[Kickstarter/Spieleschmiede] Lisboa von Vital Lacerda

  • ANZEIGE
  • Steht denn schon fest, was das Spiel kosten soll? Das verrate es uns doch einfach, anstatt solche begrenzt sinnvollen Statements loszuwerden.

    Bitte verzeihe mir meine begrenzt sinnvollen Statements!
    Die Preisdiskussion um Vinhos Deluxe ging glaube ich hier nur über 3 Seiten im Forum, daran hatte ich mich nur bei der Formulierung des Satzes erinnert. ;)


    Um zumindest diesem Beitrag mehr Sinn hinzuzufügen: Vital geht aktuell von $79 für Lisboa inkl. Stretch Goals aus. Aber das liegt letztlich in der Hand von EGG, zu denen mein Kontakt recht begrenzt ist.


    @Flundi hat wie immer Recht: zu viel :)
    Bin aber optimistisch, dass das Spiel dennoch bei ihm auf dem Tisch landet - und bei vielen anderen Spielern auch :)


    @Spielteufel Freut mich, dass es Dir zumindest vom Äußeren her schon so gut gefällt - ich hoffe, das Spielgefühl wird den Eindruck bestätigen.

  • ANZEIGE
  • Wenn einer neugierig wäre, könnt er theoretisch auf tabletopia das Spiel Lisboa suchen und würde dann feststellen, dass man es schon probespielen kann.


    Auch das Video von Paul Grogan (Gaming Rules!) ist dort schon abrufbar - 26 mins :)


    Ich denke Vital wird es im Laufe des Tages oder morgen auch offiziell verkünden.
    Überlasst es bitte ihm, dies auf größeren Plattformen wie bgg mitzuteilen.


    Ich habe aber die Erlaubnis, das hier im "kleinen" Kreis zu tun.


    Viel Spaß!


    Übrigens: Rahdo wird auch in näherer Zukunft ein Playthrough online stellen. Worte die bisher gefallen sind: "too sandboxy for me and Jen" aber auch "brilliant in its interconnected depth".

  • Übrigens: Rahdo wird auch in näherer Zukunft ein Playthrough online stellen. Worte die bisher gefallen sind: "too sandboxy for me and Jen" aber auch "brilliant in its interconnected depth".

    Danke schonmal für den Bericht dieser kurzen Einschätzung. Zumindest mir hilft die sehr, da ich was Sandkasten-Spiele angeht Rahdo meistens beipflichten muss. Einerseits schade, andererseits spare ich dann wohl Geld (und muss mir nicht den Kopf zerbrechen ob ich jetzt EGG Geld in den Rachen schmeiße oder nicht). :)

  • Wenn einer neugierig wäre, könnt er theoretisch auf tabletopia das Spiel Lisboa suchen und würde dann feststellen, dass man es schon probespielen kann.

    ... wenn er denn Windows oder MacOS nutzt.


    Selbst mit User Agent Switcher wird mir hier von Tabletopia nur der Download des unity web players angeboten. Der ist allerdings (via pipelight) bereits installiert und funktioniert auch. "a true cross platform experience" in 2018 or later ... ;)


    PS:

    Ruft man den Link auf, folgt der nächste Gag: "This is a premium game. To get access, make any pledge on our website."

  • Übrigens: Rahdo wird auch in näherer Zukunft ein Playthrough online stellen. Worte die bisher gefallen sind: "too sandboxy for me and Jen" aber auch "brilliant in its interconnected depth".

    Das klingt doch genau nach dem Problem, welches ich sonst auch mit seinen Spielen habe. Irgendwann mal spielen. Hat Zeit...

  • Danke schonmal für den Bericht dieser kurzen Einschätzung. Zumindest mir hilft die sehr, da ich was Sandkasten-Spiele angeht Rahdo meistens beipflichten muss. Einerseits schade, andererseits spare ich dann wohl Geld (und muss mir nicht den Kopf zerbrechen ob ich jetzt EGG Geld in den Rachen schmeiße oder nicht). :)

    Gerne.


    Ich kann der "sandboxy" Einschätzung von rahdo diesmal nur bedingt zustimmen, aus meiner Sicht gibt es eine ganze Menge an Elementen, die einem vorgeben, in welche Richtung man strategisch vorgehen könnte.
    Aber mehr will ich dazu auch nicht sagen. Bekommt dann eh den Charakter, dass ich das Spiel verteidigen will. :)


    Ich denke das Beste wird sein, wenn man sich den Playthrough einmal in Ruhe anschaut und dann selbst bewertet. Letztlich empfindet es ja eh jeder anders.


    Ruft man den Link auf, folgt der nächste Gag: "This is a premium game. To get access, make any pledge on our website."

    Sollte nicht so sein.
    So wie ich Vital verstanden habe, wird das Spiel frei zugänglich für alle zum Testen sein.
    Ich denke eine Frage der Zeit.

  • So, habe gerade das Rahdo Video gesehen.


    25 Minuten Runthrough
    39 Minuten Extended Runthrough
    12 Minuten Final Thoughts


    Freut Euch, hat er wirklich richtig gut gemacht, ich glaube nur 1-2 minimale "goofs" - eine besondere Leistung bei der Komplexität.
    "Heaviest game he has played this year, heavier than Great Western Trail" :)


    Für die kurze Einarbeitungszeit hat er strategisch überraschend sehr gute Spielzüge gemacht!


    Wann das Video online geht, kann ich nicht genau sagen. Ich vermute am 15., wenn die KS Kampagne startet.

  • ANZEIGE
  • Ich habe versucht, die Regeln zu lesen. Leider sind mir dabei mehrmals die Augen zugefallen, so langweilig kam das alles daher. War aber nicht schlimm, den die grottenhässliche Gestaltung konnte ich mir eh nicht mehr länger an tun!


    Wäre aber auch egal, wenn es das tollste Spiel der Welt wäre: EGG bekommt von mir in diesem Leben kein Geld mehr, egal für welches Spiel.

  • Was macht eigentlich ein Lead Developer? Ist Eagle Gryphon Games kein normaler Verlag oder arbeiten die die da alle da: Da gibt es neben dem Designer ein Head of..., Lead developer, Project Manager.


    Game Design: Vital Lacerda
    Illustrations: Ian O´Toole
    Head of development: Paul Incao
    Lead developers: Julián Pombo and Nils Urdahl
    Graphic Design & 3D Illustrations: Ian O´Toole
    Rulebook & 3D Illustrations: Vital Lacerda
    English Rules Editing: Nathan Morse
    Official Rules Video: Paul Grogan, Gaming Rules!
    Proofreading: Ori Avtalion, Paul Grogan
    Project Managers: Rick Soued & Alex Soued

  • Ich habe versucht, die Regeln zu lesen. Leider sind mir dabei mehrmals die Augen zugefallen, so langweilig kam das alles daher. War aber nicht schlimm, den die grottenhässliche Gestaltung konnte ich mir eh nicht mehr länger an tun!


    Wäre aber auch egal, wenn es das tollste Spiel der Welt wäre: EGG bekommt von mir in diesem Leben kein Geld mehr, egal für welches Spiel.

    Uhh.. Was haben die Jungs und Mädels von dort Dir denn getan? (ernsthafte Frage)

  • Anleitung durchgeblättert, zuerst gelesen und dann gemerkt, dass ich eigentlich nur Bahnhof verstehe und gesehen, dass das noch viele Seiten so weiter geht. Das Video hat mir mehr gebracht. Lacerda bleibt seiner Linie treu. Ein Optimierspiel mit vielen Minibereichen, die alle zusammenhängen. Ist einfach nicht meine Art von Spiel, wird aber seine Fans glücklich machen.


    Eigentlich hätte ich das schon vom Spielmaterial her sagen können. Wenn ich dort auf den Spielplan schaue und nur Raster und Leisten und ausliegende Plättchen sehe, weiß ich schon dass das eine abstrakte Kiste ist.

  • Mein Ersteindruck ist eher überraschend positiv, aber da steckt definitiv auch eine Portion Sympathie für Portugal und Lissabon drin. Das an die Azulejos angelehnte Artwork gefällt mir z.B. ausgesprochen gut. Das Spiel selbst ist interessanter als erwartet, denn der allergrößte Lacerda-Fan bin ich nicht. Seine Sachen sind gut, aber es gibt besseres.


    Warten wir mal ab, was es kosten soll. Kostet es soviel wie The Gallerist, könnte ich mir vorstellen, da mitzumachen. Liegt's preislich dagegen eher bei Vinhos Deluxe, dann definitiv nein. Ich brauche keine Luxusversionen für jedes bessere Durchschnittsspiel, und ein Spiel, was zu den besten 10-20% meines Spielebestand gehören würde, haben weder EGG noch Lacerda bisher geschaffen. Das begrenzt dann die Summe, die ich auszugeben bereit bin.

  • Ich gehöre ja zu diesem scheinbar dubiosen, geschmacksverirrten und höchst suspekten Haufen, der Lacerdas Spiele bis jetzt fast ausnahmslos gut bis großartig findet. (wird immer so betont 8) ) Außerdem mag ich die Eagle Games Ausstattungsorgien und habe das Glück, dass mir Spielepreise halbwegs egal sein können. In den Elementen des Spiels sind einige alte Bekannte drin (huhu Einflussleiste aus The Gallerist!, hi Autoteile aus Kanban!), das Spiel bringt aber mit den Karten wieder einen schönen neuen Schub Dinge rein, auf die ich sehr gespannt bin.


    Eigentlich ein wenig ambivalent: Ich kann z.B. mit Feldsalat in 90% aller Fälle so gar nichts anfangen, mit Lacerdas Spielen aber schon. Der Unterschied liegt glaube ich in dem Narrativ, welches ich meine in den Spielen von Lacerda trotz aller Mechanik immer wieder zu entdecken. Das Weltklimaproblem in CO2 (aktuell zeigt Siegmar Gabriel die Entscheidungsebenen des Spiels in echt sehr schön), die Simulation des "mittleren Managements" in Kanban (mit drolligem Augenzwinkern a la Machtspiele) oder die Schlacht um die Besucher in The Gallerist - die Spiele erzählen trotz des Gewichts von Leisten, Leisten und Abhängigkeiten zwischen all diesen Leisten mir eine Geschichte meines Wirkens. Und in den letzten Jahren lege ich bei abendfüllenden Spielen darauf immer mehr wert. Kleiner Einschub: Für mich mittlerweile auch einer der eklatantesten Unterschiede zwischen Mombasa und Great Western Trail - ersteres schafft das auch, letzteres für mich irgendwie nicht so.


    Zurück zu Lisboa: Ich liebe Artwork, das eigene Wege beschreitet. Selbst einem Dilluvia Project verzeihe ich seine Schluderigkeitsfehler wegen der grundsätzlichen Gestaltungsrichtung der Komponenten. CO2 ist nach wie vor für mich eins der schönsten Brettspiele. Durch die Regeln, die ich mittlerweile gelesen habe, habe ich einen Eindruck bekommen, wie das Spiel mechanisch aufgebaut ist. Ob das wirklich ein richtig gutes Spiel wird, kann ich dadurch nicht erkennen, das können nur die ausgewiesenen Experten der Glaskugelfront. Aber meine Erfahrungen mit den vorangegangenen Spielen des Autors, die subjektiv grandiose Gestaltung des Materials, live gesehen als Prototyp in Essen und die hochwertigen Komponenten von Eagle Games lassen mich das Spiel höchstwahrscheinlich unterstützen. Ob Kickstarter oder Spieleschmiede sehen wir dann mal.

  • ANZEIGE
  • Philibert hat das Spiel incl. Stretch Goals für knapp 80 EUR (und, wer möchte, kann die französischen Regeln für 9 EUR dazu bekommen):


    Lisboa - "King's Favorite" - Boutique Philibert


    Ich glaube, bei denen ist Versand ab 150 EUR nach DE kostenfrei, richtig? Das wäre ab zwei Spiele. Mal sehen, mit was die Spieleschmiede um die Ecke kommt. Die Stretch Goals finde ich übrigens bisher im Vergleich zu früheren Kampagnen von denen bisher eher schwach. Tendenz eher nicht backen.

  • Hm, sind da noch irgendwelche goldenen Eier in der Verpackung die ich in der Zutatenliste nicht finde? Ausstattung ist doch ziemlicher Euro Standart, nur dann gleich mal zum doppelten Standart Preis? In der (IMO!) rotzehässlichen babyblau/Meißener Porzelan *kreischichmußweg* Grafik?
    Da muß das ja ein Riesenspiel sein, werde ich aber wohl eher nicht kennen lernen ;)

  • Hm, sind da noch irgendwelche goldenen Eier in der Verpackung die ich in der Zutatenliste nicht finde? Ausstattung ist doch ziemlicher Euro Standart, nur dann gleich mal zum doppelten Standart Preis? In der (IMO!) rotzehässlichen babyblau/Meißener Porzelan *kreischichmußweg* Grafik?
    Da muß das ja ein Riesenspiel sein, werde ich aber wohl eher nicht kennen lernen ;)

    Schau Dir mal die anderen von Eagle Gryphon produzierten Spiele an. Die Qualität ist sehr hochwertig. Letztlich muss das jeder für sich selber entscheiden.

  • ANZEIGE
  • rotzehässlichen babyblau/Meißener Porzelan

    Damit bist du ganz schön auf dem Holzweg!


    Ich betätige mich mal als Klugscheißer ;) :
    Da handelt es ich um Fliesen aus Keramik (nicht um Porzellan), die eine lange Tradition in Portugal haben. Viele der Häuserfassaden in Portugal sind mit dieser Art Fliesen versehen.
    Insofern sehr passend, wie ich finde.


    PS: Meißener Porzellan wurde dafür meines Wissens nach nicht verwendet.

  • Ob Porzellan oder Keramik, was auch immer - Ich bin ja kein Teller Historiker. Es gibt da aber durchaus Sachen die ähnlich aussehen (und ich zur griechischen Hochzeit verschenken würde ;)) - ist schon klar, das die Portugal kein Meißener Porzellan verbaut haben. "Sieht aus wie" und "ist" sind ja verschiedene Sachen. Trotzdem ist das ein einziges blaues Geschwubbel.


    Damit bin ich aber aus dem Thread auch raus, ich werde es nicht kaufen und ob mir das nun gefällt oder nicht ist für jeden Anderen recht irrelevant. Wie gesagt: Nur wundern muß erlaubt sein!

  • Da handelt es ich um Fliesen aus Keramik (nicht um Porzellan), die eine lange Tradition in Portugal haben. Viele der Häuserfassaden in Portugal sind mit dieser Art Fliesen versehen.
    Insofern sehr passend, wie ich finde.

    Extrem passend. Wer schon einmal in Lissabon war, kann bestätigen, dass es die Kacheln überall gibt: An Hauswänden, in Restaurants....dazu die specksteinartigen Pflastersteine....die Stadt hat schon ihren morbiden Reiz....gefällt mir extrem gut. Dass Vital, der ja aus Lissabon kommt, das in dem Spiel verarbeitet hat, finde ich großartig: Extrem gelungener Spielplan.

  • Bei allen Vorschußlorbeeren eine Frage an die Backer der deutschen Version in der Spieleschmiede:
    Was ist für Euch der Antrieb hier mal eben 89,00 € (!!!!) für ein ganz normales WP-Spiel aus der Brieftasche auf den Tisch zu legen? ?(


    Als ich den Preis in der Spieleschmiede gesehen habe, musste ich erst mal schlucken.


    Ich habe so das Gefühl, dass viele Spielehersteller immer mehr dazu übergehen die Spiele weit jenseits der 50,00 € zu platzieren und habe ehrlich gesagt keine Lust, dies hier durch den Kauf oder die Unterstützung in einem Crowdfunding-Projekt zu unterstützen.


    Gerade bei diesem Spiel kann ich mir das nicht erklären, dass manche ohne mit der Wimper zu zucken problemlos dabei sind.
    Und bitte: Das ist ganz ehrlich gemeint und nicht vorwurfsvoll, da ich das für mich nicht so ganz nachvollziehen kann obwohl ich selbst doch sehr verrückt bin, was Spiele angeht.... :whistling:
    Aber ich gehöre wohl auch nicht zu dieser Zielgruppe.... :/

  • ANZEIGE