Hit Z Road: spielbox Rezension, Note 4 von Attila

Bitte bewerte: Arche Nova
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Erzähl mal lieber, warum die spielbox keinen Meinungskasten von Dir beim "Hit Z Road" Test abgedruckt hat, wo Du doch die absolute Negativmeinung von "4" vertreten hast und damit krass gegen die Rezensentenmeinung wertest? Eventuell können wir diesen Thread bis Juli 2017 dann noch eine konstruktive Richtung geben und Ihr könnt Euch bis dahin zu einer Runde mit dem Martin Wallace Spiel verabreden?

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

  • ANZEIGE
  • Hi,


    Warum sollte ich das Erzählen? Zudem hier?
    Du bist da etwas auf dem falschen Weg gelandet.


    Atti


    PS: Ich habe dem Spiel eine 4 gegeben weil ich es für ein schlechtes Spiel halte.

  • Warum (schlecht)?

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

  • Hi,


    Ich verstehe deine Frage, allerdings ist das die falsche Platform das zu erörtern. In der Tat wäre eine "Doppelrezi" in diesem Fall eine interessante Sache gewesen gerade weil die Noten für die Spielbox schon kontrovers auseinander gehen.


    Atti

  • Ich fand das Spiel in meiner Erstpartie gut, weil schön atmosphärisch, allerdings nicht überragend von den Mechanismen: Der Versteigerungsaspekt der Spielreihenfolge funktioniert zu zweit nicht so recht, weil wenn ich viel geboten habe, kann ich auch etwas mehr bieten, bevor ich auch genauso gut nix hätte bieten können mit selben Ergebnis. In der zweiten Spielphase spielt jeder seinen Roadtrip komplett alleine durch, bevor der nächste Spieler am Zug ist. Interaktion ist da leider nicht gegeben und die Mitspieler können nur beim würfeln mitfiebern. Zu zweit war das ok, in grösserer Runde könnte das langatmig werden, wenn man nur Zuschauer ist und sich das Mitfiebern im Laufe einer Partie abnutzt.


    Im Direktvergleich bleib ich da lieber bei Run-Fight-Die inklusive der Coop-Erweiterung.

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

  • Hi,


    Meine Benotung ist nicht verhandelbar. Jeder kann und soll sich selbst eine Meinung bilden.


    Atti

  • Meine Benotung ist nicht verhandelbar. Jeder kann und soll sich selbst eine Meinung bilden.

    :D
    Jetzt musste ich echt mal Lachen!
    Ich lese die Spielbox eben genau deshalb, weil ich mir eben NICHT meine eigene Meinung zu einem Spiel bilden will - sondern weil ich es sehr schätze Deine Meinung dort zu lesen und danach eine Vorentscheidung zu treffen, ob mich ein Spiel interessiert - oder nicht!
    Das ist doch der ganze Sinn und Zweck von publizierten Rezensionen - oder irre ich mich da??


    Mich würde auch interessieren, wieso Du dem Spiel eine so schlechte Note gegeben hast - wobei ich es jetzt mal von dem "lustigen" Material auch nicht für sooo spannend halten würde... Biete um 2 Karten, würfle ein wenig, weiter...

  • Meine Benotung ist nicht verhandelbar. Jeder kann und soll sich selbst eine Meinung bilden

    Hier geht es ja auch nicht um eine Verhandlung. Ach mist...das sollte witzig sein. Ich hab's wieder nicht gepeilt *rofl*... :P
    Unabhängig davon hat dich Ralph gefragt warum du diese Note vergeben hast. Kannst oder willst du nicht näher darauf eingehen? ;):D:evil:

    Mb_adastra.JPG Mb_rftg.jpg


    Ein Bild sagt mehr als 298 Wörter... :floet:

  • ANZEIGE
  • Wenn es für ihn eine 4 ist, dann ist das seine Meinung. Ich akzeptiere das.


    Spiele wie Trickerion, Scythe, Amerigo, Terraforming Mars oder Roll for the Galaxy wären bei mir auch eine 4. Sie sprechen mich alle nicht an, sowas gibt es. Man muss nicht jeden Hype mitmachen und nicht jedes Spiel lieben, auch wenn das einige Spieler nicht verstehen.


    Und man muss sich auch nicht dauernd dafür rechtfertigen. Also akzeptiert die 4 und lasst die Fragerei ;)

  • Geht mir persönlich nicht um Rechtfertigung einer persönlichen Meinung. Das wäre wirklich lächerlich.


    Ich habe stattdessen nachgefragt, weil es mich wirklich interessiert. Der Hauptrezensent fand das Spiel ja recht gut. Ich selbst fand es in Ansätzen gut, aber mit Schwächen - allerdings nur zu zweit gespielt und eben nur einmal auf einem öffentlichen Spieletreff. Da mir das abgefahrene Artwork extrem gut gefallen hat, hätte ich es sogar fast gekauft und bei dem 20 Euro Gebrauchtangebot hier im Markt mehr als nur einmal gezuckt.


    Genau deshalb interessiert mich, warum nur eine 4. Denn ich denke mal, Attila hat das Spiel schon in mehreren Runden mit unterschiedlicher Spielerzahl gespielt, um eine abgedruckte Note in Deutschland zweitwichtigsten Spielermagazin (direkt nach der Fairplay) vertreten zu können.

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

  • Und man muss sich auch nicht dauernd dafür rechtfertigen. Also akzeptiert die 4 und lasst die Fragerei

    Es tut mir ehrlich sehr leid. Ich dachte hier in einem Forum besteht ein Interesse daran zu kommunizieren und das lässt Fragen zu. Mich interessiert, genau wie Ralf und einige andere auch, wie es zu dieser selten schlechten Bewertung gekommen ist. Hinter dieser Intention stecken gewiss keine böswilligen Absichten, auch wenn ich versucht habe den kürzlich angeprangerten fehlenen Humor herbeizuführen, was sicherlich meinerseits a bisserl überspitzt wurde.


    Von Beruf wegen hätte ich hier gern ein klares und deutliches Statement vernommen. Meinetwegen auch ein "habe keine Lust näher darauf einzugehen". Okay, dass kann man zwischen den Zeilen lesen, aber eine klare Ansage ist es nicht und ich stehe auf klare und deutliche Ansagen (und Spielregeln) weil man dann weniger herumrätseln muss. Das macht nonverbale Kommunikation etwas einfacher anstelle von unbrauchbaren Antworten.


    Halten wir es wie Vera Birkenbihl sagt: Manche Menschen leben auf Inseln und jede davon ist anders. Manch einer wird es nie schaffen auf die Insel des anderen zu kommen und das ist auch okay so.

    Mb_adastra.JPG Mb_rftg.jpg


    Ein Bild sagt mehr als 298 Wörter... :floet:

  • Note 4 ist doch fast wie ne BGG 7, passt also perfekt. Ich fand, es gab mehr negatives über Hit-Z Road zu hören als positives. Trotzdem will ich es mal antesten, weil es so hübsch ist.


    in Deutschland zweitwichtigsten Spielermagazin (direkt nach der Fairplay) vertreten zu können.

    Zweitwichtigstes? Ist Fairplay im Ernst auflagenstärker?? Das hätte ich nie gedacht. Neben der sb sieht Fairplay meiner Meinung nach doch etwas schäbig aus. Ich bevorzuge die sb um Längen, obwohl ich sicher kein Fanboy bin (wenn ich z.B. den Wenzel lese, krieg ich immer Angst, sowas desaströses zu lesen wie damals zu den bösen frauenfeindlichen Spielen...)

  • Andere negative Stimmern zu Hit Road Z gibt es durchaus auch:
    Dreindruck #2 – Hit Z Road, Mona Klecksa, Glüx – Spielerleben

    Bei diesen Stimmen (ob positiv oder negativ) weiss man dann auch, warum es persönlich so gesehen wird. Bei der öffentlichen 4 von Attila hat sein "Ich habe dem Spiel eine 4 gegeben weil ich es für ein schlechtes Spiel halte" leider genauso wenig Aussagekraft wie die Note 4 selbst.


    Schade, dass die spielbox weiterhin arg wenig Wertungskästen einsetzt (ok, es gab schon eine klitzekleine Steigerung im Vergleich zu den Anfangszeiten). Schade, dass Attila nicht die Gelegenheit ergreifen mag, seine Wertung in einen Kontext zu setzen. Oder ist es am Ende gar ein Maulverbot, weil das ehemalig empfehlenswerte spielbox-Forum immer mehr austrocknet und er seine Jury-Chance hier nicht verspielen will?
    :tomate:


    BTW: Ich persönlich schätze die Fairplay mehr als die spielbox, weil die weiterhin so unbequem schreiben und sich auch Meinungen trauen. Bei der spielbox lesen sich etliche Artikel leider wie mit angezogener Handbremse geschrieben. Fachlich korrekt, aber auch ein wenig 08/15 langweilig. Von Print erwarte ich da mehr. Lichtblicke sind für mich die ausgeklügelten Artikel von Udo Bartsch und die Spieleschätze fernab des Mainstreams von Matthias Hardel vorgestellt, der die Import-Rubrik der Pöppel Revue damit weiterlebt. Deshalb ist die spielbox für mich nur das zweitwichtigste Spielermagazin in Deutschland.

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

    2 Mal editiert, zuletzt von ravn ()

  • Die Spielbox hat seit der letzten Leserumfrage leider nicht viel verbessert (offenbar waren wohl fast alle zufrieden mit dem Status Quo, oder was? :huh: )- ich sage Ihr eine sehr endliche Zukunft vorraus wenn sich da nicht bald mal nen ordentlich Modernisierungsschub auftut :(


    Wie schwer zum Teufel kann es denn für jeden Teilnehmer der Noten-Abgabe sein 1-2 Sätze dazu abzuverlangen und diese abzudrucken? Lieber überflüssigen "Einleitungs- und Regelnacherzählungs-Firlefanz" weglassen und dafür den Benotenden mehr Platz für Ihre Einschätzungen und Kommentare geben. Das ist i.d.R. die wertvollste Aneinanderreihung an Buchstaben der ganzen Rezi, und es wird von der Redaktion aber trotzdem kaum Bedeutung zugesprochen.


    Darüber rege ich mich nach jeder Lektüre auf (ich hab trotzdem den guten Glauben noch nicht verloren dass es sich noch zum Positiven wendet) :cursing: Und ausgerechnet jetzt zieht NBGJ-Apologet G.H. aus K.a.B. den Stecker. Es sind schwierige Zeiten als verwöhnter Spieler-Connaisseur. The times, they are a changin' :whistling:

    Status 12M12S 2021: 10M16S


    (Fantastische Reiche, Die Abenteuer des Robin Hood, Cantaloop, Majesty, Bunte Blätter, Gold, Auf die Nüsse, Under Falling Skies, Smart 10, Marvel United, Sprawlopolis, Cross Clues, Krazy Pix, Zytose, Welcome to the Dungeon, Dune Imperium)


    2021: 16 | 2020: 24 | 2019: 15 | 2018: 8 | 2017: 6 | 2016: 6 | 2015: 12 | 2014: 12 | 2013: 15 | 2012: 20

    Einmal editiert, zuletzt von Elektro ()

  • ANZEIGE
  • Jeder kann und soll sich selbst eine Meinung bilden.


    Würden wir ja gerne. Nur ist deine "4" allein wenig aussagekräftig. Vielleicht hat dir das Thema nicht gefallen, vielleicht magst du die Mechanik nicht, vielleicht lag es an den Mitspielern ...


    Sehr viele "hätte", "könnte", "wenns"


    Nun hat Ralph nachgefragt, "warum" du denn wohl eine 4 gegeben hast und bekommt als einzige Antwort "das Spiel ist schlecht" und "das ist die falsche Plattform" um das zu erörtern.


    Da drängt sich mir die Frage auf, warum du dich so dagegen wehrst, deine Note zu erläutern. Die "falsche Plattform" kann es nicht sein, denn nie wäre eine Plattform geeigneter gewesen, als die, wo sich all deine Leser tummeln. Die falsche Plattform wäre "Muttis Haushaltstipps" oder "Gretchens Häkelforum" gewesen.


    Redefaulheit kann es bei dir auch kaum sein, wenn ich mir deinen Beitragszahler so anschaue.


    Und "das Spiel ist schlecht" ist lediglich eine Wiederholung deiner "4" von möglichen 10 Punkten

    Einmal editiert, zuletzt von Bandida ()

  • Ich lese das mit der "falschen Plattform" als "in der Öffentlichkeit/im Internet". Wenn er es euch nur privat, live, von Auge zu Auge sagen möchte, weil er z.B. einen unverhältnismäßig großen Groll gegen das Spiel oder den Autor hegt, den er nicht auf alle Leser/Interessierten übertragen möchte, dann ist das meines Erachtens nach völlig legitim und dann sollte man auch aufhören (hier) so zu bohren und ihn ggf. sogar noch zu diskreditieren. Er möchte seine Wertung nicht begründen - so what. Ihr werdet nicht daran sterben. Es gibt genügend andere offene Meinungen zum Spiel (siehe YouTube oder BGG) und wenn ihr es unbedingt wissen müsst, fragt ihn halt per PN.


    Ist generell ein Problem der heutigen gläsernen Gesellschaft, dass alle immer denken man müsste sich für jeden Senf rechtfertigen. Ein Ranking kann auch ein völlig subjektiver Ersteindruck sein, zur persönlichen Einordnung gegenüber anderen Spielen, und muss nicht immer begründet werden. Schon gar nicht öffentlich für jeden sichtbar.
    Egal, nur meine 2 Pfennige.

  • Die Spielbox hat seit der letzten Leserumfrage leider nicht viel verbessert (offenbar waren wohl fast alle zufrieden mit dem Status Quo, oder was? )- ich sage Ihr eine sehr endliche Zukunft vorraus wenn sich da nicht bald mal nen ordentlich Modernisierungsschub auftut

    Naja, hier ist die Frage ob nicht Deine Erwartungshaltung an die Spielbox einfach nicht mit der Erwartungshaltung der Mehrheit zusammenpasst.


    Daher sage ich eher Deiner Beziehung zur Spielbox als Abbonent/Leser eine sehr endliche Zukunft voraus...

    Ich gebe hier, auch wenn ich es im Text nicht explizit erwähne, immer meine persönliche Meinung wieder.

  • Ist generell ein Problem der heutigen gläsernen Gesellschaft, dass alle immer denken man müsste sich für jeden Senf rechtfertigen. Ein Ranking kann auch ein völlig subjektiver Ersteindruck sein, zur persönlichen Einordnung gegenüber anderen Spielen, und muss nicht immer begründet werden. Schon gar nicht öffentlich für jeden sichtbar.

    Atti hat die Note doch auch "öffentlich" abgegeben, wieso sollte das NICHT dann auch öffentlich diskutiert werden? Wer in einem Printmedium oder auf einer Website seinen Senf abgibt, sollte sich meiner bescheidenen Meinung nach auch Fragen (und/oder Kritik) dazu stellen. Gerade, wenn diese Meinung in einem der drei großen Brettspielmagazine steht.


    Und ein Ranking ist von Natur aus ein "subjektiver Eindruck". Man sollte allerdings mit einer Benotung in einem Magazin für "Rezensionen" haushalten, wenn man nur einen "Ersteindruck" abgeben kann ( ich glaube allerdings nicht, dass Attis 4 nur ein Ersteindruck war).

    Einmal editiert, zuletzt von Bandida ()

  • Die Spielbox hat seit der letzten Leserumfrage leider nicht viel verbessert (offenbar waren wohl fast alle zufrieden mit dem Status Quo, oder was? )- ich sage Ihr eine sehr endliche Zukunft vorraus wenn sich da nicht bald mal nen ordentlich Modernisierungsschub auftut

    Das stimmt so auch nicht wirklich. Die Messeberichte haben sich z.B. deutlich geändert.
    1. Gab es dieses Jahr schon einen Messevorbericht mit vielen Neuheiten und nicht "nur" einen Messenachbericht.
    2. Die Anzahl der beschriebenen Spiele hat nach meiner Einschätzung etwas abgenommen, dafür hat die Beschreibung der einzelnen Spieler deutlich an Information gewonnen.
    Beides habe ich als sehr positiv aufgenommen. Die alten Messeberichte habe ich irgendwann nicht mehr gelesen, weil ich sie nur noch ermüdend fand. Es war häufig nur eine in Text gefasste Version der Infos die, es ohnehin in Tabellenform überall gab. (Vielleicht etwas übertrieben ausgedrückt :), aber viel mehr war es auf jeden Fall nicht.) Die jetztige Form gibt schon ganz gut einen kleinen Überblick worum es in den Spielen geht. In der Form lese ich das sehr, sehr gerne. Auch die Interviews zwischendurch finde ich super!

    There is freedom - just behind the fences we build ourselves.

  • Meine Güte, wenn er nicht will, will er halt nicht.
    Was soll denn dieses Schwadronieren über die "Aufgabe des Rezensenten"?


    Sooo sehr weicht die Benotung übrigens auch nicht ab:
    Die Noten in der Spielbox sind 8, 7, 5* und 4 (*: +1 Bonuspunkt für die Aufmachung).
    Zwei fanden es gut, zwei nicht so.


    ...und selbst KMW, der es am besten fand, schreibt dazu, dass es "enttäuschend" sein könnte für Wallace-Fans (ich les das als: etwas zu "belanglos" oder "unschwergewichtig").

    Mein Blog (Illustrationen, Brettspieldesign, Angespielte Spiele)

  • ANZEIGE
  • Da Attila anscheinend aktuell nichts zu seiner Benotung sagen will / möchte / kann, was sein gutes Recht ist, wie ist denn Euer Eindruck von dem Spiel?


    Durch Age of Steam und Brass & Co ist bei Martin Wallace Spielen eventuell die inzwischen falsche Erwartung entstanden, dass man bei ihm eher komplexere Wirtschaftssimulationen erwarten kann. In den letzten Jahren gab es von ihm aber auch immer mal wieder eher seichte und glückslastige Spiele wie Discworld, Onward to Venus, The Witches, Via Nebula und jetzt Hit Z Road. Alles Spiele, die in ihren Genres allerdings keine Blockbuster wie Age of Steam, Brass, Automobile waren, sondern eher interessant bis ok-gut.


    Bei BGG wertet die Mehrheit mit 8, wobei es die Wertung stark in die Richtung 7-6-5 zieht und nur sehr sehr vereinzelt in Richtung 9 oder gar 10. Für mich immer ein Trend-Indiz, dass ein Spiel irgendwie zwar gefällt, aber dann doch seine Macken hat, die eine höhere Einschätzung der Massen verhindern. Zumal keiner der 10er begründen konnte oder wollte, warum dieses Spiel eine subjektive Höchstwertung verdient.

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

  • Meine Güte, wenn er nicht will, will er halt nicht.
    Was soll denn dieses Schwadronieren über die "Aufgabe des Rezensenten"?

    Warum macht er es dann überhaupt? Wenn ich nicht öffentlich darüber reden will, gebe ich auch keine Note ab oder werde Rezensent im größten Spielemagazin Deutschlands. Dann komme ich gar nicht in die Verlegenheit, dass mich irgendjemand zu meiner werten Meinung befragen könnte. Es geht doch darum, über Spiele zu sprechen. Das ist die Mindestanforderung an jede Meinung, die selbst hier in den Wochenthreads eingehalten wird. 2-3 Sätze genügen doch. Verlangt ja niemand ein 4-seitiges Pamphlet


    Und nur weil die anderen Rezensenten ähnlich bewerten, darf man doch eine einzelne Note trotzdem hinterfragen

    Einmal editiert, zuletzt von Bandida ()

  • In diesem Forum kann jeder seine Meinung posten ohne sie begründen oder vertiefen zu müssen. - Entspricht jetzt auch nicht meiner Ansicht von Kommunikationsplattform, musste ich auch erst dazu lernen... (siehe die Diskussion um Klaus Knechtkerns Aussagen zu Tom Vasel)


    So wie Klaus sagen kann, dass Vasel ein arroganter Schwätzer ist, kann Atti eben sagen, dass Hit'z'Road nur eine Vier ist. Jeder haut nur noch Thesen oder streitbare Aussagen raus und freut sich dann anschließend über die entfachte Diskussion. - Ist das schon trollen? (Wobei ich fairerweise anmerken muss, dass Atti die Diskussion hier nicht angefangen hat.)

  • Und man muss sich auch nicht dauernd dafür rechtfertigen. Also akzeptiert die 4 und lasst die Fragerei ;)

    Du bist dann sicher auch jemand, der in der Spielbox nur die Noten liest und nicht den Artikel dazu, richtig?


    Weshalb du die Frage nach dem Grund für eine Note mit der Frage nach einer Rechtfertigung gleichsetzt, hat sich mir im übrigen nicht erschlossen.

    André Zottmann (geb. Bronswyk)
    Thygra Spiele
    (u. a. für Pegasus Spiele tätig)

    Ich gebe hier generell immer meine eigene, ganz persönliche Meinung von mir.

  • Ich sehe es wie @Thygra - mir geht es doch nicht um eine "Rechtfertigung" - ich bin einfach neugierig!
    Zu den anderen Rezensenten habe ich keine Bezug, aber @Attila kann man hier ja mal fragen, dachte ich mir.

    Ich verstehe deine Frage, allerdings ist das die falsche Platform das zu erörtern.

    Ernst gemeinte Frage: Auf welcher Plattform würdest Du das denn erörtern?

  • Jeder haut nur noch Thesen oder streitbare Aussagen raus und freut sich dann anschließend über die entfachte Diskussion. - Ist das schon trollen? (Wobei ich fairerweise anmerken muss, dass Atti die Diskussion hier nicht angefangen hat.)

    Ich wollte mit meiner damaligen Aussage keineswegs eine Diskussion entfachen; vielmehr habe ich es eher bereut, dass daraus eine derartige Diskussion entstand.

    Ich gebe hier, auch wenn ich es im Text nicht explizit erwähne, immer meine persönliche Meinung wieder.

  • Ich sehe es wie @Thygra - mir geht es doch nicht um eine "Rechtfertigung" - ich bin einfach neugierig!
    Zu den anderen Rezensenten habe ich keine Bezug, aber @Attila kann man hier ja mal fragen, dachte ich mir.

    Ernst gemeinte Frage: Auf welcher Plattform würdest Du das denn erörtern?

    Hallo Tom,


    ich vermute, dass Atti deine Frage im "Spielboxforum" wahrscheinlich beantworten würde. Sagt mir zumindest meine männliche Intuition :D


    Eisige Grüße
    Marc

  • Naja, hier ist die Frage ob nicht Deine Erwartungshaltung an die Spielbox einfach nicht mit der Erwartungshaltung der Mehrheit zusammenpasst.


    Daher sage ich eher Deiner Beziehung zur Spielbox als Abbonent/Leser eine sehr endliche Zukunft voraus...


    Da magst du sogar recht haben. Dem Spielbox-Forum hat ich jedenfalls schon den Rücken zugekehrt... bei der Spielbox wird mir die Entscheidung allmählich auch immer leichter gemacht. Wenn ich blanke Zahlen lesen möchte, dann gucke ich zukünftig halt in ein beliebiges Excel. Das kostet mich wenigstens nix :whistling::D

    Status 12M12S 2021: 10M16S


    (Fantastische Reiche, Die Abenteuer des Robin Hood, Cantaloop, Majesty, Bunte Blätter, Gold, Auf die Nüsse, Under Falling Skies, Smart 10, Marvel United, Sprawlopolis, Cross Clues, Krazy Pix, Zytose, Welcome to the Dungeon, Dune Imperium)


    2021: 16 | 2020: 24 | 2019: 15 | 2018: 8 | 2017: 6 | 2016: 6 | 2015: 12 | 2014: 12 | 2013: 15 | 2012: 20

  • ANZEIGE
  • Die Spielbox hat kein eigenes Forum mehr. Daher gibt es auch keinen geeigneteren Ort.
    Der Verlag erweckt zwar den Anschein, im spielen.de-Forum aktiv zu sein, was aber anhand der kaum vorhandenen offiziellen Postings aber eher zu bezweifeln ist.


    Generell kann ich zwar verstehen, dass jede Diskussion am richtigen Ort zu führen ist. Da Attila aber hier unterwegs ist und direkt gefragt wird, ist mir dieses leichte "Rumgezicke" etwas unverständlich. Wenn er nicht antworten will, ist das zwar seine Sache. Aber dann könnte er ja zumindest sagen, warum. Es geht ja nicht um eine Rechtfertigung, sondern eher darum, dass er einer simplen, völlig banalen Frage ausweicht und viele irgendwie irritiert sind. ich sehe jedenfalls keinen Grund, der mir erklären würde, warum er nicht auf die einfache Frage etwas Gehaltvolleres antwortet. Aber - wie gesagt - seine Sache. Nur dürfen die anderen dann auch ihr Unverständnis äußern. Es geht immerhin "nur" um eine Spielbewertung.

  • Meine Güte, wenn er nicht will, will er halt nicht.
    Was soll denn dieses Schwadronieren über die "Aufgabe des Rezensenten"?

    Vielleicht um die Aussage besser einschätzen zu können?
    Vielleicht gefällt ihm das Thema nicht oder das grafische Design, vielleicht fand er den Kernmechanismus blöd oder oder oder.
    Warum schreibst du in deinem Blog nicht auch einfach: ist gut/scheiße so lala und sparst die vielen Worte nicht einfach?

  • Da magst du sogar recht haben. Dem Spielbox-Forum hat ich jedenfalls schon den Rücken zugekehrt... bei der Spielbox wird mir die Entscheidung allmählich auch immer leichter gemacht. Wenn ich blanke Zahlen lesen möchte, dann gucke ich zukünftig halt in ein beliebiges Excel. Das kostet mich wenigstens nix :whistling::D

    Eigentlich schade. Ich hatte auch lange ein Abo, hab mich aber dieses Jahr durchgerungen, zu kündigen. Zu wenig Kritik und zuviel Schönfärberei m.M. Die letzte Spielbox mit dem langen Eingangsartikel über ein relativ altes Spiel "Korsaren der Karibik " hat mir auch nicht zugesagt.

  • Hi,


    ich persönlich bin hier ja noch ein Neuling, möchte meinen Senf aber auch mal posten.


    Hatte mir das Spiel auf der Spiel16 gekauft. Unter anderem weil mir das Artwork sehr gefiel und ich insgeheim ein Space Cowboys Fan bin.
    Ich finde man muss erkennen um was für ein Spiel es sich hier handelt. Es ist halt kein Uwe Rosenberg Spiel, im Sinne von tiefgreifenden Mechanismen.Deswegen kann man dem Spiel auch nicht vorwerfen zu wenig Taktik zu haben. Eher eine Art Dungen Roll. Nicht wirklich pures Push your Luck, aber irgendwie schon. Wir haben festgestellt, dass es zu 2 eher nicht so gut daherkommt. Einfach weil das Bieten dann nicht wirklich passt. Zu 4 sieht das schon anders aus. Man will die anderen sterben sehen. Einfach so. Wer sich aber zu früh übernimmt und keine Ressourcen mehr hat, wird das Ende echt nur mit Glück erleben, mit einem Roten Würfel gegen die ganze Horde, das bringt Spaß und "Stirb!Stirb!Stirb!"-Rufe.


    Wenn man seinen Spielerbend in "Snackspiel" zum anglühen, "Hauptgang" zum konzentriert spielen und "Tschüss jetzt gehts nach Hause Spiel" unterteilt passt Hit-Z Road gut in die Snackspielsparte. Es macht Spaß den anderen beim sterben zuzusehen ( meiner Meinung nach macht es mit 4 Leuten am meisten Spaß zu 3t geht es auch noch), bzw Ihnen gut zuzureden um sie dann sterben zu sehen, oder sie zu überbieten damit Sie den Crap-Weg beschreiten müssen. Ohne Benzin zum davonfahren.


    Hit-Z Road sollte man einfach nicht zu ernst nehmen. Es ist relativ schnell erklärt und am Ende gewinnt nur der, der wirklich seinen Anführer durchbringt. Nebenbei ist dann immer noch ein wenig Platz für die anderen sich über das letzte Wochenende auszutauschen. Was bei den meisten Spielen dann schon wieder nicht so geht, weil man nichts verpassen will/soll.


    Insgeheim wünscht man sich für sich, den einfachsten Weg um gut durchzukommen und dem Rest die Zombie Horden an den Hals damit sie einfach verlieren.


    Interessant ist auch das man in der 3ten Phase kein Benzin mehr bekommt um vom Ort zu flüchten. Mich hat wie gesagt das Artwork überzeugt. Ich finde die Spielertoken sind echt mal nice gemacht. In dem Spiel steckt viel Liebe zum Detail. Die Story passt zum Material.
    Die abgestempelte Burger Karte, Die "Kronenkorken" als Adrenalin/benzin/munitionsmarker...etc. Es passt einfach.
    Mit aktuell 33 Euro bei Amazon meiner Meinung nach ein wenig teuer. Das Wäre mein Grund Punkte abzuziehen. Aber ansonsten finde ich das Spiel als solches gelungen. Für ein "Snackspiel".


    Knackiges Spiel, mit nicht ganz so viel Tiefgang. (ein wenig ist dabei, deswegen schreibe ich nicht "mit wenig Tiefgang", es kommt auf die Personenzahl an). Zum snacken geeignet. Für lange Spieleabende, als alleiniges Spiel sollte jedoch noch was anderes zur Hand sein.


    8/10 für Fans.


    7/10 für nicht Fans.

    Einmal editiert, zuletzt von Bob ()