Beiträge von aphratus

    Also bei mir hat sich bis jetzt nichts getan. Das war aber auch neben dem KS das erste und letzte, das ich von Petersen gekauft habe.


    Der Ablauf / Kontakt ist ein Drama, denn ich hatte versehentlich was doppelt bestellt. Das wurde nach zwei Wochen dann abgebucht, vorher war eine Antwort an mich anscheinend nicht möglich. Dann wurde was storniert, was weiß ich bis heute nicht und auch ein Betrag zurückgebucht, der bis heute nicht angekommen ist.

    Sprich ich weiß bis jetzt nicht was ich bekomme ... falls ich was bekommen sollte, woran ich schön langsam zweifle...

    Und jemand der der deutschen Sprache nicht mächtig ist oder nicht mächtig genug darf nicht mitreden. Und IHR beurteilt Willkür wann jemand Deutsch genug ist?

    Wenn jemand es nicht besser kann, aus welchen Gründen auch immer, ist das für mich kein Problem.


    Wenn es jemand nicht können will, ist es für mich Zeitverschwendung mich damit zu beschäftigen, da ich es im ja auch nicht wert bin...

    DanielRausE  


    Du bist in einem deutschsprachigen Forum, dessen einzig Form der Komunikation die Verwendung eben dieser Sprache ist.

    Daher sollte jeder darauf bedacht sein, diesen Rahmen einzuhalten. Aus Respekt, Anstand, Höflichkeit... wie auch immer.


    Wenn dir sogar dieses Minimum Sprache, als kleinster gemeinsamer Nenner egal ist, warum schreibst du hier...


    oder warum sollen die anderen User, das auch noch lesen wollen, wenn deine eigene Meinung dir nicht mal eine Korrektur wert ist ???

    mavman  


    Wenn du die Overlays bei TfM brauchst, dann sind sie hier genauso wesentlich. Sprich, du hast viele Werte bei denen die Würfelchen verrutschen können.

    Ich finde sie sehr praktisch, ob zwingend notwendig??? ... wohl kaum

    Also ich habe das Grundspiel schon viele Stunden gespielt, und aber bisher nur die Scenarien bis auf 3 durch.


    Wie lange die Story Missionen tragen, weiß ich noch nicht.


    Werde aber Stand heute den kompletten neuen Kontent im KS dazunehmen...

    Attila  


    Hallo Atti,



    Aber wir werden heute mal deinen Rat befolgen und in die Storry 1 einsteigen, hoffentlich wirds dann wieder besser...

    Mal eine Frage an alle die schon einiges bei City of Kings gespielt haben:


    Ich war anfänglich total begeistert und hab mehrer Anläufe für das "Einführungsszenario" gebraucht...

    Die letzten Szenarien, sprich sobald man Stats und Skills schon zu Spielbeginn verteilen darf, macht sich Ernüchterung breit, denn es ist total simpel zu schaffen und stellt keine Herausforderung dar. Hier ein Beispiel Scenario Lonely Nights:


    Ich weiß nicht, ob wir Fehler spielen? Und ich will das Spiel total gerne mögen... Ich versuch jetzt mal die Story Missionen evtl. ist das wieder spannender...

    wie intensiv man hier eine Story erlebt


    Na ja, als von einer Story getragen, wäre wahrscheinlich übertrieben...


    Du liest dir halt den Fluff deines Charakters durch, die Hintergrundstory für das Szenario und dann geht´s los.

    Dann ist Fluff auf den Monstern, aber die kennst du nach zwei Partien alle (Also die Texte, die Monster selber werden über ein ziemlich gutes System immer anderes generiert) und es gibt halt noch einen riesigen Stapel Questen. Aber ne Geschichte miterleben ginge mir zu weit.

    Trotzdem finde ich es sehr thematisch und es unterhält prima.

    Auch durch den Story Mode, (den ich noch nicht kenne) wird wohl nicht soviel dazukommen. Denn man spielt letztlich halt ein Scenario und löst mit jedem Kapitel ne weiter Aufgabe.

    city of kings geht auch in die Richtung. Hat halt auch größere euro Elemente. Aber es gibt story und quests. Startet in 2 wochen ein neuer kickstarter. Habe es jetzt noch nicht oft gespielt da erst am Mittwoch bekommen...finde es bis jetzt aber großartig.

    Da kann ich mich nur anschließen. Hab letzte Woche 4 Partien Solo sowie 2 zu zweit gespielt und bin auch begeistert :sonne: Echt ein superschönes, tja wie soll man das beschreiben, Euro-, Quest-, Workerplacement-, Charakterentwicklungsspiel :thumbup:

    Theoretischch könnte Ichs auch verkaufen,


    Wenn du viel mit der App spielst und das auch so bleibt, kannst du es glaub ich auch praktisch verkaufen. Da es für dich mit Mitspielern, die nicht die gleiche "Appsucht" haben ziemlich langweilig wird. Die Spielerfahrung kann man in diesem Spiel ganz schlecht wett machen... :)

    Ist zumindest meine Erfahrung aus der letzten Partie. Hatte mich wie ein Schnitzel gefreut, das echte Spiel mal wieder auf den Tisch zu bekommen. War insgesamt mit Kriegen usw. wieder ein tolles Erlebnis, aber vom Ausgang her total langweilig und zwar leider für alle Beteiligten.


    Aber hergeben tue ich es sicher nicht, es kommt ja bestimmt eine Zeit ohne App und dann hab ich wie ich mich kenne, sicher wieder so viel vergessen...;)

    Also ich hab mir jetzt nochmal alles auf der KS Page durch gelesen und finde keinen Hacken mehr.


    Ich lasse dann jetzt meinen Pledge für ein Spiel auf deutsch durchlaufen und werde dann im Pledgemanager, so wie in den FAQ´s bei KS beschrieben, die restlichen Exemplare dazubestellen. Dann sollte es ja hoffentlich bei der Pauschale von 11,- Euro bleiben.


    Oder hat jemand von euch, was bezgl. einer maximalen Stückzahl gelesen, die in der "Pauschale" inbegriffen sind, also ich nicht...


    Wenn von euch noch jemand einen Fehler in unserer Rechnung findet, bitte melden...

    Wenn jemand noch auf deutsch mitschicken lassen möchte, wir wären inzwischen mal zu zweit und jeder mehr würde sich natürlich für alle lohnen.


    (Ich will da dran sicher nix verdienen, mich stören nur die 11 Euro pro Spiel)

    Weil man die Geschichte am Besten alleine erlebt, dann kann man spielen so oft und so lange man will und brauch nicht speichern und ein anderes mal weiter spielen (das finde ich doof, es sei denn man erwischt eine Übergangsstelle, wo eh alles erkundete abgeräumt werden kann)...

    Ich finde das Spiel wie geschaffen für Solo.:)

    Jetzt aber nochmal zu den Farbunterschienden:


    Das ist doch eigentlich ziemlich egal, denn man spielt mit je nach Spielverlauf ca. 50 Karten im Deck und zieht von einem Stapel, wobei vor dem Ziehen festgelegt wird, wieviele Karten man zieht. Dieser Stapel liegt dann (bei mir zumindest) auch noch im Kartenhalter...

    Also sehe ich die Rückseite von einer Karte und da könnte man immer noch eine neutrale "Abdeckkarte" drauf legen.


    Bei mir gabs da nicht den Hauch eines Problems in den vielen Stunden auf dem Kontinent.


    EDIT: Und da man die Karten eh ewig in der Hand hat und mischt, sollte man sie eh slevven, womit der Unterschied gerade bei nicht optimalem Licht sich noch mehr relativiert...

    Ich halte die regelrechte Überschwemmungen mit Solo-Varianten für eine ebensolchen Blase, die hauptsächlich Marketing relevant sin

    Kann sein, oder halt nicht...

    Oder es ändert sich z.B. das Umfeld von Spielern und sie finden keine Mitspieler (in der Häufigkeit) wenn sie halt nicht nur einmal die Woche spielen möchten.

    Für mich ist Solo oder die Möglichkeit ein Spiel so GUT spielen zu können, ein rießen Gewinn... hätte ich mir vor 10 Jahren auch nicht träumen lassem...

    Hab mir für die Standees der Monster einfach passende aus einem anderen Miniaturenspiel gesucht, das sieht dann ganz gut aus und klappt prima...

    Natürlich können sich auch wieder neue einschleichen, aber da vertraue ich Feuerland und deren Qualitätsprüfung.

    Ich auch nicht. Aber zumindest hab ich dann eine komplette englische 1.Auflage mit Minis und Upgrade auf die englische zweite mit den Solos...

    Und dann halt die deutsche, bei der ich dann wieder die Erratas für die deutschen Fehler brauche.;)


    Werd jetzt mal mit meiner Version weiter spielen und wenn Feuerland liefert entscheiden...