SPIEL 2019: Montagsexemplare und Reklamationen

  • Die Neuanschaffungen der SPIEL 2019 sind längst ausgepöppelt und sortiert und ins Regal gestellt. Bleibt die Frage, wie es um die Qualität der Spielmaterialen dieses Jahr aussieht? Fehldrucke? Verstanzungen? Fehlende Komponenten? Komplette Montagsmurks-Exemplare? Wie sieht es bei Euch aus? Gibt es einen Trend?


    Ich selbst habe auf der SPIEL 2019 rund 12 Spiele gekauft. Etliches davon kleinere Sachen oder Erweiterungen. Bisher habe ich ein kleines Qualitätsproblem und einen Totalausfall gehabt. Der Rest war in Ordnung, soweit ich das bisher ohne gespielte Partie beurteilen kann.


    Bei Cloudspire war der Plastikdeckel der Landschaftsteile so in sich verzogen, dass der schlicht nicht passen wollte. Vor Ort umgetauscht und gut ist.


    Bei Takayama von Dustlab habe ich voll in die Qualitätsgrütze gegriffen. Vor Ort auf der Messe war das handbearbeitete Holz des Geschicklichkeitspiels wirklich gut verarbeitet. Schön glatt geschmiergelt, gerade Kanten, fliessende Formen. Auch deshalb gekauft, weil es sich haptisch gut anfühlte. Tja, mein Exemplar, das ich leider erst am Sonntag gekauft und erst nach der Messe ausgepackt habe, sieht da leider total anders aus. Das Spiel ist aus einem Holzstück ausgesägt, damit die einzelnen Holzteile zueinander passen. Gut so. Nur war da dann wohl das Sägeblatt stumpf und die Nachbearbeitung wurde schlicht übersprungen. In Folge ausgefranste Kanten, kantige Stufen anstatt gerade Schnitte, Holzsplitter und Macken. Die Tage reklamiert, mal sehen, was das wird. Weil eigentlich geht nur ein Totalausstauch oder Kaufpreiserstattung. Schade. Demnächst solche Kleinstverlagspiele aus dem Ausland lieber wieder direkt auf der Messe auspacken oder nicht am Sonntag kaufen.


    Und, wie sieht es bei Euch aus?

    Einmal editiert, zuletzt von ravn ()

  • ANZEIGE
  • Bisher alles im Rahmen.

    Ein Fehldruck bei #6Castles, der aber vom Autor sofort erwähnt wurde und auch in den Regeln klar wird. Und in einem Spiel, welches ich geschenkt bekommen habe vom Autoren fehlen 2-3 nicht essentielle Komponenten. Ich habe ihn drauf hingewiesen und hoffe dass vor der Kickstarter Auslieferung nochmal nachgeschaut wird :)

  • Hast du mal überlegt, deine Spiele von jemand anderem kaufen zu lassen?

    Das hilft nichts, Murphy kennt ravns Karma ... :D

    André Zottmann (geb. Bronswijk)
    Thygra Spiele
    (u. a. für Pegasus Spiele tätig)

    Ich gebe hier generell immer meine eigene, ganz persönliche Meinung von mir.

  • NOCH sieht alles perfekt aus, aber drei sind noch foliert. Also den Tag mal nicht vor dem Abend loben, wobei die noch eingeschweißten von PD, Feuerland und Frosted sind, also SELBST WENN da irgendwas komplett Grütze sein sollte mach ich mir keine Sorgen.

    12M12S (Start: November 2019): 11/19: Glen More II; 12/19 Carpe Diem -

    Geplant: 02/20: Caylus 1303; 03/20: Wasserkraft; 04/20: Parks; 05/20: Siderische Konfluenz; 06/20: Everdell; 07/20: Tapestry; 8/20 Aeons End

  • Bei mir waren bei dem französischen draftosaurus von ankama ein 13. t rex dabei


    was jetzt ja eher von Vorteil bzw als Ersatzteil dient 😁 aber trotzdem abweichend zur Packung

  • ANZEIGE
  • Bei Rolled West sind Plättchen dabei, die in der Anleitung und beim Inhalt nicht erwähnt werden, zählt das auch? :D


    Bei ECOS ist der Druckfehler auf der Punkteleiste, der mich aber nicht interessiert und ansonsten sind die ersten 20 Spiele ohne Mängel oder Fehlbestand ausgepöppelt und gestestet worden :)

  • Die gelben Basen bei Era: Das Mittelalter sind ja bereits in allen US-Rezensionen sehr negativ weggekommen (die Farbe ist ätzend und fast identisch mit einer Gebäudefarbe, und ohne die auf den Karton geklebten Sticker kann man wirklich nichts darauf lesen). Ich wusste also eigentlich auf was ich mich einlasse, aber beim Auspacken waren dann noch zusätzlich fast alle Gebäude total verbogen. Das kriegt man mit warmem Wasser und Geduld wieder hin, aber bei dem Preis hab ich schon den Eindruck einer Montagsproduktion. Bin gespannt ob das ehrgeizige Projekt (zwei Erweiterungen sollen ja bereits fertig in der Schublade liegen) diese Startschwierigkeiten überlebt, auf BGG redet jedenfalls kaum noch über das Spiel, was schade ist, denn spielerisch ist das schon eine tolle Weiterentwicklung der "Bronzezeit/Eisenzeit".

    Einmal editiert, zuletzt von Graboid ()

  • Bei Rolled West sind Plättchen dabei, die in der Anleitung und beim Inhalt nicht erwähnt werden, zählt das auch? :D

    Dafür steht eine Kurzanleitung, die aber nicht aussagt, wann sie greift, auf dem Stanzbogen. Der ist dafür Megadick und darf nun eigentlich nicht weggeworfen werden. Wir werden diese Teile analog zu Gold West einsetzen und die immer beim Siedeln aufdecken....

  • Bei mir war es Maracaibo. Da hat ein komplettes Kartendeck gefehlt. Aber game‘s up hat einen mega Service bewiesen und unkompliziert ersetzt. Mein Arbeitskollege hat beim Sleeven desselben Spiel eine Karte geklickt. Kostenfreier Ersatz. Also daher an dieser Stelle Hut ab für das Ein-Mann-Unternehmen.


    Ansonsten war dieses Mal alles in Ordnung. Das einzige, was mir in den letzten beiden Jahren immer wieder sauer aufstößt, ist der grenzwertige Versatz beim Stanzen.


    Aber egal bei welchem Verlag ist Probleme hatte, überall wurde unproblematisch und immer freundlich ersetzt.

  • Zu früh gefreut, bei Dominion Renaissance fehlt der Streifen, auf dem die Kartennamen für die Sortierung stehen :D


    Annabelle78 danke für den Hinweis! Der ist schon im Müll, könntest du mir ein Foto davon schicken?

  • ANZEIGE
  • Bei Maracaibo fehlen alle Holzteile, bis auf die Figuren und kleinen Scheiben. Ralph von Games up hat sich auf unsere Mail sofort gemeldet und Ersatz angekündigt.


    Tippfehler, fehlende Sonderzeichen und Übersetzungen in der Everdellanleitung und auf den Karten....


    Gleiches gilt für Ecos… aber das wurde ja in anderen Threads schon erwähnt.


    Bei 30 Spielen im Loot eher wenig Ausfälle :thumbup:;)

  • Ich hatte bislang nur folgende 2 Ausnahmen:


    • Bei Efemeris fehletn mir die beiden grünen Playerboards (konnte ich auf der Messe gleich monieren und haben sie mir 2 "neue" gegeben)
    • Bei Quodd Heroes fehlte ein Playerboard (war ebenso kein Problem da direkt auf der Messe Ersatz zu bekommen)


    ...ansonsten hatte ich bislang bei den Sachen, die ich gegengecheckt habe, Glück.....aber da muss ich auch noch einiges durchforsten....mal schauen, ob da noch Ausfälle hinzu kommen.

  • Bei ECOS ist der Druckfehler auf der Punkteleiste

    Der Fehler scheint durchgängig alle Exemplare zu betreffen. Wen es stört dreht die Punkteleiste einfach um. :S

    ...und das scheint auch die englische Ausgabe zu betreffen, zumindest taucht die fehlerhafte Leiste in der englischen Spielregel auf ;)

  • In der Anleitung zu Amul hatte ich zwei Seiten auf Italienisch drin. Das restliche Spielmaterial war aber zum Glück OK und neue Anleitung von Pegasus kam heute an :thumbup:


    Bei Fuji Koro fehlen ein paar Marker wegen Misprint. Das wurde mir aber beim Kauf direkt gesagt und ich konnte mich auf eine Liste für die Nachlieferung eintragen per Supportmail.

  • Bei mir ist nur eine kleine Sache was eher nervt als Probleme macht. In Faultier von 3F ist bei eine der multiple braune Tier Würfel halb so dick als alle anderen von alle Tiere und Farben.

  • Bei Fuji Koro fehlen ein paar Marker wegen Misprint. Das wurde mir aber beim Kauf direkt gesagt und ich konnte mich auf eine Liste für die Nachlieferung eintragen per Supportmail.

    Waren das die Drachenmarker? Die suche ich bisweilen in meiner Retailversion auch vergebens.


    Obwohl mir deren Sinn auch aus der Anleitung nicht klar wird.

  • ANZEIGE
  • ANZEIGE
  • Menschen machen Fehler; Kontrollen machen das Produkt teurer...

    ich finde die Produkte sind so teuer, dass auch Qualitätskontrollen

    drin sein müssten !

    Aber ja, Fehler können passieren... und bei unserem Hobby wird ja auch recht einfach und zuverlässig an Lösungen gearbeitet.

  • ich finde die Produkte sind so teuer, dass auch Qualitätskontrollen

    drin sein müssten !

    100% Kontrollen und nur durch die kannst Du Fehler ausschließen, sind einfach nicht darstellbar. Für voll automatische Kontrollen(die einzig bazhlbare Alternative) sind die Stückzahlen einfach viel zu gering

    Ich gebe hier, auch wenn ich es im Text nicht explizit erwähne, immer meine persönliche Meinung wieder.

  • ich finde die Produkte sind so teuer, dass auch Qualitätskontrollen

    drin sein müssten !

    100% Kontrollen und nur durch die kannst Du Fehler ausschließen, sind einfach nicht darstellbar. Für voll automatische Kontrollen(die einzig bazhlbare Alternative) sind die Stückzahlen einfach viel zu gering

    Ich meine hier keine 100% Kontrollen...aber es gibt genug Produktionen bei denen man davon ausgehen könnte, sie hätte noch nicht einmal ein Erstmuster Begutachtung erlebt...

  • Um das Thema für mich positiv abzuschliessen: Ich habe kostenfreien Ersatz für Takayama von Dustlab bekommen.


    Vorab geprüfte Bausteine, die wirklich dem entsprechen, was ich auch auf der SPIEL angespielt und weshalb ich das Spiel auch gekauft habe. Dazu noch eine Nachfrage per E-Mail, ob mit der Ersatzlieferung alles in Ordnung ist. Für mich ja und genau deshalb kann ich auch Takayama empfehlen. Nur öffnet vorab die Schachtel, weil bei Holzmaterial kann immer etwas sein und bei einem Bauspiel, bei dem es auf Genauigkeit ankommt, wäre eine unsaubere Verarbeitung unschön. Erspart Euch und dem Kleinstverlag den Austausch.

  • ANZEIGE