Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-3 von insgesamt 3.

  • Ich kann sehr gut mit abstrakten Spielen leben, so wie aktuell #Azul oder #Photosynthesis oder alte Spiele von Leo Colovini und viele Kartenspiele. Da reicht es mir, dass das Thema zur Illustration dient und gut ist. Falls dem ein oder anderen Mechanismus damit noch ein Namen gegeben werden kann, ist auch prima. Ich würde aber sagen, dass soclh abstrakte Spiele von den Mechaniken nicht zu komplex sein sollten (also nicht Unmengen von Regeln, die sich durch fehlende thematische Brücken nicht gut…
  • (Zitat von MetalPirate)Ich habe jetzt nicht so ganz verstanden, weshalb Bierbrauen jetzt ein in den Hintergrund tretendes Nullthema ist und Bauen in der Toskana wiederum dir das Spiel Gefühl versaut. Naja, ich kenne es ja auch von mir, dass man sich das manchmal nicht erklären kann, weshalb einen dad Thema packt oder nicht. Beispielsweise finde ich das kooperative Herr der Ringe von Knizia sehr thematisch. Klar, die Mechanismen sind eher abstrakt, aber das Gefühl, dass man zusammen arbeiten mus…
  • Weil gerade zwei Beispiele angesprochen wurden, die in meinen Augen komplett gegensätzlich Thema umsetzen: Bei Food Chain Magnate macht sehr vieles, was man im Spiel macht, richtig Sinn, wenn man sich als Leiter einer Restaurant Kette sieht. Ich mache Werbung, das bringt Kunden. Ich brauche Personal, um Gerichte her zustellen. Ich konkurriere mit den Mitspielern durch Attraktivität approximiert über Lage und Preis, aber auch nur wenn Nachfrage erfüllt ist. Zur Simulation fehlen natürlich noch e…