Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-8 von insgesamt 8.

  • Moin zusammen, da ich gelesen habe, dass hier der ein oder andere sich in Essen #Mistfall bzw. #NebelÜberValskyrr zugelegt hat, bin ich doch sehr überrascht, dass hier noch niemand was dazu geschrieben hat. Ersteindrücke, Regelfragen .. Fehlanzeige. Ich selbst habe mich mit dem dt. Regelwerk sehr schwer getan, da dieses meiner Meinung nach unglücklich strukturiert ist. Viele Regeln sind verwirrend, so dass eine Vielzahl an Beispielen ergänzt werden, um diese verständlich zu machen. Hinzukommen …
  • So .. inzwischen habe ich das Spiel nun mehrmals in unterschiedlichen Konstellationen ( solo, 3er & 4er Runde) gespielt. Nach dem ersten Spiel (4er Runde) hatte mich das Spiel stark enttäuscht. Das 1. Abenteuer "In die Wildnis" hat die Gruppe (Bogenschütze, Barbarin, Schurke & Arkanmagierin) gleich mal zerlegt. Das war sehr ernüchternd und hat mir gezeigt, dass man dieses Spiel nicht einfach drauf los spielen kann, sondern ein gewisses Wissen um die Charaktere schon im Vorfeld vorhanden sein so…
  • habe gerade bei youtube ein deutsches Erklärvideo zu NüV gefunden. Vielleicht interessiert es den einen oder anderen:youtube.com/watch?v=g-ZAhHiHbEk
  • Da der Einstieg bei #NebelÜberValskyrr doch etwas schwerer ist, hat man sich bei den Heidelbären bemüht und ein Tutorial entwickelt:NüV - Tutorial
  • (Zitat von Maftiosi)Nunja .. ich habs meinem Bruder geschenkt. Ist kein schlechtes Spiel, nur bedarf es einer Gruppe, die das Spiel auch lernen möchte.Einstiegshürde halte ich für hoch, daher habe ich ihm und seiner Spielgruppe vermacht.Allerdings liegt bei mir noch ein OVP Im Herzen des Schreckens liegen. Ist das gleiche Spiel, andere Helden, überarbeitete Regeln und kann, wenn man will mit dem Vorgänger zu "was Größerem" kombiniert werden.
  • (Zitat von Maftiosi)Falsch gedacht. Ist ein eigenständiges Spiel mit recht ähnlicher Ausstattung.Halt neue Helden, neue Gegner, neue Szenarien, neue Ort-Klassen, dazu dann noch überarbeitete Regeln, so dass man beide Spiele quasi verschmelzen kann und nichts "doppelt" hat. Dadurch lässt sich natürlich noch mehr variieren. Spielmechaniken gefallen mir sehr gut, auch dass es keinerlei Würfel gibt (vgl. Pathfinder). Allerdings generiert dies dann eher eine Rechenatmosphäre anstelle des üblichen "i…
  • (Zitat von Gohor)Jep .. so siehts aus. Da macht Valskyrr 2.0 aka Im Herzen des Schreckens von der Anleitung her ein wenig besser, ebenso was einige Mechaniken, wie zb die Beuteverteilung. Leider wird der Rechenmechanismus nicht entschlackt. Man muss es halt mögen. Ansich ist es wirklich genial.
  • (Zitat von openMfly)Ein Punkt, der mir auch negativ aufgestoßen ist. Das Deck des Charakters zeigt auf jeder Fähigkeitenkarte das gleiche Bild, so dass es schon mal recht eintönig ist und man vorallem die Karte immer lesen muss, um sich deren Effekt in Erinnerung zu rufen. Da hier eine gedankliche Verknüpfung zwischen Artwork und Fähigkeit bei mir fehlt.