Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 20.

  • Off Topic: (Zitat von Lazax)Star Wars ist ja auch kein Science Fiction sondern Science Fantasy! Das sage ich als Star Wars-Fan mit diversen Star Wars-Devotionalien im Haus. Übrigens fällt mir mal wieder auf, dass Trekkies hier im Forum ganz schön über Star Wars ablästern. Ich finde beides toll, auch wenn es dann für mich ein eindeutiges Ranking gibt. Und nicht denken, dass ich kein Interesse an Science Fiction hätte, ich bin auch Hard-SF zugeneigt. Man sollte Äpfel nicht mit Birnen vergleichen.…
  • (Zitat von Lazax)Das mit dem Minderwertigkeitskomplex hast Du geschrieben... Ihr (ich ja auch) haben's ja auch schwer nach dem letzten Star Trek-Film. (Zitat von jws)Ich gebe Dir Recht, dass der Begriff, wenn man ihn seziert, nicht wirklich zutreffend ist. Dennoch ist er der entsprechende Fachbegriff. Neben Campells Buch ist für jeden Star Wars-Fan Chris Taylors Buch "Wie Star Wars das Universum eroberte" eine sehr gute Empfehlung. Wer eher etwas auf wissenschaftlicher Basis zum Thema Science F…
  • (Zitat von Attila)Das stimmt so vereinfachend natürlich nicht. Das hat auch nichts mit Wortklauberei zu tun, sondern mit der Tiefe der Auseinandersetzung mit dem Thema. Nur in zwei Sätzen zu schreiben, dass dem so ist, trägt doch nichts zur Diskussion oder dem Diskurs bei. Du kannst zwar Star Wars Bücher oder entsprechend Filme im Regal Science Fiction finden, das ist für den normalen Gebrauch meist ausreichend. Wenn man aber nicht Inhalt, Struktur und Genese unterschiedlicher Werke berücksicht…
  • Machen wir uns es mal ganz einfach. Die Analogie passt nicht in allen Teilen, soll aber darstellen wie über das Thema und auf welch unterschiedliche Weise kommuniziert wurde. Wir haben ein Spieleforum. A sagt, das "Top Race" (folgend abgekürzt TP) ein peinliches Spiel sei im Vergleich zu "Twilight Struggle" (abgekürzt TS). B sagt, dass man das nicht vergleichen könne, da TP ein kartengesteuertes Rennspiel ist und TS ein CDG ( @Warbear korrigiere mich, wenn's falsch ist, soll nur der Veranschaul…
  • (Zitat von Njoltis)Das ist doch Quatsch, hier wird inhaltlich argumentiert und nichts anderes. Keiner wurde beleidigt oder exkommuniziert.
  • (Zitat von Torlok)In dem Thread ging es weniger um die Zuordnung zu welchem Subgrenre der SF Star Wars gehört als um Fantasy vs. SF.
  • Es ist faszinierend wie einige im Forum sich an Threads beteiligen ohne Interesse an einem für alle fruchtbaren Diskurs. Versucht doch mal was gewinnbringendes mitzuteilen, wer kein Bock auf das Thema hat, kann es doch einfach ignorieren (sogar per Tastendruck). Wieder einer dieser Momente im Forum, bei dem man sich fragen kann, wieso man was schreibt. Und es sind immer die Gleichen, die ohne etwas in der Sache beizutragen (gerne auch mal mit Argumenten), auftauchen. (Zitat von MissBaybee)Es er…
  • (Zitat von Njoltis)Ich habe die Collector's Edition zu Hause stehen. Danke für den Post davor. Deine Meinung darin halte natürlich nicht für Unsinn.Dein Post, in dem Du Religion mit SF-Fans verglichen hast, um dann noch die Terroristen-Keule herauszuholen, halte ich für Unsinn. Eine (differenzierte) Meinung war da nicht herauslesbar.
  • (Zitat von ringo84)Star Wars als auch Star Trek werden damit bezeichnet, deswegen kam diese Bezeichnung für mein damaliges Ansinnen nicht in Frage. Ich wollte gerade den Unterschied zwischen ST und SW herausstellen. Das war der ursprüngliche Punkt.
  • (Zitat von jws)Ich auch nicht. Bei Star Trek wird häufig das Science betont. Es werden immer wieder technische oder wissenschaftliche Phänomene thematisiert, dabei werden aber Erklärungen oft nicht wirklich gegeben bzw. stark konstruiert. Daher wird es häufig nicht Hard-SF sondern Soft-SF zugeordnet, wobei der zweite Begriff eher kaum verbreitet ist.
  • (Zitat von Sir Pech)Ehrlich gefragt: Siehst Du ein Problem darin, dass man da unterscheidet?
  • (Zitat von Dihego)Das hat damals arg geschmerzt, aber nicht so sehr wie die jungfräuliche Geburt von Anakin.
  • @Sir Pech Der Threadtitel stammt von yzemaze, den ich bat den Thread auszulagern, mein Titelwunsch war anders. Edit: Habe gerade mal ausprobiert, den Threadtitel zu ändern und es hat geklappt.
  • (Zitat von Flundi)@FlundiDa würde ich widersprechen. Es werden dieselben und ähnliche philosophische Fragen behandelt in beiden Werken, auf psychologischer Ebene unterscheiden sie sich doch wesentlich. Z.B. die Vater-Sohn-Beziehung und Anakin/Darth Vader, der alte Borderliner, sind Topoi, die so in Herr der Ringe nicht verhandelt werden. _________________________________________ (Zitat von Njoltis)@NjoltisUnd da muss ich Dich leider enttäuschen. Ich liebe die OT (Original Trilogy) und die PT (P…
  • (Zitat von jws)Ich habe nur den ersten Teil gelesen, der war aber ein absoluter Page-Turner für mich. Bei Simmons spielt immer Mythologie & Religion eine Rolle, das sollte man vielleicht noch erwähnen.
  • Zur Ehrenrettung der SF: wenn's um qualitativ hochwertige Literatur geht wird es Fantasy ganz schwer haben nur ansatzweise mit SF gleichzuziehen, Herr der Ringe mal ausgenommen. Im übrigen müsste man dann die Herr der Ringe Filme mit Star Wars vergleichen und nicht Buch und Filme, schließlich sind das zwei sehr unterschiedliche Medien. Wenn man die Filme vergleicht, ist schon nicht mehr ganz klar was wirklich "popcorniger" ist. Und Schund gibt's in jeder Literaturgattung, soll aber sogar manchm…
  • @Njoltis Ich kann es vollauf nachvollziehen, dass jemand HdR super zu lesen findet, ich halte es auch für ein hervorragendes Werk. Nur war der Stil nicht meins, ich will nicht lesen wie jedes einzelne Blatt an einem Baum aussieht.
  • Ich habe gefunden, was ich noch als kleinen Zusatz zum Vergleich Herr der Ringe und Star Wars anfügen wollte:
  • (Zitat von Fluxx)Es ging um den Vergleich von Star Wars und Herr der Ringe, der Vergleich zwischen Film und literarischen Werk. Die Grafik sollte nur nochmal zeigen, dass HdR eine komplexere narrative Struktur aufweist als SW.
  • (Zitat von Fluxx)Hatte ich auch so verstanden. (Zitat von Fluxx)Sehe ich genauso! Rogue One ließ mich auch recht kalt (für Star Wars), da reichte es mir nur zweimal ins Kino zu gehen. ( @Njoltis)