ANZEIGE

[Spieleschmiede] 1754 Conquest (Academy Games)

    ANZEIGE

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Spieleschmiede] 1754 Conquest (Academy Games)

      Endlich ist es soweit :)

      Die Spieleschmiede legt das Spiel in deutscher Sprache auf:

      spiele-offensive.de/Spieleschmiede/1754/


      Die guten Bewertungen bei BGG lassen "Überragendes" erwarten :) boardgamegeek.com/boardgame/20…est-french-and-indian-war


      Gruß
      Marc
      Meine Promoartikel zum Tauschen oder Verkaufen: spiele-offensive.de/Liste/Prom…er-Verkaufen-33459-0.html

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jimmy_Dean ()

    • Teddybrumm schrieb:

      Erstaunlicherweise ist es deutlich teurer als Wikinger da die ganzen Extras dazu gekauft werden müssen.
      Meines Wissens nach wurde damals davon ausgegangen dass bei dem optionalen Kauf von 1754 zur Wikinger Kampagne alles inclusive wäre?
      Du irrst, lieber Teddybrumm,

      denn damals habe ich dieses Spiel extra nicht mitbestellt, da die ganzen Extras NICHT inklusive waren ( Friedenstableau, Kartenhalter, Erweiterung). Habe damals schon überlegt, ob ich mir das Spiel in den USA bestelle, aber die Versandkosten waren für mich dann doch zu hoch. Vor allem, da noch mit Zollgebühren zu rechnen war

      Kurzum: Jetzt sind alle Erweiterungen mit drin, alles auch auf deutsch übersetzt, und 0,- Euro Versandkosten. :rolleyes: Perfekt, auch wenn es dennoch kein Schnäppchen ist.Aber die Sucht ist nunmal stärker ;)
      Meine Promoartikel zum Tauschen oder Verkaufen: spiele-offensive.de/Liste/Prom…er-Verkaufen-33459-0.html
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jimmy_Dean ()

    • Jimmy_Dean schrieb:

      denn damals habe ich dieses Spiel extra nicht mitbestellt, da die ganzen Extras NICHT inklusive waren ( Friedenstableau, Kartenhalter, Erweiterung)
      Das habe ich aber anders verstanden. Mir ist, als wäre das sogar explizit bestätigt worden (bis auf die Kartenhalter, die mir eher wurscht sind), und ich habe es damals daher auch mitbestellt.

      Edit: Das bezog sich nur auf die Mini-Erweiterung (Native Alliance) - bestätigt wurde es laut einem Kommentar von Academy Games, nicht von der Schmiede...also etwas unklar.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Parathion ()

    • brettundpad.de schrieb:

      Wer kennt das Spiel? Was sagt ihr zu den Erweiterungen, lohnen sich die oder nur nettes Beiwerk?
      Nun, ich kenne nur 1775, und das hat mir gut gefallen. Daher wage ich mal die Prognose, dass wenn du 1775 oder 1812 mochtest, du dieses Spiel ebenfalls magst.

      Die Erweiterung ist kein überflüssiges Beiwerk, wie man auf BGG nachlesen kann. Also, ein "Musthave". Das "Friedenstableau und die Kartenhalter" sind jedoch nur nur hübsche Deko.

      Gruß
      Marc
      Meine Promoartikel zum Tauschen oder Verkaufen: spiele-offensive.de/Liste/Prom…er-Verkaufen-33459-0.html
    • Parathion schrieb:

      Jimmy_Dean schrieb:

      denn damals habe ich dieses Spiel extra nicht mitbestellt, da die ganzen Extras NICHT inklusive waren ( Friedenstableau, Kartenhalter, Erweiterung)
      Das habe ich aber anders verstanden. Mir ist, als wäre das sogar explizit bestätigt worden (bis auf die Kartenhalter, die mir eher wurscht sind), und ich habe es damals daher auch mitbestellt.
      Servus,

      du hattest zum Teil Recht: Bei der Spieleoffensive war das "Friedenstableau" im Preis der englischen Ausgabe von 60 Euro enthalten. Hier kannst du dich überzeugen: spiele-offensive.de/index.php?…de&cfid=137&z=neuigkeiten

      Die Erweiterung , die ich unbedingt haben wollte, gab es nur exklusiv bei Academy Games im Onlineshop in den USA und war in keiner Retailausgabe enthalten.

      Puh, ist das alles wieder kompliziert ;)

      Gruß
      Marc
      Meine Promoartikel zum Tauschen oder Verkaufen: spiele-offensive.de/Liste/Prom…er-Verkaufen-33459-0.html
    • Die Wikinger 878 sind noch nicht raus und jetzt kann man schon ein "Schwesterspiel" des gleichen Spielsystems vorbestellen ? Ich bin gespannt, ob sich dafür genügend Interessenten finden.
      Den Preisunterschied zu beiden Kampagnen empfinde auch ich als sehr auffällig. Bei 878 hat man für 60 € eine Tonne Zusatzmaterial für diverse Erweiterungsmodule bekommen. Wenn ich den Eintrag bei bgg richtig verstehe, besteht die Erweiterung lediglich aus 15 Karten, mit denen verbündete Indianer ins Spiel gebracht werden. Dafür 19 € zusätzlich zu dem Preis für das Grundspiel von 69 € hinzulegen ist sportlich. Kartenhalter und Zusatztableau, die es bei 878 als Teil der Kampagne kostenneutral dazu gibt, werden jetzt bei 1754 für jeweils 9 € angeboten.
      Das Spieleschmiedeprojekt 1754 bietet zum jetzigen Zeitpunkt keinen grossen Anreiz für mich. Wenn mich Wikinger 878 komplett vom Hocker reissen sollte, kann ich mir im Zweifel immer noch die englische Version von 1754 für bummelige 65 € im Handel kaufen, ob jetzt mit 15 Erweiterungskarten zusätzlich oder nicht, ist da nicht relevant.
    • Förderstufe Infanterist: 69 €: "Du erhältst einmal das Spiel 1754 Conquest, inklusive dem deutschen Übersetzungskit"
      Förderstufe Kavallerist. 88 €: " Du erhältst einmal das Spiel 1754 Conquest und die Erweiterung Native Alliance beides inklusive dem deutschen Übersetzungskit". So die Beschreibung auf der Projektseite.
      Die Erweiterung ist also unbestritten mit dabei, aber gegen Aufpreis.
    • Bernd68 schrieb:

      Sorry, ich meinte 1754 als Addon bei der Wikinger Kampagne.
      Du hast Recht. Habe ich auch gerade gelesen, allerdings nur über indirekte Stellungnahmen. Weder Uwe noch die Spieleschmiede haben das bestätigt.Kann sein, dass sie dabei ist bei der Spieleschmiede, kann aber auch nicht sein. Schreib den Uwe oder die Spieleschmiede doch mal an.Auf jeden Fall ist die Erweiterung NICHT in den herkömmlichen Ausgaben vorhanden, die es überall zu kaufen gab.

      Gruß
      Marc
      Meine Promoartikel zum Tauschen oder Verkaufen: spiele-offensive.de/Liste/Prom…er-Verkaufen-33459-0.html
    • Habe vorhin noch mal nachgeschaut. Jemand, dessen Antworten grün hinterlegt waren ,hat bei Academy Games nachgefragt und dann angegeben dass die Erweiterung dabei ist. Und da seine Antworten als einzige grün hinterlegt waren, bin ich davon ausgegangen dass er zu Spiele Schmiede gehört. Und da Uwe ja gefragt wurde und Academy Games für das Projekt verantwortlich ist, hat mir das gereicht.

      Ich werde morgen mal nachfragen, ob die Erweiterung dabei ist. Ansonsten ordere ich sie evtl für 19€ auf deutsch - wobei mir nicht klar ist, ob dieses Addon nur die Erweiterung auf deutsch enthält oder auch den Rest auf deutsch.
    • VoSch schrieb:

      Dafür 19 € zusätzlich zu dem Preis für das Grundspiel von 69 € hinzulegen ist sportlich.
      19 € für 15 Karten ist für die Spieleschmiede nicht ungewöhnlich - die Preisgestaltung ist ohnehin schon nicht gerade günstig, aber bei Erweiterungen steht das öfter mal in keinem Verhältnis mehr (vgl. etwa Seeders:Exodus). Solange sich genügend Schmiede finden, die das zahlen, wird sich das nicht ändern.
      Das ist gewisslich wahr und ein Wort, des Glaubens wert, dass Christus Jesus in die Welt gekommen ist, die Sünder selig zu machen, unter denen ich der erste bin.
      1. Timotheus 1,15
      ANZEIGE
    • Lazax schrieb:

      VoSch schrieb:

      Dafür 19 € zusätzlich zu dem Preis für das Grundspiel von 69 € hinzulegen ist sportlich.
      19 € für 15 Karten ist für die Spieleschmiede nicht ungewöhnlich - die Preisgestaltung ist ohnehin schon nicht gerade günstig, aber bei Erweiterungen steht das öfter mal in keinem Verhältnis mehr (vgl. etwa Seeders:Exodus). Solange sich genügend Schmiede finden, die das zahlen, wird sich das nicht ändern.
      Hallo Lazax,

      ich bin mir sicher, dass das ein vollkommen normaler Preis für so eine kleine Auflage ist. Hol dir doch einfach mal ein Angebot ein. Dann wirst du merken, dass da kein riesiger Gewinn bei entsteht. Daher verzichten auch einige Verlage darauf, deutsche Spielkarten drucken zu lassen. Lohnt sich dann einfach nicht mehr. Wäre dir das dann lieber? Ich denke, wir sollten eher froh sein, dass wir so ein Angebot bekommen.

      Lieben Gruß
      Marc
      Meine Promoartikel zum Tauschen oder Verkaufen: spiele-offensive.de/Liste/Prom…er-Verkaufen-33459-0.html
    • Lazax schrieb:

      Jimmy_Dean schrieb:

      Ich denke, wir sollten eher froh sein, dass wir so ein Angebot bekommen.
      Ja. 1,26 € pro Karte ist ein Schnäppchen. Wir Glückspilze.

      Lazax schrieb:

      Jimmy_Dean schrieb:

      Ich denke, wir sollten eher froh sein, dass wir so ein Angebot bekommen.
      Ja. 1,26 € pro Karte ist ein Schnäppchen. Wir Glückspilze.
      Du magst vielleicht gerne andere ausbeuten und froh sein, dass sie umsonst arbeiten sollen. Scheint heute eine moderne Einstellung zu sein.
      Meine Promoartikel zum Tauschen oder Verkaufen: spiele-offensive.de/Liste/Prom…er-Verkaufen-33459-0.html
    • VoSch schrieb:

      Die Wikinger 878 sind noch nicht raus und jetzt kann man schon ein "Schwesterspiel" des gleichen Spielsystems vorbestellen ? Ich bin gespannt, ob sich dafür genügend Interessenten finden. (...)
      Das verstehe ich nicht. #878Vikings war doch bereits das dritte Spiel der zwar interessanten, aber sicher nicht bahnbrechenden Reihe, und war ein großer Erfolg? Was ändert sich jetzt?
      goo.gl/thT5cM [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!
    • Sternenfahrer schrieb:

      VoSch schrieb:

      Die Wikinger 878 sind noch nicht raus und jetzt kann man schon ein "Schwesterspiel" des gleichen Spielsystems vorbestellen ? Ich bin gespannt, ob sich dafür genügend Interessenten finden. (...)
      Das verstehe ich nicht. #878Vikings war doch bereits das dritte Spiel der zwar interessanten, aber sicher nicht bahnbrechenden Reihe, und war ein großer Erfolg? Was ändert sich jetzt?
      Es ist das erste für den deutschen Markt produzierte Spiel dieser Serie. Da hätte ich erwartet, dass man erst einmal schaut, wie sich Wikinger 878 hier verkauft bevor das nächste Spiel lokalisiert wird.
    • VoSch schrieb:

      dass man erst einmal schaut, wie sich Wikinger 878 hier verkauft bevor das nächste Spiel lokalisiert wird.
      Hypothetisch gedacht lieber den Hype ausnutzen bevor sich Ernüchterung breit macht. Von Fief waren hier auch einige von der Umsetzung enttäuscht.

      Mich reizt das Spiel sehr werde wohl einsteigen, finde es nur sehr teuer für mich 88+8,90 Versand für das gebotene Material.
    • s3chaos schrieb:

      VoSch schrieb:

      dass man erst einmal schaut, wie sich Wikinger 878 hier verkauft bevor das nächste Spiel lokalisiert wird.
      Hypothetisch gedacht lieber den Hype ausnutzen bevor sich Ernüchterung breit macht. Von Fief waren hier auch einige von der Umsetzung enttäuscht.
      Mich reizt das Spiel sehr werde wohl einsteigen, finde es nur sehr teuer für mich 88+8,90 Versand für das gebotene Material.
      Guten Morgen,

      das Problem bei kleinen Aufagen wie hier , die vielleicht 500 Stück umfasst, sind die hohen Fixkosten. Egal, ob Visitenkarten, Werbematerialien mit Logo etc. Bei sehr geringen Produktionszahlen sind die Preise sehr teuer. Ist völlig normal. Klar, wenn die Spieleschmiede 2000 Stück von dem Spiel absetzen würde, könnte man anders kalkulieren. Aber wir müssen hier doch mal ehrlich sein: Eine 500 Auflage in deutscher Sprache ist eine Miniauflage und einen Mega Reibach macht man mit solchen Auflagen auch nicht. Frage dich bitte mal, warum die ganzen tollen englischen Spiele hier bei uns nicht in deutscher Sprache erscheinen? Das ist leider die Realität.

      Wünsche dir dennoch einen schönen sonnigen Tag :)

      Marc
      Meine Promoartikel zum Tauschen oder Verkaufen: spiele-offensive.de/Liste/Prom…er-Verkaufen-33459-0.html
    • Lazax schrieb:

      VoSch schrieb:

      Dafür 19 € zusätzlich zu dem Preis für das Grundspiel von 69 € hinzulegen ist sportlich.
      19 € für 15 Karten ist für die Spieleschmiede nicht ungewöhnlich - die Preisgestaltung ist ohnehin schon nicht gerade günstig, aber bei Erweiterungen steht das öfter mal in keinem Verhältnis mehr (vgl. etwa Seeders:Exodus). Solange sich genügend Schmiede finden, die das zahlen, wird sich das nicht ändern.
      Hier muss ich ausnahmsweise mal eine Lanze für die Spieleschmiede brechen, auch orginal bei Academy Games sind die Erweiterung und das Zubehör alles andere als Schnäppchen. Insofern gibt es sicher Vorgaben von Academy.
    • VoSch schrieb:

      Sternenfahrer schrieb:

      VoSch schrieb:

      Die Wikinger 878 sind noch nicht raus und jetzt kann man schon ein "Schwesterspiel" des gleichen Spielsystems vorbestellen ? Ich bin gespannt, ob sich dafür genügend Interessenten finden. (...)
      Das verstehe ich nicht. #878Vikings war doch bereits das dritte Spiel der zwar interessanten, aber sicher nicht bahnbrechenden Reihe, und war ein großer Erfolg? Was ändert sich jetzt?
      Es ist das erste für den deutschen Markt produzierte Spiel dieser Serie. Da hätte ich erwartet, dass man erst einmal schaut, wie sich Wikinger 878 hier verkauft bevor das nächste Spiel lokalisiert wird.
      Die Vorgänger 1812 und 1775 gibt es ebenfalls für den deutschen Markt, nur eben nicht bei der Spieleschmiede, sondern vom Schwerkraftverlag. Ob diese sich gut verkauft haben, kann aber vermutlich nur der Schwerkraftverlag sagen.
    • Bernd68 schrieb:

      Habe vorhin noch mal nachgeschaut. Jemand, dessen Antworten grün hinterlegt waren ,hat bei Academy Games nachgefragt und dann angegeben dass die Erweiterung dabei ist. Und da seine Antworten als einzige grün hinterlegt waren, bin ich davon ausgegangen dass er zu Spiele Schmiede gehört. Und da Uwe ja gefragt wurde und Academy Games für das Projekt verantwortlich ist, hat mir das gereicht.

      Ich werde morgen mal nachfragen, ob die Erweiterung dabei ist. Ansonsten ordere ich sie evtl für 19€ auf deutsch - wobei mir nicht klar ist, ob dieses Addon nur die Erweiterung auf deutsch enthält oder auch den Rest auf deutsch.
      Ja auch ich hatte dort bei den Kommentaren nachgefragt aber leider immer nur "halbgare" Antworten bekommen. Diese Häppchen-Politik bzw. Information ist das was mich bei der Spieleschmiede maßlos nervt.Ich habe das auch so verstanden als ob die Native Erweiterung dabei gewesen wär. Mit der Aussage, dass eine deutsche Lokalisation kommt konnte ich dann aber leben. Eigentlich für mich ein Pflichtkauf. Dass die deutsche Ausgabe mit Erweiterung jetzt aber rund 25 Euro teurer sein soll als der Zukauf beim Wikinger-Projekt bringt mich doch arg ins überlegen.

      Es wäre super wenn Du da nachfragen könntest!
      Mit Sicherheit ist nur die Erweiterung auf deutsch übersetzt. Allerdings sind das nur Karten mit sprachunabhängigen Symbolen und gerade mal zwei Karten mit REgeln bzw. Symbolerklärungen.
      ANZEIGE
    • VoSch schrieb:

      Sternenfahrer schrieb:

      VoSch schrieb:

      Die Wikinger 878 sind noch nicht raus und jetzt kann man schon ein "Schwesterspiel" des gleichen Spielsystems vorbestellen ? Ich bin gespannt, ob sich dafür genügend Interessenten finden. (...)
      Das verstehe ich nicht. #878Vikings war doch bereits das dritte Spiel der zwar interessanten, aber sicher nicht bahnbrechenden Reihe, und war ein großer Erfolg? Was ändert sich jetzt?
      Es ist das erste für den deutschen Markt produzierte Spiel dieser Serie. Da hätte ich erwartet, dass man erst einmal schaut, wie sich Wikinger 878 hier verkauft bevor das nächste Spiel lokalisiert wird.
      1754 ist der dritte Teil der "Birth of Amerika" Serie und wurde über Kickstarter initiiert. Hier geht es jetzt nur um die deutsche Lokalisierung.

      Wikinger soll der Auftakt zu einer "Birth of Europa" Serie sein und wurde (fast) gleichzeitig über Kickstarter und die Spieleschmiede gefördert, wobei wiederum die Spieleschmiede Einnahmen NICHT in das Kickstarter Ergebnis eingeflossen sind.
    • Teddybrumm schrieb:

      Ja auch ich hatte dort bei den Kommentaren nachgefragt aber leider immer nur "halbgare" Antworten bekommen. Diese Häppchen-Politik bzw. Information ist das was mich bei der Spieleschmiede maßlos nervt.Ich habe das auch so verstanden als ob die Native Erweiterung dabei gewesen wär. Mit der Aussage, dass eine deutsche Lokalisation kommt konnte ich dann aber leben. Eigentlich für mich ein Pflichtkauf. Dass die deutsche Ausgabe mit Erweiterung jetzt aber rund 25 Euro teurer sein soll als der Zukauf beim Wikinger-Projekt bringt mich doch arg ins überlegen.
      Es wäre super wenn Du da nachfragen könntest!
      Mit Sicherheit ist nur die Erweiterung auf deutsch übersetzt. Allerdings sind das nur Karten mit sprachunabhängigen Symbolen und gerade mal zwei Karten mit REgeln bzw. Symbolerklärungen.
      Hallo Teddybrumm,

      auf der Seite der Spieleschmiede steht folgende Erklärung:

      Unsere Ziele in der Spieleschmiede
      Gemeinsam mit der Spieleschmiede wollen wir dem englischen Spiel ein Übersetzungskit hinzufügen. Dazu wird die Spieleschmiede sowohl die Spielregeln als auch alle Karten und sogar die Karten der Erweiterung "Native Alliance" übersetzen und produzieren. Die deutschen Karten können, da sie seperat produziert werden, in Form, Größe und Material von den englischen Karten abweichen.


      Ich finde die Erklärung eindeutig:-)

      Gruß
      Marc
      Meine Promoartikel zum Tauschen oder Verkaufen: spiele-offensive.de/Liste/Prom…er-Verkaufen-33459-0.html
    • Jimmy_Dean schrieb:

      Teddybrumm schrieb:

      Ja auch ich hatte dort bei den Kommentaren nachgefragt aber leider immer nur "halbgare" Antworten bekommen. Diese Häppchen-Politik bzw. Information ist das was mich bei der Spieleschmiede maßlos nervt.Ich habe das auch so verstanden als ob die Native Erweiterung dabei gewesen wär. Mit der Aussage, dass eine deutsche Lokalisation kommt konnte ich dann aber leben. Eigentlich für mich ein Pflichtkauf. Dass die deutsche Ausgabe mit Erweiterung jetzt aber rund 25 Euro teurer sein soll als der Zukauf beim Wikinger-Projekt bringt mich doch arg ins überlegen.
      Es wäre super wenn Du da nachfragen könntest!
      Mit Sicherheit ist nur die Erweiterung auf deutsch übersetzt. Allerdings sind das nur Karten mit sprachunabhängigen Symbolen und gerade mal zwei Karten mit REgeln bzw. Symbolerklärungen.
      Hallo Teddybrumm,
      auf der Seite der Spieleschmiede steht folgende Erklärung:

      Unsere Ziele in der Spieleschmiede
      Gemeinsam mit der Spieleschmiede wollen wir dem englischen Spiel ein Übersetzungskit hinzufügen. Dazu wird die Spieleschmiede sowohl die Spielregeln als auch alle Karten und sogar die Karten der Erweiterung "Native Alliance" übersetzen und produzieren. Die deutschen Karten können, da sie seperat produziert werden, in Form, Größe und Material von den englischen Karten abweichen.


      Ich finde die Erklärung eindeutig:-)

      Gruß
      Marc
      Hallo Marc,

      mein von Dir zitierter Post bezog sich allerdings auf die Zeit während der Wikinger Kampagne. Das fehlte leider und erzeugte bei Dir damit dieses aktuelle Mißverständnis.
      Die Ziele der aktuellen Kampagne sind mir schon hinreichend bekannt.

      FG Teddy
    • Asche auf mein Haupt ! Die deutschen Versionen der Vorgängerspiele 1812 und 1775 waren mir nicht bekannt.

      Unabhängig davon bleibt es für mich (!) erstaunlich, dass noch vor der Auslieferung von Wikinger 878 ein Spielprojekt für 1754 gestartet wird. Ohne tiefergehende Marktkenntnisse schätze ich den Markt für deutschsprachige Cosims als sehr klein ein. Von dieser Zielgruppe werden wahrscheinlich auch nicht alle Komplettsammler sein, die jetzt jedes Spiel der Serie blind kaufen. Ein Teil dieser Zielgruppe, so er sich Wikinger 878 bereits in der letzten Spieleschmiedekampagne vorbestellt hat und weder 1812 noch 1775 kennt, wird doch vermutlich erst einmal dieses Spiel testen bzw. hinreichend oft spielen wollen und sich dann erst entscheiden, ob er noch eine weiteres Spiel dieser Serie möchte. Insofern kommt für diese Spieler das aktuelle Projekt eventuell zu früh.

      Das kann man bestimmt auch anders sehen, ich möchte da keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit erheben.
    • Ok, dann die nächste Frage an die Experten dieser Reihe. Was hat sich getan zu 1812, welches man auf deutsch für 70 € bekommt? Weil derjenige der einfach mal in die Reihe schnuppern möchte, ohne Sammlergedanken, kann sich dann das teurere 1754 sparen?!

      @Teddybrumm Hast du ein paar mehr Infos zu der Birth of Europa Planung?
      Brett und Pad – der Blog über Brett-, Videospiele und Tabletops.
    • brettundpad.de schrieb:

      Weil derjenige der einfach mal in die Reihe schnuppern möchte, ohne Sammlergedanken, kann sich dann das teurere 1754 sparen?!
      Nein kann er nicht.

      Vielleicht zu erst etwas zum Preis. Alle Spiele der Reihe bewegen sich um die 70 Euro. Das ist ne Menge Geld, um sich einfach mal ein Spiel zu kaufen um in die Mechanik bzw. ins Thema reinzuschnuppern.

      Mechanisch sind sich die Spiele sehr ähnlich. Spiele eine Karte, mach was drauf steht und schaue ob das Spiel beendet wurde. Je nach Spiel gibt es da natürlich unterschiedlichste Ziele.

      Daher sollte man, sofern man sich einen der Titel kaufen will, genau Gedanken darüber machen, was einen persönlich am meisten historisch interessiert und nicht danach gehen, welches Spiel gerade mal irgendwo günstig ist. Denn wenn man sich nicht für den French-Indian War interessiert, bzw. keine Mitspieler dafür hat, braucht man sich 1754 auch nicht kaufen.

      Den schwierigsten Titel, vom Thema, finde ich 1812. Aus einer Laune heraus hatten die USA Kanada den Krieg erklärt, ohne dass man wirklich darauf vorbereitet war noch, dass alle überhaupt davon wussten. So zum Beispiel standen die Briten vor Fort Mackinac und übernahmen es im Handstreich. Die Amerikaner wussten da noch nicht mal dass man sich im Krieg befand. Der Krieg endete schließlich 1814 unentschieden, und das macht sich auch im Spielverlauf auf der Karte bemerkbar.
    • brettundpad.de schrieb:

      Ok, dann die nächste Frage an die Experten dieser Reihe. Was hat sich getan zu 1812, welches man auf deutsch für 70 € bekommt? Weil derjenige der einfach mal in die Reihe schnuppern möchte, ohne Sammlergedanken, kann sich dann das teurere 1754 sparen?!

      @Teddybrumm Hast du ein paar mehr Infos zu der Birth of Europa Planung?
      Leider nicht. Das Wikinger wurde irgendwann von Academy mal als solches bezeichnet. Dann kursierten auch Gerüchte über ein weiteres Spiel zum Thema Griechen bzw. Alexander bzw. Römern (was ja alles naheliegend wäre).
      Ich denke aber, dass sich Academy erst mal ansehen wird wie Wikinger ankommt.

      Unabhängig davon wäre eine Birth of Europa Reihe natürlich äußerst reizvoll. ;)
    • Hey,

      falls noch jemand Lust hat, das tolle Spiel in deutscher Sprache zu spielen, dann hurtig bei der Spieleschmiede mitbacken ;)


      Irgendwie verstehe ich gerade nicht, warum ausgerechnet dieses Spiel nicht funzt. Hätte wirklich gedacht, dass das Spiel ähnlich gut ankommt wie Wikinger...


      Gruß
      Marc
      Meine Promoartikel zum Tauschen oder Verkaufen: spiele-offensive.de/Liste/Prom…er-Verkaufen-33459-0.html
    • Hi,
      Meine Vermutung ist, dass die meisten auf die Wikinger warten und dann nicht unbedingt ein änliches/gleiches Spiel nochmal holen ohne Erstere überhaupt gespielt zu haben. Ich glaube sie hätten die Kampagne nach Auslieferung der Wikinger starten lassen, wenn viele noch begeistert sind. Ich wäre wahrscheinlich in diesem Falle dann auch eingestiegen.
      ANZEIGE
    • Jimmy_Dean schrieb:

      Irgendwie verstehe ich gerade nicht, warum ausgerechnet dieses Spiel nicht funzt.
      Vielleicht liegts doch an der Preisgestaltung? Ich hätte das Projekt grundsätzlich unterstützt, habe mir aber vorgenommen, Spiele nicht mehr zu unterstützen, wenn mir die Preisstruktur insgesamt nicht gefällt. Und da wären wir wieder bei 19 € für 15 Karten...
      Das ist gewisslich wahr und ein Wort, des Glaubens wert, dass Christus Jesus in die Welt gekommen ist, die Sünder selig zu machen, unter denen ich der erste bin.
      1. Timotheus 1,15
    • Jimmy_Dean schrieb:


      Irgendwie verstehe ich gerade nicht, warum ausgerechnet dieses Spiel nicht funzt. Hätte wirklich gedacht, dass das Spiel ähnlich gut ankommt wie Wikinger..

      Gruß
      Marc
      Mir geht es ähnlich wie meinen Vorpostern. Ich hab die Wikinger mitgebacken und mich auf 1754 gefreut. Hätte damals fast die englische Version mitgekauft, dann kam allerdings die Ankündigung der deutschen Lokalisation. Insofern habe ich gewartet.
      Aber jetzt diese Preisgestaltung, verbunden mit den absolut schwammigen Aussagen zur Native Erweiterung damals beid er Wikinger Kampagne. Dann leider ohne mich.
      LG Teddy
    • Guten Morgen,

      grundsätzlich kann ich die Kritik am Preis nachvollziehen. Dennoch habe ich das Gefühl, dass bei Kickstarterkampagnen mittlerweile Preise von 150 Euro und mehr für ein Brettspiel , was niemand vorher kennt(!), auf den Tisch gelegt werden, ohne mit der Wimper zu zucken. Da zucke ich manchmal ebenfalls.

      Aber hier liegt ein Spiel vor, das bereits richtig gute Bewertungen erhalten hat. Und wenn ich den "Spielwert" betrachte, so sind diese 20-25 Euro mehr nicht mehr wirklich relevant.So viele gute Ausnahmespiele gibt es meiner Meinung nach trotz der riesigen Neuheitenschwemme nicht.

      Vielleicht mag ja der eine oder andere trotzdem seinen Ärger über den zu hohen Preis runterschlucken und den Spielwert in den Vordergrund stellen ;)

      Sonnige Grüße
      Marc
      Meine Promoartikel zum Tauschen oder Verkaufen: spiele-offensive.de/Liste/Prom…er-Verkaufen-33459-0.html