Für eine lange Wanderung [kleine, leichte, kompakte Spiele gesucht]

Tragt Euch bei Interesse bitte hier ein:
Mini-Sammelbestellung Kickstarter Kemet Blood and Sand
  • Moinsen Leuddz,


    Seit ca.einem 1 1/2 Jahren bin ich etwas tiefer in das Thema Brettspiele eingestiegen. Konnte mittlerweile auch meine Frau Schritt für Schritt in dieses wundervolle Hobby mitnehmen. Nun versuche ich den Spagat. Meine zweite große Leidenschaft sind Bergsteigen und Trekkingtouren.
    Demnächst wandern meine Frau und ich den Rothaarsteig ab. Ich möchte gerne auch hier nicht auf Brett- bzw. in diesem Fall wohl eher Kartenspiele verzichten. Neben Zelt und Gaskocher wird sich wohl noch ein Plätzchen finden lassen.
    Nun brauche ich eure Hilfe. Ich bin auf der Suche nach Brett- oder Kartenspielen, die zunächst gut für zwei Spieler geeignet sind, die ein kleines Packmaß haben und leicht müssen sie sein. Schön wäre auch, wenn man die einzelnen Teile zum Spielen nicht über eine große Fläche ausbreiten muss. Im Zwei-Mann/Frau-Zelt sollte es spielbar sein. Ich hoffe ihr habt ein paar Ideen für mich!
    Ich danke schonmal für Eure Hilfe.


    Greetz


    Der Micha

  • ANZEIGE
  • @Prinz’ Liste ist prima. Ergänzen mag ich noch:
    #Arboretum (nimmt mit Spielerauslagen von bis zu 4*6 Karten evtl. etwas viel Platz ein)
    #Hanamikoji
    #OhMyGoods
    #Hive bzw. wg. des Gewichts besser #HivePocket
    #Onitama
    Diverse andere abstrakte Spiele gibt es auch in Mini-Versionen oder sie lassen sich bei Bedarf sogar mit ein paar Münzen, Steinen etc. auf Papier spielen.


    Was auch immer ihr mitnehmen werdet, viel Spaß :)

  • Als reine Kartenspiele Lost Cities, Red7, San Juan und Noxford (zu zweit am besten!) sowie aus der minimal größeren Klasse (größere Auslage nötig, ein paar Marker/Spielsteine dabei) auch Targi und 7 Wonders Duel. Ansonsten Standard-Rommee-Karten (2x 55 Blatt), damit lässt sich auch viel anfangen und man hat den Vorteil, dass man evtl. auch mit anderen Skat oder sonstwas spielen kann, das man nicht erst erklären muss.

  • Mir ist gerade noch eines eingefallen: 13 Days: The Cuban Missile Crisis. Die Schachtel ist deutlich zu groß für das enthaltene Spielmaterial. Letztlich sind es nur ein paar Karten und Marker und ein sehr kleines Spielbrett, sicherlich auch gut zu verstauen und nochmal eine etwas andere Spielrichtung.

    Einmal editiert, zuletzt von Prinz () aus folgendem Grund: Spielenamen komplettiert....

  • Das Problem kenn ich. :D
    Zelt ist bei uns meist das Salewa Micra.


    Wir hatten bisher dabei:
    - San Juan: gut, auch im Zelt, ausserhalb bei Wind problematisch
    - Blue Moon mit 6+ verschiedenen Völkern: geht auch gut im Zelt, nicht ganz so windanfällig
    - Gosu: gut, aber sehr aggressiv. Nicht ideal zum mehrfachen Spielen wenn man auf wenig Platz den Abend verbringt. Wiederspielwert super, windanfällig
    - Space Hulk Todesengel: braucht viel Platz und wird schnell langweilig
    - Ogre Pocket Edition: etwas mühsam im Zelt mit dem Tracking der Ogre-Werte, ausserhalb dafür aber ganz gut. Steine auf die Ecken vom Spielplan und gut, wenig anfällig gegen Wind, dafür aber seeeeehr fummelig. Katastrophe bei schlechtem Licht
    - Race for the Galaxy: siehe San Juan
    - Rune Age: eine Box, viele Spielmöglichkeiten. Wird im Zelt aber ganz schön eng. Draussen auch wieder die Windproblematik
    - Star Realms: gut, draussen eben wieder der Wind



    Wir packen das Spielmaterial in eine gedichtete Plastikbox mit Clips am Deckel. Geht nicht von alleine auf, ist stabil und das Zeug bleibt trocken. Und irgendwer -meist ich- hat dann das Vergnügen, 1kg mehr zu tragen. :D

    Wenn dir egal ist, wo du bist, kannst du dich auch nicht verlaufen.

  • Wahnsinn, das sind ja schonmal super Tipps.
    Das Windproblem hatte ich noch garnicht bedacht. :/ Aber das lässt sich schon irgendwie lösen.
    Ebenfalls eine gute Idee mit der Plastik-Box. Umpacken in stabile Box und fertig. Davon müssten wir einige haben.
    Wir sind 5 Tage unterwegs. Ich denke da reichen max. 2 Spiele. (fürs Erste :D )
    Da so viele von San Juan gesprochen haben, hab ich mir das schonmal auf die Liste gesetzt. Die anderen Empfehlungen klingen auch alle gut. Da hat man wohl die Qual der Wahl. Aber irgendwo muss man ja anfangen. Da noch einige Trips folgen werden, werden wohl auch noch einige Spiele folgen.
    Vielen Dank!

  • ANZEIGE
  • Es wurden ja auch schon einige Exoten genannt, daher würde ich noch folgende, leider z.T. nicht so einfach zu bekommende Spiele anführen.
    Exoten
    TF22 Reload
    Martial Art


    einfacher zu bekommen:
    Jaipur
    Les Poilus
    Spiele der "Tiny Epic"-Reihe

  • Eine Freundin von mir hat sich für ihre Wanderungen ebenfalls eine kleine Dose zusammengestellt, die einige Würfelspiele enthält, die man unterwegs gut spielen kann (man braucht nur eine relativ kleine, ebene Fläche) und nicht nur für zwei geeignet sind (sie und ihre Frau wandern gerne mal in kleinen Gruppen). Um zusätzlich Platz einzusparen hat sie Blätter der Werrtungsblöcke laminiert und einige kleine, abwaschbare Stifte beigelegt.- die ganze Sammlung passt in eine Tupperdose, die etwas die Größe eines dickeren Taschenbuchs hat, also absolut wandergepäckskompatibel ist ;) . Reingepackt hat sie u.a. (bin nicht sicher, ob ich alle zusammenkriege): Qwixx, Qwinto, Noch mal !, Knatsch, Bohnanza - Würfelspiel, Hoppladi Hopplada, Heck Meck am Bratwurmeck (Mini-Version), ...


    Viel Spaß unterwegs !! :)

    Gruß aus Frankfurt, Helmut

  • Ebenfalls eine gute Idee mit der Plastik-Box.

    Empfehlung: Tupperware. Hat seinen Preis, ist aber gut. Wenn in die Discounter-Box Wasser reinkommt und die Karten aufweicht, ist's teurer.


    Aber das könnte auch bei #Hive das Problem sein - ich finde Hive ja wiederum auch sehr toll, aber wenn einer der beiden Spieler sehr viel besser Schach(artige) Spiele spielt, kann es auf Dauer auch frustrierend werden, oder?

    Yup. Das Problem haben wir auch. Ich spiele gerne abstrakte Spiele, aber meine Frau hat gegen mich quasi null Chancen, deshalb für solche Fälle ungeeignet. (Randbemerkung: Hive hat wegen der Spinnen und den anderen Krabbelviechern auf den Spielsteinen auch einen äußerst geringen "woman acceptance factor". ;) )

  • Ich hatte auf einem 2 wöchigen Kanutrip auf dem Yukon Ruhm für Rom dabei. Im Zelt ging das eigentlich wunderbar, allerdings war da das Land auch nicht so abschüssig wie im Gebirge :D
    Auf die Tupperdose habe ich verzichtet (bzw. war nicht schlau genug daran zu denken), was sich prompt in Form einer verbeulten Spieleschachtel gerächt hat :/

    Half Man, half Bear, half Pig!

  • @MANBEARPIG : Verbeulte Schachtel ?! Glimpflich abgelaufen !! Vor meinem geistigen Auge spielte sich gerade ein Drama ab, bei dem es im wesentlichen um kenternde Boote, schreiende Menschen und aufgeweichte, wellige Spielkarten ging .... :seenot::sniff:;)

    Gruß aus Frankfurt, Helmut

  • Hi,


    auf Reisen spielen wir nicht... in 6 Wochen Mexiko hatten wir Coloretto und Tore der Welt Kartenspiel dabei. Selbst bei der 15h Fährfahrt hatten wir keine Lust zu spielen.
    Ist es die erste Wanderung im Brettspielzeitalter? Dann nimm max. 2 Spiele mit... vielleicht geht es Euch wie uns und ihr legt den Fokus auf die Wanderung.


    Wir lassen Spiele konsequent zu Hause


    Grüße
    Thomas

  • ANZEIGE
  • Ich verweise mal auf diesen Thread:

    Entgegen der oft gehörte Mythen wie "bei den unknowns wird nur dumm rumdiskutiert und nie auf das Thread-Thema eingegangen" wurde mir damals von vielen Unbekannten geholfen :sonne:

  • Danke Herbert. Den von Dir genannten Thread hatte ich schon durchforstet und mir Anregungen geholt. Mir war es nur noch mal wichtig den Zweispielercharakter rauszustellen und die eine oder andere Neuerung (ich meine mich zu erinnern der Thread wäre von 2014 gewesen) mit aufzugreifen. :)
    Also von dummen Diskussionen fehlt auch hier jede Spur. Vielen Dank nochmal an alle Beteiligten für die astreinen Spielvorschläge und auch praktischen Tipps.
    Auf unseren bisherigen Touren hatten wir als Notlösung für verregnete Nachmittage im Zelt ein Buch dabei. Diesmal wird es eine Tupperbox sein.

  • Spannend.
    Also ich tät maximal ein ganz normales Kartenspiel mitnehmen und gucken, was man mit dem schon alles an tollen Spielen anstellen kann.


    Gerade bei ausgedehnten Wanderungen ist doch jedes Gramm zu viel eine Tonne zu viel.
    Also ich hab schon bei bequemeren Unternehmungen (Urlaub z.B.) sinnlos Lieblingsspiele mitgebracht, weil uns dann doch nicht nach Spielen war.


    Kommst bitte wieder und erzählst, was es dann wurde und wie oft ihr gespielt habt und ob ihr voller Entzücken beschlossen habt, beim nächsten Mal Talisman mit allen Erweiterungen, oder ähnliches mitnehmt?

  • Wenns auch altmodisch sein darf:
    Die Spiele aus den Büchern "Denkspielen" von Sid Sackson haben bei uns (Wandern mit Rucksack & Zelt, allerdings vor ca. 20 Jahren) wunderbar funktioniert. Die Spiele wurden kopiert & laminiert noch ein paar OHP Stifte(trockene Farbstifte die auf Folie schreiben und wieder abwischbar sind) dazu. Klein, leicht & ersetzbar. Allerdings sehr abstrakt.
    Grüße

  • #HivePocket halte ich für eine gute Idee.
    Vielleicht wäre #Sidequest auch eine Option.
    Ansonsten die Adlungspiele- kleine Packung, dennoch schöne Spieltiefe zum Teil.
    A propos Rothaarsteig- ich wohne in der Nähe (Kreuztal) und kann nur sagen, dass euch eine sehr schöne Landschaft erwarten wird :)
    Und wenn ihr zwischendurch mal mit mehr Leuten spielen wollt- ich leite in Kreuztal auch einen Spieletreff. Vielleicht passt das ja zeitlich, wenn ihr dann gerade in der Nähe seid :)

  • ANZEIGE
  • Ich glaube, es hat noch niemand Star Realms erwähnt. Das eignet sich auch sehr gut. Ansonsten fallen mir noch X nimmt und Bohnanza Das Duell ein. An die genannten Würfelspiele wie Qwinto etc. musste ich aber auch denken.

  • ANZEIGE
  • Hallo Leuddz,


    Wir sind wieder da. Es war nass und auch kalt. Aber du mussten wir wohl durch und haben es bis Dillenburg durchgezogen. Begleitet haben uns tatsächlich San Juan und Oh my Goods.
    Beide Spiele haben durchaus überzeugt. Ratz Fatz ausgepackt, aufgebaut, gespielt und danach sicher wieder verstaut. Beide werden Ihren sicheren Platz in der Sammlung behalten. Die Idee mit der Tupperdose war übrigens echt Gold wert. Die Karten haben etwas gelitten, aber das ließ sich nicht verhindern. Nun haben sie ihren ganz besonderen Charme. :D
    Vielen Dank nochmal für die tollen Empfehlungen. Die nächste Wanderung ist schon in Planung und da werd ich wohl den Rest der Liste abarbeiten.


    Greetz


    Der Micha

  • Ich schreibe das mal hier rein, will nicht schon wieder ein neuen Reisehread aufmachen. Wir spielen abends jeden Tag im Urlaub und bisher nehme ich wohl Targi und 7Wonders Duel mit. Kahuna geht leider nicht mehr, da schlägt mir meine Frau den Kopf ab ;)


    Ich bin am überlegen vielleicht noch ein weiteres, neues Spiel mitzunehmen, weil die beiden obigen Spiele schon oft gespielt wurden. Es geht mir explizit um 2-Spieler Spiele.


    Zum einen, wie sehr macht Winziges Weltall zu zweit Spaß? Da ich irgendwie auch Lust auf Area-Control habe, kennt einer von euch Acht-Minuten Imperium? Befürchte das macht eher ab drei Spielern Spaß. Area Control für 2 Spieler und kompakt, kennt ihr da was?

  • @brettundpad.de


    Meine Frau ist leider eher spielunwillig aber 51st State - The Master Set (alternativ Imperial Settlers - gleiche Mechanik) hat sie so begeistert, dass sie es immer wieder spielen mag.
    Es ist zwar kein ausgewiesenes 2-Spielerspiel, funktioniert aber meiner Meinung nach am Besten zu zweit. Und es ist auch recht abwechlsungsreich. Mit Splendor macht man bei Frauen auch nicht viel verkehrt.

  • @brettundpad.de


    Meine Frau ist leider eher spielunwillig aber 51st State - The Master Set (alternativ Imperial Settlers - gleiche Mechanik) hat sie so begeistert, dass sie es immer wieder spielen mag.
    Es ist zwar kein ausgewiesenes 2-Spielerspiel, funktioniert aber meiner Meinung nach am Besten zu zweit. Und es ist auch recht abwechlsungsreich. Mit Splendor macht man bei Frauen auch nicht viel verkehrt.

    51st State - The Master Set kenne ich und ich mag das auch, aber mir wäre es etwas zu groß für eine Reise. Splendor fixt mich gar nicht an. Aber ich schlag es mal vor.


    Es ist auch nicht so das Targi und 7Wonders Duel kein Spaß mehr machen würden, aber beides sind ja Kartenspiele. Ich hätte halt Bock auf Area-Control, was Kahuna ja irgendwie auch ist. Aber wie gesagt, das geht nicht mehr :D

  • Ich habe mit meiner Frau und meinen Kindern kürzlich Acht Minuten Imperium Legenden gespielt. Meine Frau fand es ganz furchtbar. Ich denke auch, dass es zu zweit nicht gut funktioniert.
    Klein und fein wäre noch Jaipur aber das kennst Du sicher schon.

  • @brettundpad.de


    Area Control für zwei Personen gibt es jede Menge, insbesondere bei Wargames/Kosims und abstrakten Spielen. Allerdings haben die meisten von ihnen einen kleinen Fehler: Kompakt sind sie eigentlich nicht ;) ! Spontan fallen mir da ein: Twilight Struggle, Hannibal, Labyrinth, 1960:The Making of Presidents, 1989, Memoir '44, 13 Days, Polis ... Etwas kompakter (und teilweise etwas älter): Antike Duellum, Caesar und Cleopatra, Oceania, Scarab Lords. Weitere gute Titel aus der Kosmos 2er Reihe (allerdings kein Area Control): Babel, Rosenkönig, Jambo, Lost Cities Lookout 2er: Patchwork, Agricola: Die Bauern und das liebe Vieh Auch sehr gut in meinen Augen: Hive, Macht und Ohnmacht (unterschätzt), Mr. Jack, Tides of Time (recht neu). Vielleicht ist ja was für dich dabei :) !

    Gruß aus Frankfurt, Helmut

  • ANZEIGE