The City of Kings

  • ANZEIGE
  • Die Grafik, die Typo und das Layout sind einfach nur schlecht und unprofessionell. Vor allem die der Karten und der Tokens. Hier müsste dringend ein Profi drübergehen. Das sagt natürlich nichts über den Spielspaß aus. Aber irgendwie habe ich den Eindruck, dass jeder neue Crawler als nächstes Gloomhaven gehyped wird.
    Und Rhado kann zwar gut ein Spiel vorführen aber seine überschwänglichen Bewertungen nehm ich nicht mehr ernst.

  • Hi,


    Ich bin dabei. War erst abgeneigt, hab mir es mal näher angeschaut und bin guter Hoffnung. Das wird ganz sicher nicht das nächste Gloomhaven, dazu ist es viel zu kurzfristig angelegt und die Story ist imo eher "drumherum". Hier liegt der Schwerpunkt imo eher auf dem Hochleveln der Charaktere. Da scheint es sehr viel zu entdecken und auszuprobieren zugeben. Sehr, sehr viel um es genauer zu sagen.
    Das wird sicher für manche "too much" sein, aber ich habe für mich beschlossen das ich sowas unterstütze. Manche Ecken und Kanten machen ein Spiel erst richtig gut. Redakteure sind halt ein Hemmschuh für Innovation und Kreativität.
    Ob das Spiel innovativ ist? Keine Ahnung. Der Autor ist auf jedenfall sehr mutig so viel in die Charaktere zu stecken. 100 Schrauben und Levelups und und und... zumindest ist das mein Eindruck.


    Atti

  • War erst kurz davor, aber als Fantasy-Explore-Level-Up Spiel habe ich Mage Knight und World of Warcraft. Ist zwar sicher nicht richtig zu vergleichen, trotzdem würde es wohl in Konkurenz dazu stehen wenn es darum geht was auf den Tisch kommt. Viel Inhalt bedeutet auch viel Risiko, ob das alles ausgeglichen ist, darf bezweifelt werden.


    Ich wüncsch dem Spiel viel Erfolg! Ich stehe eigentlich auf solche Art Spiele, "Hexplore It" habe ich auch fast gebackt – aber es liefen zur Zeit einfach zu viele gute Spiele und die Zeit ist begrenzt.

  • ANZEIGE
  • Bin dabei und kann es dir leider nicht ausreden. Also mir gefällt es auch sehr gut und ich bin schon sehr gespannt drauf, wie sich dieser Mix letztlich spielt.
    Fühlte mich z.B. an das gute alte 2er Runebound erinnert und was ich in den Videos so gesehen habe... ich geb ihm mal ne Chance :)

  • Verflixt, ich brauche jemand der mir das Ding ausredet.

    Die Grafik, die Typo und das Layout sind einfach nur schlecht und unprofessionell. Vor allem die der Karten und der Tokens. Hier müsste dringend ein Profi drübergehen. [...] Aber irgendwie habe ich den Eindruck, dass jeder neue Crawler als nächstes Gloomhaven gehyped wird. Und Rhado kann zwar gut ein Spiel vorführen aber seine überschwänglichen Bewertungen nehm ich nicht mehr ernst.

    :D

  • Wow der neue Kickstarter ist eben gestartet und geht ab wie Schmitz Katze :)

    Top 5:

    1. Teotihuacán

    2. Newton

    3. T.I.M.E. Stories

    4. Robin Hood and the Merry Men

    5. Street Masters (RE)



    geplant für 1. Quartal '19: Newton; Orleans; Prehistory; Triplock; Chimera Station; Scythe; Deep Madness; Monster Lands; A Thief's Fortune

  • Da würde ich am liebsten einsteigen aber ich denke, dass ich doch auf die deutsche Version warte. Die soll wenn überhaupt aber erst frühestens in einem Jahr als Option kommen.

    Top 5:

    1. Teotihuacán

    2. Newton

    3. T.I.M.E. Stories

    4. Robin Hood and the Merry Men

    5. Street Masters (RE)



    geplant für 1. Quartal '19: Newton; Orleans; Prehistory; Triplock; Chimera Station; Scythe; Deep Madness; Monster Lands; A Thief's Fortune

  • ANZEIGE
  • War interessant. Man konnte mit dem Entwickler Frank West live chatten und er meinte, dass die Chance auf andere Sprachen wohl mindestens noch ein Jahr in der Zukunft liegen.

    Top 5:

    1. Teotihuacán

    2. Newton

    3. T.I.M.E. Stories

    4. Robin Hood and the Merry Men

    5. Street Masters (RE)



    geplant für 1. Quartal '19: Newton; Orleans; Prehistory; Triplock; Chimera Station; Scythe; Deep Madness; Monster Lands; A Thief's Fortune

    2 Mal editiert, zuletzt von cold25 ()

  • Wow das Ding ist nach einer Stunde schon durch. Freut mich für das Projekt. Vielleicht wird es ja so erfolgreich, dass sie's doch noch übersetzen :D

    Top 5:

    1. Teotihuacán

    2. Newton

    3. T.I.M.E. Stories

    4. Robin Hood and the Merry Men

    5. Street Masters (RE)



    geplant für 1. Quartal '19: Newton; Orleans; Prehistory; Triplock; Chimera Station; Scythe; Deep Madness; Monster Lands; A Thief's Fortune

  • Hi,


    Ganz weit entfernt hat es was von MK, allerdings bietet CoK viel mehr Story (die man jedoch auch ignorieren kann wenn man möchte). Der Kernmechanismus von MK ist das Charakterdeck, was es bei CoK überhaupt nicht gibt, sondern man hat seine Aktionen (normal 4 oder 5) und gut iss.

    Genau wie bei MK muss man sich allerdings gut überlegen wann man ein Monster angreift bzw. wie man es "knacken" will. Das ist am Anfang natürlich rel. Simpel (wenn jeder einmal "raufhaut", dann passt es) - wird jedoch kniffliger wenn die Dinger anfangen sich zu wehren. Vorausplanung ist da das A und O.

    Und vor lauter Monsterklopperei sollte man nicht das eigentliche Ziel aus den Augen verlieren. Das ist halt nicht immer Monster zu verdreschen.

    Manchmal verdreschen die Helden nur Monster damit die Arbeiten in ruhe ihre Arbeit verrichten können. Manchmal arbeiten die Arbeiter damit die Helden überhaupt ein Monster schaffen können.


    CoK ist dieses Jahr bisher das beste Spiel bisher. (Ist ja noch Jung das Jahr, aber die Messlatte liegt damit ziemlich hoch).


    Atti

  • ANZEIGE
  • Hab grad das Video geguckt. Die beiden haben Recht. Verdammt! Nein mit Eurogame hat das nix zu tun. Es hat irgendwie keine Mechanik, außer Würfel hochschieben und Würfel wieder runterschieben. Mööööh. Vielleicht fehlt dem Video was? Noch hab ich Hoffnung. Das von Atti hörte sich eigentlich ganz gut an.


    Ja ewig war gelogen, es ist ca. 3 Wochen her. Aber gefühlt ne Ewigkeit!


    Edit: ich spiel grad PL und habe Le Havre 9 Punkte gegeben. Was denn noch?

  • Schuhgröße 44 ... noch Fragen?


    Können wir denn jetzt mal zu den Mechaniken dieses Spiels kommen? Irgendwie sieht das ja schon relativ geil aus. Nur unterscheidet sich Attis Aussage bezüglich planerischem Kampf dezent von den Geschehnissen im Video


    More infos please

  • ANZEIGE
  • 44.... größer als meine :lachwein:


    Das Spiel spricht mich an. Beim ersten KS konnte ich mich zurück halten.

    Aber nach der ganzen positiven Resonanz komme ich wohl nicht dran vorbei.

    Auf deutsche Versionen hoffen, warten und setzen habe ich mir bei den meisten Sachen abgewöhnt.

    Entweder dauert es ewig, wird überhaupt nichts oder es fehlt viel.

    Vielleicht wird mein Englisch irgendwann einmal durch Brettspiele besser :rolleyes:

  • Hi,


    Wenn man Probleme damit hat, das ein Skorpion (als Beispiel) auch Feuer spucken kann und in der nächsten Partie versetzt er stattdessen die Helden in Panik, dann muss man sich halt ein Spiel suchen in denen die Monster trotz ihrer "vielfalt" doch immer die gleichen sind.


    Was Tom kritisiert, halte ich für die grosse Stärke von CoK. Einerseits stört mich absolut nicht das Monster variieren in ihren Fähigkeiten - ich habe keine Probleme mir vorzustellen das ein Skorpion Feuer spuckt und beim nächsten mal (andere Story, ggf. andere Gruppe) was anderes macht. Ich sehe das Positiv, weil die Geschichte einer Story sich bei jeder Partie völlig anders entwickeln kann sowohl vom spieltechnischen Ablauf (Stichwort "Randomness") als auch von der erzählten Geschichte. (Und ja, CoK erzählt eine Geschichte). Der Eurogame/SPielmechanisch relevante Teil ist jedoch vollkommen ohne Zufall (Stichwort: Puzzle). Es wird nix ausgewürfelt, sondern wenn man einen Gegner angreift, dann weiss man was passiert. X Attack - Y Shield = Schaden. Keine Karten, keine Würfel. "Ich greif an. Attack 3. " - "Ok, dann hat das Monster noch 7 Leben." Fertig. Keine einrechnen von Boni, re-rolls. Sonder, spezial Waffen die irgendwann 2 Schaden mehr machen aber nicht wenn Z der Fall ist. Und ja es können auch Monster auftauchen die man erstmal gar nicht besiegen kann. Dann muss man erstmal die Voraussetzungen schaffen (Questen, Arbeiten, Ausrüsten, Leveln, etc) bis man es dann schaffen kann. Das ganze muss man halt nur in der Vorgegeben Zeit schaffen. Es hat hat in der Tat einen starken "Wie lösen wir das Problem am Effektivsten"-Charakter ohne das es eine eindeutige oder offensichtliche Lösung gibt. Gerade wenn man die Stories Heroic oder gar Legendary schaffen will, muss man sich was einfallen lassen. Ein Monster nach dem anderen anzugreifen reicht da nicht. :-)


    Atti

  • Aber das hört sich doch gut an?


    Hab mir grad ausnahmsweise mal Rahdo Runs through angeschaut. Also das fand ich durchaus interessant. Ich denke ich bin mal mit dem Grundspiel Deluxe dabei. Verkaufen kann ich immer noch

  • Was Tom kritisiert, halte ich für die grosse Stärke von CoK.

    Glaube ich gerne! Der Eine mag Mikromanagement, der Andere nicht - insgesamt sieht das Spiel auch sehr toll aus, keine Frage! Wobei ich es dann auch schon so deluxe nehmen würde, wie der Tom es gezeigt hat - also mit den Deluxe Overlays und mit den Wooden Ressources!

    Die machen schon ordentlich was her, finde ich!!

  • ANZEIGE