Beiträge von Hillbilly

    Katzenpapa


    Man kann doch alleine mit einem 8er Rinderwert 4 städte beliefern, dazu ist es manchmal sinnvoll in der ersten Runde freiwillig nach Kansas zu liefern für den Geldboost, zumindest ich mache das manchmal. Dann hat man schon 5 Durchgänge hinter sich, bis dahin sollte man auch ein paar Zertifikate haben um dann Mal höhere Städte beliefern zu können. Und dann ist ja auch bald das Spiel schon rum. Man lässt sich ja auch eher Zeit mit der Taktik beim hochlaufen.


    Habt ihr vielleicht irgendwo noch einen Spielfehler drin? Wir hatten in unserer ersten Partie gespielt das auf jeder Stadt ausser Kansas und der letzten nur jeweils ein Spieler liefern kann, hat natürlich einiges verändert....?(

    Der Schwerkraft-Verlag hat als nur lokalisierender Verlag den Vorteil, dass der Originalverlag in Amerika sitzt. Importspiele aus den USA sind nicht viel billiger, günstigere lokalisierte Versionen in anderen europäischen Sprache (spanisch, französisch, polnisch, etc.) sind für die meisten Kunden unverständlich, und dass es die Sachen auf mal englisch vor ~2 Jahren über Kickstarter für 2/3 des Preises gab, nützt heute auch keinem mehr etwas. Das macht es dann leicht, den Preis hoch zu halten. Wer in den USA Urlaub macht, kann sich Near and Far auf englisch für ~50 Dollar holen bzw. Above and Below für ~35. Aber wieviele Kunden können das?

    Du hast doch US-Kontakte, wir sammeln einfach für einen größeren Koffer und geben dir nächstes Mal unsere Bestellliste mit, Problem gelöst :pardon:

    Da ich die englische Version hab ist es mir wurst, ob es das Spiel gestern noch günstiger gab. Deswegen kann von beschweren jetzt nicht die Rede sein. ;).


    Vielleicht versucht der Schwerkraftverlag seine Kunden so auch zum vorbestellen zu "erziehen". Naja ich muss da ja nicht mitmachen und werde mir zukünftig dann die englische Version besorgen, oder auf der Messe bei Schwerkraft zuschlagen, wenn es dort humane Angebote gibt.


    Schwerkraft hat sich nun immerhin von anfangs einer meiner Lieblingsverlage ziemlich weit nach hinten gearbeitet, auch eine Leistung.:lachwein:

    Und wie willst du die Gebäude gestalten?


    Billiger und weniger Handwerker benötigt? Dann wird jedes Spiel mit Gebäuden geflutet und in die Länge gezogen...


    Die Effekte der Gebäude stärker? Dann wird es wahrscheinlich Pflicht gewisse Gebäude zu bauen wenn man um den Sieg mitspielen will.


    Evtl. liegt es ja an der Spielweise eurer Gruppe, das die Gebäude bei euch nicht so zum Zuge kommen.


    Ihr scheint euch ja voll auf die Rinderstrategie eingeschossen zu haben. Habe schon Spiele gewonnen ohne ein einziges Rind gekauft zu haben. Vor allem ist der Rinderfokus m.M.n. die langweiligste Strategie in GWT...

    Hillbilly : Aber dein Vergleich mit Above and Below (bzw. Oben und Unten) passt nicht ganz, das ist nicht ganz fair. Near and Far hat wesentlich mehr Material drin. Einfach mal auf die Waage gestellt:

    ok da muss ich dir Recht geben, da hat mir meine Erinnerung einen Streich gespielt. Habe ich vorher nicht geprüft.


    Finde die 70€+Porto trotzdem massiv überzogen.


    Die englische bekommt man ab 52$, vielleicht auch noch günstiger, war das erste Ergebnis welches ich gefunden habe.


    Bei Red Raven Games werde ich zukünftig auf jeden Fall weiterhin dann über KS mitmachen, bis die Preisgestaltung sich ändert.


    Für 70€ würde ich mein englisches sofort verkaufen, so gut ist es nämlich gar nicht das es mir soviel wert wäre...

    Also die 70€ für die deutsche Version von Near and Far sind meiner Meinung nach fast schon frech.


    Above and below liegt bei 50€, was meiner Meinung noch Ok ist. Soviel mehr Material, Übersetzungsaufwand gibt's zwischen den beiden Spielen eigentlich nicht, was so eine Preissteigerung rechtfertigt. Wird damit ausgetestet wo die Schmerzgrenze bei den Kunden liegt? Oder erstmal die Erstkäufer abcashen?


    Hab gerade mal nachgeschaut und mein englisches Exemplar hat mich ca. 51€ gekostet. Hier sind aber Versandkosten und die Metallmünzen enthalten. Das fehlt ja scheinbar beides bei der 70€ Version von Schwerkraft?


    Hat Schwerkraft irgendwo mal erklärt warum das Spiel so teuer ist?

    Die Gebäude sind halt nicht zwingend notwendig zum Sieg, sondern eher unterstützend.


    Kann trotzdem sehr stark sein wenn man sich auf Gebäude fokussiert und dann irgendwann mal die teuren, die ja gut Siegpunkte bringen baut. Diese sollten halt dann noch Boni haben, die die eigene Taktik unterstützen. Gerade die teuren haben schon sehr starke Effekte.


    Hinzu kommt das erschweren des bewegens für die Mitspieler. Meine Frau flucht immer wenn ich den Weg mit Gebäuden zupflaster.


    Ich find die Gebäude super so wie sie sind. Wichtig, aber keine Pflicht. Ist doch gerade das schöne an GWT das es verschiedene Möglichkeiten gibt.

    Wenn möglich nehme ich immer die deutsche Version. Ist für uns einfach angenehmer zu spielen. Gerade Spiele mit viel "Stimmungstexten" machen uns auf deutsch einfach mehr Spaß. Mit der Übersetzungsqualität bin ich meist zufrieden, Ausnahmen gibt's natürlich immer.


    Trotzdem finden sich viele englische Spiele in meinem Besitz, gerade auch Kickstarter. Für meine Frau ist das gerade abends manchmal ein Ausschlusskriterium, dann sagt sie ich soll was aussuchen, aber nichts englisches ;)


    Ist hier ja scheinbar ähnlich wie bei den Videospielen, fast alle spielen angeblich nur auf englisch, ich denke die Dunkelziffer der "lieber Deutschspieler" ist ziemlich hoch ;)


    Im Videospielebereich wird man leider oft angefeindet in Kommentarbereichen wenn man sagt man bevorzugt die deutsche Synchro, ich oute mich trotzdem :P

    Sollte darkpact den Thread "typisch unknowns" verfolgt haben, hat er gewusst auf was er sich einlässt :lachwein:


    Mir ist der Titel relativ Wurst, solange die Übersetzungsqualität des Spielmaterials dann stimmt.


    Finde übrigens toll das sich in letzter Zeit ein wenig mehr an die Lokalisierung "exotischerer" Projekte getraut wird. Das unterstütze ich dann gerne. Weiter so :thumbup:

    Nö - Ich tratsche nur gerne ... und das lieber über PG als H&C :saint: Wenigstens seid ihr alle wieder wach...oder ich ignoriere die Threads in denen es abgeht :P


    Aber ich überlege mir regelmäßig vorm Einschlafen wie und inwelcher Reihenfolge ich nun meine Brimstone und Cthulhu Wars Sammlung bemalen soll...

    Bemalerfahrung?


    Ich hab Mal im geheimen mich an CW versucht, aber die Monster sind so unförmig, keine Ahnung die sind glaub als Anfänger nicht ideal. Sah/sieht einfach kacke aus. Die kultisten gehen aber vermutlich liegts an mir :|


    Aber hab ja noch ein Ersatz-cw aufm Speicher liegen :saint:

    Also wenn ich Fortnite auf der Switch mobil spiele, kann ich zuschauen wie die Akkuanzeige nach unten rast. Wahnsinn wieviel Strom das frisst...


    Das Spiel selbst ist wohl nur so erfolgreich, weil es gratis ist. Ich find's ziemlich bescheiden... Dieses aus dem Nichts die Sachen bauen, brrrrr.


    Wenn ich mir selbst ein Battle Royal Spiel bauen würde sähe das so aus:


    Gameplay aus The Last of us, da find ich auch heute noch den Multiplayer mega nervenaufreibend, hab da auch große Hoffnungen auf den Nachfolger.


    Alles auch auf so ner schönen großen Karte, wo man Waffen, Verbände und so Zeug finden kann, vielleicht dann keine 100 Leute sondern nur 50, damits technisch besser läuft.


    Dann laufen da auch vereinzelt die Clicker aus The Last of us rum, die ja extrem auf Geräusche reagieren. D.h. man kann abseits der anderen Spieler nie 100% sicher sein, aber sollten auch nicht zuviele rumrennen, muss gut dosiert sein.


    Das alles könnte man dann noch mit einem Metagame verbinden, wo man seine eigene Siedlung aufbaut, verwaltet und die Battle Royale Spielsitzungen quasi das Ressourcen und Nachschub beschaffen darstellt.


    Man wird ja wohl noch träumen dürfen :daddeln:

    Ganz schlecht: Tabula Games (Barbarians: Invasion), liefern grundsätzlich nicht an Mitglieder einer Sammelbestellung, nur der Organisator kann Ersatzmaterial empfangen. Und da lief einiges schief, bei etlichen Backern.


    Hoffentlich kauft niemand ein Spiel einem Backer ab und stellt dann einen Mangel fest - dann kommt man nicht an Ersatz...


    :thumbdown2:

    Ich warte noch auf mein Barbarians aus der SO-Sammelbestellung. Kann bei dem Tempo auch noch ne Weile gehen... Aber nach dem was da wohl beim Material alles schief gegangen ist, ist meine Lust drauf ziemlich abgekühlt.

    Aber kann natürlich sein, dass sich so exotische Dinge wie das x-te GOO Pack nur an so Freaks wie Mutter , Luzifer und mich verkaufen lassen und die Auflage doch eher klein wäre..


    Es kann natürlich sein, dass ich hier zu sehr von mir auf den ganzen Markt schliesse...

    Das ist mit Sicherheit so. Ich hab hier zwar alles von CW auf Halde liegen. Aber wenn man mal ehrlich ist, reichen das Grundspiel und die Factionexpansion + noch ne neue Map eigentlich aus...


    Und obs jetzt noch ne neue Kampagne irgendwann mit noch mehr neuen Material braucht, naja,irgendwann ist auch Mal gut.

    Harry2017


    Bei den Sachen die jetzt noch für den Sommer ausstehen habe ich auch wenig bedenken, die sind ja weit fortgeschritten. Aber bei zukünftigen Projekten würde ich meine Hand mittlerweile nicht mehr ins Feuer legen

    Hab ich auch gelesen und empfand ich als die dümmste Idee, die man haben kann...Manchmal glaube ich die wollen KS-Reinfälle sammeln wie andere Panini Bilder :-( Eigentlich mach ich mir richtig sorgen, weil ich glaube das nächste komische Steckverbindungsspiel wird auch definitiv ein fail... :-( Ich wette das wird nicht gefunded...

    vor allem, wie hoch ist dein Vertrauen noch das wirklich geliefert wird?


    Bisher kam ja alles, aber so wie sich das liest, ist der große Knall ja unausweichlich. Und ob es für zukünftige KS-Projekte hilfreich ist, so genau über seine eigenen finanziellen Missstände aufzuklären, ich bezweifle es...


    Also bei den Infos die man jetzt hat und bei den nächsten Projekten mitmacht, darf man sich hinterher wirklich nicht beschweren wenn man dann leer ausgeht...

    Hab mich wieder verführen lassen in einen kleinen Kaufrausch... Ich bin halt einfach willensschwach... :geld3:



    Descent+Erweiterung für RtL

    Scythe-Erweiterungen

    Dice Forge

    Five Tribes

    Potion Explosion Erweiterung

    Drop it

    Lotti Karotti

    Pioneer Days

    Kepler 3042

    Fest für Odin Insel Pack

    Looney Quest Erweiterung

    Zahlendino

    diverse Feldherr Shadespire Einlagen


    Auslöser war der 20% Thalia Gutschein, und dann naja :peinlich:


    Ich denke das sollte mich übers Sommerloch bringen...

    Einzig das es zwei Versionen gibt, einmal mit Minis einmal ohne weiss ich noch nicht was ich von halten soll. Bei Heroes of Land, Air Sea hat das ja nicht so gut geklappt.

    Kommt auf beide Versionen und deren Preis an. Wenn's Holz nicht gibt und Standees nur wenig günstiger sind als Miniaturen, dann will das keiner. Zumal Standees im Gegensatz zu Holz weniger überzeugte Fans hat. Auch hier ist ja die Frage, ob die Nicht-Mini-Version Holz oder Pappe ist. Ich würde hier ganz klar Holz bevorzugen. Minis sind bei dem Spiel komplett überflüssig; das ist ja nur Zählmaterial ohne thematischen Personencharkter.


    Mal schauen, wie Version 2 klappt. Für die Macher bieten zwei Versionen das zusätzliche Risiko, dass alleine die Mini-Version schon genügend Backer braucht, damit es sich rechnet. (Hohe Einmalkosten, niedrige Stückzahlkosten.)

    es ist von "nicely illustrated cardboard token units" die rede, also kein Holz. Und wohl auch keine Standees.


    Wenn die da auf der Karte rumliegen, würde ich definitv wohl 3D-Objekte bevorzugen, gegenüber flachen Token die da rumliegen. Sticht dann einfach besser ins Auge.


    Aber mal abwarten, Knackpunkt wird wie du sagst der Preis...ich prophezeie trotzdem schonmal das die Miniatur-Version deutlich beliebter sein wird.

    Gab ein neues längeres Kickstarterupdate


    Hier die kurze englische Zusammenfassung für die interessierten.


    • new campaign starting October 9th – 6pm CET
    • A still KS exclusive campaign.
    • 2 editions of the game: “Classic” (more affordable) without minis and “Deluxe” with minis.
    • A totally reworked add-on civilization chest at a way more affordable price
    • An enhanced game design with new units (and so new designs and new mini sculpts) and improved “RTS style” board mechanics on top of the civilization cards deck-building / cross-taping mechanics.
    • New and improved logistics and shipping solutions for better efficiency at lower costs
    • A global communication / videos / showcase / public KS draft page campaign for a better pre-campaign virality and understanding.


    Das komplette Update sollte man auf der ks-Seite Nachlesen können.


    Haben meiner Meinung nach an allen Fronten nachgebessert, allein das sie Prototypen nahe am finalen Produkt produzieren lassen und an Reviewer rausschicken wollen und auf der Messe Essen zeigen sollte der Finanzierung dann helfen, wenn das Spiel den überzeugt.


    Einzig das es zwei Versionen gibt, einmal mit Minis einmal ohne weiss ich noch nicht was ich von halten soll. Bei Heroes of Land, Air Sea hat das ja nicht so gut geklappt.


    Freu mich drauf und bin gespannt, kann mir dann in Essen ja vielleicht sogar vor Ort selbst ein Bild machen.:thumbup:

    Ich habe beim ersten skelett bisl mehr von dem wash verwendet, allerdings haben sich speziell auf den Mantel dann so dunkle Flecken gebildet auf den großen Flächen, hat mir dann irgendwie nicht so gefallen und war bei den anderen dann sparsamer mit dem wash...


    Wie wende ich den denn am besten an? Nur versuchen in die Vertiefungen reinzupinseln?

    Gebe da Marcel p. recht. Find die Qualität der Wp-Spiele über KS die ich hatte/habe im großen und ganzen eher mäßig.


    Viticulture - Top, geb ich nicht mehr her, liebt auch die Frau


    Raiders of the north sea - optisch schick, aber spielerisch hat's mich auf Dauer nicht überzeugt, durfte gehen, war aber immerhin solide


    Anachrony - Zeitreisenthematik hat mich gereizt, aber weder optisch noch spielerisch bin ich mit warm geworden, zudem hat mich die bis zum platzen gefüllte Schachtel genervt, weniger ist manchmal mehr, wieder verkauft


    Yokohama - hat mich von Anfang an nicht angemacht, nach den vielen lobhudeleien auf das Spiel mal gekauft, dreimal gespielt und wieder verkauft nicht meins, aber zumindest kein schlechtes Spiel


    Chimera Station - nicht schlecht, die zusammensteckbaren worker sind cool, aber das Spiel selber fühlt sich für mich irgendwie "chessy" an, sollte ich Mal wider probieren


    Champions of Midgard - thematisch cool, spielerisch solide, optisch schick, nur die Erweiterungen haben mich nicht überzeugt bisher, aktuell ein wackelkanidat in meiner Sammlung


    Argent - würde ich gern ausprobieren, aber zur Zeit ja leider immer noch nicht verfügbar...


    Rise to nobility - fand ich furchtbar


    Crisis - war ich jetzt in der 2ten Kampagne dabei und bin sehr gespannt


    Neta-Tanka - wollt ich mir noch genauer anschauen, aktuell eher nein


    Dinosaur Island - vom Hype mitziehen lassen und in 2ter Kampagne dabei gewesen


    Evil high Priester - wird vermutlich eher durchwachsen, aber schauen wir mal

    Von wegen friedlich, #Shadespire stand wieder auf dem Programm :wikinger:


    Meine Bloodreavers konnten knapp mit 5:4 gegen die blauen Blechbüchsen gewinnen. Als nächstes werde ich wohl jetzt die Skelette probieren, die sind soweit fertig bemalt. Orks und Skaven sind zumindest mal zusammengebaut.



    #IsleofSkye


    Mit der Wanderer Erweiterung. Meine Frau hatte das Bonusplättchen mit zweimal kaufen und auch noch viel mehr Geld wie ich in den letzten Runden. So blieb für mich nicht mehr viel zum anlegen übrig...


    Da ich aber auf den punkteträchtigen Leisten vorne war konnte ich meinen zwischenzeitlich riesigen Vorsprung noch knapp mit 2 Punkten Vorsprung ins Ziel retten.


    Bin noch unentschlossen was die Erweiterung angeht, einerseits interessant aber irgendwie halt so ganz anders wie nur das Grundspiel.

    Hab mir hollow knight für die Switch jetzt noch geholt, scheint ganz cool zu sein, so eine Art Dark Souls in 2d. Mit Käfern :lachwein:


    Und der Cyberpunk 2077 Trailer von der E3 hat mich total abgeholt. Sieht sehr interessant aus, und den Witchermachern vertraue ich.

    Also bei BGG steht 1-4 Spieler und somit ist ein Spiel zu zweit in jeden Fall möglich, ich denke, es wird wohl in der Bestbesetzung von 4 Spielern am meisten Spass machen, aber wie bei den allmeisten Kooperationsspielen ist das Spiel durchaus auch mit weniger Spieler sinnvoll spielbar. Man wird zu zweit einfach pro Mitspieler zwei Aspekte steuern ... geht bei Kingdom Death : Monster ja auch gut ... :happy:

    hab irgendwo gelesen das man zu zweit eben jeder trotzdem nur ein Aspekt steuert, welche das sind werden aber vom Szenario vorgegeben, keine Ahnung ob das stimmt. Man hat dann halt leider keine Auswahl welchen man steuert. Weiss auch nicht ob ich in dem Spiel zwei Aspekte gleichzeitig steuern will, meine Frau findet das meistens auch zu anstrengend (bei KDM macht sie es aber auch gerne :))