Beiträge von Ben Ken

    Zur Zeit ganz wenig, aber dann gewohnt R6 auf der Konsole.

    Heute lief es fantastisch (zwei Runden mit acht und elf Kills). Maestro gefällt mir ganz gut, da er sehr viel aushält und mal wieder ein Acog-Visier mitbringt. Die Geschützkameras kann man sehr taktisch einsetzten und ich hab schon manchen belagerten Raum gesäubert ohne persönlich eingreifen zu müssen. Highlight war dann der Nahkampf gegen den knienden Montagne. Er konnte meine Nahkampfangriffe gerade so blocken, aber eben nicht auf Dauer und am Ende lag er flach. 8-))

    Maftiosi

    Nicht ganz. Bei einer Gebühr steht einer konkreten Wunschleistung eine Gegenleistung entgegen. Sie fällt aber nur an, wenn du dich explizit dafür entscheidest. Die ehemalige Rundfunkgebühr ist mittlerweile ein Rundfunkbeitrag. Das heißt der Staat stellt eine Leistung grundsätzlich zur Verfügung und der Bürger zahlt den Beitrag unabhängig davon, ob er die Leistung nutzt (wie beim Krankenkassenbeitrag).

    Ich unterstütze das auch nicht. Deren Beweggründe kann ich allerdings nachvollziehen. Sie haben ja schon seit Jahren den Wunsch von ihrem Kanal zu leben. Ihre Formate werden zunehmend aufwendiger und teurer. Ich hoffe nur, dass sie am Ende nicht ihre Sympathie und Glaubwürdigkeit verlieren.

    Mich haben Sie damals zum Hobby gebracht und dafür bin ich ihnen bis heute dankbar.

    Thalia hat mich wirklich überrrascht. Nach einer sehr deutlichen Mail - auf die ich keine Antwort erhielt - kam heute das Paket mit Photosynthesis an.

    An meinen zukünftigen Käufen ändert es nichts, aber Hut ab.

    Mache ich normalerweise auch so. Werde es mir jetzt bei Fantasywelt oder vergleichbaren für ein paar Euro mehr ordern. Normalerweise bestelle ich auch nie auf Vorkasse. Deren AGB-Lücke hat mir aber schon das ein oder andere Spiel günstig ermöglicht.

    Soo... Obwohl selten bestellt hatte ich beim Onlinehändler Thalia nie Probleme. Jetzt wurde mein kurzfristig - für ein bestimmtes Wochendende - geplanter Kauf von Photosynthesis Anfang Mai bereits zum zweiten Mal verschoben. Aus knapp einer Woche Lieferzeit sind drei geworden und jetzt sichern sie mir den 31. August 2018 zu? Drei weitere Monate... WTF!? :D

    Achja, mein Geld haben sie seid vier Wochen (Vorkasse: Absicherung gegen Storno ).

    Gefallen lasse ich mir das jetzt aber nicht. Ich werd irgendetwas aushandeln (Gutschein oder so) und dann wechsle ich auch mit den letzten 5% endgültig ins Fachhändler-Lager über und bestelle fortan nur noch dort.

    Ich bin auch eher pingelig.

    Ich achte sehr darauf, dass möglichst keine Schäden an Material und Karton entstehen. Leider ist das nie ganz umsetbar, da die Kartons im Regal immer etwas leiden - auch wenn man vorsichtig ist. Bestimmte Mitspieler bekommen mittlerweile eine separate Abstellmöglichkeit für ihre Getränke, da sie mir sonst regelmäßig das Spielfeld fluten. Einen Freund weise ich immer mal wieder daraufhin, dass ich es nicht so geil finde, wenn er sein Blatt in der Hand rollt und die Karten danach nicht mehr flach auf dem Tisch liegen.

    Es gibt allerdings auch Ausnahmen. Wizard und Skull King Würfel sind regelmäßige Absacker bei denen auch Chipsfinger kein Problem sind.


    Off-topic: Zum Thema Auto: nach fünf Monaten riecht es noch wie am ersten Tag und ist so sauber wie ab Werk. :hopping:*mein Gefühl beim Einsteigen

    Nach einer ganzen Weile habe ich mich doch noch für die Vorbestellung des Spiels entschieden. Der Preis ist für die 'Neuauflage' noch im Rahmen und die neuen Karten mit Brettspielbezug finde ich durchaus spannend.

    Wir werden das Spiel, sofern es rechtzeitig ankommt, mit in den Urlaub nehmen. Das Let's play der Rocket Beans hat den Ausschlag gegeben. Es passt einfach gut in unser Regal.

    Gestern habe ich dazu einen alten Eintrag gefunden. Einer hat mit der Erlaubnis von Heidelberger mehrere PDF für eine 12 Spieler Version ins Netz gestellt bzw. entworfen. Darunter ist auch eine größere Karte (118 cm x 84 xm).


    Ich finde das sogar grandios an dem Spiel. Du kannst die Intrigen von Westeros direkt an den Tisch holen. In welchem Spiel lernst du deine Mitspieler so kennen? Mit dem Rücken an der Wand zeigt jeder deiner Freunde sein wahres Gesicht. :evil:

    Bei uns würde das so ablaufen:

    Mein Bruder würde sich erstmal an mich halten. Sobald ich zu stark werde, beginnt er gegen mich zu intrigieren. Ein bestimmter Freund würde sich im unterordnen, einer hält sich schön raus und mein bester Freund würde ein Überlebensbündnis mit mir schließen, dass er jederzeit wieder aufkündigen würde, falls es ihm den Sieg bringt.

    Ich versuche währenddessen einige Mitspieler von mir abhängig zu machen.


    So stelle ich mir zumindest die erste Partie vor. Danach ist alles offen. ;)

    Ich warte aktuell auf einen Kickstarter über Happy Shops. Mal schauen, ob der Versand der Spiele auch betroffen ist...

    Meine Käufe bei der SO habe ich endgültig eingestellt. Es gibt so viele Fachhändler die zu gleichen Konditionen (max. etwas teurer) innerhalb weniger Tage liefern, da kann man getrost auf den Heckmeck verzichten.

    Mich hat letztes Mal auch der Preis abgehalten. Ich fürchte, dass es auch dieses Mal für potentielle Interessenten nicht günstiger wird. Habe mir gestern auch Videos angeschaut. Im Bereich 4X-Spiele gibt es durchaus bessere Vertreter.

    Mist, ich hatte es schon abgeschrieben. Jetzt ist sogar das letzte Stretchgoal in Reichweite und durch die dt. Regeln auch wieder mein Interesse geweckt.


    Edit: Letztes Stretchgoal ist geknackt. Das Material macht als Gesamtpaket wirklich was her. Für die Regel bin ich heute zu faul.

    Ich musste mich jetzt auch entscheiden und erweitere lieber meine LCG, da ich nur eins haben darf... :saint:

    #SuperFantasyBrawl

    Wir haben eine erste Partie mit dem Prototyp von Chordcommander gespielt - davor hatte ich eine Lernrunde über Tabletopia. Die Regeln sind überschaubar und gehen bereits ab der zweiten Partie leicht von der Hand. Obwohl man sich letztendlich "nur" gegenseitig auf die Mütze gibt, gelingt das am besten auf Basis taktischer Überlegungen. Während des Spiels versuchte mein Gegner mehrfach einen der beiden Türme zu zerstören, was ihm erst nach mehreren Versuchen gelang. Ich konnte den Turm mit Hilfe des Fischers (Pete) dagegen schnell erobern, da ich die feindlichen Helden von den Turmfeldern ziehen bzw. schieben konnte. Beim Kämpfen merkten wir schnell, dass man mit draufkloppen gut vorankommt. Die Kombination mehrerer Helden bietet dagegen die Möglichkeit, gegnerische Helden wirklich stark zu bedrängen, wodurch manche Helden innerhalb eines Zuges auf dem Friedhof landen.

    In der letzten Runde hatte ich langsam den Dreh raus und konnte zwei Helden auf einmal erledigen. Mein Gegner konnte zwar ebenfalls einen meiner Helden auf den Friedhof schicken, dafür musste er allerdings die Sicherheit seiner Base aufgeben, wodurch ich die Burg bis auf die Grundmauern niederreißen konnte.

    Meinem Mitspieler hat das Spiel nicht so gut gefallen. Allerdings fühlte er sich auch etwas gestresst und dadurch befangen, weshalb er das Spiel gerne nochmal irgendwann auf deutsch spielen möchte.


    #ThisWarOfMine

    JanW Ich hab dich nicht vergessen.

    Wir haben, wie bereits gesagt, nur zwei Runden gespielt. Demnächst testen meine Frau und ich es noch genauer auf Herz und Nieren, aber so viel will gesagt sein: das Spiel besticht durch seine thematische Dichte und die erzählte Geschichte. Das Skriptbuch ist fantastisch umgesetzt und wir sind sehr gespannt darauf die einzelnen Texte zu erspielen. Während des Spiels mussten wir uns ständig zwischen dem einen und dem anderen ungünstigen Weg entscheiden. Das ist hart und macht, obwohl das Spiel ein sehr trostloses Thema behandelt, irgendwie Spaß (!?).

    Wir wollen noch diese Woche die erste volle Runde spielen und hoffen, dass wir unsere Charaktere bis zum Waffenstillstand durchbringen. Ich bin allerdings nicht so optimistisch.


    #DieLegendenvonAndor

    Mein Besuch zog es sich am Feiertag aus dem Spieleregal und wir spielten direkt los. Am Ende des Abends hatten wir die ersten beiden Legenden erfolgreich absolviert. Die zweite Legende war allerdings wirklich nicht so einfach zu schaffen, da in unserem letzten Zug bereits zwei feindliche Einheiten direkt vor der Burg saßen. Dementsprechend forderte der letzte Zug nochmal ordentlich Hirnschmalz, um das Heilmittel zur Burg zu transportieren und den Skral auf dem Turm zu vernichten.

    Wir haben eine Einführungsrunde This War of Mine gespielt. Allerdings nur zwei Tage, da es bereits spät war.

    Chordcommander hat mir gestern eine Einführung zu Super Fantasy Brawl gegeben. Es erinnert mich sehr an die Zeit als LoL meine Freizeit dominiert hat. Mit dem Prototyp werde ich das Spiel jetzt etwas ausgiebiger testen und dann berichten.

    wuppgamer Die Kinder sind bei mir auch noch hypothetischer Natur. ;) Aber 15-17 Jahre kommt gut hin - ich hoffe trotzdem auf meine Mitspieler. Würde die Folie den Karton nicht nach Jahren (gegebenfalls) beschädigen, könnte ich es konserviert einlagern und in Ruhe abwarten.

    Ich freue mich total darauf. Hab immer wieder überlegt, ob ich es beim Händler storniere (Kosten/ pers. Nutzen). Nach dem ersten Blick ins Regelwerk kribbelt es aber richtig in den Fingern und wenn ich dann keine willige Gruppe finde, spiele ich es irgendwann mit meinen Kindern.