ANZEIGE

11.09.-17.09.2017

    ANZEIGE

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 11.09.-17.09.2017

      Neue Woche...

      Wir haben gespielt:

      #Jaipur
      Sehr schönes 2'er. Macht immer noch Spass, geht schnell. Nicht begeisternd aber solide.

      #CityOfHorror
      Auch gut. Hundsgemeines Spiel a la Seenot im Rettungsboot - nur mit Zombie Thema. Hat wieder Spass gemacht - lebt aber mit den Mitspielern. Ich verkaufe mein Spiel, da es "nur" gut ist und wir leider zu selten mal mehr als 3 sind.

      #SpiritIsland
      Hammer! Pandemie für echte Spieler. Hat allen viel Spass gemacht. Wir haben das Einsteigerspiel gespielt und in der letzten Runde gewonnen. Absolute Empfehlung.

      Was könnt ihr berichten?
      "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."
    • Bei mir gab es:

      The 7th Continent
      #7thContinent
      Das Spiel gefällt mir wirklich gut. Es ist ähnlich wie ein Adventurespiel am PC oder vielleicht die Myth-Reihe. Das Spiel, ist sehr stimmungsvoll und es erzählt eine tolle Geschichte.
      Es macht Spaß und ich freue mich schon auf das Weiterführen des ersten Abenteuers.

      Xia
      #Xia
      Dann gab es noch Xia inkl. der Erweiterung Embers of a forsaken Star. Wir hatten zu viert gespielt. Das Spiel macht mächtig Laune, aber ich glaube, dass für mich die Bestbesetzung zu dritt ist. Zu viert gab es schon ordentlich Downtime und so zog sich die Partie ein wenig. Dennoch hat es Spaß gemacht. Ein tolles Weltraumspiel. Ich bin froh, dass ich es mir zugelegt habe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Braz ()

    • Im Fernsehen lief "Der Marsianer". Kannte ich schon, deshalb habe ich es nebenbei laufen lassen, als passende Untermalung zu einer Partie

      #TerraformingMars

      Ich habe heute in der Solovariante den Mars auf der Hellas- Karte beackert! Ist mir auch in der allerletzten Runde geglückt. Der Endstand ergab 75 Punkte. Aber um Siegpunkte hab ich mich wahrlich nicht gekümmert. Eigentlich habe ich mich ständig über die irren Karten geärgert, die ich gezogen habe. NUR SCHROTT. Ich habe zum Beispiel zwischendrin über drei Runden nicht eine einzige Karte gekauft. In der anschließenden dann zumindest eine, aber nur, weil ich nicht wusste, wohin mit dem ganzen Stahl. Und aus meinem Titaniumvorrat hätte ich eine riesige X-Wing Flotte bauen können. Aber dafür war keine Zeit! Sauerstoff musste her!
      Die HELLAS Karte besticht ja durch den Südpol, der auf dem Mars ordentlich Wärme produziert als Legebonus. Den hab ich mir natürlich zuerst gekrallt. Da es keinen Gegenspieler gab, war das Rennen zum Südpol auch sehr entspannt. Insofern kann ich momentan schwer einschätzen, wie die Änderungen im Mehrspielermodus sind, im Vergleich zur "normalen" Karte. Im Solomodus war es nahezu belanglos, worauf ich alleine spiele.

      Auch dieses Mal konnte ich feststellen, dass die Ernte beim Terraformen erst gegen Ende eingefahren wird. Nach 10 Runden hatte ich in allen drei Bereichen gerade mal die Hälfte der Zielanforderung erfüllt. Dann ging es aber Schlag auf Schlag und meine kleinen Projekte zahlten sich aus. Ich hatte Geld, Stahl und Titanium zum Todwerfen. Nur das Geld konnte ich jedoch sinnvoll für viele Standardprojekte nutzen. Der Rest ist immer noch da oben. Mark Watney wollte es auch nicht...

      Ich war auf jeden Fall schnell. 1,5 Stunden dürfte mein Rekord sein für eine Solo Session.

      Die Karte teste ich weiter. Kleines Manko übrigens: Die Spielbox geht in Verbindung mit der Erweiterungskarte und dem Holzinlay nicht mehr ganz zu...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Luzifer () aus folgendem Grund: Falschen Kartennamen geändert.

    • MaddinS schrieb:

      Zählst du bei den anderthalb Stunden denn Auf- und Abbau dazu? Denn die reine Spielzeit liegt bei mir selten über 40 Minuten, so dass ich locker 2-3 Partien am Stück schaffe.
      Ja, hab ich dazu gezählt. Wobei der Auf-/ Abbau nicht viel an Zeit einnimmt. Hab auch die Inlays und das beschleunigt alles deutlich, wie @[Tom] das schon angeführt hat.

      Wow. 40 Minuten sind knackig. Wie gesagt, ich dachte, ich wäre schnell gewesen. Bis auf eine kurze Pause im Zimmer mit den vielen Fliesen, hab ich mir auch keine Unterbrechungen geleistet. ;) Das nächste Mal gehe ich noch fokussierter an die Sache.
    • Sankt Peter schrieb:

      #SpiritIsland
      Hammer! Pandemie für echte Spieler.
      Tsts, das gehört sich aber nicht, dass hier der Forenbetreiber die Hälfte der User abwertet ;)

      Ich habe letzte Woche "Railroad Tycoon" gespielt, persönlich erklärt von Unknowns-Altmeister @Torlok. Hat mir tatsächlich auch ganz gut gefallen. Die Regeln sind schnell verinnerlicht, die Züge gehen flott (Strecken bauen, Güter transportieren, Lokomotive ausbauen, um Güter über längere Strecken transportieren zu können, Karte nehmen) und selbst zu viert war das Spiel in 2,5 Stunden auch beendet. Aktien gibts zwar auch, aber im Grunde nur, um Schulden zu machen (was ich dann auch fleißig getan habe). Das dürfte eines der zugänglicheren Eisenbahnspiele sein, die wirklichen Schwergewichte (18xx) kenne ich noch nicht.

      Insgesamt eine spieltechnisch zu ruhige Woche bei mir, das muss besser werden...
      Das ist gewisslich wahr und ein Wort, des Glaubens wert, dass Christus Jesus in die Welt gekommen ist, die Sünder selig zu machen, unter denen ich der erste bin.
      1. Timotheus 1,15
    • Bei Stadt-Land-Spielt haben wir als kleines Örtchen auch versucht mitzumachen (Samstag 14-18).
      Es war recht voll, voller als unsere sonstigen Spieleabende, aber das Publikum war eher dasselbe; sie waren halt alle auf einmal da.
      Hatten gehofft auf dem Land zwischen Bremen und Hamburg vielleicht noch Gäste dazu zu bekommen, die uns vielleicht über die Website gesehen haben. Wäre ich so jemand gewesen, wäre ich aber wohl auch eher nach Bremen oder Achim gefahren...

      Also seichte Kost:
      #ZugumZug
      habe ich zuerst vorgestellt - einfache Setcollection, die vermeintlich jeder sofort kapiert. Das Standardspiel, weil ich leider kein anderes zur Hand habe. Habe kürzlich eins mit Tunneln, Fähren und Bahnhöfen gespielt, das find ich wenigstens noch ein bisschen interessanter

      Danach kam für mich #Nmbr9
      Abstrakt - Zahlen - Legepuzzle - Find ich ja richtig gut, hatte es früher mal ne Weile als Solo-optimierer gespielt hab. Weil kurz gleich mehrere Runden zu viert. Mein bestes waren an dem Tag 91 Punkte ohne Promo. Im Promopaket waren Plättchen für Nmbr9 drin, die haben wir auch ausprobiert. Ich hätte mir vielleicht vier Sets davon abgreifen sollen, dann hätte jeder die Auswahl aus den vier verschiedenen gehabt, find ich irgendwie netter; letztendlich verschaffen die Teile einem aber auch nicht allzu viel zusätzlichen Spielraum.

      #PecuniaNonOlet
      Ja eins meiner Libelinge. Hab es nur kurz vorgestellt und zwei Proberunden gespielt..

      #Uno
      omg

      #MagicMaze
      habe ich mal ausprobiert, fand ich ganz witzig - bin aber wirklich bedient was kooperative Spiele angeht. Vielleicht schmeisse ich Escape dafür raus und kauf's mir noch als kurzes Game... Dann muss aber im Hintergrund Kaufhausmusik laufen

      #WillkommenImDungeon
      Auch noch ausprobiert - ganz witzig, aber ich hab in Push-Your-Luck spielen einfach nie eine Chance bei den ersten Partien, weil ich zuviel ausprobieren will und zu mutig bin. Trotzdem hatte ich Spaß, weil kurz war es auch egal dass ich sofort rausgeflogen bin. Das könnte ich mir auch noch mal auf die Liste packen

      Nach dem Ende der Veranstaltung hab ich noch ne Runde #FoodChainMagnate für den nächsten Abend klargemacht.

      Ansonsten wurden bei uns gespielt:
      CrazyCoconut (Kinder), AgentUndercover (find ich gar nicht mal doof), Munchkin ( <X ), Kingdomino (nicht gesehen), #Klask (Super! Wir haben auch kein Problem mit der Spielfläche oder anderem Material im Exemplar, müsste für meine Bratpfannen-Hände aber größer sein), Ubongo (...), noch 5+ Spiele mehr was ich (zum Glück) nicht mehr weiß.
      Über das Promopaket hab ich mich gefreut: Russian Railroads, Nmbr9 und den Gutschein für spielmaterial.de; First Class muss ich mir nun vielleicht doch noch kaufen. Der Rest landet wohl im Altpapier..
      He, who talks loud saying nothing

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Exhibitchee ()

    • Lazax schrieb:

      Ich habe letzte Woche "Railroad Tycoon" gespielt,
      Jetzt weiß ich wieder, was ich vergessen hatte...
      Wir hatten am WE Besuch und demzufolge wurden meine Synapsen anderweitig in Anspruch genommen. Für solche Anlässe kommen die "hinteren Reihen" der Spiele nach vorne - Zug um Zug, 6 nimmt, Love Letter, King Arthur, Heckmeck am Bratwurmeck, Can´t Stop - wurde mir abverlangt. Was tut man nicht für den lieben Besuch, aber lustig war es schon.
      So sah Railroad Tycoon Europa am Ende aus, die @Lazax (blau) mit seiner Moskau-Italien Strecke und 6´er Lieferungen dominierte! Meine schwarzen erleideten das "Erklärbärschicksal"...

      Bitte senden Sie mir Ihre E-Mail doppelt, ich brauche eine für´s Archiv :/

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Torlok ()

    • Exhibitchee schrieb:

      Über das Promopaket hab ich mich gefreut: Russian Railroads, Nmbr9 und den Gutschein für spielmaterial.de; First Class muss ich mir nun vielleicht doch noch kaufen. Der Rest landet wohl im Altpapier..
      Weiss zufällig jemand, ob es da irgendwo eine vollständige Inhaltsangabe gibt? (Ansonsten schon mal danke an @Exhibitchee für den Einblick! :) )
      Gruß aus Frankfurt, Helmut
    • Bei mir gab´s

      #MechsvsMinions
      Zu viert inklusive meiner Frau, die sich sonst auf Kampagnenspielen überhaupt nicht einlässt.
      Das Spiel ist einfach unglaublich. An vier Abenden bis zur 5. Mission durchgekämpft sagt schon alles.
      Wahnsinnig spannend und der Aufbau der Kampagne mit den verschlossenen Umschlägen ist toll. Über die Qualität der Komponenten muss man ja wirklich kein Wort mehr verlieren, denn diese wurde ja bereits desöfteren in den höchsten Tönen gelobt.
      Trotzdem wir noch 5 Missionen vor uns haben, hoffe ich schon jetzt auf eine Erweiterung in Form einer neuen Kampagne mit eventuell neuen Karten!
      Jedem der nicht kooperative Spiele oder Spiele mit Programmiermechanismus hasst, kann ich dieses Ausnahmespiel wärmstens empfehlen.

      #MartiansAStoryOfCivilisation
      Als Koop-Version zu zweit - absolut besseres Spiel als diese halbgare Semi-Koop-Variante. Von der ersten Partie (Semi-Koop) waren wir etwas enttäuscht und der damalige Mitspieler hat direkt gesagt, dass er das Spiel nicht mehr spielen möchte - lag aber vermutlich auch am Thema, mit dem er nix anfangen konnte.
      Bei dem jetzigen Mitspieler war das wiederum ganz anders und wir mussten nunmehr gemeinsam ziemlich hart darum kämpfen, die Mission noch zu schaffen. Leider kam mit einer der Ereigniskarten (die meistens einen "Take-That"-Charakter haben) noch ein weiteres Missionsziel hinzu, was wir leider nicht mehr geschafft haben. Von daher: Immerhin knapp, aber leider doch verloren.
      Uns hat das Spiel bis dahin Spaß gemacht, obwohl es im Grunde ein knallhartes Rundenoptimierspiel ist, dass (fast) keine Fehler verzeiht. Wie bekannt sind die Regeln natürlich ein großes Ärgernis für die meisten Bewerter bei BGG (zumindest liest man bei den schlechten Bewertungen das als meistgenannten Grund) - leider kann ich nur sagen. Es ist ein Spiel, dass vielleicht nicht jedem gefällt, dass aber seine Aufgabe und das Thema klar rüber bringt und durch die verschiedenen Missionen auch herausfordernd ist.
      Solo fand ich´s auch ok - den noch vorhandenen Kompetitiven-Modus habe ich noch nicht spielen können - wäre aber auch mal interessant.

      #MachiKoro inklusive Hafenerweiterung
      Mit dem Junior gespielt, der doch wieder älter und weiser geworden ist und mich durch die Änderung seiner Strategie (von der Kinderstrategie des immer gleichen Ablaufs zur jetzigen änderbaren und an die Auslage angepassten) erstmals hat verlieren lassen. 8o
      Die zweite Partie habe ich dann wieder eiskalt und haushoch gewonnen (das Leben ist kein Ponyhof :P ) und die dritte und letzte "Best-Of-Three"-Partie konnte ich dann auch für mich entscheiden.
      Hat Spaß gemacht und sollte ich mal wieder öfter auf den Tisch bringen.

      #DasOrakelVonDelphi
      Mir hat´s wieder Spaß gemacht - meinem Mitspieler weniger. Er hat leider gar nicht richtig ins Spiel gefunden und ich konnte mich ob der tollen und passenden Auftragserfüllung nicht zurückhalten. :evil:
      Ergebnis war, dass ich zwar das Spiel gewonnen, einen Mitspieler für DOvD verloren habe....naja, nicht jedes Spiel gefällt jedem... :whistling:

      #ThroughTheAges
      Zu zweit und ohne Krieg - also ganz lässig einfach nur spielen. Naja, bei dem Spiel von lässig und "einfach" zu sprechen ist schon fast nicht erlaubt. Obwohl die Abläufe relativ einfach und repetitiv sind, verstrickt man sich ob der Auslage immer in Gedankenspielen (muss ich jetzt 3 Aktionen ausgeben um mir die Verbesserungen oder das Weltwunder zu schnappen bevor mein Mitspieler das nimmt oder nehme ich lieber zuerst die Verbesserung meiner Ressourcenproduktion damit diese nicht aus der Auslage verschwindet).
      Obwohl wir die "kurze" Version gespielt haben, waren es am Ende doch wieder 3,5 Stunden. Es hat sich aber gelohnt, denn gewonnen habe ich mit nur 8 Punkten Unterschied!

      #SanJuan
      Kartenvariante des Klassikers Puerto Rico, die mir persönlich besser gefällt, da schneller aufgebaut und schneller gespielt. Die Multi-Funktion der Karten als Zahlungsmittel, Ressource und Gebäude ist schon gut.
      Zu zweit ist das wohl nicht die beste Option, aber als Absacker nach TtA durchaus zu gebrauchen.
      Kommt definitiv in Zukunft häufiger auf den Tisch - zumindest habe ich das vor.... :thumbup:
      ANZEIGE
    • @Helmut R.
      First Class: Kaffee und Kuchen
      Russian Railroads: Juri Dreigleisky
      Nmbr9: Startplättchen
      Geistesblitz Demo Kartenspiel
      Piraten Kapern: Sonderkarten 'Nach dem Sturm'
      Top Trumps Star Wars Karte 'Kylo Ren'
      Tüte mit je drei Holzfiguren in drei Farben + nicht individualisiertem spielematerial.de 10% Gutschein

      Außerdem von Pegasus die Promo:
      Kingdomino - Sand Castle
      He, who talks loud saying nothing
    • Weiß jemand hier zufällig, ob spielmaterial.de in diesem Jahr wieder eine Essen-Abholung anbietet? Mit dem 10%-Gutschein von Stadt-Land-Spielt hätte ich Lust, mal wieder dort zu bestellen, aber auf deren Internetseite finde ich (im Gegensatz zu früheren Jahren) keinen Hinweis auf eine Abholmöglichkeit in Essen.
      Meine BGG-GeekList "Strategiespiele 2017" ist fertig: MetalPirates Strategiespielliste 2017 | BoardGameGeek. Meinungen, Kommentare, Anregungen, Likes erwünscht!
    • Exhibitchee schrieb:

      Tüte mit je drei Holzfiguren in drei Farben
      In Würselen (Nähe Aachen) waren es 4 Farben (rot, grün, blau, gelb) plus 12 schwarze zylindrische Spielsteine. Über letztere habe ich mich gefreut. Sowas ist nützlich, wenn ein Spiel nur Pappplättchen bietet, um irgendwas auf Leisten zu tracken. Zum Beispiel der Jahresanzeiger von Haspelknecht. Der wird in Zukunft mit so einem schwarzen Zylinder ersetzt.

      Exhibitchee schrieb:

      Außerdem von Pegasus die Promo:
      Kingdomino - Sand Castle
      Die gab's hier nicht. Zumindest habe ich sie nicht entdeckt. Das Number 9 Promo war getrennt von dem Rest, der in einer Zip-Tüte verpackt war. Dazu gab's auf dem entsprechenden Gabentisch noch eine Reihe Werbeflyer, z.B. ein Haba-Prospekt und Haba-Luftballons.
      Meine BGG-GeekList "Strategiespiele 2017" ist fertig: MetalPirates Strategiespielliste 2017 | BoardGameGeek. Meinungen, Kommentare, Anregungen, Likes erwünscht!
    • Exhibitchee schrieb:

      Bei Stadt-Land-Spielt haben wir als kleines Örtchen auch versucht mitzumachen (Samstag 14-18).
      Es war recht voll, voller als unsere sonstigen Spieleabende, aber das Publikum war eher dasselbe; sie waren halt alle auf einmal da.
      Hatten gehofft auf dem Land zwischen Bremen und Hamburg vielleicht noch Gäste dazu zu bekommen, die uns vielleicht über die Website gesehen haben. Wäre ich so jemand gewesen, wäre ich aber wohl auch eher nach Bremen oder Achim gefahren...

      Also seichte Kost:
      #ZugumZug
      habe ich zuerst vorgestellt - einfache Setcollection, die vermeintlich jeder sofort kapiert. Das Standardspiel, weil ich leider kein anderes zur Hand habe. Habe kürzlich eins mit Tunneln, Fähren und Bahnhöfen gespielt, das find ich wenigstens noch ein bisschen interessanter

      Danach kam für mich #Nmbr9
      Abstrakt - Zahlen - Legepuzzle - Find ich ja richtig gut, hatte es früher mal ne Weile als Solo-optimierer gespielt hab. Weil kurz gleich mehrere Runden zu viert. Mein bestes waren an dem Tag 91 Punkte ohne Promo. Im Promopaket waren Plättchen für Nmbr9 drin, die haben wir auch ausprobiert. Ich hätte mir vielleicht vier Sets davon abgreifen sollen, dann hätte jeder die Auswahl aus den vier verschiedenen gehabt, find ich irgendwie netter; letztendlich verschaffen die Teile einem aber auch nicht allzu viel zusätzlichen Spielraum.

      #PecuniaNonOlet
      Ja eins meiner Libelinge. Hab es nur kurz vorgestellt und zwei Proberunden gespielt..

      #Uno
      omg

      #MagicMaze
      habe ich mal ausprobiert, fand ich ganz witzig - bin aber wirklich bedient was kooperative Spiele angeht. Vielleicht schmeisse ich Escape dafür raus und kauf's mir noch als kurzes Game... Dann muss aber im Hintergrund Kaufhausmusik laufen

      #WillkommenImDungeon
      Auch noch ausprobiert - ganz witzig, aber ich hab in Push-Your-Luck spielen einfach nie eine Chance bei den ersten Partien, weil ich zuviel ausprobieren will und zu mutig bin. Trotzdem hatte ich Spaß, weil kurz war es auch egal dass ich sofort rausgeflogen bin. Das könnte ich mir auch noch mal auf die Liste packen

      Nach dem Ende der Veranstaltung hab ich noch ne Runde #FoodChainMagnate für den nächsten Abend klargemacht.

      Ansonsten wurden bei uns gespielt:
      CrazyCoconut (Kinder), AgentUndercover (find ich gar nicht mal doof), Munchkin ( <X ), Kingdomino (nicht gesehen), #Klask (Super! Wir haben auch kein Problem mit der Spielfläche oder anderem Material im Exemplar, müsste für meine Bratpfannen-Hände aber größer sein), Ubongo (...), noch 5+ Spiele mehr was ich (zum Glück) nicht mehr weiß.
      Über das Promopaket hab ich mich gefreut: Russian Railroads, Nmbr9 und den Gutschein für spielmaterial.de; First Class muss ich mir nun vielleicht doch noch kaufen. Der Rest landet wohl im Altpapier..

      Exhibitchee schrieb:

      @Helmut R.
      First Class: Kaffee und Kuchen
      Russian Railroads: Juri Dreigleisky
      Nmbr9: Startplättchen
      Geistesblitz Demo Kartenspiel
      Piraten Kapern: Sonderkarten 'Nach dem Sturm'
      Top Trumps Star Wars Karte 'Kylo Ren'
      Tüte mit je drei Holzfiguren in drei Farben + nicht individualisiertem spielematerial.de 10% Gutschein

      Außerdem von Pegasus die Promo:
      Kingdomino - Sand Castle
      Sehr schön. Ich habe es dieses Jahr leider nicht zu Stadt-Land-Spielt geschafft. Magst du mir verraten was der gute Juri Dreigleisky kann? Gibt es irgendwo ein Bild?
      "Wo kämen wir denn hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und niemand ginge, um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge!" (Kurt Marti)
      Top 10:
      1 Nippon----2 Tzolkin----3 Great Western Trail----4 Mombasa-----5 Lorenzo Il Magnifico----
      6 Bora Bora----7 Orleans----8 Auf den Spuren von Marco Polo----9 Trajan----10 Concordia
    • s3chaos schrieb:

      sorry für die verdrehten Bilder, weis gerade nicht warum das so ist
      Dein iPhone speichert die Orientierung des Fotos als EXIF-tag ab, nur bringt das nix, wenn andere Software das nicht ausliest und umsetzt.
      Abhilfe: Fotos einfach hier hochladen, statt sie von extern einzubinden:



      Netter Nebeneffekt: Man kann eine Vorschau einfügen.
      "We all enjoy dice once in a while. Especially dice you don’t roll." Edward Uhler (Heavy Cardboard)

      [Mod] = Ich schreibe in meiner Funktion als Moderator.
    • Exhibitchee schrieb:

      ich habe gehört man dürfe die Sachen nicht verkaufen. Stimmt das?
      Bei Ebay und BGG tummeln sich schon wieder die Angebote, und ich bin sicher, dass da von manchen der üblichen Verdächtigen auch immer wieder das gleiche Angebot auftaucht, und zwar so lange, bis alle gebunkerten Päckchen, die eigentlich für die Veranstaltungen bestimmt waren, meistbietend abverkauft sind...

      (Persönliche Meinung: Die Veranstalter von Stadt-Land-Spielt sollten, ggf. in Kooperation mit der Spiele-Offensive und/oder dem BGG Store, die Sachen lieber selbst für 5-10 EUR/USD verkaufen als das anderen zu überlassen.)
      Meine BGG-GeekList "Strategiespiele 2017" ist fertig: MetalPirates Strategiespielliste 2017 | BoardGameGeek. Meinungen, Kommentare, Anregungen, Likes erwünscht!
    • Hallo Matthias,

      MetalPirate schrieb:

      dass da von manchen der üblichen Verdächtigen auch immer wieder das gleiche Angebot auftaucht, und zwar so lange, bis alle gebunkerten Päckchen, die eigentlich für die Veranstaltungen bestimmt waren, meistbietend abverkauft sind...
      Liegen Klagen von Veranstaltungsbesucher vor, dass Promos nicht ausgehändigt wurden?

      Gibt es Gründe für Klagen von gänzlich Unbeteiligten, dass die aufwandtreibende Veranstalter übriggebliebens Promo-Mat nicht horten mögen und nun auf anderen Wegen unterm Volk verteilen?

      Jeder kann zur Veranstaltung gehen und dort kostenlos Promos abgreifen. Wer sich für diesen Aufwand zu schade ist, wird sich halt bei Ebay bedienen müssen. Den Käufern wird´s wohl recht gewesen sein.

      Liegt da etwa Missgunst vor?
      Der Erlös entschädigt allen eingebrachten Aufwand dieser Veranstaltungen?

      Liebe Grüße
      Nils
      83043 brettspielgruppe aiblinger zockerbande facebook
    • widow_s_cruse schrieb:

      Liegen Klagen von Veranstaltungsbesucher vor, dass Promos nicht ausgehändigt wurden?
      Unter anderem ein paar Beiträge über deinen. Von @drfunk, aus Bremen. Auch in den vergangenen Jahren sind mir ähnliche Berichte immer wieder begegnet.

      widow_s_cruse schrieb:

      Liegt da etwa Missgunst vor?
      Ich bin kurz davor, dich zu blocken. Es nervt einfach, wie du alles maximal negativ interpretierst, um dann die große Keule rauszuholen.
      Meine BGG-GeekList "Strategiespiele 2017" ist fertig: MetalPirates Strategiespielliste 2017 | BoardGameGeek. Meinungen, Kommentare, Anregungen, Likes erwünscht!
    • MetalPirate schrieb:

      Unter anderem ein paar Beiträge über deinen. Von @drfunk, aus Bremen. Auch in den vergangenen Jahren sind mir ähnliche Berichte immer wieder begegnet.
      Sorry, die Meldung war mir entgangen. Es wäre aber auch möglich, solche Veranstalter bei der Orga zu melden, um dem entgegen zu wirken.

      Wieviele Promo-Pakete werden aktuell pro Veranstaltung heraus gegeben? Zu Beginn waren es mal 100? Sind das noch so viele?
      Und was ist, wenn die schon aus waren als @drfunk nachfragte?

      Hätte ich aber nur fünfzig Teilnehmer auf der Veranstaltung, wurde bei mir das restliche Zeug nicht im Keller verschwinden oder jahrelang zu weiteren Veranstaltungen für die Verteilung mit geschleppt werden. Das tät´nur Raum für Spiele einnehmen. Es liegt eine Nachfrage vor - also raus damit...

      André - du meinst, die Verlage hätten ein Interesse, den Spieletage-Veranstaltern vor den Kopf zu stoßen, weil sie Promos mit Erlösen veräußern?

      Liebe Grüße
      Nils
      83043 brettspielgruppe aiblinger zockerbande facebook

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von widow_s_cruse ()

    • Ja, genau, eigentlich verschenke ich sie ja... Und das tu ich jetzt dann auch per Marktplatz

      Wollte hier keine Grundsatzdiskussion starten, nur mein Gewissen beruhigen
      Ich versteh dieses Promogejage eh nicht und würde niemals so viel Geld für diesen Kram ausgeben, und wie mit den Spielbox-Sachen auch will ich sie einfach nur loswerden und mein Karma verbessern. Wenn die Veranstalter das aber eigentlich nicht möchten, dann würde ich das halt nicht machen.
      He, who talks loud saying nothing
    • Thygra schrieb:

      Hä? Nein, wie kommst du auf diesen Unsinn?
      Sorry - wenn ich da wieder etwas nicht verstanden habe und nachfragte.

      Es wurde gefragt, ob es stimmt, dass die Promos nicht verkauft werden dürfen.

      Wo eine Verlagsnähe bei dir vorliegt und du unmittelbar geantwortet hast, habe ich deine Antwort als Bestätigung des Verkaufsverbots interpretiert und das Verschenken der Promos als Genehmigung verstanden. Das hast du gar nicht so gemeint?

      Ist denn nun wirklich ein Verkaufsverbot ausgesprochen worden und wollen die Verlage bei Widerhandeln Konsequenzen folgen lassen, wenn Veranstalter übrig gebliebene Promos auf weiteren Wegen (z.B. unter Erlösen als Aufwandsentschädigung) unters Volk bringt?

      Liebe Grüße
      Nils (ist ahnungslos, weil er sich bei Stadt-Land-Spielt nicht beteiligt, aber schon so´n überflüssiges Zeugs eingekellert noch herumliegen hat.) :huh:
      83043 brettspielgruppe aiblinger zockerbande facebook
    • In 4´er Runde wurde #Gentes ausprobiert. Mittels Action-Selection führen wir eine Zivilisation im Mittelmeerraum zu Fortschritt und Wohlstand - oder waren es doch nur Siegpunkte? Eher letzteres, da das Thema eher nüchtern/spröde rüberkommt. Dem eigentlichen Spiel schadet es aber nicht, obwohl dabei auch keine Innovationssprünge zu erwarten sind.
      Ja, diese Kombinatorik der gewählten Aktion in Verbindung mit den Zeitmarkern (begrenzen den Aktionsspielraum) ist nicht schlecht - später freizuschaltende Aktionsfelder für mehr Aktionen gab es aber auch schon früher, z.B. bei Ships (hier allerdings Lagerplatz).
      Wir verfolgen 3 Wege zum Erfolg - Karten kaufen und auslegen, anheuern von Leuten aus 6 Berufsgruppen (Händler, Priester, Krieger...) und Städtebau. Außer dem anheuern dienen die beiden anderen zum steigern von Boni und Siegpunkte. Die 6 Berufe gelten bei vielen Karten als Bedingung zum ausspielen, z.B benötigt der "Stall" 2 Krieger. Es wird dann nur nachgeschaut ob die Anzahl vorhanden ist, abgegeben werden sie nicht (es sei denn, eine Karte verlangt es). Interessanter Aspekt hierbei ist die Anzahl und Verschiebung der Berufsgruppen - je 2 stehen sich in 3 Reihen gegenüber und können bis auf 6 gesteigert werden. Damit wird die andere aber auf 0 gesenkt. Ein verschieben ist natürlich möglich, so das das Verhältnis z.B. auf 4 zu 2 verändert werden kann.

      In unserer gestrigen Runde hatte der Sieger 107 Punkte, gefolgt von meinen 89, dahinter dann 83 und der letzte hat auch mitgespielt. Was aufgefallen ist: Der Sieger hatte sich anfangs die 3 Städte mit je 2 Siegpunkten gesichert. Das ist schon ein über die Runden ein ordentlicher Schub, den wir bis zum Schluss nicht mehr aufholen konnten. Meine Strategie mittels 8 billiger Karten und 18 Leuten anheuern hat super geklappt, so das ich die entsprechenden 8 Bonuspunkte für diese beiden Ziele abgreifen konnte. Ein drittes ist noch für alle eigenen gebauten Städte vorhanden.

      Fazit: Das ganze geht über 6 Runden, Geld und freie Zeit sind die zu managenden Ressourcen. Insgesamt betrachtet kein schlechtes Spiel, solide designt, interaktionsarm da nur die Wahl von Karten, Aktionen, Stadtbau wo, die anderen entweder behindert oder mir selber den nötigen Schub verleiht. Fällt in die Kategorie "Durchaus gut, spiele ich mit, brauche ich aber nicht".
      Bitte senden Sie mir Ihre E-Mail doppelt, ich brauche eine für´s Archiv :/
    • Hallo @Torlok,
      bei uns ist der Sieger konsequent auf eines der Symbole der Karten gegangen und hat mit 139 Punkten gewonnen. Beim zweiten Versuch war wieder derjenige der Sieger, der auf eines dieser Symbole gespielt hat und dabei versuchte über Heimatstädte möglichst viel Geld zu scheffeln. Auch da lag die Punktzahl über 130. Diesmal war es aber etwas knapper. Der Mitspieler, der alle seine Städte verbaut hatte, war ihm dicht auf den Fersen. Wir werden den Eindruck nicht los, daß die Regel mit der Wertung der Symbole auf den Karten einfach zu stark ist -- und zudem recht einfach zu spielen. Es gibt so viele Einsetzmöglichkeiten und Auswege, wenn ein Plättchen bereits genommen wurde (Heimatstädte, Aktionen auf den Karten), daß kaum Spannung aufkam.

      Ciao
      Nora
      ANZEIGE