sich das wohl ändern)

    Uff. Ein ziemlicher Brocken, um ihn im eigentlich entspannten Urlaub zu erarbeiten, erst recht mir kleinem Kind dabei. Man könnte jetzt natürlich sagen: "wenn nicht dann, wann sonst?" Aber meine Erfahrung (20 Monate altes Töchterchen) ist, dass solche Brocken eigentlich gar nicht mehr auf dem Tisch landen, es sei denn, sie waren vorher schon gut bekannt. Einfach Haken dran machen und sich an den kleineren Spiele erfreuen. Wenn du 7 Wonders Duel, Patchwork und ähnliches in den Urlaub mitnimmst, passt das eh besser und du wirst (vermutlich) nicht mehr so viel Lust auf Le Havre haben.


    Just my 2 cents, kann natürlich bei dir/euch auch ganz anders laufen...

  • Uff. Ein ziemlicher Brocken, um ihn im eigentlich entspannten Urlaub zu erarbeiten, erst recht mir kleinem Kind dabei.

    Unsere Tochter schläft zu Hause ab ca. 20 Uhr. Dann spielen meine Frau und ich am Wochenende oder wenn ich Urlaub habe auch gerne was Größeres (Mombasa, BuBu, Caverna, Russian Railroads...). Mal schauen, wie es klappt, wenn wir verreist sind.
    Solange unsere Tochter wach ist, ist allerdings nicht mal ansatzweise ans Spielen zu denken.

  • Kribbeln, Robinson Crusoe, Seven Wonders Duell, Dingos Dream, Oben und unten, Roll for the galaxy

    :jester:


    Mein Verhalten ist vielleicht manchmal taktisch unklug, dafür aber emotional notwendig

  • ANZEIGE
  • Also ich habe mitgenommen:


    Antike 2
    Runebound 3.
    Zombicide
    Cacao
    Machi Koro
    Five Tribes


    Leider, hatten wir im Ferienhaus mehr Besuch als erwartet, so kamen wir bisher nur zu 3 Runden Cacao. Aber ich habe Hoffnung für die nächsten Tage. Bisher war es stressiger als in der Stadt.

  • Mega Civilization
    Starcraft
    Twilight Imperium mit den beiden Erweiterungen
    Shogun von MB
    Axis and Allies Anniversary Edition
    X-Wing Sammlung
    Zombicide Kickstarter Version
    Zombicide Black Plague Kickstarter Version
    Scythe


    Oder nur Tichu...


    Mal sehen...

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Wir hatten dabei:
    - Pax Pamir
    - Neanderthal
    - Baseball Highlights (nur die Karten)
    - End of Empires (im Ziploc, nur das Material für den French Indian War)
    - Washingtons War
    - Newtown (auch im Ziploc)
    - Wilderness War
    - The Great Zimbabwe
    - Wir sind das Volk
    und ein paar kleine Sachen wie das Siedler Kartenspiel, Tiny Epic Galaxies, Kniffel, Make n Break etc.

  • Bei uns waren es zuletzt:


    7 Wonders Duel
    La Granja
    Dead Men Tell No Tales
    Tiny Epic Defenders
    Tiny Epic Galaxies
    Twilight Struggle


    Auf dem Tablet:
    Agricola
    Splendor
    Ticket to Ride
    Patchwork


    Gespielt worden sind zwar alle in den 2 Wochen auf der "einsamen Insel", aber die Meistgespielten waren wohl Patchwork, Ticket to Ride, 7 Wonders Duel, Splendor & La Granja (in genau der absteigenden Reihenfolge)

  • Hm, schwierig. Wie jedes Jahr. :D


    Ogre Pocket Edition wird wieder dabei sein, weil klein, abwechslungsreich, hoher Wiederspielwert und wiegt fast nix.


    Aber sonst... noch keine Ahnung, ehrlich gesagt.
    Ogre ist gut, aber manchmal ist etwas weniger Konfrontation auch schön. Und da fehlt uns noch ein Spiel, was so richtig überzeugt. Klein im Packmass und im Platzbedarf, nicht zuviel Kram dabei, abwechslungsreich, nicht zu trocken, nicht zu simpel, uswusf. Mal sehen - vielleicht wird's diesmal Glory to Rome. Oder 40k Conquest.

    Wenn dir egal ist, wo du bist, kannst du dich auch nicht verlaufen.

  • Unsere Tochter schläft zu Hause ab ca. 20 Uhr. Dann spielen meine Frau und ich am Wochenende oder wenn ich Urlaub habe auch gerne was Größeres (Mombasa, BuBu, Caverna, Russian Railroads...). Mal schauen, wie es klappt, wenn wir verreist sind.

    Unser Töchterchen ist auch knapp zwei, und ich sehe es ebenso: Wenn sie schläft, spricht nix gegen ein komplexeres Spiel. Regeln erklären geht im Urlaub z.B. auch während des Mittagsschlafs (also dem der Kleinen...) :) Da unser Exemplar meist aber nicht vor 21 Uhr schläft, muss man das Spiel halt auch mal über Nacht stehen lassen, wenn es ein größerer Brocken ist.

  • Unsere Tochter schläft zu Hause ab ca. 20 Uhr. Dann spielen meine Frau und ich am Wochenende oder wenn ich Urlaub habe auch gerne was Größeres (Mombasa, BuBu, Caverna, Russian Railroads...). Mal schauen, wie es klappt, wenn wir verreist sind. Solange unsere Tochter wach ist, ist allerdings nicht mal ansatzweise ans Spielen zu denken.

    Denke auch, wenn das Kindchen abends schläft: kein Problem. Wir haben, also wir nur ein Baby daheim hatten, zumindest zu zweit sehr viel spielen können. Problematisch war dagegen nur das Spielen in größeren Runden aufgrund von Unterbrechungen. Zumal Le Havre meines Erachtens kein Brocken ist, was die Spielregeln anbelangt. Gibt ja nur 2 Aktionsmöglichkeiten: Gebäude nutzen oder Waren nehmen. Daneben kann man zusätzlich Gebäude kaufen/verkaufen. Ein paar Worte zu Schiffen und Ernährung und los gehts. 8)) Kann man sich, denke ich, im Urlaub durchaus gut erarbeiten. Aber das ist natürlich auch alles subjektiv.

  • Gibt's hier eigentlich nur kleine Töchterchen und keine Jungs? Scheint fast so.



    Zumal Le Havre meines Erachtens kein Brocken ist, was die Spielregeln anbelangt.

    Jein. Ich finde es für Anfänger extrem unübersichtlich, weil allerlei Informationen für unterschiedliche Spielerzahlen auf den Karten drauf stehen. Man muss erstmal lernen, die Hälfte vom Text geistig auszublenden. Auf- und Abbau sind auch nicht ganz ohne. Wenn man dann erstmal reingekommen ist, ist's wirklich nicht mehr sooo super komplex. Bis dahin muss man aber erstmal kommen.

  • ANZEIGE
  • Jein. Ich finde es für Anfänger extrem unübersichtlich, weil allerlei Informationen für unterschiedliche Spielerzahlen auf den Karten drauf stehen. Man muss erstmal lernen, die Hälfte vom Text geistig auszublenden. Auf- und Abbau sind auch nicht ganz ohne. Wenn man dann erstmal reingekommen ist, ist's wirklich nicht mehr sooo super komplex. Bis dahin muss man aber erstmal kommen.

    Wir haben das Hobby damals mit den Siedlern von Catan begonnen, danach kam die Säulen der Erde und das dritte Spiel war dann direkt Le Havre.
    Dass ich Le Havre damals, als das Hobby für mich absolut neu war, leicht erlernen und erklären konnte und es auch mit verschiedenen Leuten, die das Hobby ebenfalls nicht hatten, problemlos spielen konnte,
    führt dazu, dass das Spiel bis heute bei mir diese Stellung hat: überhaupt nicht kompliziert, aber dann natürlich schwer zu meistern, will man gute Punkte erreichen. Wie gesagt, ein sehr subjektiver Eindruck.
    Man muss vielleicht auch dazu sagen, dass wir seit jeher "einfach drauf losspielen" und nicht vor einer 1. Partie jedes Detail (hier z.B. alle Karten, die im Laufe des Spiels reinkommen) erläutern. Das ergibt sich
    in der Kennenlernpartie doch automatisch und kann dann in der Folgepartie schon bewusst genutzt werden. Und ein Anfänger ist der @Martin ja auch nicht, wenn sie sonst RRR, Mombasa oder Caverna spielen.


    Was den Aufbau anbelangt, hast du Recht. Da sollte man sich zeitnah um eine gute Aufbewahrungslösung bemühen!
    Ich habe dann relativ schnell kleine Holzboxen genommen.

    Dateien

    • pic762315.jpg

      (329,26 kB, 71 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • pic762316.jpg

      (433,15 kB, 108 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • pic762339.jpg

      (378,72 kB, 98 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Einmal editiert, zuletzt von Puma ()

  • Gibt's hier eigentlich nur kleine Töchterchen und keine Jungs? Scheint fast so.


    *meld*
    Mein Sohn ist gerade 3 geworden.
    Und er freut sich immer auf den Freitag, weil da die Spieler kommen. In den letzten Wochen sind die wöchentlichen Spieletreffs ausgefallen und wenn er dann abends aus dem Kindergarten kam und die Spieler waren nicht da, fing er an zu heulen.
    Das habe ich letztes Wochenende mal den Spielern erzählt und prompt haben sich für nächsten Freitag ein paar angemeldet. :D

  • Ich wiederhole mal nicht die hier schon genannten, möchte aber allen Urlaubern noch eine Empfehlung ans Herz legen, die hier noch nicht erwähnt wurde: Innovation - kompakt zum Mitnehmen, toll und variabel für zwei und auch mehr Mitspieler. Spannend und immer wieder anders. Ich liebe es.

  • Gibt's hier eigentlich nur kleine Töchterchen und keine Jungs? Scheint fast so.


    Um für ein wenig Ausgleich zu sorgen: Ich habe 'nen 2,5 Jahre alten Sohn, der auch schon den Spielen von Haba zugetan ist. Er würfelt umheimlich gerne :D


    Unser Urlaub steht demnächst auch bevor und ich hadere noch, ob ich was mitnehmen und, wenn ja, was. Bislang habe ich eher die kleineren Spieleboxen auf der Liste: Agricola für 2, Patchwork, Jäger und Späher, Jambo.

  • Wir nehmen Jahr für Jahr die selben Spiele mit in den Urlaub und spielen diese dann ausgiebig.
    Fahren wir ins Ausland nehmen wir mit:


    Myrmes
    Targi
    Heckmeck am Bratwurmeck
    Qwixx
    und gerade aktuell hoch im Kurs stehende Kinderspiele.


    Machen wir Urlaub im Inland kommt immer:


    A few Acres of Snow
    Heckmeck am Bratwurmeck
    und gerade aktuell hoch im Kurs stehende Kinderspiele mit.


    Ist quasi unser Standardreisegepäck... :-)

  • ANZEIGE
  • Ich würde gerne den Urlaubsthread noch einmal aufwärmen, da ich ja mit derzeit noch nicht schulpflichtigen Kindern natürlich nach den Sommerferien fahre.


    Ich bitte um Unterstützung: Ich suche nach netten 2-Personen-Spielen, die man locker abends auf der Terrasse spielen kann.


    Ich hatte bis vor einiger Zeit noch das alte Siedler von Catan, mit den 3er Erweiterungssets. Unerklärlicherweise ist das Grundspiel zusammen mit zwei (der 6) Kartensets abhanden gekommen. Bei der Recherche habe ich festgestellt, dass das jetzt alles anders heißt (Fürsten...) und auch einem Redesign unterzogen wurde. Kurz: ich habe gar keine Lust mehr, mir das alles neu zu kaufen. Soooo toll war es nun auch nicht...


    Folgende Spiele haben mir beim Querlesen ganz gut gefallen:
    > Burgen von Burgund Kartenspiel
    > Funkenschlag Kartenspiel
    > 7 Wonder Duell
    > Imperial Settlers
    > für weitere Vorschläge bin ich offen


    Es sollte einen geringen Glücksfaktor haben - das Ziehen von Karten fällt nicht in diese Kategorie - und sowohl meiner Frau (Favoriten: SvC, Säulen der Erde, Einfach Genial, Doppelkopf, Kniffel *aaaargh*) und mir (Empire of the Sun, Fire in the Lake, Twilight Struggle und sowieso das meiste von GMT Games, Decision Games...) gefallen. Wobei ich meine Ansprüche zurückstelle, wenn es nur meiner Frau gefällt und dann oft genug auf den Tisch kommt. Phantasie und albern muss nicht sein...


    Vielen Dank!


    [Edit - Wir fahren VOR Essen in den Urlaub, da soll Funkenschlag veröffentlicht werden, lese ich gerade...]

    Mit Gewaltlosigkeit hat noch nie jemand etwas erreicht. (Montgomery Burns)

    Ich habe zwar keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Präsident der EZB. (Das Känguru)


    Zum Spieleblog

    Einmal editiert, zuletzt von Gerrit ()

  • Ich kann auf jeden Fall #Patchwork empfehlen, das gefällt auch sehr den Frauen.

    ...ich hatte verschwiegen, dass meine Frau Meisterin bei Tetris (Gameboy) war... ...die Rakete zu erspielen, war immer eher eine Aufwärmübung...

    Mit Gewaltlosigkeit hat noch nie jemand etwas erreicht. (Montgomery Burns)

    Ich habe zwar keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Präsident der EZB. (Das Känguru)


    Zum Spieleblog

  • Also als lockere 2er kann ich folgende empfehlen:
    - Tides of Time
    - Star Realms
    - Lost Cities
    - Jäger & Sammler
    - 2er Andor
    - Alle 2er von Lookout


    Hoffe geholfen zu haben...

    -- Man hört nicht auf zu spielen weil man alt wird. Man wird alt, weil man aufhört zu spielen !--

  • ANZEIGE