Stuttgart spielt 2016

Bitte bewerte: Everdell
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Liebe User aus dem Ländle, könntet ihr vielleicht einem Nordlicht zu Hilfe kommen?
    Dieses Jahr ergibt sich für mich erstmalig die Möglichkeit, ganz bequem an der "Stuttgart spielt" teil zu nehmen. Da ich von Donnerstag bis Samstag in Filderstadt bin, würde mich nun interessieren, was, wann und wo sich für Geeks besonders lohnt. Die Internetseite geizt da etwas mit leicht zu verarbeitenden Infos.

  • ANZEIGE
  • Ist leider auch überschaubar was geboten wird. Besonders interessant der Stand der Spielautorenzunft (Do bis Sa) und die lange Spiele Nacht am Freitag. Da kann man bis 22.00 Uhr im Spiele Bereich der Messe bleiben und viele Spiele ausprobieren. Spiele Ausleihe und Erklärbären inklusive.

  • Alles seeeehr überschaubar! Kaum Verlage vor Ort. Nicht mal Kosmos und die haben Ihren Hauptsitz in Stuttgart. Das ist eine sehr erbärmliche Einstellung.
    Schon seit Jahren gibt es einen regelrechten Schwund an Verlagen. Gründe dafür? Keine Ahnung? Zu teuer? Es rechnet sich nicht mehr für die Verlage? Oder man kann halt nicht auf jeder Messe Präsent sein. Da werden dann halt Prioritäten gesetzt. Und da fällt halt die Stuttgarter Messe durch das Raster.
    Schade das der Süden so vernachlässigt wird! Wahrscheinlich ist die Spielwiesn zu nah am Termin der Stuttgarter Messe! :denk:


    Messepreise für Spiele ist auch ein Fremdwort! Im Gegenteil. Meistens sogar noch wesentlich teurer wie auf der Messe in Essen! Für Vielspieler defenitiv kein Besuch Wert. Außer die beiden Ausnahmen die @STOCKBROT schon genannt hat. :down:

  • Ich bin meistens immer Samstags vor Ort um die Neuheiten, die ich in Essen verpasst habe, nachzuholen und anzuspielen. Das kann man dort, im Gegensatz zu Essen, in sehr entspannter (das würde sicherlich auch Ravn gefallen ;) ) Atmosphäre. Es sind 2 Spieleclubs vor Ort die jeweils eine stattliche Spielfläche und Spielmaterial anbieten bei dem man eigentlich immer fündig wird.


    Abgesehen davon lohnt sich die Messe leider nicht - einkaufen macht in Essen mehr Spass, denn hier ist wirklich nur Minialismus angesagt (Heidelberger mit einem Ramsch-Stand und Spiele-Offensive mit den üblichen Titeln). Die Tageskarte ist ähnlich teuer, dafür verlangt die Autohauptstadt Stuttgart mehr als das Doppelte für das Parkticket (bei Anwesenheit von 8+ Stunden). Muss halt jeder selber wissen ob ein Tagespreis (Eintritt + Parken) von 24 Euro aufwärts für 4-5 Spiele, die man dann tatsächlich anspielen kann, es einem wert ist oder eher nicht. Dafür könnte man schon wieder eines der Spiele kaufen ;)


    Manchmal werden auch noch Turniere angeboten, 7 Wonders, Dominion etc, aber da habe ich noch nie mitgemacht.

    Status 12M12S 2020: 12M24S


    (TippiToppi, Kuhhandel, Oriflamme, Soviet Kitchen, Spicy, Junk Art, Kick Ass, Ulm, Imperial, Grimoire d. Wahns., Draftosaurus, Just One, Werwörter, Anno 1800, Switch&Signal, Paris, Greenville, Barbaria, Push, Lama PE, My City, Nova Luna, Glen More 2, Mini Rails)


    2020: 24 | 2019: 15 | 2018: 8 | 2017: 6 | 2016: 6 | 2015: 12 | 2014: 12 | 2013: 15 | 2012: 20

  • ....ich werde am Samstag dort sein und auch wieder für eine Schicht beim Game Point (Bietigheim) einer der vielen Erklärbären mit gelben Shirt machen. Dort kann man wie in den Vorjahren Spiele - sicherlich auch Neuheiten - ausleihen, sich erklären lassen und selbstverständlich auch spielen...


    Ansonsten schließe ich mich den Vorredner bzw. -schreibern an - kann mit Essen nicht konkurrieren (will's wohl auch nicht...).


    man sieht sich....

  • Ich werde am Donnerstag dort sein und etliche Spielefreunde aus dem Netzwerk am Stand der SO zum gemütlichen Plaudern und Spielen treffen. Wir werden sicher auch wieder die Spieleausleihe nutzen und auch einige Bekannte und Freunde an verschiedenen Aussteller-Ständen besuchen. Zum Einkaufen lohnt sich die Messe tatsächlich leider gar nicht, dafür aber umso mehr, um Gleichgesinnte zu treffen.