Welches Star Wars spielt könnt ihr empfehlen?

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Werte Unknowns Community,


    ich bin zwar kein echter Star Wars Crack, mag aber dieses spezielle Thema / Genre und würde gern mal ein oder mehre Star Wars Spiele kennenlernen und mir dann ggf. eines zulegen. Allerdings bin ich mir recht unsicher welches gut zu mir passt und mir fehlt ein wenig die Zeit um mir stundenlang Videorezensionen und Regeln durchzulesen, aber vielleicht habt ihr auf die Schnelle eine Empfehlung. Ich denke vor allem an SW Rebellion, SW Imperial Assault oder ein LCG. Gerade die LCG's überblicke ich gar nicht richtig. Welche SW Spiele mögt ihr und warum und welche sind eurer Meinung nach nicht so gut?


    Möge die Macht mit euch sein,
    velvre

    Mb_adastra.JPG Mb_rftg.jpg


    Ein Bild sagt mehr als 298 Wörter... :floet:

  • ANZEIGE
  • #StarWarsRebellion - wenn Du vor Allem zu zweit spielst und Lust auf ein Duell hast, welches auch mal 3-4 Stunden gehen kann...


    #StarWarsImperialAssault - wenn Du Dungeon Crawler magst, und mit Deinen Mitspielern (2-5 Spieler) eine Kampagne mit Charakterwentwicklung spielen magst


    #StarWarsXWing - finde ich für Dich nach Deiner Beschreibung nicht geeignet, da die Miniaturen zwar hübsch sind, und man mit relativ leichten Regeln losspielen kann - aber eigentlich auch viel Zeit mit dem Bau von Staffeln und dem Zuordnen und Kombinieren von Ausrüstung, Piloten und Fähigkeiten verbringt.

  • Hi,


    Das beste Star Wars Spiel ist immer noch: Startrek: Ascension


    Atti

  • Ich habe alle, von dir genannten, Spiele schon mehrmals gezockt. Alle spielen sich sehr unterschiedlich und sprechen unterschiedliche Gruppen an.


    SW Rebellion ist ein reines 2er Spiel (mit Optionen auf 4er, eher schlecht bzw. unnötig). Ist mit dem Ringkrieg vergleichbar, von der Konstellation (Gut vs Böse), Epik, Strategie, Dauer (4-6 Std.) und Tiefe. Es ist letztes Jahr in meinen Top 3 aufgestiegen. Vorteil gegenüber den anderen Teilen ist, dass es bisher keine Erweiterungen gibt und von den Kosten (ca.80€) überschaubar bleibt.
    Zielgruppe: "Wargamer" und für Leute mit festen Spielpartner.


    SW Imperial Assault. Ist ein Descent 2.0.-Klon. Mit jetzt schon zig Erweiterungen. Ausgelegt für 5 Personen und eher auf der Skirmish-Ebene angesiedelt. Reines Taktik-Rollenspiel im Kampagnen-Modus (Ähnlich wie Descent 1.0: Wege zum Ruhm und Descent 2.0)
    Viele, wie auch ich, sagen SW:IA sei ein verbessertes Descent 2.5. Ich bin bis Bespin Gambit All-In gegangen. Man sollte sich bewusst machen, dass es eine Geldverbrennungsmaschinerie ist, hinblicklich der Figuren-Packs, die zwar auf der einen Seite nicht wirklich gebraucht werden, wenn man stattdessen mit Token spielen kann. Ein Abenteuer dauert ohne Aufbau (1-2 Std.) mit Auf-und Abbau 1 Std. mehr.
    Zielgruppe: Gruppe mit rollenspielaffinen Charkter, die sich allerdings regelmäßig treffen sollte.


    SW:LCG bin ich bis zum zweiten Zyklus mitgegangen. Reines 2er Spiel, welches kompetitiven Charakter hat. Ich finde es ist mechanisch einer der schwächeren LCG. Da sind Android Netrunner (asymmetrisch/ kompetitiv) und Herr der Ringe (Koop) besser und stimmungsvoller. Ein Abenteuer/Kampf dauert max. 1Std.
    Zielgruppe: "Casualgamer". Deckbau ist nicht so ausgeprägt wie bei seinen geistigen Brüdern: Herr der Ringe, Android Netrunner, Game of Thrones.


    Ich finde SW:Rebellion genial, SW:IA gut und SW:LCG so lala.

  • Ich bin da ganz bei @Machiavelli101 - Das lässt sich so leicht nicht beantworten und kommt auf die Gruppe an. Was nützt dir die Info, dass ich Imperial Assault am besten finde, wenn Du entweder keinen Overlordspieler oder garkeine ganze Gruppe für das Spiel hast? Was nützt Dir die Info, dass Rebellion am besten ist, wenn ihr immer zu 5. spielt?


    Rebellion finde ich (nun nach meiner doch ersten Enttäuschung / hier im Forum zu finden) doch für ein SW spiel super thematisch und als einen ziemlich guten Overall-Titel, der große Teile der (alten) Saga abdeckt und widerspiegelt...Imperial Assault finde ich fürs mittendrin Gefühl / Abenteuerfeeling dagegen spitze. Kartenspiel/LCG/Destiny gefallen mir persönlich nicht und sind imho sehr austauschbar - Thematisch über eine Mechanik "übergestülpt"...Ist aber nur meine Meinung, ich finde alle LCGs / Würfelspiele (Marvel, Herr der Ringe und Co) wenig ansprechend und sehr mechanisch.


    Star Wars am Rande des Universums - Das Rollenspiel ist noch spitze - Ich habe nur leider keine Gruppe (und besonders keinen Spielleiter) dafür... :-/

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

  • ANZEIGE
  • @velvre Wenn ich mich recht entsinne hast du Kinder ?! Dann könnten - wenn sie nicht zu klein sind und am Spielen interessiert - tatsächlich X-Wings oder das von @Tequi empfohlene Star Wars Risiko was für dich sein !

    Gruß aus Frankfurt, Helmut

  • Gibt es eigentlich auch ein 18XX Spiel im Star Wars Universum? DAS fände ich mal interessant...

    Gibt's, aber ist leider sehr abgespeckt. Ich habe mir da mal die Regeln angeschaut und war nicht überzeugt.


    Das besondere an dieser Variante ist: Du baust nicht nur Routen, sondern auch die STÄDTE! Nur, dass die Städte selbstverständlich keine Städte sind, sondern Asteroidenfelder, und die kann man dann über die noch zu bauenden Strecken miteinander verbinden. Diese Strecken gehören dann natürlich der einen oder anderen Gesellschaft, nur sind die Gesellschaften eben die unterschiedlichen Fraktionen im Star-Wars-Universum, also z.B. die Rebellen.


    Das war aber alles noch ein bisschen zu kompliziert, darum hat man die Tiles vier- statt secheckig gemacht (das sind immerhin schon mal zwei Ecken weniger pro Teil, was die Sache natürlich ziemlich vereinfacht). Nun war das Problem aber noch das, dass man in allen 18xx ja die Streckenteile immer für Geld kaufen musste, nicht wahr? Das war alles ein wenig altbacken, darum sind die Streckenteile in dieser Variante für umsonst zu haben. Das alleine wiederum wäre aber zu langweilig gewesen, darum zieht man die Streckenteile in dieser Variante blind. Gut, gefällt vielleicht nicht jedem, aber ist trotzdem zumindest mal erfrischend anders.


    Der nächste konsequente Schritt bestand dann folgerichtig darin, das ganze hin und her mit dem Geld einfach bleiben zu lassen. Denn, wenn die Streckenteile schon nichts kosten, dann können ja auch gleich die Gesellschaften für umsonst sein. Nur stellte sich dann die Frage, wie das ohne Geld und Aktien mit der Kontrolle der Gesellschaften funktionieren könnte? Da hat man einfach beschlossen, dass jeder von Anfang an besser nur mit einer definierten Gesellschaft spielt, und dafür die Kontrolle über Strecken und Städte bzw. natürlich Asteroidenfelder wechseln sollte. Jetzt gab's ja aber in dem ganzen Spiel gar kein Geld mehr, darum muss man das jetzt auswürfeln. Logisch? Logisch.


    So weit so gut. Schlussendlich dachte man aber anscheinend, dass heutzutage ein gutes Spiel auch Meeples braucht, also hat man noch ein paar davon mit hineingepackt, um den Gesamteindruck abzurunden, sozusagen. Nun kann ich persönlich aber diese verdammten Meeples aber auf den Tod nicht ausstehen! Wie die aussehen. Und dann noch diese lächerliche Bezeichnung. "Meeple". Mann! In dem Moment habe ich beschlossen, dass das Star Wars 18xx nichts für mich ist.


    So sieht das übrigens aus:
    [Blockierte Grafik: https://cf.geekdo-images.com/images/pic3271145_md.jpg]


    Schrecklich. Schlechtestes Eisenbahnspiel EVER.


    #18SW

    Soziale Medien fügen Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu.

  • Gibt's, aber ist leider sehr abgespeckt.

    Ja, ist denn schon der 1. April?


    Das gezeigte Bild hat doch mit 18xx gar nix zu tun, und die Beschreibung auch nicht.
    Und unter dem Titel 18SW gibt es 18xx SomeWhere


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Gibt es eigentlich auch ein 18XX Spiel im Star Wars Universum? DAS fände ich mal interessant... :denk:

    Zwar nicht im SW-Universum angesiedelt, aber zumindest Science Fiction: 2038 von TimJim/Prism Games. Ist allerdings schon gut 20 Jahre alt und wahrscheinlich schwierig zu bekommen.

    Bitte senden Sie mir Ihre E-Mail doppelt, ich brauche eine für´s Archiv :/

  • Naja, stimmt schon. :/ Gibt noch weitaus schlimmeres. Ich kann mich da beispielsweise an noch so ein total verkorkstes Eisenbahnspiel erinnern, in dem waren die Streckenteile ebenfalls viereckig, und man hat sie auf genau die gleiche Weise blind aus einem Beutel gezogen. Da gab's noch nicht mal Städte, die man miteinander verbinden konnte! Stattdessen hat jeder von seinem Startbahnhof aus nur eine einzige Strecke in die Mitte vom Brett gebaut, und da war dann ein doofer Drache, den man bestehlen musste. ?( Also, mit 18XX hat das definitiv nichts mehr zu tun, wenn Ihr mich fragt.

    Soziale Medien fügen Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu.

  • Zwar nicht im SW-Universum angesiedelt, aber zumindest Science Fiction: 2038 von TimJim/Prism Games. Ist allerdings schon gut 20 Jahre alt und wahrscheinlich schwierig zu bekommen.

    2018 ist über BGG Market relativ einfach zu bekommen.


    Ich habe es, und ich hab's damals ein paar mal gespielt, aber es lohnt meiner Meinung nach nicht.
    Dann lieber gleich ein richtig gutes 18xx für das gute Geld ... :)


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

    Einmal editiert, zuletzt von Warbear ()

  • Zu den genannten kann ich noch #'Star Wars: X-Wing' mit der fan-made-Coop-Kampagne empfehlen, wenn man vor allem die entsprechenden Szenen aus den Filmen mag. Ich würde X-Wing nicht anders spielen wollen.


    Gegeneinander gefällt mir #'Star Wars: Armada' deutlich besser.

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • ANZEIGE
  • wie schon viele Vorredner geschrieben. Hängt das ja von Dir selbst ab.


    Mein Favorite im Moment: SW Rebellion.
    Top zum eintauchen mit dem Flair der alten drei SW Filme 8)) Da aber am besten wenn man einen festen Buddy hat. Anfangs evtl. zu viele Handlungsoptionen aber nach ein paar Partien macht das echt viel Spaß.


    Armada spiele ich ab und zu. Ist aber eben ein Tabletop und auch Geldintensiv.

    "Geh zum Schmied und ned zum Schmiedl!" ;(