Gearloc-Spotlight Tink

Bitte bewerte: Arche Nova
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK

Hallo zusammen,


dritter Gearloc in diesem Blog ist Tink. Seines Zeichens Botbauer. Da Tink von vielen als kompliziert erachtet wird, dachte ich mir, dass ein kleiner Überblick hier vielleicht hilfreich sein könnte.

Als Grundlage für diesen Beitrag habe ich das Charakter-Sheet von CTG verwendet. Es ist durchaus ratsam, dieses entsprechend zur Hand zu nehmen, wenn hier Fragen auftauchen.



Überblick

Tink tritt im Kampf im Vergleich zu den anderen Gearlocs kaum selbst in Erscheinung. Ihm fehlt da die nötige Ausbildung, daher lässt er die groben Sachen von seinen Bots erledigen.
Während der Kampfrunden ist es an Tink einen Bot zusammen zu schrauben. Dafür stehen ihm unterschiedliche Bot-Modelle (Spiderbot 1.0 - 3.0) und entsprechende Gadgets (Attachments) zur Verfügung, um am Ende einen funktionsfähigen Bot zu steuern. Wenn man Tinks Matte einmal betrachtet, so stellt man fest, dass er nur über drei Talentpfade verfügt, von denen der Mechanist-Talentbaum nur über 2 Würfel verfügt und Skills beinhaltet, welche Tink direkt betreffen. Man hat hier also einen Gearloc, der wenig in sich selbst, dafür viel in seine Bots investiert. Man sollte sich bei der Wahl von Tink also darüber im Klaren sein, dass man hier bei jedem Erhalt von Trainingspunkten vor der Wahl steht, entweder Tink durch Steigerung der Attribute oder die Bots durch Erhalt von Skillwürfeln ein Upgrade zu verpassen. Tink verfügt über eine moderate Initiative von 3-3-4-4-4-5 und ist somit in der Lage vielleicht früh zu agieren. Sollte die Initiative mal nicht gut sein, heißt es meist, sich zu verstecken.


Hinweis: Im Folgenden werde ich auf Tink und seine Bots eingehen und wie diese während der Kampfrunden zu verwenden sind. Tinks Spielweise erhält aktuell ein Update, so dass die derzeitige Version ein wenig hakeltig spielbar ist. Die neue Version verschiebt das Deployment des Bots von Phase 5 nach Phase 2, so dass das Spiel mit dem Bot intuitiver wird. Genau diesen neue Ablauf werde ich in diesem Spotlight beschreiben und auch zukünftig Tink spielen.


Tink wird als Melee-Ranged angegeben, was wie auch bei Gasket bedeutet, dass er sich zu Kampfbeginn auf ein beliebiges Gearloc-Startfeld platzieren kann und in Sachen Ziel immer einen angrenzenden Gegner (Melee) wählen muss. Seine Bot sind ebenso reine Nahkämpfer, können aber durchaus ein anderes Ziel anvisieren als Tink.



Backup Plan

Tinks Backup Plan ist voll gefüllt. Die jeweils rot markierten Fähigkeiten können nur von seinem Bot ausgelöst werden. Im Falle der 2 X Fähigkeit muss man halt eine von beiden auswählen. Dies ist auf der Spielmatte mit einem schwarzen und roten Punkt dargestellt.


1 X Bot Mod - Hiermit kann ein Bot in Reichweite (8 Felder um Tink herum) entweder um 1 HP geheilt werden oder aber Tink tauscht eins der Gadgets am Bot aus.

2 X Pull Start - Tink rebootet einen Bot in Reichweite, indem er ihn auf seine Start-Energie setzt.

2 X Hot Gasket - Der Bot verbrennt alle angrenzenden Einheiten mit 1 Schaden.

3 X Self-Destruct - Der Bot explodiert und wird erschöpft (Würfel), abei verursacht er an allen angrenzenden Einheiten 3 Schaden.

4 X Hammer Time - Entweder einem angrenzenden Baddie 3 True Damage verpassen oder halt einen Bot in Reichweite um 3 HP heilen.

5 X Spiderbot 3.0 - Man erhält Tinks besten Spiderbot-Würfel.

6 X Upgrade to Innate +1! - Schaltet einmalig Tinks Innate +1 Fähigkeit frei. (man dreht den Gearloc-Chip dazu auf die Stern-Seite)




Mechanist

Im Vergleich zu den anderen spielbaren Gearlocs hat Tink lediglich 2 Skills, welche ihn direkt betreffen. Diese befinden sich im Mechanist-Talentbaum. Diese Skills sind eher defensiver Natur und können Tink das Überleben sichern, sollte er gerade nicht auf einen Bot zurückgreifen können.


Small Profile - Je nach Ergebnis kann sich Tink entweder eine Runde lang verstecken. Alternativ kann es sich halt auch hinter einem anderen Gearloc oder seinem Bot verstecken.

Cog 'n' Spanner - Mit Werkzeug nach einem Baddie werfen, in der Hoffnung ihn zu betäuben.






Robotics

Im Robotics-Talentbaum finden sich zwei Arten von Würfel. Die beiden Bau-Würfel (Build 1.0 und 2.0) und die beiden Spiderbot-Würfel (1.0 und 2.0). Tink beginnt das Spiel mit den jeweiligen 1.0 Versionen beider Würfel.


Build 1.0 - Tinks initialer Bauwürfel. Mit ihm können 1-2 Gadgets aus dem Accesssorizer-Talentpfad erreicht werden.

Build 2.0 - Die bessere Version des 1.0 Bauwürfels. Mit ihm können 3-5 Gadgets aus dem Accesssorizer-Talentpfad erreicht werden.

Spiderbot 1.0 - Tinks initialer Spiderbot. Startet mit 1 Battery Power, hat 4 HP, kann 2 Gadgets nutzen und schlägt 1 Schaden.

Spiderbot 2.0 - Tinks besserer Spiderbot. Startet mit 2 Battery Power, hat 5 HP, kann 2 Gadgets nutzen und schlägt 2 Schaden.





Accessorizor

Hat Tink einem auf der Kampfmatte befindlichen Bot Gadgets im Accessorizer-Talentbaum mitgegeben, so können diese beim Würfelwurf mit geworfen werden, wobei jedes Gadget wie gewohnt 1 DEX kostet. Gadget-Würfel werden nicht wie gewohnt erschöpft, sondern zurück in die Prep Area gelegt - ist also ähnlich wie bei Gaskets Skill-Würfeln. Bereit um in Folgerunden wieder verwendet zu werden.


Air Horn - Verhindert alle Skills eines 1-5er Baddies für eine Runde.

Armor Planting - Quasi ein DEF-Würfel für den Bot.

Protect Mode - Wird zum Ziel der nächsten # Angriffe gegen den Gearloc mit diesem Würfel.

Prodder - Der Bot schiebt einen angrenzenden Baddie und macht dabei # Schaden.

Alternator - Damit lassen sich die Batterie und HP des Bot wieder aufladen.

Fifth Leg - Auf ein beliebiges freies Feld springen und das Ziel wechseln.

Firing Arm - # Schaden auf einen nicht angrenzenden Baddie feuern.

Senso-o-matic - Lässt den Bot zum Scanner werden, mit dem man außerhalb von Kämpfen quasi Scouten (Anschauen von Baddies in deren Stack) kann.






Consumables

Tink verfügt über 2 Consumable-Würfel. Der eine ist seine beste Spiderbot-Version (3.0), der andere lässt einen Bot HP heilen.


Spiderbot 3.0 - Tinks bester Spiderbot. Startet mit 3 Battery Power, hat 6 HP, kann 3 Gadgets nutzen und schlägt 2 Schaden.

Gizmo - Heilt den Bot um # HP.





Tink und seine Bots

Wichtig: Tinks Bots sind immun gegenüber folgenden Effekten: Poisen, Weaken, Bleed, Terrify, Stun und Fratigue.


Das folgende Flussdiagramm sollte den Zug von Tink gut einfangen:



Während der Kampfvorbereitung wird einer von Tink's verfügbaren Bau-Würfeln aus dem Robotics-Talentbaum gewürfelt und in Slot #6 platziert. Sollte er bereits beide Versionen (1.0 und 2.0) besitzen, so wird der nicht gewürfelte Bau-Würfel in Slot #15 platziert.



1) Start of Turn (Beginn des Zugs)

Zu Beginn seines Zuges darf Tink einen seiner vefügbaren Spiderbots (1.0, 2.0 oder 3.0) in die PrepArea (Bereich unterhalb seiner Attribute), sofern dort nicht bereits ein Bot platziert ist. Dies ist optional und muss nicht gemacht werden. Sofern man möchte, kann man die Battery Power des Bots in der PrepArea aufzuladen. Dazu wird der Bot-Würfel um 1 hochgezählt, was 1 DEX kostet.



Einschub - Bot mit Gadgets (Verstärkungen) versorgen

Ein Bot in der PrepArea kann mit Hilfe des Bau-Würfels mit Gadgets versorgt werden. Dazu kann der in Slot #6 platzierte Würfel beliebig oft während des Zuges gewürfelt und dessen Ergebnis gedreht werden, bis die Pfeile auf die passenden Gadgets verweisen. Jede Wurf mit dem Bau-Würfel kostet allerdings 1 DEX.

Ist man mit dem Ergebnis zufrieden, erschöpft man den Bau-Würfel und platziert die Gadgets neben dem Bot in der PrepArea. Im Anschluss daran kann man einen evtl. verbliebenen Bau-Würfel würfeln (kostet 1 DEX) und in Slot #6 platzieren. Was genau, welches Gadget macht, siehe Accessorizor weiter unten.




2) Move Gearloc (Gearloc bewegen)

Während dieser Phase kann man sich überlegen, ob man den Bot aus der PrepArea auf der Kampfmatte platziert, sofern nicht bereits ein Bot auf der Kampfmatte platziert ist. Dabei ist es egal, ob der Bot über Gadgets verfügt.
Wichtig: Sofern man dem Bot einige Gadgets mitgeben möchte, muss der Bau-Würfel vor dem Platzieren auf der Kampfmatte erschöpft werden. Ist der Bot erst einmal auf der Kampfmatte, ist es über diesen Weg nicht mehr möglich ihm Gadgets mitzugeben.


Tink und ein auf der Kampfmatte befindlicher Bot können sich bewegen. Alle bewegten Felder kosten jeweils 1 DEX, welche durch Tinks Dexterity-Wert begrenzt sind. Sollte sich der Bot bewegen, so kostet das 1 Battery Power des Bots (Bot-Würfel runterzählen).

Wichtig: Tink und seine Bots teilen sich mit ihm zusammen seinen Zug.

Das bedeutet, dass jegliche DEX-Kosten, die der Bot verursacht, den Dexterity-Wert von Tink nutzen. Sollte der Bot also Tinks Dexterity aufbrauchen, steht der kleine Kerl ganz schön dumm da. Daher ist ein hoher Dexterity-Wert bei Tink schon initial vorhanden, sollte aber durchaus noch einige Punkte gesteigert werden. Da sie sich einen Zug teilen, bedeutet das auch, dass jeglicher Schaden, der während Tinks Zugs an einem Baddie verursacht werden (egal aus welcher Quelle), zusammengerechnet wird. Dem zur Folge wirken die Baddie Fähigkeiten Thick Skin und Hardy gegen den komplett erhaltenen Schaden und werden nicht zwischen Tink und seinen Bots getrennt gewertet.


3) Determine Target (Ziel bestimmten)

Tinks Ziel ist immer ein angrenzender Gegner (Melee). Das Gleiche gilt für den Bot auf der Kampfmatte.


4) Select and Roll (Würfel wählen und würfeln)

Sofern man bereits einen Bot mit Gadgets auf der Kampfmatte hat, kann man auch die Accessorizor-Würfel des Bots wählen und würfeln, was pro Würfel die normalen 1 DEX kostet. Sollte man sich dafür entscheiden kostet das 1 Battery Power (Bot-Würfel runterzählen), sofern man dies in Phase 2 noch nicht getan hat.


5) Resolve the Roll (Würfel und BP ausführen)

In dieser Phase werden alle gewürfelten Würfel entsprechend abgehandelt, wobei verwendete Accessorizor-Würfel eines Bots nicht erschöpft werden. Sofern ein Bot auf der Kampfmatte platziert ist, kann dieser automatisch sein Ziel angreifen. Dies kostet 1 Battery Power (Bot-Würfel runterzählen), sofern man dies in Phase 2 oder 4 noch nicht getan hat.

Kommentare 7

  • So, habe den Artikel mal einem Update unterzogen.
    Da das Bot-Deployment in der neuen Version in Phase 2 stattfindet, wurde mir von CTG im Nachgang noch verraten, dass das Aufladen der Bot-Batterie ebenso nach oben (von Phase 4 nach 1) verschoben wurde. Somit geht die Option, einen Bot vor dem Deployment noch mit Energie zu versorgen, nicht verloren.
    Das ist nun im Ablaufdiagramm und Text entsprechend eingeabeitet.

  • Da steckt viel Arbeit drin. Sehr schön. Vielen Dank!!!

    Gefällt mir 1
    • Danke dir. Tink war tatsächlich eine Herausforderung, da es hier mit einfacher Würfelerklärung leider nicht getan ist.
      Die größte Hürde lag darin den Zug-Ablauf in ein schönes Flussdiagramm zu packen, da soetwas verständlicher ist als ne Menge Text.

    • Ich muss mir das Flußdiagramm nochmal in Ruhe ansehen. Vorher hatte ich eine englische Zusammenfassung (stichpunktartig) von bgg, das war auch schon eine große Hilfe.


      Als großer Diagramm / Mindmap-Fan freue ich mich aber schon auf den ersten inGame-Einsatz Deiner BlogInhalte. Vielleicht wird es dann ja auch laminiert und wandert dauerhaft zum Spiel. Daher nochmal: Super, danke, großes Kino!

      Gefällt mir 1
    • Evtl. komme ich auch mal bei einer TTS-Runde dazu. Habe den bisher nur einmal für Klong! genutzt und fand den irgendwie... mmh... sperrig? Nicht so intuitiv. Bin aber auch „App-verwöhnt“ von vielen Brettspielen auf dem iPad.

      Gefällt mir 1
    • Meld dich gern, wenn du per TTS mal ne Runde spielen willst. Komme gern dazu, sofern Zeit da ist.

      Gefällt mir 1
    • Sehr gern. Der Juli sollte etwas entspannter werden als der Juni... *fingers crossed*

      Gefällt mir 1