ANZEIGE

[Kickstarter] Hannibal & Hamilcar

    ANZEIGE
    • Helmut R. schrieb:

      Dirtbag schrieb:

      gäbe es eine SciFi-Variante, würde ich die nehmen
      Star Wars: Imperial Struggle ... ? ;)
      Da hast du treffsicher das eine "SciFi" Setting rausgesucht, bei dem das Interesse wohl tatsächlich eher abflauen als steigen würde. :D

      Jimmy_Dean schrieb:

      Dirtbag schrieb:

      Ich bin auch noch unschlüssig, Tendenz zu "nicht unterstützen".

      Twilight Struggle liegt im Regal, bisher viermal ausprobiert, jeweils mit sehr grossen Zeitabständen dazwischen. Thematisch finde ich es interessant, aber das Spiel selbst war bisher immer eher... nunja... langweilig. Ein bisschen Einfluss verteilen hier und da um Mehrheiten zu haben, irgendwann eine Wertungskarte, dann und wann ein bisschen Weltraum. Ich hatte sehr hohe Erwartungen (habe ich immer noch - irgendwas muss da ja dran sein), aber bisher war es eben immer langweilig. Eigentlich wollte ich es nochmal spielen, bevor der Hannibal-Kickstarter endet, aber das wird nun wohl nicht mehr klappen.

      Und mit dieser Erfahrung im Hinterkopf zögere ich bei Hannibal doch sehr, immerhin wird es doch sehr oft mit Twilight Struggle verglichen.
      Dass es angeblich eines der besten Zwei-Spieler-Spiele sein soll (laut diversen Reviews) lockt sehr, thematisch ist es interessant (ich bin aber kein Hobby-Historiker; gäbe es eine SciFi-Variante, würde ich die nehmen), optisch gefällt es mir auch. Die Frage ist nur: wenn mich Twilight Struggle bisher nicht begeistern konnte, kann es dann Hannibal? ?(
      Servus,
      also, deine negativen Erfahrungen mit TS kann ich gut nachvollziehen. TS ist kein Spiel für Anfänger. Es bedarf mehrerer Partien unmittelbar hintereinander, damit Spielspaß aufkommt. Der Grund liegt dabei in den Abhängigkeiten der Karten untereinander. Ohne diese Kenntnisse ist es für mich einfach ein "Herumstochern im Nebel". Aber sobald ich eine Partie gespielt habe, ist alles wieder da. Für einen Anfänger, der immerhin 2-4 Stunden in eine Partie investiert hat, bleibt öfters der Wunsch nach einer Folgepartie aus. @Gerrit hat zu den Abhängigkeiten mal eine sehr gute Übersicht gestaltet, so dass man einen recht guten Überblick über die Strategiekarten und deren Einsatzmöglichkeiten hat. Einige Spieler werden jetzt aufschreien und betonen, dass man das als Spieler wohl selbst herausfinden müsse. Kann man so sehen, ich jedoch finde, dass der Spielspaß erst mit der genauen Kenntnis der Karten eintritt.Vielleicht schreibst du ihn einfach mal an ? Ich bin mir sicher, dass dir und deinen Partnern dann eine Partie besser gefallen wird.

      Im Vergleich zu WW von Spielworxx oder Hannibal funktioniert der Kartenmechanismus ganz anders als bei TS. Ob gut oder schlecht , das mag jeder anders sehen. Insofern solltest du deine Erfahrungen von TS nicht auf die anderen CDG übertragen.

      #TwilightStruggle
      #HannibalRomeVsCarthage
      #WashingtonsWar
      Danke für die ausführliche Antwort!
      Dass mehrere Partien hintereinander wohl sinnvoll wären, dachte ich mir schon. Weniger wegen den Karten, sondern mehr um ein Gefühl für das Spiel selbst zu bekommen. Mit den grossen Zeitabständen dazwischen ist es eben in der Tat immer ein Herumstochern ohne jegliche Strategie. Bisher war das Interesse an Folgepartien aber so gering (insbesondere bei den Mitspielern), dass ich mir es gespart habe, Twilight Struggle überhaupt nochmals vorzuschlagen. Ich bezweifle auch ein wenig, dass ich sie mit der Aussicht auf "Mehrarbeit" (Kartenabhängigkeit lernen) dafür nochmals begeistern kann.

      Aber nach den Antworten (Danke dafür!) bisher überlege ich nun doch in den Hannibal-Kickstarter einzusteigen. Denn es klingt eben schon interessant. :)
      Wenn dir egal ist, wo du bist, kannst du dich auch nicht verlaufen.
    • Sternenfahrer schrieb:

      Wie kommst Du dazu, derart kontroverse Hypothesen zu posten mit dem Wunsch, keine Gegenrede zu bekommen?
      Wie kommst Du dazu, deshalb pampig zu werden? Meine Intention war, zu vermitteln, dass ICH das nicht ausdiskutieren werde. Du kannst das gerne tun.

      Warbear schrieb:

      Auf welche Statistik beziehst Du Dich? Oder ist das nur Deine persönliche Meinung?
      Persönliche Meinung. Wie in 99,9 % der Fälle, wenn ich in einem Forum poste.


      Warbear schrieb:

      Generell: Gäbe es bei BGG die Möglichkeit, bei der Berechnung des Average Rating testweise mal eine Nation nicht zu berücksichtigen?
      Das wäre interessant!

      Sonderlich treffend formuliert wars dennoch nicht. Ich denke, "Selbstverständnis" würde besser passen als "Selbstdarstellung"... Bei der These bleib ich aber trotzdem. Gibt für mich sonst keinen Grund, warum ein so schlechtes Spiel so gut bewertet ist :P Das Vietnam COIN muss dagegen richtig gut sein, wenn es trotzdem ganz gut bewertet ist :)
    • mavo0013 schrieb:

      Wie kommst Du dazu, deshalb pampig zu werden? Meine Intention war, zu vermitteln, dass ICH das nicht ausdiskutieren werde. Du kannst das gerne tun.
      Mein Beitrag war nicht pampig.
      Deine Formulierung enthielt eine Bitte, offensichtlich an alle Leser, Deine Aussage nicht zu diskutieren; das läßt so Deine Intention überhaupt nicht erkennen.
      goo.gl/thT5cM [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!