[Kickstarter] Heroes of Land, Air & Sea

  • Die Preview Page ist gerade online gegangen. 270 Dollar incl Shipping für Base Game und die beiden Faction Boxes ... Joo, das ist ne Hausnummer.


    Vom Spiel selber bin ich zwar angetan, aber das ist echt ein stolzer Preis... Aber keine Frage, das Projekt wird durch die Decke gehen.


    https://www.kickstarter.com/pr…/564455191?token=3f3e1bcc (Die schöne Infobox funktioniert nicht, da es nur eine Preview ist)

  • ANZEIGE
  • Meine Meinung zu dem Spiel, vor ein paar Tagen geschrieben, findet sich hier:


    MetalPirates Strategiespielliste 2017 | BoardGameGeek


    Die kS-Preview-Seite scheint wieder runtergenommen worden zu sein. Aber 270 Dollar?! Falls das stimmt: Nee, ich zahle nicht so viel Geld für ein Spiel, bei dem ich drei Ressourcen mit Markern auf der gleichen Leiste tracken soll. Sowas fummeliges geht bei den "Tiny Epic Sonstwas" Sachen für paar-und-zwanzig Dollar, aber nicht in dieser Preisklasse. Zumal Gamelyn bisher keinerlei Erfahrung mit Miniaturenspielen hat, und bei Herstellern, die sowas zum ersten Mal machen, ist immer eine gewisse Vorsicht angebracht.


  • Und online ... Die Preise sind nochmal leicht runtergegangen. Das Spiel ist mir das Geld trotzdem nicht wert. Dafür werde ich es zu selten spielen - auch wegen einer fehlenden deutschen Lokalisation.


    PS: Die Stretch Goals finde ich ziemlich lahm bessere Karten-/Boxqualität bei einem Spiel in der Preislage ? Naja ...

  • Hatte nach knapp zehn Minuten schon ein Drittel der Fördersumme rein, wird also voraussichtlich wohl ein großer Erfolg werden. Finde es auch gut, dass sie mit den Preisen allgemein heruntergegangen sind und auf die Leute gehört haben gestern, welche Fördermöglichkeiten mit unbemalten Minis gefordert haben. Jetzt ist jede denkbare Kombination aus Grundspiel und den zwei Erweiterungen möglich, je nachdem, was man bemalt haben möchte oder nicht. Und 100$ für das Basegame finde ich in Ordnung wenn man bedenkt, was da alles in der Box ist. Sollte mehr sein als bei The Others, auch wenn CMON natürlich eine ganz andere Hausnummer ist bei den Figuren und Gamelyn da null Erfahrung hat. Kann verstehen wenn man deswegen nicht dabei ist, definitiv. Auch wegen der eher mauen Stretchgoals.


    Tl;dr: ich persönlich werde wohl einsteigen wenn es wieder online geht. Ich liebe 4X und WarCraft 3 war für mich ein Meilenstein auf dem PC - das hier ist quasi die Brettspielumsetzung, sogar inklusive den drei Helden pro Fraktion. Außerdem gibt mehr Rassen und nicht nur eine pro Erweiterungsbox, wie erst angekündigt. Die Vielfalt ist somit ebenfalls toll :) Und das Shipping vom deutschen Hub aus garantiert zumindestens den erschwinglichen sowie bestenfalls zügigen Versand. Mal sehen ob sie den Termin im nächsten März einhalten können..
    Lg

  • Hatte nach knapp zehn Minuten schon ein Drittel der Fördersumme rein, wird also voraussichtlich wohl ein großer Erfolg werden.

    Jein. Vermutlich hast du recht. Aber bei dem Hype dürften sich viele erstmal präventiv ein Pledge gesichert haben, bevor das Denken einsetzt. Einen Pledge haben heißt ja nicht, dass man den nicht noch cancelt, wenn einem klar wird, dass z.B. die Stretch Goals dürftiger sind, als man sich das erhofft hatte.


    Ich liebe 4X und WarCraft 3 war für mich ein Meilenstein auf dem PC

    Ja, die Inspriration durch WarCraft ist überdeutlich -- was für mich bei einem nichtlizensierten Produkt dann eher ein Minuspunkt ist. Wenn man schon fremdes IP so deutlich nutzt, sollte man auch dazu stehen und dafür bezahlen. (Just my 2 cent...)



    BTW: Ich habe meinen GeekList-Eintrag etwas angepasst. Link: MetalPirates Strategiespielliste 2017 | BoardGameGeek





    EDIT: Kampagne wieder aktiv:


    Schwellen für Stretch Goals wurden gesenkt. Die erste und bisher einzige SG-Miniatur gibt's jetzt bei $360K (statt $500K). Eventuell geht das Projekt finanziell durch die Decke (für mich fraglich, denn bei Preis/Leistung waren diverse Miniaturen-Spiele der letzten Jahre besser, man denke z.B. an Blood Rage). Möglicherweise wird HoLAaS dann durch weitere erreichte Stretch Goals noch attraktiver. Aber im Moment sieht's für mich nach Abwarten auf die Retail-Version und erste Reviews aus. Ich möchte das Spiel eigentlich mögen, aber bei dieser Crowdfunding-Kampagne gibt's ja nach aktuellem Stand wenig bis gar keine Anreize mitzumachen...

  • Ja, die Inspriration durch WarCraft ist überdeutlich -- was für mich bei einem nichtlizensierten Produkt dann eher ein Minuspunkt ist. Wenn man schon fremdes IP so deutlich nutzt, sollte man auch dazu stehen und dafür bezahlen. (Just my 2 cent...)

    Und du meinst sie haben das nicht probiert? Solche eine Lizenz kostet (a) ein Schweinegeld und (b) bist du komplett abhängig vom Lizenzgeber. Ich habe das WoW TCG in Deutschland und Europa vom ersten bis zum letzten Tag betreut. Und mit Blizzard was auf die Beine zu stellen ist ein Abenteuer, dass ich keinem gönne. Von Verzögerungen an jeder dämlichen Stelle und der Tatsache, das Blizzard vielleicht auch gar keine Lizenz ausgeben möchte ganz zu schweigen.
    Sowas einfach hinzusagen ist deutlich leichter.

  • ANZEIGE
  • Ich liebe 4X und WarCraft 3 war für mich ein Meilenstein auf dem PC - das hier ist quasi die Brettspielumsetzung

    Eigentlich ist ja das hier die Brettspielumsetzung:
    WarCraft: The Board Game | Board Game | BoardGameGeek
    Das ist, zusammen mit der Erweiterung, auch gar nicht so schlecht. Kennst Du das?

  • Ich habe jetzt so 1 Stunde von dem Game Play Video gesehen und für mich wirken die Pappfiguren, Türme, Schiffe und Fluggeräte auf dem Plan total überdimmensioniert.

    Die finale Karte ist laut Gamelyn Games deutlich größer als beim Prototyp. Da sollen 5 Einheiten auf jede Region passen (was genau der maximalen Armeegröße entspricht).

  • Möglicherweise taugt das Spiel ja etwas und die ganzen riesigen Pappteile und sehr schlecht bemalten Figuren ergeben ein stimmiges Ganzes. Wenn, ja wenn dem so sein sollte, hole ich mir nächstes Jahr die Retailversion. Aber ganz ehrlich: ich glaube einfach nicht, dass das passieren wird. Ich sehe auf jeden Fall gar keinen Grund, warum man das Spiel auf Kickstarter unterstützen sollte.

  • Neues Stretch Goal bei $400K: Eine Miniatur, die es dann auch für alle Backer (ab Core Level) gibt und nicht nur für die All-In-Backer. Aber diese $400K müssen erst mal erreicht werden, und das wird schwierig, wenn es überhaupt keine Gründe gibt, bei der Kampagne mitzumachen. Entweder merklich reduzierter Preis gegenüber dem, was spätere Retail-Käufer zahlen müssen, oder Exklusivmaterial -- diese Kampagne hat weder das eine noch das andere.


    Diese Kampagne hätte alles gehabt, um voll durchzustarten ... und Gamelyn zeigt dann mustergültig, wie man Crowdfunding nicht machen sollte (und obendrein sich die eigene Stammkundschaft der "Tiny Epic Irgendwas" Backer entfremdet).

  • Ich finde es jetzt preislich okay. Sicher nicht günstig, aber okay. Man darf nicht den Fehler machen, nur Miniaturen zu zählen. Pro Fraktion gibt es außer den Standees bzw. Minis jeweils noch 8 große 3D-Pappteile: eine dreiteilige Heimatfestung, drei Türme, ein Schiff, ein Luftschiff. Dazu eine große Schachtel, damit alles zusammengebaut reinpasst. Groß, schwer, viel Pappe. Das hat nun mal seinen Preis. $60 plus Shipping für das Core Game liegt für mich jetzt völlig im Rahmen. $60 ist eigentlich ein völlig normaler Kickstarter-Preis mittlerweile.


    Der zweite Fehler, den man nicht machen sollte, ist es, nur auf die Doppelplus-Stufe ("all in") zu schauen. Wahrscheinlich wäre es cleverer von Gamelyn gewesen, neben den 4 Fraktionen im Core Game zwei Add-Ons mit jeweils nur einer weiteren Fraktion zu haben. Gamelyn hat aber je zwei Fraktionen in die Erweiterungen gepackt und damit dann kombinierte Pledge Levels gebaut statt Add-Ons. Etwas ungeschickt. Denn nimmt man alles, verdoppelt sich die Zahl der Fraktionen auf 8 -- ist das wirklich nötig?! Wenn "Core" das Normale hier wäre und es dann zwei halb so dicke Add-Ons gäbe, würde das alles halb so teuer aussehen.


    Insgesamt eine etwas ungeschickt gemachte Kampagne. Die Kampagne für ein (Miniaturen-)Spiel der Luxusklasse so aufgezogen wie für ein Tiny Epic Spiel, mit Stretch Goals der Sorte "wir machen die Schachtel stabiler", bei einem Preis, für den jeder eine stabile Schachtel von vorn herein erwarten darf... kopfschüttel... Hätten die mal besser bei CMON & Co geschaut, wie man in dem Marktsegment auftritt... Exklusive Miniatur gleich als zweites Stretch Goal sowie ein um $5 bis $10 reduzierter Early Bird Level und die üblichen Backer solcher Sachen wären glücklich gewesen...

  • ANZEIGE
  • Hier nochmal die im Video angesprochenen Änderungen in schriftlicher Form:


    Kickstarter Relaunch (May 4th) – What has changed and how it is better! | Heroes of Land, Air & Sea | BoardGameGeek


    Klingt soweit alles gut - der Hauptkritikpunkt an der erstenen Kampagne war bei mir der Preis und die fehlende Attraktivität via Stretch Goals. Bin sehr gespannt auf den zweiten Versuch.

  • 160 Minis plus Konstrukte für die Deluxe-Version ist schon 'ne Hausnummer.

    Trotz Preissenkung gilt das allerdings ebenso für den Preis von $159 bzw $209 (alles unpainted / 8*3=24 Helden-Minis pre-painted und 8*17=136 Peon/Warrior-Minis unpainted). Auch das ist noch 'ne Hausnummer. Preise incl. Versand nach DE.


    Aber insgesamt sieht die Kampagne schon mal wesentlich aufgeräumter aus als zuvor.

  • Aber insgesamt sieht die Kampagne schon mal wesentlich aufgeräumter aus als zuvor.

    Stimmt schon - aber ich sehe immer noch keinen Grund, warum ich das jetzt unterstützen sollte. Menschen gegen Orks gegen Zwerge gegen Elfen? Naja. Das Kampfsystem mag ich an sich, ist aber auch nicht gerade neu. Ich sehe da nichts, was mich besonders reizen würde. Wenn ich zwei Stunden Kampf auf Land und See brauche, spiele ich Mare Nostrum... :D

    Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren gehen, sondern das ewige Leben haben.
    Die Bibel: Johannes 3,16

  • ANZEIGE
  • Bist Du denn dabei?

    Weiß ich noch nicht definitiv. :)


    An dem Spiel gefällt mir vieles sehr (u.a. der klare Fokus auf eine überschaubare Spieldauer im 4X-Genre), anderes weniger (u.a. hässlicher Mix von Pappe und Plastik) und der hohe Preis schreckt mich auch etwas ab. Ich bin sowieso kein großer Miniaturen-Fan, Minis machen alles nur teurer. Wobei, hmmm, vielleicht sollte ich das mit dem Preis eher etwas anders schreiben: weniger der Preis an sich stört mich, sondern der Preis in Relation dazu, wie oft ich aller Voraussicht nach so ein Spiel auf den Tisch bekommen würde, u.a. praktisch gar nicht mit der besten aller Ehefrauen.


    Ich bin erstmal dabei, aber das heißt nicht, dass ich das nicht noch canceln würde, so wie ich das beim letzten Anlauf gemacht habe. Bei 10% günstigerem Preis und mehr erreichten Stretch Goals sind jetzt die Chancen aber besser geworden, dass ich mitmache. Wenn durch eine Sammelbestellung noch ein paar Euros gespart werden, erhöht das die Chancen weiter.

  • Die Geschichte wäre wirklich mal etwas, dass ich noch nicht auf dem Spieltisch hatte, aber einiges lässt mich schon zweifeln...


    - 139 $ für ein 6 Spieler Miniaturenspiel ist unabhängig von Menge und Qualität des Materials schon viel Geld
    - Leider nur auf englisch erhältlich
    - Material passt aufgebaut nicht mehr in den Spielekarton, wegen der Türme und Boote etc..


    Das zur bisherigen Hemmschwelle.

  • 139 $ für ein 6 Spieler Miniaturenspiel ist unabhängig von Menge und Qualität des Materials schon viel Geld

    Sicher. Aber man muss genauer hinschauen; man bekommt schon einiges dafür. Es sind $79 (+Versand) für vier Spieler mit den immer gleichen vier spielbaren Rassen und $139 (+Versand) für zusammen acht (!) spielbare Rasse, allerdings nur für 1-6 Spieler. Vermutlich wäre es cleverer gewesen, wenn Gamelyn da auch nur zwei Rassen in die Erweiterung gepackt hätte, ab da geht's ja zu sechst spielen, und eine dritte weitere Rasse hätte man dann als Add-On oder KS-exklusives Stretch Goal vermarkten können. Bzw. gesplittet in ein halbes Dutzend einzelner Stretch Goals, immer in sicher erreichbarer Distanz kurz zuvor freigeschaltet, Methode Karotte vor der Nase. Geringerer Preis (1/8 der Miniaturen eingespart) und die Miniaturen-Fans hätte sich über KS-Exclusives gefreut. Da sind CMON & Co einfach erfahrener/cleverer in diesem Marktsegment.


    Material passt aufgebaut nicht mehr in den Spielekarton, wegen der Türme und Boote etc.

    Nein. In FAQ (auf Kampagnenseite) und in der Spielregel (work in progress) steht ganz klar, dass die "constructs" genau einmal zusammengesetzt und dann zusammengebaut verstaut werden sollen.


    FAQ: "Will the 3-D constructs fit in the box constructed?" - "Yes. You will not have to deconstruct them to put them away."
    Anleitung: "Constructs are made to be assembled once and never dissembled. Small amounts of glue may be added to ensure a longer lasting hold."

  • ANZEIGE
  • MetalPirate


    Falls Du Dich umentscheiden solltest, ich glaube ich würde Dir Deins abnehmen. Habs mir grad mal angeschaut und könnte mich interessieren...

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

    Einmal editiert, zuletzt von Harry2017 ()

  • Ist das am 29. Mai eine neue Kickstarter Kampagne?


    Ich war damals sehr interessiert an dem Spiel, aber ich bin dann raus weil es mit der Sammelbestellung nicht so klappte, erst wollte man Rabatt geben, dann wieder nicht, andere Kickstarter hatten auch schöne Töchter.


    Wenn es eine neue Kampagne mit Pledgemanager gibt, mal sehen, dann vielleicht diesmal.

  • Ist das am 29. Mai eine neue Kickstarter Kampagne?


    Ich war damals sehr interessiert an dem Spiel, aber ich bin dann raus weil es mit der Sammelbestellung nicht so klappte, erst wollte man Rabatt geben, dann wieder nicht, andere Kickstarter hatten auch schöne Töchter.


    Wenn es eine neue Kampagne mit Pledgemanager gibt, mal sehen, dann vielleicht diesmal.

    Ja ist ne neue Kampagne. Auf den all-inn gibt's angeblich 40% - auf die UVP halt ;)

  • Ochjoo - Da könnte ich mich doch einschmiegeln :) Eins der wenigen KS Projekte bei denen ich mich ärgerte, nicht genauer hingeschaut zu haben...

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • Nur damit auch mal gegenteilige Meinungen zu hören sind: Ich bin eigentlich ganz froh darum, nur $1 versenkt und auch wiederholten Pledge-Manager-Einladungen widerstanden zu haben. Den Mix aus bemalten Minis, unbemalten Minis und unförmigen Pappkonstrukten finde ich nach wie vor grottenhässlich. Die Minis machen das alles nur unnötig teuer. Meiner persönlichen Meinung nach hätte das Spiel Holzmeeples in den entsprechenden 4+4 Farben und einen günstigeren Preis gebraucht.


    Außerdem wurde bei mir bisher noch jedes Spiel von Scott Almes früher oder später wieder verkauft, und auf die Suche nach dem ersten dauerhaft überzeugenden Spiel von ihm mache ich mich eher nicht in der dreistelligen Preisklasse.

  • ANZEIGE