Spiel unter "Beobachtung"

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von mixo
    Na, wenn der "Geier" eine Attack fliegt geht der wohl direkt vom Courthouse ins Jailhouse....


    Genau! Schließlich gab's bei der Amerikanischen Revolution noch keine Luftangriffe ...


    Am linken Rand kann man schon die offene Gittertür sehen ... :)


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Hallo Warbear,


    ein netter Versuch von Dir, die Tatsache zu verschleiern, daß der Vogel Dir Tipps ins Ohr krächzt. Deswegen spielst Du ja mittlerweile auch so viel online. Da könnt ihr ohne daß es der Gegner merkt in Ruhe die nächsten Züge ausdiskutieren ;)

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • Zitat

    Original von Jodele
    wie zu beobachten ist, ist Warbear kein Eckenknipser ;)
    oder etwa doch ?


    doch, meistens.
    Aber halt nicht immer. ;)


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Ich machs nicht. Aber der S.Jakobi hatte eine geniale Vorrichtung dafür.
    Man nehme eine plastk A4 Zettelablage und säge davon eine Ecke ab so das nur
    eine dreieckige Pyramide übrig bleibt. Von der feilt man dann noch die Spitze ab.
    Da steckt man dann den Counter rein und knipst dort wo die Spitze war.
    Er meinte das gäbe sehr gleichmäßige Ecken und das Zielen würde wegfallen.:tap2:


    jodele

  • Zitat

    Original von Jodele
    Ich machs nicht. Aber der S.Jakobi hatte eine geniale Vorrichtung dafür.
    Man nehme eine plastk A4 Zettelablage und säge davon eine Ecke ab so das nur
    eine dreieckige Pyramide übrig bleibt. Von der feilt man dann noch die Spitze ab.
    Da steckt man dann den Counter rein und knipst dort wo die Spitze war.
    Er meinte das gäbe sehr gleichmäßige Ecken und das Zielen würde wegfallen.:tap2:


    Sowas habe ich schon seit Jahren, allerdings mit einer Ecke von einer CD-Hülle.
    Das funktioniert bestens, und es geht auch noch viel schneller ...


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Zitat

    Original von Warbear


    Sowas habe ich schon seit Jahren, allerdings mit einer Ecke von einer CD-Hülle.
    Das funktioniert bestens, und es geht auch noch viel schneller ...


    Zur Verdeutlichung ein kleines Photo zum Counter Clipping:


    [Blockierte Grafik: http://i189.photobucket.com/albums/z298/Warbear49/IMG_1321.jpg]


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • ANZEIGE
  • Klärt mal bitte einen nicht eingeweihten nicht-Wargamer auf, was ist "Counter Clipping" bzw. ich sehe ja nun, was das ist - aber wozu macht man das?


    Muss man bei dem Spiel, ähnlich einem Tabletop die Counter präzise ausrichten und so dann schon direkt auf dem Tisch "zielen"?


    Edith möchte noch erwähnen:
    Verdammt kleine Counter sind das da... spielt man das mit Pinzette?!

    Einmal editiert, zuletzt von Tyrfing ()

  • :tap2: Es gibt Leut die spielen mit sehr großen Pinzetten.
    Der Tiger da oben ist nicht klein, sondern ist einer der größeren 5/8 Zoll Counter.
    Counter sind auch nicht wirklich unpraktisch. Wenn man mal von Stapeln größer 5 absieht.


    Durch das Clipping werden die Counter griffiger und sehen schöner aus.
    ein biserl verrückt ist das schon wenn man sich vorstellt bei allen
    >12.000 Countern von ASL die Eckchen abzuknipsen.
    Der Knipser verschleißt auch nach einer Weile :) und muß ca 5 bis 10 mal ersetzt werden.


    Zielen muß man bei ASL schon wegen der Sichtlinien die durch Häuser und dergleichen
    blockiert werden können. Erst nach derEntscheidung ob man feuern will wird
    mittels eines Fadens nachgemessen ob die Salve sitzt.
    Es hängt jedoch nicht an der Position des Counters, wie bei den Tabletops,
    sondern die Felder haben einen Punkt in der Mitte von dem aus gemessen wird.


    Teuer kann auch ein Sortiersystem werden
    und Dice Tower bauen macht auch Bock.
    guckst du mal :superman: hier
    http://www.desperationmorale.com/aslmuseum.html


    Der Grund warum die Leute so abticken liegt an dem unereichtem Replayvalue
    dieses Spiels. Der Counterclipping -Sucht verfallen natürlich auch andere Spieler
    nicht nur die ASL-Verrückten.


    jodele

  • Zitat

    Original von Jodele
    es sieht ja auch einfach schöner aus:spruceup:
    (meine frau würd mich umbringen wenn ich damit anfangen würd)


    Also mir gefällt es auch ohne Ecken besser. Und während Warbear Counter clippt, habe ich Zeit für unsere Piepmätze (oder die Bügelwäsche)... ;)
    Selber Clippen habe ich noch nicht probiert, aber mit der "Clip-Maschine" müsste ich es eigentlich auch schaffen... :undecided:


    Zitat

    Original von Tyrfing
    Edith möchte noch erwähnen:
    Verdammt kleine Counter sind das da... spielt man das mit Pinzette?!


    Wenn die Counter-Stapel zu hoch sind und eng aneinander stehen (meistens bei Ostfront-Spielen), empfiehlt sich eine Pinzette. Manchmal geht's aber auch ohne...

  • Zitat

    Original von Tyrfing
    Klärt mal bitte einen nicht eingeweihten nicht-Wargamer auf, was ist "Counter Clipping" bzw. ich sehe ja nun, was das ist - aber wozu macht man das?


    Muss man bei dem Spiel, ähnlich einem Tabletop die Counter präzise ausrichten und so dann schon direkt auf dem Tisch "zielen"?


    Edith möchte noch erwähnen:
    Verdammt kleine Counter sind das da... spielt man das mit Pinzette?!


    Gründe für Counter Clipping sind z.B.:
    - beim Ausbrechen der Counter aus den Countersheets gibt es manchmal ausgefranste Ecken, die unschön sind und das Stapeln erschweren.
    - bei vielen Cosims passen die Counter nicht exakt auf die Hexfelder. Bei relativ dicht stehenden Counter-Stapeln wären diese Stapel ohne Clipping nicht sehr sicher.
    - für manche Spieler ist es eine Frage der Optik


    Bei manchen taktischen Cosims (z.B. bei der GBoH-Serie von GMT) ist die Ausrichtung relevant. Mit dem Ecken-Knipsen hat das aber nichts zu tun.


    Die Counter auf dem letzten Bild zeigen Tanks aus ASL. Sie sind die größeren 5/8"-Counter. Die meisten Counter sind 1/2"-Counter.


    Ich persönlich spiele Cosims üblicherweise mit Pinzette (siehe auch erstes Bild). Je größer die Counter-Dichte, desto unumgänglicher wird die Verwendung einer Pinzette.


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

    Einmal editiert, zuletzt von Warbear ()

  • Zitat

    Original von Jodele
    Der Tiger da oben ist nicht klein, sondern ist einer der größeren 5 1/4 Zoll Counter.


    :teach:Wäre er dann nicht so groß, wie die ganze CD-Hülle, auf der er liegt?!? :weia:

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Original von Sankt Peter
    Wozu braucht man bitte einen Dice Tower? Damit man die Counter nicht ummurmelt?


    Einen Dice-Tower verwendet man anstelle eines Würfelbechers.
    Die Vorteile sind z.B.:
    - die Würfel verkanten nicht so, besonders wenn viele Würfel gleichzeitig geworfen werden
    - die Würfel rollen nicht auf dem Tisch herum


    Hier ein Freund von mir bei einer Partie Drive on Paris (MMP Gamers) bei mir zu Hause, unter Einsatz von Pinzette und Würfelturm:


    [Blockierte Grafik: http://i189.photobucket.com/albums/z298/Warbear49/HomG0113.jpg]


    Übrigens: wie ging denn die Geschichte mit Deinem Drive on Paris aus?
    Hast Du's gekauft?


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

    Einmal editiert, zuletzt von Warbear ()

  • Also ich habe mit diesem spielesegment bislang noch gar nichts zu tun gehabt, aber wenn ich mir die Bilder so ansehe dann komme ich zum Schluss, dass da einige Liebhaberei nötig ist um bei dieser Sisiphus-Spielerei nicht die Lust zu verlieren...


    RESPEKT !!! :up:

    heffernan
    ------------------------------------------
    We have to wear these shorts !
    It's an offical company issue !!!

  • Selten genug, dass ich mich selbst zitiere, aber nun musste es ja mal sein:

    Zitat

    Original von Tyrfing
    [...] ich sehe ja nun, was das ist [...]


    hab ich gesagt, und dennoch eigentlich nicht gewusst. Hätte ich mal mehr über das Wort "Clipping" nachgedacht, ich dachte tatsächlich, ihr würdet in irgendeiner Weise über die abgebrochene Ecke da oben "zielen", etwa so:


    Es darf über mich gelacht werden :hahaha:


    Das lediglich die Counter "abgerundet" werden sollten, hat sich mir völlig entzogen - Schande über mich! :weia: :mauer:
    Ja, ich gebe euch recht: Runde Kanten sind definitiv schöner!


    Allerdings lehne ich Spiele, die man mit Pinzette spielen muss bisher strikt ab. Überzeugungserfolge sind allerdings nicht ausgeschlossen ;)
    Das ist mir bisher einfach zu frimelig, hab ja schon bei Axis bei den Chips das Gefühl mehr Zeit mit Einheiten umherschieben als mit eigentlichem Planen meiner Züge zu vertun.
    Es ist bei mir auch nicht so, dass ich solche Spiele dann nicht spielen möchte, nur nicht am Tisch! Für sowas weiche ich dann auf PC-Spiele aus, da schiebt der PC für mich :cheer:



    Nachtrag zum Thema kleine Counter:
    5/8" = ~ 1,6cm (1,5875 cm)
    1/2" = ~ 1,3cm (1,27cm)
    Wenn ich so einen einzelnen Counter über eine Siegpunktleiste schiebe (z.B. Brass - wobei ich nicht weiß, ob der Counter genau diese Größe hat) ist das kein Problem.
    Wenn ich Stapel oder Haufen solcher Counter habe, dann ist das unangenehm finde ich und

    Zitat

    Original von heffernan
    [...] dann komme ich zum Schluss, dass da einige Liebhaberei nötig ist um bei dieser Sisiphus-Spielerei nicht die Lust zu verlieren...


    bzw. sehe ich das genauso (oder halt doch den PC).

    Einmal editiert, zuletzt von Tyrfing ()

  • Zitat

    Original von Searching Knight


    Wie hast Du den die Ecke der CD-Hülle so sauber abgeschnitten?


    Ich habe die Ecke mit einer Zange grob abgeschnitten.
    Danach habe ich sie mit einer feinen Feile, zusammen mit einem Teppichmesser, bearbeitet und immer wieder probiert, bis es passte.


    Mit dem dritten Versuch (= der dritten CD-Hülle) war ich dann letztlich zufrieden ... :)


    .


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

    Einmal editiert, zuletzt von Warbear ()

  • ANZEIGE
    ANZEIGE