[Kickstarter] Chimera Station von TMG

  • ANZEIGE
  • TMG Spiel. Eher nicht würde ich tippen.


    TMG Spiele sind in Deutschland eh immer extrem schwer zu bekommen ist meine Erfahrung...

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."

  • Ich habe es am Tag 1 unterstützt, war aber bisher zu faul, hier einen Thread zu eröffnen. Zumal ich die derzeitige Startversion der Kickstarter-Projektseite -- leider TMG-typisch! -- wieder mal etwas unglücklich finde. Fehlende Transparenz bei den Versandkosten, die "unique selling points" beim Spiel nicht wirklich gut herausgestellt, keine Stretch Goals gelistet, usw. Aber meistens hat das TMG bisher im Laufe der Kampagnen stückweise in die richtige Richtung hingebogen. Siehe u.a. zuletzt Yokohama.


    Im Falle von Chimera Station finde ich insbesondere die Entscheidung, Stretch Goals erst nach Erreichen des Finanzierungsziels veröffentlichen zu wollen, ziemlich dämlich. Bei $60K Finanzierungsziel und $34K eingeworbener Fördersumme an Tag 1 wird sich das Erreichen des Ziel bis weit in die nächste Woche reinziehen. So wird die Kampagne eher verhungern als Tempo aufnehmen. Crowdfunding, wie man's eher nicht machen sollte, und das von den Crowdfunding-Veteranen TMG.


    Genau die Stretch Goals machen nämlich neben einem Satz Metallmünzen (was Ende 2016 keinen potenziellen KS-Backer mehr hinter dem Ofen hervorholt) den Unterschied zwischen KS- und Retail-Version aus. Warum dann backen, wenn die Vergangenheit insbesondere bei den US-Backern gezeigt hat, dass man TMG-Titel als Release-Version nicht nur günstiger, sondern wegen regelmäßig wiederkehrender Fulfillment-Probleme teilweise obendrein auch noch früher bekommt? Gerade mit der letzten Kampagne (Thief's Market) hat da TMG wieder etwas Reputation verloren. Das Spiel kann man in den USA bei den üblichen Online-Händlern inzwischen schon für deutlich weniger kaufen, als die KS-Backer gezahlt haben. (Und bevor jemand einwirft: "was nutzen uns US-Preise hier in Deutschland?" Ich bin im Oktober wieder mal drüben und hätte die Möglichkeit gehabt.) Viele Backer, u.a. auch ich, warten derweil noch auf ihre Lieferung von Thief's Market, und wenn die nicht in der Finanzierungsperiode von Chimera Station kommt, bin ich geneigt, meine Förderung für letzteres zu canceln und ebenfalls auf die Retail-Version zu warten. Crowdfunding ist eine Vertrauenssache, und obwohl ich erklärter Fan der TMG-Spiele bin und viele davon habe, macht's mir die Firma da in letzter Zeit etwas schwer, sie zu unterstützen.


    Zurück zu Chimera Station: Die ganze KS-Kampagne steht meiner Meinung nach (derzeit) unter keinem guten Stern. Was ich ausdrücklich schade finde, denn die Spielregeln haben mich wirklich sehr überzeugt. Dass der TMG-Veteran Seth Jaffee bei der Entwicklung eng involviert war, ist für mich auch ein klarer Pluspunkt; ich halte von dem Mann viel. (Man kann es wohl als Redakteur beschreiben, auch wenn TMG eigentlich die Einstellung hat, dass sie wenig bis keine redaktionelle Arbeit machen wollen, sondern Spieleautorentum eine Freelancer-Tätigkeit wäre.) Unabhängig von allem anderen ist das Spiel ganz weit oben auf meiner Interessant-Liste dieses Jahres. Könnte ein Spiele-Highlist werden. Leider kann ich die Kickstarter-Kampagne bzw. das Mitmachen bei derselben derzeit nicht ganz so vorbehaltlos empfehlen. Hoffen wir mal, dass die Kampagne sich noch gut entwickelt. Diese Hoffnung kann man mit Blick auf vergangene TMG-Kampagnen durchaus haben.

  • Seit heute gibt's einen deutschen Veröffentlichungspartner für das Spiel. Als deutsche Kontaktadresse ist genannt: uli@spielworxx.de=O .
    Mich freut's. Statt $60 + $20 Versand nun $61 incl. Versand und das mit zusätzlicher deutscher Anleitung (zu einem ganz normalen englischsprachigem Spiel).


    Ich habe die englische Anleitung des Spiels gelesen und bin sehr angetan davon. Worker Placement mit -- nicht nur logisch, sondern auch rein materiell -- modularen Workern ist das eine. Das steht im Vordergrund. Aber viel interessanter finde ich, welche schönen interaktiven Abwägungsprobleme das Spiel bietet. Mit fast jeder Aktion liefert man auch Vorlagen für die Mitspieler. Man denke z.B. an Concordia und die beiden Einsatzmöglichkeiten des Präfekten. Jeder Einsatz zur Produktion macht den Einsatz zum Geldkassieren attraktiver. Dieses Konstruktionsprinzip zieht sich an diversen Stellen durch Chimera Station durch und dürfte dem Spiel eine sehr schöne nicht-aggressive Interaktion geben. Dazu kommt auch eine ganz leicht aggressive Interaktion: mit Klauen versehene Worker können nach gewissen Regeln andere verdrängen (diese kriegen dafür eine Nahrung oder ein Geld als Ausgleich; es lohnt sich idR, verdrängt zu werden). Unter bestimmten Umständen dürfen einzelne Worker am Rundenende nochmal genutzt werden. Dann also auch Verdrängen. Und so z.B. auf den letzten Drücker noch zum Startspieler werden, um in der nächsten Runde die Mitspieler mit einer passend vorbereiteten Aktion zu überraschen... Da geht was... Ich freue mich sehr auf das Spiel!


    Bei jetzt $61 incl. Versand für eine Deluxe-Version mit ~50 Metallmünzen plus ggf. weiterer Stretch Goals sollte das jetzt auch für einige deutsche Backer deutlich interessanter geworden sein.

  • ANZEIGE
  • Seit heute gibt's einen deutschen Veröffentlichungspartner für das Spiel.

    WTF.....ích wollte doch eigentlich vor der Messe nichts mehr für Spiele ausgeben.....jetzt fühle ich mich fast genötigt, es doch zu tun. 8o


    neben einem Satz Metallmünzen (was Ende 2016 keinen potenziellen KS-Backer mehr hinter dem Ofen hervorholt)

    Doch....mich ! Ich liebe Metallmünzen - die kleinen selbst zusammenbastelbaren Aliens sehen aber auch putzig süß lustig aus ! :love:


    Statt $60 + $20 Versand nun $61 incl. Versand und das mit zusätzlicher deutscher Anleitung

    Nicht zu vergessen die deutsche Referenz zu den englischen Karten! :thumbup:


    Ohje, dann werden die Klauen zum Selbstkleben sein und die Metallmünzen fallen zu klein aus!

    Das ist böse!! :evil: 
    Aber hey, Spannung, Spaß und....Schokolade(?) und was zum Basteln - was will man mehr !!

  • Gibt es eigentlich einen plausiblen Grund dafür, warum die Meeple-Upgrades in den Spielerfarben gestaltet sind? Fände das ansonsten maximal ungeschickt und störend.

    Siehe: Disappointed about player colors matching ability colors | Chimera Station | BoardGameGeek


    Ich glaube den Machern sofort, dass man bei den Komponenten weniger auf die Farbe achtet, sondern sie sofort über die Form identifiziert. Dafür sind's 3D-Plastik-Miniaturen. Im Übrigen sind über die B-Seiten der player boards, d.h. asymmetrische Startbedingungen, die Spielerfarben (indirekt) sehr wohl den entsprechenden Komponenten zugeordnet, siehe KS-Update 3 (Link). Die einzelnen Spielerfarben sind dann grob auf die Upgrades "ihrer" Farbe spezialisiert.


    Eine hell/dunkel Abstufung fände ich trotzdem sinnvoll, aber so isses jetzt halt, vermutlich auch Kostengründe. Egal. Ich glaube nicht, dass das großartig stören wird.



    BTW: Der Kicktraq daily data chart (Link) zu dem Projekt ist interessant: Ordentlicher Start (viele TMG-Fans wie ich als day 1 backer). Dann absolut null Momentum und völliger Einbruch trotz Werbemaßnahmen wie BGG-Contest. Die entsetzlich dämliche Präsentation der Kampagne habe ich schon am Tag des Projektstarts kritisiert und ein Tag später auch hier weiter oben im Thread. Warum kriegt TMG das nie hin?! Aber ein paar Korrekturen in die richtige Richtung und das Ding geht mittlerweile bei Kickstarter ab mit über $5K am Tag. Nicht CMON-Niveau, schon klar, aber für Strategiespiel schon mehr als ordentlich. Freut mich, denn auf dieses Spiel freue ich mich wirklich sehr.

  • ANZEIGE
  • ANZEIGE